Profil für wir2beide.com > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von wir2beide.com
Top-Rezensenten Rang: 1.724.766
Hilfreiche Bewertungen: 6

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
wir2beide.com

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Der Weihnachtshund: Roman
Der Weihnachtshund: Roman
von Daniel Glattauer
  Taschenbuch
Preis: EUR 7,95

4.0 von 5 Sternen Eine Weihnachtsgeschichte mal ganz anders, 5. Februar 2011
Rezension bezieht sich auf: Der Weihnachtshund: Roman (Taschenbuch)
Im "Weihnachtshund" wird die Geschichte von Max und Kurt erzählt. Kurt ist ein Hund, der bemüht is den lieben langen Tag einfach mal nichts zu tun. Er ist Max` Fehlinvestition. Max, der ein großes Problem mit sich hat und dadurch ungewollter Single ist, will Weihnachten auf den Malediven verbringen, aber leider hat er Kurt. Da kommt Katrin ins Spiel, die eine große Enttäuschung für ihre Eltern ist, denn sie wird an Heiligabend 30 und ist noch nicht verheiratet. Eine Katastrophe. Katrin will ebenfalls vor Weihnachten fliehen, aber vor allem vor ihren Eltern und entschließt sich Kurt aufzunehmen.

Eine wirklich heitere Geschichte, die all das, was dem ein oder anderen an Weihnachten mißfällt, aufgreift und von den beiden Hauptcharakteren bewältigt wird. Das Buch liest sich schnell, es ist in 24 Kapitel unterteilt und ist quasi an Heiligabend gelesen und lässt den Leser ungewollt schmunzeln. Die Szenen sind nich auf Komik ausgelegt, aber durch ihre Realität und unsere eigenen Erfahrungen fühlen wir mit und müssen einfach Schmunzeln :)


Das Vermächtnis der Wanderhure (Knaur TB)
Das Vermächtnis der Wanderhure (Knaur TB)
von Iny Lorentz
  Taschenbuch
Preis: EUR 10,99

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen spannende Fortsetzung, 24. Januar 2011
Marie ist ein zweites Mal schwanger und besucht, kurz vor ihrer Niederkunft, ihre beste Freunde Hildegard. Die Reise dauer jedoch ca.2 Monate. Auf ihrem Rückweg wird sie von ihrer Feindin Hulda entführt, die ebenfalls schwanger ist und einen Jungen erwartet, denn nur dieser kann den Besitz in ihrer Familie halten. Hulda schenkt jedoch einem Mädchen das Leben, zwei Monate später Marie einem Jungen. Hulda nimmt sich dem Jungen an und gibt diesen als den ihren aus, Marie und Huldas Tochter hingegen lässt sie als Sklaven nach Russland verschleppen...

Doch Marie gibt so schnell nicht auf und ihr gelingt nach etlichen Monaten der Weg in Richtung Heimat, Michel jedoch wurde in der Zwischenzeit erneut verheiratet...

Wiedereinmal ein spannendes Buch im deutschen Mittelalter. Langsam jedoch zweifel ich an die nicht enden wollenden glücklichen Schicksalsschläge, die Marie auf ihrem Weg begleiten. Davon einmal abgesehen, ein tolles Buch und wie immer ein tolles Happy End.

Lorentz liest sich schnell und leicht, wobei sie jedoch auch brutale Szenen nicht verschönt oder abstumpft! Was die ganze Geschichte für mich noch lebendiger erscheinen lässt.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 26, 2011 8:16 AM MEST


Die Kastellanin. Roman
Die Kastellanin. Roman
von Iny Lorentz
  Taschenbuch
Preis: EUR 10,99

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannende Fortsetzung, 4. Januar 2011
Rezension bezieht sich auf: Die Kastellanin. Roman (Taschenbuch)
Voller Spannung konnte ich es kaum erwarten den zweiten Teil der Wanderhure, "Die Kastellanin" zu lesen und wurde auch nich enttäuscht.

Marie lebt zehn Jahre glücklich mit Michel zusammen, jedoch kinderlos. Als er zum Krieg berufen wird, zieht er los. Während einer verzweifelten Schlacht kann er das Leben vom Kaiser des Heiligen Reiches Deutscher Nationen und König von Böhmen (ich hoffe ich habe das jetz richtig wiedergegeben) retten und wird zum Reichsritter ernannt, sehr zum Neid seines Wiedersachers, der ihn bei der erst besten Gelegenheit schwer verwundet vom Feind auf dem Schlachtfeld zurücklässt und für tot erklärt.

Marie wiederum, die ja nun eine reiche Witwe is, soll so schnell wie möglich erneut verheiratet werden. Ihre Tochter, die neun Monate nach dem Michel in den Krieg zog, geboren wird, soll von der Mutter getrennt und "adelig" erzogen werden.

Marie kann sich ihrem Schicksal nich so leicht ergeben, glaubt sie doch fest daran, dass Michel noch lebt (sie träumt von ihm und kann in ihren Träumen schemenhaft Michels neue Umgebung/Zuhause erkennen). So schließt sie sich als Marketenderin einem Tross an, der Richtung Böhmen zieht und will herausfinden, wo sich ihr geliebter Gemahl befindet.

Mal abgesehen von diesem Träumen, die Marie zeigen, dass es Michel gut geht und schemenhaft seine Umgebung preisgeben, fand ich auch diesen Band sehr spannend geschrieben. Wie damals schaffte ich es nich, dass Buch aus den Händen zu legen. Marie schafft es trotz diverser Schwierigkeiten und Greueltaten ihr Ziel zu erreichen. Manchmal war mir das schon eine Spur zuviel des Glücks, aber ich liebe nun mal Bücher mit Happy End, daher habe ich gerne darüber hinweggesehen, dass sich beinah jede Schicksalswendung zu ihrem Glück entwickelte...

Derzeit lese ich den dritten Teil "Das Vermächtnis der Wanderhure". Allerdings habe ich noch immer nich verstanden, warum dieser Band "Die Kastellanin" hieß...


Die Wanderhure
Die Wanderhure
von Iny Lorentz
  Taschenbuch
Preis: EUR 10,99

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Packendes Buch, 1. Januar 2011
Rezension bezieht sich auf: Die Wanderhure (Taschenbuch)
Vor ein paar Wochen lief bei Sat 1 "Die Wanderhure". Ich fand den Film ganz gut, vermutete aber, dass man deutlich mehr aus dem Buch holen hätte können.

Marie Schärer ist Konstanzer Bürgerin, Tochter eines wohlhabendenen Tuchhändlers und wird von ihrem Vater an einen geachteten Mann verheiratet. Doch in der Nacht vor der Hochzeit wird sie in Gefangenschaft genommen und der Hurerei angeklagt, zu diesem Zeitpunkt ist sie jedoch noch jüngfräulich! Im Gefängnis wird sie von mehreren Männern brutal vergewaltigt, vor Gericht durch deren Aussage zur Hure verurteilt und schwer verletzt aus der Stadt gejagt. Es beginnen die schwersten fünf Jahre ihres Lebens, in denen sie, um zu überleben, zu dem wird, dessen sie verurteilt wurde.

Trotz schwerer, scheinbar unüberwindbarer Hindernisse und einiger brutaler Ereignisse, gelangt sie nach Konstanz zurück und will sich Rächen, aber vor allem Gerechtigkeit...

Ein spannendes und packendes Buch, das ich kaum aus den Händen legen konnte. Obwohl mir die Geschichte von marie bereits bekannt war, musste ich Seite um Seite lesen. Vieles im Film wurde verdreht, weh gelassen, umgeschrieben. Schade, denn das Buch ist wirklich sehr sehr gut. Spannungsreich bis zur letzten Seite. Vielleicht ist dem Leser das Ende von Marie schnell gedacht, dennoch kann man das Buch nicht aus den Händen legen!

Derzeit lese ich den zweiten Teil: "Die Kastellanin"!


Dances with Wolves
Dances with Wolves
von Michael Blake
  Taschenbuch
Preis: EUR 5,80

5.0 von 5 Sternen Wunderschönes Buch, 8. Dezember 2010
Rezension bezieht sich auf: Dances with Wolves (Taschenbuch)
Lieutenant John Dunbar wird auf eigenen Wunsch an einen (sehr weit außengelegenen) Außenposten versetzt und schließt nach kurzer Zeit Bekanntschaft mit den Comanches, indem er das Leben einer Comanche-Frau rettet. Mehr und mehr wird er in den Bann dieses Volkes gezogen. Zunächst noch mißtrauig begutachtet, wird er aber schnell ein Mitglied des Stammes und erlernt schnell deren Sprache und Lebensweise durch eben jene Frau, dessen Name "Stands With A Fist" ist. Nach einiger Zeit muss er sich eingestehen, das er mehr Comanche im Herzen als Weißer ist und beschließt ganz bei ihnen zu bleiben. In "Stands With A Fist" hat er seinen Seelenpartner kennen und lieben gelernt und darf sie schließlich heiraten. Gerade als es scheint, dass sein von ihm gewähltes Leben perfekt scheint, bahnen sich Soldaten der US-Army einen Weg durch die Prärie...

Ein wirklich packendes Buch und das obwohl ich den Film schon einige Male gesehen habe! Das Buch ist in kleinen überschaubaren Chaptern unterteilt und so durchfliegt man es quasi. Die Vokabeln sind leicht verständlich, aber schaffen lebhafte Szenen. Und dem aufmerksamen Leser wird nicht entgangen sein, dass es ein paar Szenen gibt, die nicht verfilmt wurden und einige Filmszenen stark vom Buch abweichen.


Abandoned
Abandoned
von Cody Mcfadyen
  Taschenbuch
Preis: EUR 11,01

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannender und packender Thriller!!, 5. November 2010
Rezension bezieht sich auf: Abandoned (Taschenbuch)
Auf der Hochzeitsfeier von Callie (Teammitglied) fährt ein Lieferwagen vor und schmeißt eine nackte, kahl rasierte Frau heraus, die schreit bis sie nicht mehr kann und bewusstlos wird. Bei den nun eingeleiteten Ermittlungen stellt sich heraus, dass diese Frau seit sieben Jahren (!) vermisst wird und bereits von ihrem Ehemann für tot erklärt wurde. Die Ermittlungen bringen jedoch weitere Meldungen Vermisster zu Tage. Es beginnt die Jagd auf einen unbekannten Täter mit unbekannten Motiven, der sowohl Frauen als auch Männer kidnappt, ihnen aber keinerlei Gewalt antut (solange sie seine Regeln befolgen). Lästige Zeuge lobotomiert er. Nach welchen Kriterien such er seine Opfer aus?

Gerade als Smoky denkt, sie könne trotz der von ihr erlebten Dinge (ich kann es nich anders nennen, was diese Frau erlebt hat, is unbeschreiblich. Als ich das erste mal ihre ganze Geschichte las ("Shadow Man"), liefen mir die Tränen!!) wieder glücklich sein, verschwindet sie plötzlich spurlos und findet sich in den Fängen jenes Täters wieder. Ihr Team beginnt die verzweifelte und hoffnungslose Suche...

Ein packender Thriller, den ich nich aus der Hand legen konnte. Was ich so erstaunlich bei McFadyen finde, ist, dass es nich ein und denselben roten Leitfaden in seinen Büchern gibt. Kein Thriller gleicht dem anderen. Auch steigert er sich nich in den von ihm beschriebenen Greueltaten, frei nach dem Motto: Immer blutiger und matschiger als vorher.

Sowohl die Fälle die Smoky und ihr Team bearbeitet sind spannend und authentisch und teilweise sehr überraschend, als auch die Entwicklung der einzelnen Charaktere und kennt man erstmal die Geschichte von Smoky kann man sich ehrlich mit ihr freuen, wenn es in ihrem Leben wieder bergauf geht und ist noch bestürzter, wenn sich plötzlich alles ins negative entwickelt.

Spannender und packender Thriller! Ich bin gespannt auf eine weitere Folge von Smoky!!


The Time Traveler's Wife (Vintage Magic, Band 4)
The Time Traveler's Wife (Vintage Magic, Band 4)
von Audrey Niffenegger
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,10

5.0 von 5 Sternen Ein unglaublich spannendes Buch über die wahre Liebe, die alle Zeiten überdauern kann!, 27. Oktober 2010
Achtung, wer das Buch lesen will, ohne vorher zu wissen, wie es endet, sollte diese Rezension dringend meiden!!

"The Time Traverler`s Wife" ist eine Geschichte über die wahre Liebe, die alle uns bekannten Zeiten überdauert und selbst der Tod nich beenden kann!

Ein wirklich wunderschönes Buch, dass die tiefverbundene Liebe von Clare und Henry beschreibt, ohne dabei kitschig zu werden!

Clare lernt ihren Ehemann kennen als sie fünf und er, glaub ich, 32 Jahre alt ist. Er ist ein Zeitreisender, der jedoch darüber keinerlei Kontrolle hat (weder wann er reist noch in welche Zeit noch Ort). Bis zu ihrem 18. Jahr besucht er sie in regelmäßigen Abständen, denn Orte oder Ereignisse von großer Bedeutung für ihn besucht er immer wieder (unfreiwillig). Nur sie kennt ihn und nur sie verbringt Zeit mit ihm. So lernen die beiden sich kennen, Clare ihren zukünftigen Mann und Henry seine Frau im Kindesalter.

Trotz der vielen unvermeidlichen Zeitsprünge fällt es dem Leser sehr leicht den Überblick zu behalten und aufgrund der sehr detaillierten Szenen und Entwicklungen der Charaktere gewinnt man schnell ein Gefühl für beide Hauptcharaktere und fühlt mit beiden mit. Als Clare ihre zahlreichen Fehlgeburten erleidet, aber auch als Henry immer mal wieder einfach verschwindet und oft für Tage und sogar Wochen einfach in der Zeit verschollen bleibt und Clare zu Hause zurücklässt. Doch von den Zeitreisen mal abgesehen, haben sie die gleichen Paarprobleme zu bewältigen wie jedes andere Päarchen auch, was sie nur noch liebenswerter macht!

Für Henry ist es unvermeidlich in sehr guter körperlicher Verfassung zu bleiben, da er nie weiß in welcher Zeit und in welche Situation er geworfen wird. Zu seinem Alltag gehört es daher täglich mehrere Kilometer zu joggen. Auf eine seiner Reisen erleidet er jedoch starke Erfrierungen und verliert daraufhin beide Füße. (Das war der erste Moment in dem ich wie ein Schloßhund heulte...)

Beide kämpfen für ihr gemeinsames Leben, verlieren letzten Endes aber leider den Kampf, denn durch einen unglücklichen Zufall wird Henry im Alter von 46 Jahren von Clares Vater bei der Jagd erschossen und stirbt in ihren Armen. Unglaublich spannend baut Niffenegger diese Szene auf, denn der aufmerksame Leser ahnt bereits in den ersten Kapiteln, dass es niemals ein Happy End geben wird, da Henry nie älter als 46 Jahre bei seinen Zeitreisen ist.

Ein unglaublich spannendes Buch über die wahre Liebe, die alle Zeiten überdauern kann!


Die Anstalt: Psychothriller
Die Anstalt: Psychothriller
von John Katzenbach
  Taschenbuch
Preis: EUR 10,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Enttäuschend, 8. September 2010
Rezension bezieht sich auf: Die Anstalt: Psychothriller (Taschenbuch)
Im Vorfeld hatte ich so viele positive Kritiken gehört und gelesen, dass ich es kaum erwarten konnte "Die Anstalt" zu lesen. Doch bereits die ersten Kapitel gestalteten sich als wahre Hürde des Ausdauerns!

Katzenbach stellt detailliert die Protagonisten vor mit all ihren Fehlern und Macken und lässt sie dadurch einfach nur sympathisch werden! Auch die Situation in der Anstalt selbst (ein mutmaßlicher Killer tarnt sich als Patient in der Anstalt) verspricht ein spannender Psychothriller zu werden, doch es hapert gravierend am Spannungsaufbau. So las ich Kapitel um Kapitel in der Hoffnung, dass er mit der Einleitung abschließt und sich nun Spannung aufbaut, da nun versucht wird dem Killer auf die Spur zu kommen, aber im Gegenteil. Immer wieder betont er, dass die Killerjagd in einer Anstalt stattfindet und nichts "normal" ist bzw. "normal" sein kann. Spätesten nach der fünften Wiederholung dieser Aussage dürfte es jeder Leser verstanden haben!

"Die Anstalt" war für mich recht vorhersehbar geschrieben und barg keinerlei Überraschungen oder gar Spannungseffekte, auch von "Psycho" keine Spur. Als sich dann endlich das Ende näherte war keiner der vorgestellten Protagonisten der gesuchte Killer und so bleibt dieser auch am Ende gesichtslos und somit ungefährlich, trotz seiner blutigen Taten. Der Charakter und die Motive werden nur wenig beschrieben. Entgegen der Langatmigkeit des ganzen Buches ist der Schluss schnell vorbei und erinnerte mich doch ein wenig an Cody McFadyens "Shadow Man" (aber vielleicht habe ich einfach schon zu viele Bücher gelesen).


Seite: 1