Profil für Rottifriend > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Rottifriend
Top-Rezensenten Rang: 76.764
Hilfreiche Bewertungen: 87

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Rottifriend

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3
pixel
Puppenspiele: Thriller (Christian Beyer-Reihe, Band 25956)
Puppenspiele: Thriller (Christian Beyer-Reihe, Band 25956)
von Marina Heib
  Taschenbuch

5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Marina Heib muss man sich merken!, 16. Dezember 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
"Puppenspiele" ist mein erstes Buch von Marina Heib und bestimmt nicht mein letztes.Ich habe abends darin gelesen, bis ich vor Müdigkeit nicht mehr konnte.
Spannung pur von der ersten bis zur letzten Seite.
Die Autorin gibt direkt Vollgas.
Zum Inhalt: Eine zukünftige Vorstandsvorsitzende eines Kosmetikkonzerns wird erpresst, leider war sie ein Opfer ihrer Eitelkeit.Dann erhält das Wachsfigurenkabinett Madame Taussaud`s in Berlin eine Holzkiste, derren Inhalt als Spende deklariert ist. Die "Spende" entpuppt sich als Leiche, konserviert, rasiert und weiß gepudert. Dazu kommt noch, das deren Herz entfernt wurde, und an dieser Stelle nur eine wulstige Narbe ist.
Ganz besonders grauenhaft ist jedoch, dass die Leiche als Figur mit Stöcken drappiert ist.
Bei den Mordermittlungen stellt sich heraus, das es vor Monaten in München schon mal so einen Fall gab, nur war die "Spende" eine Sendung mit einer Frauenleiche an die Freakshow von Zirkus Krone.
Den Ermittlern wird schnell klar, dass es sich um einen Serientäter handeln muss, raffiniert und gerissen...
Der Wettlauf gegen die Zeit beginnt, denn es könnte schon bald ein neues Opfer geben....!

Marina Heibs "Ermittlungsteam" in diesem Krimi ist absolut glaubwürdig. Sie erspart uns Alkoholiker, einsame Wölfe und Rambos als Ermittler und verschont uns auch mit Ausschweifungen über deren Privatleben.
Interessant finde ich auch, wie Frau Heib in ihrem Buch mit den Eitelkeiten der Menschen spielt.
Fazit: Ein sehr gelungener Krimi!
Ich werde mir jetzt auf jeden Fall noch andere Bücher von Frau Heib bestellen.


Vatermord: Ein neuer Fall für Carol Jordan und Tony Hill (Knaur TB)
Vatermord: Ein neuer Fall für Carol Jordan und Tony Hill (Knaur TB)
von Val McDermid
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Could have done better!, 22. November 2010
"Roaring Ferrari" wird Val McDermid auch genannt. Zu Recht, wenn man ihre bisherigen Bücher gelesen hat.
Ob sie allerdings mit dem Buch "Vatermord" an ihre Erfolge anknüpfen kann, ist fraglich.
Zum Inhalt:
John Brandon, der bisherige Vorgesetzte von Carol Jordan wird in den Ruhestand versetzt.
Sein Nachfolger James Blakes will die Abteilung effektiver und vor allem wirtschaftlicher gestalten.
Dies trifft als einer der ersten Dr. Tony Hill....!
Währendessen treibt ein Serienmörder sein Unwesen. Er lockt seine jugendlichen Opfer im Internet an, trifft sich mit ihnen, tötet und verstümmelt sie dann. Die Ermittlungen gestalten sich als schwierig, auch weil Dr. Hill fehlt und stattdessen ein junger Profiler aus den eigenen Reihen mithelfen soll, den Täter dingfest zu machen.
Währendessen ist Dr. Hill mit seinem Privatleben beschäftigt. Er will seine Familiengeschichte klären und stößt dabei auf unglaubliche Fakten....

Erst gegen Ende kommt Tempo in die Geschichte, ein Spannungsbogen fehlt meiner Meinung nach ganz.
Trotzdem drei Sterne, denn Carol Jordan und Dr. Tony Hill sind ein unschlagbares Duo.

Unterm Strich bleibt, dass Val McDermid viel bessere Bücher schreiben kann als "Vatermord".


Zerbrechlich: Roman
Zerbrechlich: Roman
von Jodi Picoult
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,99

9 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Schade ums Geld!, 13. Oktober 2010
Rezension bezieht sich auf: Zerbrechlich: Roman (Gebundene Ausgabe)
Als Jodi Picoult Fan habe ich mich natürlich auf ihr neues Buch gefreut und bin auf ganzer Linie enttäuscht gewesen.
Es ist mir ein Rätsel wie man so ein Thema wie "Glasknochenkrankheit" so abhandeln kann.
Ich habe mich im wahrsten Sinne des Wortes durch das Buch "gemurkst".
Was mir auf jeden Fall missfiel war, das die eigene Freundin die behandelnde Frauenärztin war und die Anwältin Marin noch ihre eigene biologische Mutter suchte. Diese Abschweifung habe ich sowieso nicht verstanden.
Ein weiteres Rätsel waren mir die abgesruckten Backrezepte. Sicherlich war die Mutter des erkrankten Kindes früher Konditorin, und die Rezepte sollten wohl irgendwelche Metapher sein.Dabei haben sie nur Seiten gefüllt.
Nachdem ich das Vorgängerbuch "Zeit der Gespenster" schon nicht so stark fand, werde ich jetzt eine Pause von Jodi Picoult einlegen.
Fazit: Das Buch kann ich wirklich nicht empfehlen.Es ist weder informativ noch unterhaltsam. Schade ums Geld!


Robert Enke: Ein allzu kurzes Leben
Robert Enke: Ein allzu kurzes Leben
von Ronald Reng
  Gebundene Ausgabe

7 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sachlich und doch sehr einfühlsam!, 13. Oktober 2010
Dieses Buch beschreibt sachlich und doch ohne Schuldzuweisungen das wirklich kurze Leben des Robert Enke, der sich in einer Depression das Leben nahm.
Robert Enke war erkrankt an einer heimtückischen Krankheit, die ohne Rücksicht auf Status, Geschlecht oder Alter jeden treffen kann. Trotz allem ist es verpönt in der Öffentlichkeit darüber zu sprechen!
Sicherlich hat er in seiner Frau Teresa und seinem Freund Jörg grosse Hilfen gehabt, aber letztendlich waren auch die eigene Frau und der Freund gegen diese Krankheit machtlos.
Am meisten erschüttert hat mich neben der Tatsache seines Suizides der Fakt, dass er sich nicht hat in eine Klinik einweisen lassen, weil er Angst hatte, dies würde in die Öffentlichkeit geraten.
Da stellt sich mir die Frage, ob Robert Enke noch leben könnte, wenn er sich nicht hätte wie ein Verbrecher zum Arzt schleichen müssen und Antidepressiva bei ihm gut eingestellt gewesen wären?
Hoffentlich kann seine Frau Teresa irgendwie weiterleben.
Ein wirklich sehr aufrüttelndes und mutiges Buch!
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 25, 2010 12:03 PM MEST


Drei starke Frauen
Drei starke Frauen
von Marie NDiaye
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 22,90

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Drei starke Frauen = Ein starkes Buch!, 27. September 2010
Rezension bezieht sich auf: Drei starke Frauen (Gebundene Ausgabe)
Dieses Buch finde ich sehr lesens- und empfehlenswert.
Obwohl in ihrem ganz eigenen, vielleicht etwas aussergewöhnlichem, aber anspruchsvollem Stil geschrieben, hat mich die Schriftstellerin mit den Geschichten um drei Frauen überzeugt.
Die erste Frau, eine erfolgreiche Juristin in Frankreich wird von ihrem dominanten Vater nach Afrika zitiert, und obwohl dieser Mann sie in der Kindheit verlassen hat, geht sie dorthin und mutiert in dessen Haus wieder zu dem kleinen unsicheren Mädchen, dass sie einst war. Der Vater will, dass sie ihren Bruder verteidigt, der wegen Mordes im Gefängnis sitzt....
Die Geschichte der zweiten Frau wird interessanterweise aus der Perspektive des Ehemannes erzählt.
Er, ein smarter Franzose verliebte sich in eine stolze Afrikanerin und beide leben in Afrika bis etwas passiert und er seine Frau mit falschen Versprechungen nach Frankreich lockt, wo sie nun dahinlebt....
Die Geschichte der dritten Frau ist für mich persönlich die stärkste.
Eine Afrikanerin wird nach dem Tod ihres Ehemannes aus dem Haus der Schwiegereltern nach Europa geschickt. Doch die Flucht endet in einem maroden Boot, von woaus sie ins Wasser springt und sich schwer verletzt. Es folgt ein Abgleiten in Flüchtlingslager, Prostitution und Elend.
Dann wagt sie einen neuen Versuch, der allerdings dramatisch endet.

Ein aussergewöhnliches Buch, das zum Nachdenken anregt und sich auch als Geschenk für Freunde/Freundinnen eignet und meiner Meinung nach zu Recht einen hohe Auszeichnung in Frankreich erhalten hat.


Weil sie sich liebten: Roman
Weil sie sich liebten: Roman
von Anita Shreve
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,95

17 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wieder ein Volltreffer von A.Shreve, 17. September 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Da ich die deutsche Fassung nicht abwarten konnte, habe ich 2009 die englische Fassung dieses Buches zuerst gelesen.
Deshalb ist es mir unbegreiflich, wie der/die Übersetzer auf den Titel "Weil sie sich liebten" kommen konnte(n).
Der englische Titel lautet "Testimony" was ja aus den amerikanischen Englisch soviel heisst wie (Zeugen)Aussage.
Der deutsche Titel wird dem Buch in keiner Weise gerecht. Sicherlich geht es auch um Liebe aber nicht explizit.
A.Shreve beschreibt, wie immer in ihrem ganz eigenen Stil, wie ein Alkoholexzess von drei Jugendlichen in einer Privatschule eskaliert und dabei eine minderjährige Schülerin missbraucht wird.
Und das schlimmste ist, dass diese Orgie noch von jemandem gefilmt und dieser Film noch verbreitet wird.
Der Direktor der Schule ist im Zugzwang und die Geschehnisse dieser Nacht verändern nicht nur sein Leben sondern das Leben aller an dem Exzess Beteiligten und deren Angehörige für immer. Einer wird von dem Skandal sogar in den Tod getrieben.
Eine sehr gute, mit tollen und glaubwürdig beschriebenen Charakteren, bei der nicht nur die Fans von A.Shreve auf ihre Kosten kommen werden, sondern alle die, die einen guten Roman zu schätzen wissen.


Das Böse in uns: Smoky Barretts 3. Fall
Das Böse in uns: Smoky Barretts 3. Fall
von Cody McFadyen
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

5.0 von 5 Sternen Hart, härter, Cody McFadyen, 14. September 2010
WOW!
Genau das habe ich gedacht, als ich das Buch ausgelesen hatte.
Es scheint, als würde C.McFadyen in seinen Büchern seine dunkelsten und geheimsten Fantasien herauslassen und damit die Grenzen seiner Leser ausloten. Sogar ich habe drei Seiten überschlagen, als nämlich Tiere geschändet wurden.
Ansonsten ist das Buch ein knallharter Thriller, eine Mischung aus Gewalt, Sex und den schlimmsten Greultaten, die man sich wahrscheinlich noch nie vorgestellt hat.
Dagegen schreiben Karen Slaughter und Val McDermid Kinderbücher.
Aber das alles wird kompensiert durch die symphatische Serienkillerjägerin Smoky Barret und ihrem Team von Freaks, von denen jeder seine persönliche Hölle hinterherschleppt wie ein Hund die Kette.
Fans von harten Thrillern kommen hier definitiv auf ihre Kosten. Eine Frage habe ich mir aber schon gestellt. Was kann da noch von McFadyen als Steigerung in seinem nächsten Buch bzw.seinen nächsten Büchern kommen?


Schneewittchen muss sterben: Der vierte Fall für Bodenstein und Kirchhoff (Ein Bodenstein-Kirchhoff-Krimi, Band 4)
Schneewittchen muss sterben: Der vierte Fall für Bodenstein und Kirchhoff (Ein Bodenstein-Kirchhoff-Krimi, Band 4)
von Nele Neuhaus
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,95

5 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Bestenfalls Hausmannskost!, 25. August 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nach Schweden-,Island-,Eifel- und sonstigen Krimis jetzt ein Taunuskrimi habe ich mir gedacht.
Na gut.
Zentrale Themen dieses Buches sind Sippenhaft und Dorfgemeinschaft in einem kleinen Kaff im Taunus.
Ein verurteilter zweifacher Mädchenmörder kommt nach der Verbüssung seiner Strafe in sein Heimatdorf zurück.
Dort muss er feststellen, dass seine Eltern während seiner Haftzeit aus der Dorfgemeinschaft ausgestossen wurden und von den übrigen Dorfbewohnern tyrannisiert wurden.
Plötzlich nach all den Jahren gibt es auf einmal nachträglich Zweifel an seiner Schuld und damit kommt ein Stein ins Rollen, der besser daliegen geblieben wäre wo er war...!
Der Schreibstil von Nele Neuhaus hat mich stark an Andreas Franz erinnert.
Nichtsdestotrotz liefert das Buch solide unterhaltung, ist aber kein Krimi, der einen vom "Hocker wirft".
Für mich bestenfalls Hausmannskost.


Niemand, den du kennst: Roman
Niemand, den du kennst: Roman
von Michelle Richmond
  Taschenbuch

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ging so!, 16. August 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Niemand, den du kennst: Roman (Taschenbuch)
Als Kracher würde ich das Buch nicht bezeichnen. Die Geschichte an sich ist nicht schlecht:
Die ältere Schwester von Ellie wird tot im Wald aufgefunden.Die ältere Schwester Lila war eine mathematische Naturbegabung. Nun will Elli wissen, was wirklich geschah. War es ein Unfall oder Mord?
Leider zieht sich das Buch teilweise in die Länge, die Spannung hält sich auch in Grenzen.
Vor allem wird viel über Mathematik philosophiert, nicht gerade mein Lieblingsthema.
UND: Wer das Buch "Ein einziger Blick" von Michelle Richmond gelesen hat wird, so wie ich, von diesem Buch enttäuscht sein.
Mein Fazit: Würde ich nicht unbedingt empfehlen!


Schuld: Stories
Schuld: Stories
von Ferdinand von Schirach
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 17,95

2 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bitte mehr davon!, 16. August 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Schuld: Stories (Gebundene Ausgabe)
Über dieses Buch kann man nur eine einzige negative Sache sagen: Wie alle guten Bücher ist es leider viel zu kurz.
Von Schirach schreibt in seinem ganz eigenen Stil ohne Schnörkel und Poesie Geschichten über Schuld, basierenden auf Erlebnissen während seiner Tätigkeit als Strafverteidiger.
Die Geschichten sind teils spannend, teils regen sie zum nachdenken an.Niemals sind sie jedoch langweilig.
Mir gefällt die Art wie Herr von Schirach schreibt, deshalb kann ich dieses Buch wärmstens empfehlen.


Seite: 1 | 2 | 3