Profil für Guido Truszkowski > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Guido Truszkowski
Top-Rezensenten Rang: 2.262.525
Hilfreiche Bewertungen: 6

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Guido Truszkowski (Herne, Deutschland)

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Full Metal Jacket
Full Metal Jacket
DVD ~ Matthew Modine
Preis: EUR 6,97

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Grausamkeit des Krieges, 29. August 2011
Rezension bezieht sich auf: Full Metal Jacket (DVD)
Außer "Apokalypse Now" gelingt es sonst kaum einem Film, die Grausamkeit des Krieges auf so eindringliche Art und Weise zu schildern.
Schon in den ersten Minuten, in denen der Ausbilder den Rekruten in einem vor Beleidigungen und Erniedrigungen nicht zu übertreffenden Appell verdeutlicht, dass sie schon vor dem Einsatz in Vietnam ihre Menschenwürde verlieren, macht den zukünftigen Marines zweifellos klar, dass eine schreckliche Zeit beginnt. Die Grundausbildung ist gleichzusetzen mit dem Verlust jeglicher Menschenwürde. Die Dialoge zwischen Ausbilder und den Rekruten bringen den Zuschauer anfangs sogar zum Lachen, stecken voller schwarzem Humor.
Der Krieg beginnt für die jungen Männer, wie z.B. wie dem übergewichtigen "Private Paula", bereits in der Kaserne während der Grundausbildung. Die schreckliche, menschenunwürdige Grundausbildung bringt die Männer an ihre Grenzen und sogar oft darüber hinaus. Dies wird bereits in der Szene deutlich, in welcher "Private Paula" mit einem, in ein Handtuch gewickeltes, Stück Seife von allen Anderen verprügelt wird. Erschreckend; sogar der gutmütige und beinah schon mit ihm befreundete "Joker" schlug letztlich wie von Sinnen auf "Paula" ein.
Um dieser Hölle zu entkommen erschießt "Private Paula" zuerst seinen perversen Ausbilder und anschliessend sich selbst, ohne auch nur einen Tag in dem eigentlichen Kriegsgebiet verbracht zu haben . Der Gesichtsausdruck und die Körpersprache bei dieser Gänsehaut erzeugenden Szene ist eine von vielen tollen schauspielerische Leistungen.
Im Kriegsgebiet von Vietnam gelingt es Stanley Kubrick immer wieder die Ambievalenz der Soldaten während ihres Einsatzes zu verdeutlichen. Gerade noch hilf- und wehrlose Menschen erschossen sieht man dem Soldaten die Liebe, welche er beim Anschauen eines Fotos seiner Frau empfindet, an.
Ein weiteres Beispiel für diese Ambievalenz ist das "Peace-Zeichen" an der Uniform eines Soldaten und die Aufschrift "Born to kill" auf seinem Stahlhelm.
"Full Metal Jacket" vermag es auf besondere Art uns die Grausamkeit, Sinnlosigkeit des Krieges durch tolle Aufnahmen und super Schauspieler zu verdeutlichen.
Doch selbst in den zu wahren Killermaschinen mutierten Soldaten schlägt ein menschliches Herz.
Dieser sich so sehr tief einprägende Kriegsfilm erklärt mir zudem, warum so viele Vietnam-Veteranen nie mit dem Erlebten fertig wurden und nach ihrer Heimkehr oft psychisch schwer erkrankten.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Sep 25, 2014 1:16 AM MEST


Seite: 1