Profil für Fimmi > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Fimmi
Top-Rezensenten Rang: 150.867
Hilfreiche Bewertungen: 47

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Fimmi

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Slotblech USB 2.0, 2x USB Buchse auf 1x 10pol Pfostenverbinder, 35cm
Slotblech USB 2.0, 2x USB Buchse auf 1x 10pol Pfostenverbinder, 35cm
Wird angeboten von Incubator24
Preis: EUR 2,99

5.0 von 5 Sternen Funktioniert bestens, 8. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Passt, funktioniert (dies sind die einzigen Anschlüsse, an denen mein Garmin Oregon 600 GPS-Geräte problemlos erkannt wird) und spart mir einen USB-Hub.


Axa Basta Dynamo 8201 rechts si
Axa Basta Dynamo 8201 rechts si
Wird angeboten von fahrradgigant, Preise inkl. MwSt.
Preis: EUR 8,48

5.0 von 5 Sternen Leise und effektiv, 8. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der Dynamo hat nach einigen Wochen Betriebs meine Erwartungen voll erfüllt:
- Dreht leicht
- Ist leise, soweit man das erwarten kann (ist eben kein Narbendynmo)
- Liefert auch bei lamgsamer Fahrt helles Licht
- Dreht bei Regen nicht durch
- Haltbarkeit wird man sehen, macht aber einen guten Eindruck


Kein Titel verfügbar

1.0 von 5 Sternen Nicht haltbar, 23. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Etui sah am Anfang gut aus. Das iPhone 5 liegt, wie schon öfter erwähnt, etwas locker, was aber bei der Nutzung nicht störend. Problematisch war allerdings, dass sich das Etui beim Hosenwechsel nur schwer vom Gürtel wieder lösen ließ. Nach 4 Monaten riss dann der Druckknopf der Sicherungsschlaufe aus. Dass die Sicherungsschlaufe nötig ist, zeigte sich, als dann das Etui vom Gürtel fiel, zum Glück war es leer.

Ich kann es leider nicht empfehlen.


Panasonic DMR-BS750EGK Blu-ray Disc-Rekorder mit 250 GB Festplatte (DVB-S2 Tuner, Upscaler 1080p, DivX-zertifiziert, HDMI, USB 2.0) schwarz
Panasonic DMR-BS750EGK Blu-ray Disc-Rekorder mit 250 GB Festplatte (DVB-S2 Tuner, Upscaler 1080p, DivX-zertifiziert, HDMI, USB 2.0) schwarz

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Zuverlässig mit guten Bild, schwach in der Bedienung, 31. Oktober 2010
Ich habe das Gerät seit einem halben Jahr und kann mich den begeisterten Rezensionen nur insofern anschließen, dass das Bild wirklich perfekt ist und es keinerlei Abstürze, Aussetzer oder Ruckler in den Aufnahmen gegeben hat, auch wenn zwei Aufnahmen gleichzeitig laufen. Positiv ist auch, dass man mit der Fernbedienung auch den Bildschirm einschalten und die Lautstärke regeln kann. Man braucht nur noch eine Fernbedienung.

Das schlimmste Manko des Geräts ist, dass es nicht automatische das laufende Programm aufnimmt. Ich bin von meinem alten Topfield gewohnt, einfach jederzeit auf Pause drücken oder mal schnell zurückspulen zu können. Auch beim Panasonic kann man auf Pause drücken, nach ca. 2 Sekunden wird der Bildschirm dann schwarz um nach 5 Sekunden endlich mit dem Pausenbild zu erscheinen. Die 3 Sekunden dazwischen sind weg, weder zu sehen noch aufgenommen. Wenn in einer Sendung plötzlich ein interessanter Bericht kommt, kann man nicht zurückspulen. Selbst man den Live-Mitschnitt gestartet hat, ist kein rückwirkendes Aufnehmen möglich. Nach einem Kanalwechsel ist alles weg.

Die Menüführung ist zäh, auch wenn man mit der Zeit etwas abstumpft. Ich hatte vorher einen Kathrein UFS922, der schnell, intuitiv und mit einem tollen EPG ausgestattet war (leider konnte er nicht zuverlässig aufnehmen). Verglichen damit nervt das Gerät durch langsame Reaktionen.

Das Überspielen alter VHS-Kassetten ist mir nicht gelungen, da ich das Gerät nicht zu einer unverzerrten 4:3-Darstellung bringen konnte.

Schade, dass die gute Basis nicht zu einem guten Gerät geführt hat.


Türkei: Lykischer Weg: Der Weg ist das Ziel. Outdoor-Handbuch
Türkei: Lykischer Weg: Der Weg ist das Ziel. Outdoor-Handbuch
von Michael Hennemann
  Broschiert

5.0 von 5 Sternen Unverzichtbar, 31. Oktober 2010
Wir sind im Oktober den Lykischen Weg von Kas bis Adrasan gelaufen.

Ich kann mich nur voll und ganz der Rezension von Peter Lill anschließen.

Allen, auch denen die das Buch nicht kaufen sollten, kann ich den GPS-Track auf der Web-Seite von Michael Hennemann ans Herz legen. Er ist sehr genau und hat uns an einigen Stellen vor Verhauern bewahrt.

Einziger Kritikpunkt ist, dass der Autor mit keinen Wort Kate Clow erwähnt, deren Einsatz wir diesen tollen Weg verdanken.


Freytag Berndt Wanderkarten, WK 392,Tennengebirge - Lammertal - Osterhorngruppe - Maßstab 1:50.000
Freytag Berndt Wanderkarten, WK 392,Tennengebirge - Lammertal - Osterhorngruppe - Maßstab 1:50.000
von Freytag-Berndt und Artaria KG
  Landkarte
Preis: EUR 8,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Zu wenige Details, fehlerhaft, 31. Oktober 2010
Ich habe die Karte wenig genutzt, musste aber dabei schon schmerzhaft feststellen, dass der Auto-Parkplatz Kar Alm am Zustieg zur Laufener Hütte (Tennengebirge) nicht eingezeichnet ist. Zudem wurden die Schraffuren gegenüber früheren f&b-Karten stark reduziert. Da auch die Höhenlinien nur im 100m-Abstand gezeigt werden, ist eine Beurteilung des Geländes für einen Wanderer nicht mehr möglich.

f&b scheint seinen Karten ein neues, schickes, aufgeräumtes Design verpasst zu haben, ohne dabei zu beachten, wofür man eine Wanderkarte benötigt. Schade.


TomTom XXL IQ Routes Europe Traffic Navigationssystem inkl. TMC (12,7 cm (5 Zoll) Display, 42 Länderkarten, Fahrspurassistent, Text-to-Speech)
TomTom XXL IQ Routes Europe Traffic Navigationssystem inkl. TMC (12,7 cm (5 Zoll) Display, 42 Länderkarten, Fahrspurassistent, Text-to-Speech)
Wird angeboten von LCD & Plasma Service GmbH
Preis: EUR 159,80

19 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ordentliches Navigationsgerät für alle, die sich 100% von ihrem Navi führen lassen, 31. Oktober 2010
Zusammenfassung: Das TomTom XXL ist ein ordentliches Navigationsgerät für alle, die sich 100% von ihrem Navi führen lassen. Wer auch eigene Entscheidungen auf Basis der angezeigten Karte treffen will, wird mit dem TomTom XXL nicht glücklich werden.

Das TomTom XXL hat ein großen entspiegeltes 5" Display, das sich immer gut ablesen lässt. Trotzdem ist das Gerät nicht größer als mein altes 4,3" Medion-Navi, so dass ich dessen Transporthülle nutzen kann, da TomTom keine Hülle mitliefert. Die Zigarrenanzünderstromversorgung integriert die RDS-Antenne, so dass hier zusätzlicher Kabelsalat entfällt. Die Befestigung erfolgt dicht an der Scheibe und nicht mit einem Schwanenhals. Dadurch kann man das Navi inklusive Halterung gut für den Mietwagen im Urlaub oder auf Dienstreise mitnehmen. Störend ist, dass die Bedienung durch den Fahrer nicht mehr aus der normalen Sitzposition möglich ist. Die Halterung war mit einem Dreh sicher an der Scheibe befestigt. Das Einsetzen ist etwas hakelich, dafür gibt es keine Plastikteile, die einem abbrechen könnten. Abhilfe könnte ein Befestigungsteller auf dem Armaturenbrett bringen, der aber nicht bei liegt.

Das TomTom wird in der Europa-Edition mit einem recht vollständigen Europa-Kartensatz und einer 30-Tag Update-Garantie geliefert. Startet man den Karten-Update nach der Registrierung bei TomTom, wird einem mitgeteilt, dass der eingebaute Speicher von 2GB zu klein für die neuen Karten ist. Mangels Speicherslot kann man auch nicht nachrüsten. TomToms Lösung sind 4 Sets an Karten (Nord, Süd, Ost, West), die sich wahlweise auch dem Gerät installieren lassen. Eine spätere Umschaltung ist immer möglich, dauert aber ca. 1 Stunde. Der Download der insgesamt ca. 6GB Daten dürfte nur Besitzern von DSL-Anschlüssen möglich sein. Mit den neuen Karten erhält man dann auch endlich Karten von Griechenland und der Türkei.

Das Kartenmaterial ist gut und auch in der Stadt zu Fußgängernavigation geeignet, da viele Fußwege verzeichnet sind. Allerdings sollte man nicht mehr als 2 Stunden unterwegs sein, da sonst der Akku leer ist. Für viele Straßen sind korrekte Höchstgeschwindigkeiten vorhanden, so dass man eher auf das TomTom als auf den Tacho schaut, um die Geschwindigkeit zu überprüfen.

Die Routenplanung war immer ordentlich, benötigt aber für eine 1000km-Strecke schon mal gut eine Minute. Vorteile durch das Uhrzeit abhängige Routing ( RouteIQ) konnte ich nicht erkennen. Nett ist die Möglichkeit, eine Alternativroute berechnen zu lassen, die eventuell etwas länger ist, aber einem besser passt. Zwischenziele sind möglich. Die Umschaltung zwischen schnellster und kürzester Route ist nur mit vielen Klicks möglich, sofern man nicht bei jeder Route sich danach fragen lassen will. Allgemein ist es TomTom nicht gelungen, wichtige Funktionen mit wenigen Klicks aufrufbar zu machen, trotz Schnellmenü.

Die 3D-Ansicht ist sehr übersichtlich und zeigt alle notwendigen Daten für die Routenführung. Der Ton scheppert etwas, ist aber verständlich. Die Ansagen stammen immer noch aus der Zeit vor Text-to-Speech und schmerzen mit regelmäßiger Verletzung der deutschen Grammatik, wenn die Textbausteine zusammengeschraubt werden. Schade, da doch die Straßennamen von der vorhandenen Text-to-Speech-Engine ordentlich vorgelesen werden.

Wenn man das TomTom wöchentlich mit dem Computer/Internet verbindet, findet das TomTom dank GPXfix in Sekunden die Satelliten, ohne Update dauert es schon mal eine gute Minute.

Soweit der positive Teil. Ärgerlich wird es, wenn man sich z.B. im Zielgebiet befindet und sich auf die Suche nach einem Parkplatz macht. Schon das beendet der Routenführung, um die Ansagen zu stoppen, geht nicht unter 4 Klicks. Wenn man dann oder schon unterwegs die Karte sehen will, bleibt eigentlich nur an den Rand fahren und rumklicken.
Die bewegliche Kartenansicht ist nicht unter 5 Klicks zu erreichen. Teilweise müssen dabei Elemente mit einer Kantenlänge von ca. 5mm getroffen werden. In Fahrt ist dies kaum zu bewältigen und an der roten Ampel dauert es einfach zu lange. Auch die Zoom-Schaltflächen sind viel zu klein.

Die Orientierung auf der Kartenansicht selber ist schwierig, da kaum Beschriftungen und Haupt- und -nebenstraßen fast identisch angezeigt werden. Selbst als Beifahrer habe ich so in Norwegen mehrere Minuten gebraucht, die aktuelle Position auf eine Papierautokarte zu übertragen. Da ich eine brauchbare Kartenansicht immer wieder beim Fahren benötige, ist dies der Grund für die Abwertung.

Positiv ist, dass es viel Unterstützung für TomTom-Geräte im Netz gibt. So konnte ich die Position von Geocaches problemlos als POIs (Point of Interest) auf der Karte einblenden. Wenn man dann das Symbol am Straßenrand sieht und denkt, man könne einfach mal drauf klicken, um den Namen zu sehen, landet man leider nur im Hauptmenü. 5 Klicks weiter hat man dann eventuell Erfolg.

Die Einstellmöglichkeiten sind vielfältig. Leider verstecken sich viele Optionen. So verbergen sich hinter dem Punkt Sprecher auswählen" auch die Optionen, was man angesagt bekommen will. Die Auswahl für Routing-Optionen (Schnellste oder Kürzeste, Rad- oder Fußgängerrouter) ist auf der 5. Einstellungsseite versteckt und man wird auch bei Auswahl von Fußgängerroute" hemmungslos gefragt, ob man Mautstraßen, Fähren, Gemeinschaftsspuren, ... nutzen möchte. Je eine Seite pro Frage. Da hat man dann auch keine Lust mehr, mal die kürzeste mit der schnellsten Route zu vergleichen.

Zusammenfassung:
+ Umfangreiches gutes Kartenmaterial
+ Fußgängergeeignet
+ Display
+ 3D Anzeige
+ RDS-Antenne intergriert
+ Befestigung gut mitzunehmen

-- Kartenanzeige
- Zu kleine Schaltflächen
- Komplette Europakarten passen nicht in den Speicher, kein SD-Slot
- Sperrige Ansagen
- Umständliche Bedienung, wichtige Funktionen nur mit vielen Klicks zu erreichen
- Kein Transportbehälter
- Bedienung aus der Fahrposition nicht möglich


Kathrein UFS 922 SI Digitaler Satelliten-Receiver mit Festplatte 500 GB (HDTV, Twin Tuner, CI-Anschluß, Infrarot-Fernbedienung, USB 2.0) silber
Kathrein UFS 922 SI Digitaler Satelliten-Receiver mit Festplatte 500 GB (HDTV, Twin Tuner, CI-Anschluß, Infrarot-Fernbedienung, USB 2.0) silber

9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Tolles Gerät, wenn da nicht die Hänger wären, 7. Juni 2010
Vor dem Kauf habe ich von den zahlreichen Problemen mit Hängern gelesen, dachte/hoffte aber, dass Kathrein das in den Griff bekommen hätte.
Ich hatte den UFS 922 für 3 Tage in Betrieb. Eigentlich ein tolles Gerät aber nach 3 Tagen blieb er völlig unbelastet in einer normalen SD-Aufnahme hängen.
Bei allen Features bleibt doch das wichtigste Feature, die zuverlässige Aufnahme einer programmierten Sendung. Da das nicht gegeben ist und die Hoffnug auf Besserung gering ist, muss er leider wieder zurück, mein guter alter Topf wieder an die Dose und der HD-Spaß noch etwas warten.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 10, 2010 8:34 AM MEST


Sardinien MM-Wandern
Sardinien MM-Wandern
von Sandra Lietze
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 14,90

11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr guter Wanderführer - insbesondere mit GPS, 26. Oktober 2009
Rezension bezieht sich auf: Sardinien MM-Wandern (Gebundene Ausgabe)
Ich kann mich den anderen Rezensionen nur anschließen. Wir waren leider nur eine Woche auf Sardinien und konnten somit nur 6 Wanderungen rund um Dorgali ausprobieren.
Nach der Lektüre des Buches habe ich mich zum Kauf eines Garmin eTrex Vista HCx entschlossen und es nicht bereut. Gerade bei der einen ****-Tour, die über beinahe überwachsene einsame Hirtenpfad führte, war das Geräte und die GPS-Tracks zum Buch eine große Hilfe (auch wenn's wohl mit viel Konzentration auch ohne GPS gegangen wäre). Auf dieser Tour trafen wir dann auch nur eine zweite Familie mit dem gleichen Wanderführer.
Zum Sardinen-Standard Cala di Gorropu hat das Buch einen sehr schönen Zustieg zu bieten, der kaum begangen wird. Zugegeben, zu Stränden wie Cala di Luna werden viele mit dem Boot gefahren, aber z.B. die Cala di Gololitz ist schön und im Herbst gibt es nur einige deutsche Wanderer, die den Weg in die Bucht genießen.
Das Buch holt das Beste aus den Wandermöglichkeiten Sardinien heraus.
Problematisch ist, dass die Strecken auf Sardinens kurvigen Straßen sehr lang werden können und somit von einem Standort sinnvoll jeweils nur 3-5 Wanderungen erreichbar sind. 35 Wanderungen für ganz Sardinien sind da etwas wenig.


Seite: 1