ARRAY(0xb2fb660c)
 
Profil für Ich und Frau Schmidt > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Ich und Frau S...
Top-Rezensenten Rang: 5.619
Hilfreiche Bewertungen: 251

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Ich und Frau Schmidt

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
pixel
Middletown [DVD] [2007] [UK Import]
Middletown [DVD] [2007] [UK Import]
DVD ~ Eva Birthistle
Wird angeboten von music_wasmyfirstlove
Preis: EUR 22,75

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Düster, bewegend, grandiose Musik, 22. Juli 2009
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Middletown [DVD] [2007] [UK Import] (DVD)
Habe lange gerungen, ob ich diesen Film kaufen sollte oder nicht. Er ist der letzte in meiner Macfadyen Sammlung (In my Father's Den *****, Pride&Prejudice *****, Perfect Strangers *****, Little Dorrit ****, Warriors ***, Spooks *****, Incendiary ****, Sterben für Anfänger ****, The Way we live now ***, Frost Nixon ****). Es stimmt, die Grundstimmung ist düster. Aber die schauspielerische Leistung ist wirklich großartig. Macfadyen muss man im englischen Original hören. Seine deutsche Synchronstimme ist angenehm, reicht aber nicht an die Stimmgewalt des "Original" heran. Matthew einmal irisch reden zu hören, war wirklich ein Spaß. Der Film ist empfehlenswert, sicher nicht nur für Macfadyen Fans. Die Filmmusik hat es in sich (für Klassik Liebhaber/reicht an das Benjamin Britten Thema in Pride&Prejudice).


Mädchenmörder: Ein Liebesroman
Mädchenmörder: Ein Liebesroman
von Thea Dorn
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,95

8 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Enttäuscht, 5. März 2008
War sehr gespannt, wurde dann jedoch ziemlich enttäuscht. Die Gliederung des Buches besitzt Potential, das allerdings nicht ausgenutzt wurde. Der Anfang des ersten Teils verschießt viel Pulver, ein guter Einstieg, der zur Mitte hin schon deutlich abfällt, zum Ende anstrengend und ermüdend wird. Es scheint, als hätte die Autorin bereits die Lust verloren und sich an der Idee des zweiten Teils ergötzt. Zum Ende des ersten Teils, muß ich gestehen, habe ich bereits angefangen "zu blättern" (wollte das Buch schon aus der Hand legen, weil "mein Peiniger" nicht mehr Ernst zu nehmen war, flach wirkte, dahingeschrieben, um die Seiten zu füllen). Die Spannung war raus. Die Beschreibungen unvollständig/rudimentär. Habe dann mitbekommen, dass es einen zweiten Teil gibt und weitergelesen. Die Idee ist nett - zum Schmunzeln, nicht neu natürlich. Würde das Buch nicht unbedingt weiterempfehlen. Geschmackssache.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7