Profil für DSCHUBBI > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von DSCHUBBI
Top-Rezensenten Rang: 229
Hilfreiche Bewertungen: 622

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
DSCHUBBI (Malmsheim)
(TOP 500 REZENSENT)   

Anzeigen:  
Seite: 1-10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21-30
pixel
HP Compaq CQ58 / 15-h024 | AMD Dual Core E1-2100 | 4GB RAM | 500GB | 39cm 15.6" | AMD® RadeonTM HD 8210M |HDMI | DVD-Brenner | Windows 7 Home Premium| original Deutsch (QWERTZ) |
HP Compaq CQ58 / 15-h024 | AMD Dual Core E1-2100 | 4GB RAM | 500GB | 39cm 15.6" | AMD® RadeonTM HD 8210M |HDMI | DVD-Brenner | Windows 7 Home Premium| original Deutsch (QWERTZ) |
Wird angeboten von TechPoint1111
Preis: EUR 339,95

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen 1 GHz-Dualcore-CPU bremst aus, dafür lange Akkulaufzeit. Leichtes Gerät, gut verarbeitet, 30. März 2014
In der Überschrift können Sie bereits die wichtigsten Features dieses Gerätes aus meiner Sicht erkennen. Nun aber der Reihe nach.

Einsatzbereich: ich benötigte ein Laptop, mit dem man außer Haus Protokolle schreiben und Bilder von der Digitalkamera zwischenspeichern kann. Das Motto lautet: "so günstig wie möglich, dennoch gute Qualität und Win7-fähig".

Erster Eindruck: für den günstigen Einstiegspreis macht das Gerät einen recht hochwertigen Eindruck, das Gehäuse wirkt nicht billig und ist sauber verarbeitet. Die Monitorrückseite ist schwarz mattiert, der Rahmen um die Tastatur grau glänzend, ohne dass man aber gleich jeden Fingerabdruck erkennt. Das Laptop lässt sich gut auf- und zu klappen, wobei der Bildschirm in aufgeklapptem Zustand nicht wackelt, wie ich es von anderen Laptops kenne. Die Tastatur hat einen separaten Nummernblock, die Tasten haben einen kurzen und leichten Druckpunkt.
Der glänzende (glare) Bildschirm (ich mag diese Art, kann man auch besser reinigen als matte Bildschirme) macht einen guten, farbechten und leuchtenden Eindruck.
EIn DVD-Laufwerk mit Brennfunktion ist verbaut, ebenfalls ein HDMI-Anschluss sowie 3 USB-Anschlüsse (USB 2.0).
Es gibt leider nur eine einzige LED, und zwar für das an- oder ausgeschaltete WLAN. Keine sonstigen LEDs für den Status, Ladezustand oder HD-Aktivität. Hier wurde etwas gespart.
Das Laptop wiegt selbstgemessen ca. 2250 Gramm incl. Akku und gehört somit zu den Leichtgewichten.

BIOS/Installation: Im BIOS lassen sich wie erwartet nur wenig Einstellungen verstellen. Dass der Lüfter auf Dauer-an steht, kann man abschalten, so dass das Gerät im Betrieb sehr leise ist. Ich empfehle noch, die Einstellung "Action Keys Mode" auf Disabled zu stellen, da ansonsten die gewohnten Zusatz-Fn-Tasten nicht funktionieren.
Die Grafikkarte zieht 512 MB RAM ab, dieser Wert lässt sich im BIOS nicht verstellen.

Erster Eindruck im Betrieb: man spürt bereits beim Installieren der bereits heruntergeladenen Windows-Updates, dass diese einiges länger benötigen als man es von anderen Laptops/PCs gewohnt ist.
Hier merkt man bereits, was auch der Windows-Leistungs-Index bestätigt: die Dualcore-CPU mit 2x 1000 MHz liegt leistungsmäßig an der unteren Grenze und benötigt einiges länger wie gewohnt, und das trotz 4 GB RAM und der 500GB-Platte mit 5400 UPM.
Der Windows-Leistungsindex gibt für die CPU einen mageren Index von 3.0 aus, der niedrigste Wert, der mir jemals begegnet ist. Die anderen Werte liegen einiges darüber und befinden sich im normalen Bereich.
Es dauert knappe 30 Sekunden vom Einschalten des Laptops bis zur Anmeldemaske. Vielleicht gönne ich mir noch eine SSD, wenn diese günstiger werden, dann hätte man zumindest hier noch eine mögliche Beschleunigung.

Akkulaufzeit/Stromverbrauch: was CPU-seitig nachteilig ist, wirkt sich dafür positiv auf die Akkulaufzeit aus: diese ist mit 4-5 Stunden recht ausdauernd, was andererseits natürlich auch wieder ein Vorteil ist.
Beim Aufladen zieht das Netzteil um die 50 Watt aus der Steckdose, in geladenem Zustand geht es dann auf ca. 10 Watt Erhaltungsladung runter. Das Netzteil wird leicht warm, jedoch nicht übermässig.

Fazit:
Da die Windows-Startdauer noch im normalen Rahmen ist und die Anwendungen wie Office-Programme recht flott starten, kann man mit der einfachen CPU dennoch im Alltag gut bestehen. Auch Filme laufen problemlos ab.
Aufgrund des günstigen Preises und der guten Verarbeitung vergebe ich vier Sterne; der Abzug wird durch die doch sehr langsame CPU verursacht. Aus Preis-Leistungssicht überzeugt mich das Laptop, und wenn Sie einen ähnlichen Einsatzzweck haben wie ich, kann ich es bedenkenlos empfehlen.
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 17, 2014 2:54 PM MEST


Kerbl Katzenhaus Lodge, 77 x 50 x 73 cm
Kerbl Katzenhaus Lodge, 77 x 50 x 73 cm
Preis: EUR 54,95

5.0 von 5 Sternen Einfacher Aufbau-gute Qualität-Holz riecht nicht-auch ohne Klappe nutzbar, 29. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wir haben vier Vierbeiner als Chefs im Haus. Weil diese auch draußen ihr Haus haben möchten, habe ich dieses Katzenhaus besorgt.

Hier die Details in Kürze:

1. Lieferung
Das Haus kommt in einer relativ leichten schmalen Kiste geliefert. Sie müssen nicht befürchten, ein Riesenpaket ins Haus schleifen zu müssen. Die Anleitung ist auf einem DIN A5-Blatt, aber in deutsch und recht gut bebildert. Jede Schraubensorte ist in einer eigenen Tüte mit eigener Bezeichung verpackt, einfach daher zu unterscheiden. Hersteller ist eine Firma aus Bayern.
Das Holz riecht beim Auspacken fast gar nicht, zur Info.

2. Aufbau
Das Holz ist durchweg recht weich-daher sehr leicht, die Schrauben einzudrehen. Der Aufbau ist auch in recht kurzer Zeit abgewickelt. Nach dem Aufbau sind noch Schrauben übrig, obwohl alle verwendet - ich sage, lieber eine Schraube zuviel als zu wenig. Die Klappe habe ich abgeschraubt, da unsere Chefs im Winter meistens eh im Haus sind und die Klappe im Sommer nicht nötig ist. Somit kann nichts eingeklemmt werden. Zum Aufbau empfehle ich einen Akkuschrauber bzw. einen Kreuzschlitz-Schraubendreher, für die 9 Gewindeschrauben empfiehlt sich noch ein 8er-Maulschlüssel zum Gegenhalten, zur Not dient aber auch eine Zange.
Das Katzenhaus wackelt ganz leicht, ist also nicht 100% eben. Ist aber zu verschmerzen.

3. Nutzung unserer Chefs
Unser einer etwas übergewichtiger Kater hat sich auf dem Oberdeck gleich wohlgefühlt. Ich habe das Gehölz etwas mit Katzenminze eingerieben, das hilft noch dazu. Das untere geschlossene Haus habe ich mit einem Handtuch versehen, hier ist unsere Katzendame gleich reingegangen.

Fazit
Ein sehr nettes Haus, leicht aufzubauen und nett anzuschauen für uns Dosenöffner, wird von den Vierbeiner-Chefs gerne genutzt. Im Winter werde ich das Haus in unseren Schuppen stellen, im Sommer draußen stehen lassen, da das Dach mit Teerpappe gut gedeckt ist. Von dem her vergebe ich 5 Samtpfoten äh 5 Samtsterne.


Samsung BD-F6500/EN Blu-ray-Player (HDMI, DLNA, WiFi, Smart Hub, USB 2.0)
Samsung BD-F6500/EN Blu-ray-Player (HDMI, DLNA, WiFi, Smart Hub, USB 2.0)

5.0 von 5 Sternen Startet extrem schnell-sehr stromsparend-sehr leise-gutes Format bei älteren DVDs-volle Streaming-Unterstützung, 27. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wie man der Überschrift entnehmen kann, stehen dort bereits die wichtigsten Punkte, die diesen Player ausmachen. Aber der Reihe nach.

1. Lieferumfang/erster Eindruck:
Der Player wird ordentlich gepolstert mit dem klassischen Zubehör Fernbedienung, Batterien und Kurz-Handbuch geliefert. Das Stromkabel ist im Player fest integriert, der Player selbst ist überall mit Folie überzogen. Nach Entfernen der Folie bedauert man dies quasi sofort, weil die Klavierlackoberfläche jede Berührung "speichert".
Der Player hat lediglich einen LAN-Anschluss, einen HDMI-Anschluss sowie einen optischen Ausgang.

2. Inbetriebnahme:
Der Player ist in kurzer Zeit ohne große Schwierigkeiten eingerichtet. Die Verbindung zum WLAN-Router einen Stock tiefer wird sofort erkannt und hergestellt. Ein Firmwareupdate war nicht nötig, da er schon auf dem neuesten Stand war.
Mein Samsung-TV (UE40D6500) erkennt ihn sofort über die Anynet-Verbindung, viele gemeinsame Funktionen können nun über eine Fernbedienung betätigt werden. Die FB des Players wirkt hochwertig wie aus Metall, auch wenn die Oberfläche tatsächlich aus Plastik ist. Der Druckpunkt der Tasten ist gut, die intuitive Bedienung relativ schnell erlernt und die Umschaltzeiten zwischen den einzelnen Funktionen ohne größere Verzögerungen. An dieser Stelle verstehe ich den Unmut anderer Bewerter nicht, die lange Wartezeiten monieren.

3. Alltag/Praxis:
Obwohl im Menü die Einstellung "Schnellstart" auf Aus steht (absichtlich wegen sonst höherem Standby-Verbrauch) ist der Player in wenigen Sekunden bereit. Nach Einlegen einer DVD dauert es gerade mal 7-8 Sekunden, bis das Film-Menü erscheint. Für mich ist das der schnellste Player, den ich bisher hatte, und ich lege großen Wert darauf, dass eine eingelegte Scheibe schnell startet.
Beim Einlesen ist ein gewisses Lesegeräusch zu hören, das aber verschwindet, wenn der Film startet. Dann muss man fast sogar das Ohr an das Gerät legen, um tatsächlich ein leichtes Laufgeräusch zu hören. Auf dem Sofa ist es dann fast unhörbar, für mich superleise.
Im laufenden Betrieb zeigt mein Stromkostenmessgerät ca. 10 Watt an, im Standby ist kein Verbrauch meßbar - und das, obwohl mein Messgerät auch Werte hinter dem Komma misst - top.
Aktuelle Bluerays werden in der gewohnten Schärfe dargestellt; hier kann ich wenig Unterschied zu anderen Bluray-Playern feststellen. Bei älteren 4:3-DVDs bekommt man aber über die Taste Vollbild den Film displayfüllend auf den Bildschirm, ohne dass man große Verzerrrungen erkennt.
Etwas gewöhnungsbedürftig ist die Vier-Funktionstaste oben rechts am Player, hier kann man durch einfache Berührung die Grundfunktionen abrufen. Hier nutze ich lieber die Fernbedienung.
Im Vergleich zum kleinen Bruder F-5500 ist ein Display in der Front, das entweder die abgelaufene Filmzeit oder die jeweilige Funktion anzeigt. Ist relativ dunkel und nicht störend.
Das Streamen von Filmen über die Apps (wir nutzen die Lovefilmapp von Amazon) geht gut und ist schell eingerichtet. Die App als Favorit auf die erste Menüseite zu bringen wohl nicht möglich, aber zu verschmerzen.
Hinweis: obwohl Amazon behauptet, alle Player der F-Serie würden diese Stream-Apps unterstützen, so klappt dies erst ab dem hier bewerteten F-6500, der F-5500 kann es noch nicht. Diesen hatte ich bisher, daher kann ich dies bestätigen.

Fazit:
Ich bin mit den meisten Punkten sehr zufrieden und kann nicht klagen. Die wenigen Punkte, die nicht so gefallen, fallen wenig ins Gewicht. Daher vergebe ich die volle Sternenzahl von 5 Sternen und kann den Player bedenkenlos empfehlen.


Dreamies Mr. Katzmunter, 6er Pack (6 x 55 g)
Dreamies Mr. Katzmunter, 6er Pack (6 x 55 g)
Preis: EUR 10,74

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bringt unseren älteren Kater wieder auf Trab - diese Dreamies werden mehr gemocht als andere Sorten, 26. März 2014
Unser 12 Jahre alter Kater ist manchmal etwas apathisch. Bei diesen Leckerlis kommt aber Leben auf, er wird ganz wild auf diese und bekommt dann ein paar. Danach ist die Apathie verflogen. Unsere anderen drei Katzen mögen sie übrigens auch.
Von den Dreamie-Leckerlis habe ich diverse Sorten durchprobiert, nicht alle werden gemocht. Diese Mr. Katzmunter kommen wie gesagt bei allen an.
Unsere Katzen bekommen sie auch als Belohnung, wenn sie nach Gerufenwerden reinkommen. Das funktioniert in letzter Zeit immer öfter, die Katzen kommen nach Rufen quasi angerast.

Lieferumfang sind 55 Gramm je Packung, leicht weniger als gewohnt (60 Gramm), preislich liegen diese Dreamies im Mittelfeld. Ich habe schon günstigere Produkte gekauft, die aber nicht so gut ankamen, daher kann ich mit dem Preis leben. Da die Leckerlis ja nur gelegentlich und in kleinen Mengen gegeben werden, hält eine Packung mehrere Wochen.

Von mir 5 Sterne für ein gutes Produkt, das ich weiterempfehlen kann, ohne natürlich die Gewähr zu übernehmen, dass Ihre Samtpfote dieses genauso sehr mag wie meine Vierbeiner...


16tlg Uhrenwerkzeug Uhrmacherwerkzeug Uhrmacher Set Neu Uhrenwerkzeugsatz
16tlg Uhrenwerkzeug Uhrmacherwerkzeug Uhrmacher Set Neu Uhrenwerkzeugsatz
Wird angeboten von JS Direct
Preis: EUR 5,79

5.0 von 5 Sternen Für gelegentliche Arbeiten an Uhren gut - man darf natürlich keine zu hohe Qualität erwarten, 22. März 2014
Habe mir dieses günstige Set gekauft, weil wir zuhause 5 Leute mit zahlreichen Uhren sind, die alle mal bearbeitet werden müssen.
Alleine diese Art von Zange kostet, wenn man sie alleine kauft, genauso viel oder mehr, daher darf man einfach nicht zuviel an Qualtität erwarten. Meine Erfahrung mit diesem Set war recht gut, und bei diesem Preis kann man wirklich nicht meckern.
Am meisten geholfen haben mir die manuellen Splint-Eintreiber, die besser funktionieren als der dunkelblaue Stiftausdrücker, dessen Stif relativ weich ist und leicht verbiegt..
Mit den anderen Werkzeugen lassen sich Gehäusedeckel öffnen - passt alles, wenn man nur gelegentlich solche Werkzeuge benötigt und keinen Riesen-Betrag dafür ausgeben möchte. Daher von mir 5 Preis-Leistungs-Sterne, Set kann ich jederzeit empfehlen.


Casio Herren-Armbanduhr Edifice Funk EQW-M600DB-1AER
Casio Herren-Armbanduhr Edifice Funk EQW-M600DB-1AER
Wird angeboten von Nenalina Schmuckhandel
Preis: EUR 275,00

5.0 von 5 Sternen Spürt man kaum beim Tragen-sieht wertig und edel aus-Funk und Solar 100%ig-wichtiger Hinweis beim Kürzen des Bandes, 22. März 2014
Sie lesen hier die Bewertung eines Casio-Fans, der seine erste Casio mit 9 Jahren bekam. Mein jetziges Alter verrate ich nicht, aber es gab seither zahlreiche weitere Casio-Uhren, ebenso für meine Familienmitglieder. Ich versuche dennoch, objektiv zu sein.

1. Lieferumfang/erster Eindruck:
-Die Uhr kommt in der Casio-typischen Metallbüchse daher, das übliche Miniatur-Handbuch ist beigefügt, und die Uhr komplett mit Schutz-Plastikfolie überzogen.
-Beim Abziehen der Folie kommt sie richtig zur Geltung, die Striche bei jeder Stunde sind seitlich ver"chromt" und blitzen und blinken, wenn Licht draufscheint
-Das Metallband ist vorne und hinten matt, seitlich verchromt, hat auch etwas edles
-Die Lünette ist abgeschrägt und nicht drehbar, das Mineralglas auf derselben Höhe
-Die Uhr wiegt ca. 160 Gramm mit ungekürztem Armband (zu dessen Kürzung mehr weiter unten); Bandbreite am Steg der Uhr 22mm

2. Erste Einrichtung/Bedienung
-Typisch Casio. Ich empfehle dringend, statt der Liliputaneranleitung sich das Handbuch aus dem Internet herunterzuladen (geben Sie hierzu einfach die vierstellige Zahl auf der Rückseite [5193] plus Benutzerhandbuch ein - findet sich schnell). Denn die Bedienung jeder Casio will erstmal gelesen, nochmals gelesen und dann ggf. verstanden werden. Das ist kein Nachteil dieser Uhr - das kenne ich von allen. Nehmen Sie sich bitte etwas Zeit und verzweifeln nicht; Sie schaffen das.
-Manche meiner Casio's kamen verstellt an (alle drei Zeiger müssen in der Grundjustierung auf 12 stehen) - diese nicht. Auch der Funkkontakt wurde sofort hergestellt und stimmte.

Extrapunkt Kürzung des Armbandes:
Würde ich eigentlich nicht extra erwähnen, halte es in diesem Fall aber für nötig. Bisher habe ich sämtliche Armbänder selbst gewechselt bzw. gekürzt und mir hierfür ein einfaches Intstrumenten-Set besorgt. Vorgehen hier: auf der Innenseite des Armbandes sind Pfeile abgebildet, in welche Richtung man die Verbindungsstäbe der einzelnen Glieder austreiben muss. Das funktioniert auch ohne Probleme, aber beim Wieder-Verbinden des gekürzten Armbandes fiel mir auf, dass winzige Hülsen (ca. 2 mm lang, fast unscheinbar) beim Austreiben der Stäbe rausfielen und auf dem Tisch rumlagen. Achten Sie dringend darauf, diese nicht zu verlieren, denn ohne diese halten die Stäbe nicht beim Einbau derselben! Nun musste ich noch rausfinden, wo diese Hülsen hingehörten; nach einigen Versuchen stellte sich heraus, dass diese auf der inneren Seite eines Gliedes eingesteckt werden müssen, dann das Gegen-Glied ansetzen und Stab eintreiben. Ist ein "Gefizzel" und nicht jedermanns Sache. Kannte ich bisher auch nicht; musste das sein, Casio?

3. Alltag/Auffälligkeiten
-Mir fiel gleich auf, dass diese Uhr sich viel leichter als meine vorige Casio (ähnlicher Typ, gleiches Gewicht) anfühlte, sehr angenehm zu tragen, kein Einklemmen der Armhaare, sehr positiv
-Was auch auffällig war, dass der Sekundenzeiger der Casio bereits am ersten Tag auf 12 Uhr-Position stehenblieb - ist kein Defekt, sondern ich habe unbemerkt den untere linken Knopf betätigt, dann passiert das. Abhilfe: nochmal 2 Sekunden auf diese Taste drücken, dann läuft sie wieder normal. Dies muss wohl an meiner Physionomie liegen; ggf. muss ich nochmal an der Armbandlänge etwas verstellen. Habe ich schon manchmal auch an anderen Casio-Uhren erlebt, dass diese plötzlich verstellt waren, aber bei dieser scheint es öfter vorzukommen. Vielleicht sollte die Feder des Knopfes stärker sein?
-Gleich vorneweg: die Uhr hat keine LED-Leuchtfunktion! Bei Nacht sind aber die Zeiger und die 12 Stunden-Striche recht gut zu erkennen
-Der Schließmechanismus des Armbandes lässt sich sehr leicht (zu leicht?) bedienen, wurde ja schon in anderen Rezensionen erwähnt. Auch dies bewerte ich nicht über, denn ein Armband wird bei mir sowieso nach einer gewissen Zeit gegen ein anderes getauscht.

Fazit:
Die Uhr wirkt sehr edel und wertig und lässt sich, abgesehen von der Kürzung des Armbandes, problemlos in Betrieb nehmen. Sie ist im Alltag kaum fühlbar und zeigt bei Dunkelheit die Uhrzeit gut an. Das versehentliche Drücken des Knopfes nervt manchmal, daher ziehe ich einen halben Stern ab und vergebe 4,5 Sterne. Aufgrund der sonstigen guten Eigenschaften runde ich auf 5 auf.
Was noch nicht einfließen kann, ist ein längeres Fazit, wie die Uhr den "rauhen" Alltag übersteht, da ich sie so gut wie immer trage und nur in Sonderfällen (z.B. beim Lackieren) ausziehe. Dies reiche ich bei Bedarf nach.


Oregon Scientific RM 308P Projektionsfunkuhr mit Alarmfunktion
Oregon Scientific RM 308P Projektionsfunkuhr mit Alarmfunktion
Wird angeboten von uhrcenter
Preis: EUR 26,08

5.0 von 5 Sternen Zwei Weckzeiten-Schlummerdauer lange 8 Minuten-für mich der perfekte Wecker, 22. März 2014
Mit meinem ersten Oregonwecker war ich sehr zufrieden, bis ihn meine Katzen einmal zu oft runtergeworfen hatten. Für mich musste wieder ein Oregon her, das war klar.

Lieferumfang/erster Eindruck:
-mitgeliefert werden nebem dem Wecker ein Handbuch (incl. deutsche Anleitung), die nötigen Batterien (2x AAA) und sogar ein Netzteil, dazu später
-Der erste Eindruck ist mittelprächtig. Der Wecker wirkt sehr leicht, die Haptik der Oberfläche eher billig, die Projektionslinse lässt sich sehr leicht hin- und herbewegen. Die Standfläche ist eher klein, so dass der Wecker leicht umfallen kann.
-Das Display ist am besten abzulesen, wenn man den Wecker leicht von oben betrachtet - direkt von vorne wird der Kontrast geringer

Bedienung/Display/Projektion:
-Der Funkwecker empfängt das Funksignal sehr schnell und ist dann betriebsbereit
-Zwei Weckzeiten hat nicht jeder Wecker, für mich vorteilhaft (optimal würde ich es jedoch finden, wenn man noch die Wochentage auswählen könnte, so dass Sa und So z.B. gar keine Weckzeit eingestellt ist)
-Es gibt nur einen Piep-Weckton, der aber recht angenehm und relativ leise ist (für mich ok-vielleicht für manche zu leise?)
-Die Schlummerdauer beträgt 8 Minuten - für mich genau richtig, aber das ist natürlich subjektiv. Hier kann man gefühlt noch etwas ausspannen, bevor es rausgeht
-Gut finde ich, dass der Wecker piepst, wenn man den Alarm über die Snooze-Taste oben ausschaltet (2 Sekunden drücken), dann bekommt man mit, dass der Alarm bis zum nächsten Morgen aus ist
-Der Wecker ist schnell eingestellt und hat keine überflüssigen Funktionen
-Dank des Netzteils kann auf Batterien verzichtet werden, so dass eine 100%ige Zuverlässigkeit gegeben ist - wenn man keine Dauerprojektion nützt, ist der Stromverbrauch (mit 2 Meßgeräten getestet) so gering, dass er nicht messbar ist
-Die Uhrzeitdarstellung per Projektion lässt nicht drehen, so kann es vorkommen, dass man die Uhrzeit an der Decke von hinten abliest-in der Praxis aber kein Problem

Fazit:
Zuverlässiger Funkwecker mit Projektion, Netzteil und einfacher Bedienung. Wer die lange Snoozezeit und zwei Weckzeiten bevorzugt, wird mit ihm sicherlich glücklich. Ich kann trotz mancher Kleinigkeiten, s. oben, nur 5 Sterne vergeben.


AGT Stiftausdrücker für Metallarmbänder
AGT Stiftausdrücker für Metallarmbänder
Wird angeboten von Trend Online Impressum/Widerruf/AGB HIER
Preis: EUR 4,85

4.0 von 5 Sternen Hält bei mir seit zwei Jahren und hat einige Uhren bearbeitet-für den geringen Kaufbetrag kann man nicht mehr erwarten., 21. März 2014
In meinem Haushalt wohnen 5 Personen, deren Uhren ich bearbeiten muss incl. meiner eigenen. Nach gut zwei Jahren fing der Hebel zum Drehen an, sich in seine Einzelteile aufzulösen; bis dahin habe ich aber einige Uhrenarmbänder bearbeitet bzw. gekürzt. Nach Kleben des Hebels ist der Ausdrücker immer noch im Einsatz.
Man muss natürlich vorsichtig vorgehen, wenn man einen Widerstand bemerkt, ist man ggf. auf der falschen Seite des Armbandes und sollte an der anderen Seite ansetzen, da die Splinte an manchen Uhren nur in eine Richtung ausgetrieben werden sollten.
Für diesen geringen Kaufpreis kann man keine bessere Qualität erwarten; und wer sich mit solcher Feinmechanik nicht auskennt, dem sei davon abgeraten.


WMF 0616687620 Eierbecher "McEgg" blau
WMF 0616687620 Eierbecher "McEgg" blau
Preis: EUR 9,00

5.0 von 5 Sternen Seit 5 Jahren doppelt im Dauereinsatz - unverwüstlich und immer noch nett, 19. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Auch nach 5 Jahren sitzen meine Kinder da und öffnen den "Hut" ihres Eiermännchens, wenn ich die Eier bringe. Und wenn ein Kind noch nicht zu Tisch sitzt (kommt manchmal vor), so wird das Ei gut warmgehalten. Der Hammer wird jedoch nicht benutzt (ist auch etwas zu kurz), wir haben einen speziellen Eierköpfer.
Auf jeden Fall sind die beiden Eierbecher auch nach dieser langen Zeit und einigen Aufenthalten in der Spülmaschine noch in sehr gutem Zustand; nur haben wir leider einen der beiden Löffel verloren, konnten ihn aber durch einen anderen ersetzen.
Verschenkt haben wir so ein Teil auch schon, kam sehr gut an. Für den Preis daher 5 Sterne und Kaufempfehlung.


LG FA 162 Kompaktanlage (2x80 Watt, CD, MP3, WMA, USB) schwarz
LG FA 162 Kompaktanlage (2x80 Watt, CD, MP3, WMA, USB) schwarz
Preis: EUR 131,89

5.0 von 5 Sternen Kann man auch im Jahr 2014 noch bedingungslos empfehlen. Gute Allround-Kompaktanlage fürs Wohnzimmer mit tollem Klang, 18. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Diese Kompaktanlage kann man auch jetzt noch bedenkenlos empfehlen. Hier meine Gründe dafür:

Geringe Maße (ca. 43 cm breit incl. beider Lautsprecher, 30 cm hoch (Anlage selbst nur 23 cm) sowie Tiefe 25 cm.
Die beiden Lautsprecher lassen sich auch je in 1-2 Metern Abstand von der anlage aufstellen. Achtung: der Bass ist seitlich! Hier kann man kein Buch o.ä. dranstellen. Vorne ist ein Hochtöner (oben, darunterliegend sind nur zwei Deko-Ausgänge ohne Funktion).
Unglaublich, was für ein guter Klang aus so einer kleinen Anlage rauskommt, selbst bei leisen Tönen.

Weitere Features sind:
-Radio-Funktion mit RDS (als Anschluss sind ein Koax-Eingang oder eine externe Antenne möglich)
-Abspielen von CD, USB-Stick und AUX-Eingang (gibts heute nur noch selten - hier habe ich meinen alten Plattenspieler über einen Verstärker angeschlossen)
-Unterstützung von MP3 (heute natürlich selbstverständlich)
-verschiedene Klangschemata zum Einstellen, so dass jeder seinen Geschmack findet
-Lautstärkeverstellung über Fernbedienung oder durch Drehen am Anlagengehäuse (roter Kreis) mit dem Finger - klappt nicht immer optimal, aber ok

Nicht ganz optimal ist auch folgendes:
-hinten ist ein kleiner Lüfter eingebaut, den Sensible unter uns beim Musikhören hören werden. Musste das sein?
-Den Lied-Tag (Name und Interpret eines Songs) kann man sich in der Radio-Funktion anzeigen lassen, hierzu muss man aber nach jedem Anschalten den entsprechenden Knopf drücken.

Unterm Strich bleibe ich aber bei vollen 5 Sternen und kann die Anlage auch heute noch (2014) jedem bedenkenlos empfehlen.


Seite: 1-10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21-30