Profil für hanneshladil > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von hanneshladil
Top-Rezensenten Rang: 3.123.927
Hilfreiche Bewertungen: 91

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
"hanneshladil"

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Forever Free
Forever Free
Preis: EUR 18,45

4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Rockig-fetzig-rhythmisch-melodisch, 25. Juni 2004
Rezension bezieht sich auf: Forever Free (Audio CD)
"Forever Free" ist eine durch und durch gelungene CD, die man eigentlich in einem Stück durchhören kann. Schwächere Tracks sind nur "Nighthunter" und "Cloud Nine". Alles andere ist coole Rock-Ware! Besondere Anspieltipps meinerseits sind: "Forever Free"/ "Just Wanna Make Love To You"/ "Can't Stop Rockin'" und "Grind". Ein absolute sanftes, balladenartiges Hightlight dieser CD ist "Iron Wheels". Es ist die Geschichte eines Bergmanns, der sein Leben lang in den walisischen Kohlegruben geschuftet hat. Großes Kompliment an Singer/ Songwriter Biff Byford! Typisch für die meisten Tracks dieser CD ist, dass sie eine absolut tolle Killer-Rhythmik haben! Meine Empfehlung: Die CD ist ein Juwel in jeder gut sortierten Rock-Sammlung! Viele der Songs auf "Forever Free" sind absolute Ohrwürmer ... Vorsicht, Suchtgefahr!
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 19, 2010 6:08 PM CET


Coming to the Rescue
Coming to the Rescue
Preis: EUR 18,64

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Durchschnitt mit Überraschungen, 10. Juni 2004
Rezension bezieht sich auf: Coming to the Rescue (Audio CD)
"Coming to the rescue" ist eine Doppel-CD, die den Schwerpunkt auf Live-Mitschnitte setzt. So ist die komplette CD 2 ein Live-Recording vom Donington-Rock-Festival (1980). Wirkliche Begeisterung kommt allerdings beim Anhören des Song-Materials nicht auf! Saxon spielen zwar einige ihrer bekannten Hits, die hat man allerdings schon besser gehört. Auch die Aufnahmequalität ist halt Stand der Achtzigerjahre. Die Bass-Lines sind zu sehr in den Vordergrund gemischt und irritieren etwas (leichtes Wummern!).
CD 1 dagegen bringt einige Studioaufnahmen, die gut abgehen. Auch hier gibt es noch einige Live-Tracks als Einsprengsel. Mehrere Songs liegen überhaupt als Doubletten (Studio/ live) vor, was auch Geschmackssache ist. Wer braucht wirklich 2 Live-Versionen von "Stallions of the highway"?! CD 1 bietet allerdings nach dem Anhören der offiziellen 14 Songs eine Überraschung: Es gibt 5 zusätzliche Hidden Tracks, die keinen Titel haben. Davon ist Track 15 ein toller Blues-Rock-Song. Track 17 ist eine 5-minütige Instrumentalfassung mit grooviger Lead-Gitarre, die sich absolut cool anhört. Der Rest der Zusatztitel ist eher Durchschnittsware.
Summa summarum: "Coming to the rescue" bringt insgesamt 28 Songs ohne wirkliche Highlights.


Between Two Worlds
Between Two Worlds
Preis: EUR 10,99

10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Good Rock Never Dies, 3. Juni 2004
Rezension bezieht sich auf: Between Two Worlds (Audio CD)
Die vorliegende Doppel-Cd bringt Song-Material aus den beiden letzten Uriah Heep-Studio-Cds "Sea of Light" und "Sonic Origami" in einer sehr gelungenen neuen Anordnung der Tracks. 22 Songs zeigen eindrucksvoll das geballte musikalische Können der britischen 5-Mann-Band. Die Moods der Songs reichen von rockig-fetzig (Brown Sugar/ Against the odds) bis hin zu meditativ-nachdenklich (Shelter from the rain/ Question). Die Titel "Question" und "Love in Silence" sind so schön, dass sie sich für jedes Schmuse-Radio-Nachtprogramm bestens eignen. Jeder der Songs auf der Doppel-CD ist absolut hörenswert - beste Song-Qualität, an der sich so mancher Rocker ein Beispiel nehmen könnte. Diese Compilation stellt nachdrücklich unter Beweis, dass Uriah Heep nach wie vor zu den absoluten Top-Acts gehören - komme, was da wolle!


Rainbow Demon-Live & in the St
Rainbow Demon-Live & in the St
Wird angeboten von ZUMM31
Preis: EUR 6,98

8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super-Mischung von Live-Action und Studioaufnahmen, 27. April 2004
Rezension bezieht sich auf: Rainbow Demon-Live & in the St (Audio CD)
Diese Doppel-CD mit geschmackvoll-mysteriösem Cover ist eine gekonnte Mischung: Sie bringt 11 Live-Aufnahmen (aus Köln) auf der CD 1, abgerundet durch ein langsam-rockendes Studio-Outtake von den Sea-of-Light-Sessions: "Sail the Rivers". Besonders faszinierende, eigenwillige Interpretationen von "Rainbow Demon" (aus "Demons & Wizards") und "Gypsy" (aus "Very 'eavy, very 'umble") sind darauf meine Favourites. Die CD 2 dieser Compilation bringt Highlights aus den Studio-CDs "Sea of Light" und der bisher letzten Scheibe "Sonic Origami". Besonders gelungen sind dabei die beiden melodiös-kraftvollen Hardrock-Opener "Between two Worlds" sowie "Against the Odds". Das sanfte Gesicht der Band machen die ins Klassisch-Romantische gehenden Songs "Dream On" und "The Golden Palace" besonders deutlich. Die restlichen Tracks sind gute, (über-)durchschnittliche Rock-Ware. Die spielerische Perfektion der Band unter der musikalischen Leitung von Mick Box (Guitars) und Phil Lanzon (Keyboards) werden für jeden spürbar und deutlich. Eine Reihe der hier vorliegenden Songs gehören auch nach wie vor zum aktuellen Live-Repertoire von "England's own Uriah Heep". Fazit: Absolut hörens- und empfehlenswert!


Live
Live
Preis: EUR 11,98

25 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Hardrock-Gewitter vom Allerfeinsten, 24. April 2004
Rezension bezieht sich auf: Live (Audio CD)
Uriah Heep Live (in Birmingham 1973) zählt meiner Ansicht nach gemeinsam mit Deep Purples "Made in Japan" zu den besten Live-Alben der Rockgeschichte. Die Band präsentiert sich darauf in musikalisch-künstlerischer Höchstform, absolut unüberbietbar! Mit dem phantastischen Rock-Hit "Sunrise" gelingt Uriah Heep einer der gewaltigsten Live-Einstiege, die ich jemals von einer Rockband gehört habe. Non-stop folgen dann die rockigsten Titel aus den Alben "Demons and Wizards" sowie "Magician's Birthday" und "Look at Yourself". Unvergesslich sind die beeindruckenden Vocals des allzu früh verstorbenen Rock-Stars David Byron. Die groovig-rockigen Basslines des ebenfalls verstorbenen Bassisten Gary Thain faszinieren noch immer. Die Rockgitarre von Mick Box erinnert in ihrer Härte an eine Motorsäge. Zusammen mit dem polternden Schlagzeug von Lee Kerslake und dem dominanten Hammond-Orgel-Sound von Ken Hensley entlädt sich ein fiebriges Hardrock-Gewitter allererster Güteklasse. Make no mistake: Uriah Heep at their VERY BEST! Die CD ist ein Muss für jede gute Rockmusik-Sammlung!


Easy Livin'
Easy Livin'
Wird angeboten von mario-mariani
Preis: EUR 23,92

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gekonnt-repräsentativer Songmix, 24. April 2004
Rezension bezieht sich auf: Easy Livin' (Audio CD)
Die vorliegende CD ist zwar eine der vielen Compilationen, die es mittlerweile von Uriah Heep gibt, dafür aber eine ausgezeichnete. Die Welthits "Easy Livin'", "Lady in Black", "Look At Yourself" und "The Wizard" sind immer wieder strahlende Juwelen der Rockgeschichte, die nie ihre Wirkung verlieren werden. Daneben bringt die CD aber eine gekonnte Auswahl an Songs, die das andere, softere Gesicht der Band eindrucksvoll zeigen. Dazu gehört z.B. der klassisch-inspirierte Track "Come away Melinda". Ein Vater versucht darin seiner Tochter zu erklären, dass ihre Mutter im Krieg getötet wurde. Großartig sind auch die beiden längeren Tracks "Magician's Birthday" und das Live-Rock'n' Roll-Medley "Roll over Beethoven". Mein Tipp: eine tolle CD für daheim oder fürs Autoradio (besonders empfehlenswert zum ersten Kennenlernen für Uriah Heep-Neulinge!).
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 24, 2010 6:27 PM CET


Still 'Eavy, Still Proud
Still 'Eavy, Still Proud
Wird angeboten von all-my-music-rheingau
Preis: EUR 12,60

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Live in Moskau mit Studio-Demos, 25. März 2004
Rezension bezieht sich auf: Still 'Eavy, Still Proud (Audio CD)
Eigentlich ist diese CD zum 20-jährigen Jubiläum der Band eine Ergänzung zu "Live in Moscow" (als CD 1998 erschienen). Die Hälfte der 14 darauf befindlichen Songs sind Live-Mitschnitte aus Moskau. Die 7 anderen Tracks sind teilweise bis dato unveröffentlichte Studio-Mitschnitte und Demos. Auffällig daran ist, dass die Titel "Pacific Highway", "Mr. Majestic" und "Corina" als Studio-Demos vorliegen. Diese Titel ergänzten in der CD "Live in Moscow" das Bühnenrepertoire der Band und sind dort live zu hören. Offensichtlich wurden die Demos für die damaligen Promoter hergestellt. Interessant erscheint mir der Titel "Split Image", der für einen Film-Soundtrack komponiert wurde. Neben dem Sänger Bernie Shaw ist auf den Aufnahmen auch noch der frühere Vocalist Pete Goalby zu hören.
Alles in allem: guter Rock-Durchschnitt ohne wirkliche glanzvolle Höhepunkte.


Live at Shepperton 1974
Live at Shepperton 1974
Wird angeboten von japazon
Preis: EUR 96,06

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Uriah Heep mit Ecken & Kanten, 24. März 2004
Rezension bezieht sich auf: Live at Shepperton 1974 (Audio CD)
Gleich vorweg: "Live at Shepperton 1974" ist eher eine CD für Uriah Heep-Puristen und Insider. Der Soundtrack dazu entstand im Rahmen einer Aufnahme für das amerikanische TV (Location: Shepperton Studios außerhalb Londons). Obwohl digital remastered, merkt man das den Tracks teilweise an. Es gibt fallweise Rückkopplungsgeräusche. Außerdem einen nicht mehr ganz korrekt abmischbaren Track ( zu leises Gitarren-Solo von Mick Box auf "I won't mind"). Dazu noch mehrfach vom damaligen Sänger David Byron anmoderierte Songs (2 Komplett-Takes von "Easy Livin'", 1 Bruchstück). Uriah Heep spielen in dieser Show hauptsächlich Songs aus "Sweet Freedom" und "Wonderworld". Das Ganze wird noch abgerundet durch ein Rock'n'Roll-Medley. Die dargebotenen Songs klingen frisch und unverbraucht. Meine Favorites sind: "Easy Livin'" (No.1) und "Love Machine" (No.8). Man spürt förmlich die Spielfreude der Band ...! Fallweise kommt coole Soundcheck-Atmosphäre auf. Allerdings: Braucht man wirklich 3 Varianten von "Easy Livin'", 2 von "The Easy Road" und 2 von "Stealin'" auf einer CD?


Sea of Light
Sea of Light

7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Harte Schale, softer Kern, 24. März 2004
Rezension bezieht sich auf: Sea of Light (Audio CD)
"Sea of Light" markiert das 25-jährige Bühnenjubiläum von "England's own Uriah Heep". Die CD bringt eine erstaunliche Mischung aus bewährter Hardrock-Ware mit dem bandtypischen Hammond-Sound und soften, klassisch angehauchten Songs mit viel Klavier, dezenten Streichern, akustischer Gitarre. Die softe Seite der Band wird besonders deutlich in den Songs "Mistress of all Time", "Love in Silence" und dem absolut beeindruckendem Schlussakkord der CD "Dream On". Hier wird die Handschrift des Organisten/ Keyboarders Phil Lanzon besonders deutlich, der - wie ehemals Ken Hensley - die meisten Songs als Co-Autor mit Mick Box geschrieben hat. Auch Langzeit-Bassist Trevor Bolder zeigt sein erstaunlich variantenreiches Kompositionstalent in den total unterschiedlichen Songs "Brown Sugar" (fetzig-rockig, mit dominant-markantem Gitarrenriff), "Fear of Falling" (schrill, fast punkig-trashig) und "Dream On" (traurig, romantisch-verträumt). Sänger Bernie Shaw zeigt, dass seine Stimme sowohl im harten Rock als auch im sanften Sound-Ambiente passt. Diese CD zeigt eindrucksvoll, dass sich auch Rockmonster à la Heep noch kreativ verändern, ohne jedoch deshalb ihre Herkunft zu verleugnen. Alles in allem: eine sehr empfehlenswerte Anschaffung!


Spellbinder
Spellbinder
Wird angeboten von groovetemplemusic
Preis: EUR 6,99

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Uriah Heep live - immer wieder ein Erlebnis, 24. März 2004
Rezension bezieht sich auf: Spellbinder (Audio CD)
Die vorliegende Live-CD wurde 1996 in Köln aufgenommen. Eine Reihe der dargebotenen Songs aus dem gängigen Repertoire der Band kennt man allerdings schon aus früheren Heep-Live-Alben. Besonders hervorragende Live-Adaptionen von 2 Songs fallen jedoch auf: "Rainbow Demon" und "Gypsy". Die Live-Version von "Rainbow Demon" ist meiner Ansicht nach besser als die Studio-Version dieses Songs. Auf früheren Live-Alben sucht man allerdings vergebens danach. Warum ist mir nicht bekannt. "Gypsy" hingegen ist im "klassischen" Stil neu arrangiert: Mick Box liefert hier eines seiner allerbesten Lead-Gitarrensoli, Phil Lanzon begeistert mit einem extrem gekonnten, fast sakral angehauchten Hammond-Orgel-Solo, das seinesgleichen sucht. Ergänzt wird die Live-Mischung bewährter Heep-Klassiker mit einem bis dato unveröffentlichten Studio-Outtake aus den "Sea of Light"-Sessions: "Sail the river". Alles in allem: eine gekonnte Mischung, besonders interessant für Heep-Spezialisten.


Seite: 1 | 2