Fashion Sale Hier klicken calendarGirl Strandspielzeug Prime Photos Sony Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16
Profil für Eric > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Eric
Top-Rezensenten Rang: 1.161.431
Hilfreiche Bewertungen: 72

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Eric (Ba-Wü)

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Smurfs' Village
Smurfs' Village
Preis: EUR 0,00

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach toll, 18. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Smurfs' Village (App)
Dieses Spiel ist toll. Man kommt auch ohne "Schlumpfbeeren" weiter und meine Tochter liebt das Spiel. Einfach klasse, da man sich auch jeden Tag darauf freut neue Sachen zu bauen. Dafür 5 Sterne


Presents the Loch Ness Monster
Presents the Loch Ness Monster
Preis: EUR 17,59

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen da habe ich Jahre drauf gewartet..., 16. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Presents the Loch Ness Monster (Audio CD)
...und bin nun doch ein bißchen enttäuscht...

Endlich ist dieses kuriose Tondokument aus Alex Harvey's Karriere wieder erhältlich (Es wurden Ende der Siebziger nur wenige Exemplare auf LP gepresst).

Alex interviewt hier "Augenzeugen", die das Loch Ness Monster gesehen zu haben glauben. Sonderlich aufregend oder unterhaltsam ist das heutzutage letztlich nicht. Ich würde das als mittelprächtiges britisches Hörspiel einordnen.

Leider hört man den seligen Alex nur recht wenig sprechen und Musik gibt es nur am Ende in Form des kleinen (Kinder-)Liedchens : "I Love Monsters" ist so kurz, dass man es hier im Player fast ganz hören kann.

Ein neues Highlight in meiner CD-Sammlung ist das wirklich nicht geworden, aber eigentlich habe ich auch nicht viel mehr erwartet.

Trotzdem kann ich Fans den Kauf für wenig Geld durchaus empfehlen.

P.s.: Es handelt sich hier um einen "Vinyl-Rip", also eine Überspielung von Schallplatte, da die Bänder wohl nicht mehr existieren. Mich hat das leichte gelegentlich Knacksen aber nicht gestört.


Diabolo Millenium orange Set je 1x Alu Handstäbe/Heft/Millenium orange
Diabolo Millenium orange Set je 1x Alu Handstäbe/Heft/Millenium orange
Wird angeboten von 20 Jahre Diabolo Freizeitsport
Preis: EUR 28,51

2.0 von 5 Sternen Billigteil, lieblos verpackt, 12. Dezember 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der Diablo war in 2 handelsüblichen Plastiktüten verpackt und mit einem graubraunen Paketband provisorisch zusammengeklebt, das beiliegende dünne Heftchen war -natürlich- geknickt. Eine Frechheit!

Da tut einem das viele Geld schon leid, bevor man es verschenkt hat (natürlich in einer selbstgebastelten Verpackung, vielleicht sogar aus "kostbarem" Karton...) und hofft, dass das sehr preiswert hergestellt anmutende Teil die ersten paar Tage in den Händen des Kindes übersteht (recht hartes Plastik, auch die inneren Scheiben - wie oft die wohl einen Absturz überstehen ?!?!)... .

Irgendwie hab'ich das Gefühl, übermäßig viel Geld für ein lieblos hergestelltes und äußerst lieblos verpacktes Kunststoffteilchen bezahlt zu haben. Der Hersteller versucht wohl mit Gewalt, den maximalsten Profit zu machen.

Den nächsten Diablo (hängt davon ab, wie lange der der jetzt hält...) kaufe ich im Geschäft und schau'ihn - und die Verpackung - vorher an.


Slaves and Masters
Slaves and Masters
Preis: EUR 6,99

14 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Absoluter Tiefpunkt - das schlechteste Album von DP !!!, 12. Oktober 2004
Rezension bezieht sich auf: Slaves and Masters (Audio CD)
Endlich hatte es Ritchie B. geschafft, seinen Busenfreund Joe Lynn Turner in die Band zu schleusen... .
Vor lauter Freude hat er wohl das Songwriting völlig vergessen - die Scheibe klingt, als hätte man irgendwelche Billigrockstandards in einer Jamsession mit völlig gelangweilten Musikern eingespielt. Grauslich !
Die Songs sind wirklich erbärmlich schlecht; kein einziges Highlight, nur konstante Langeweile.
O.k. - ich gebe es zu - ich kann Joe Lynn Turner nicht leiden - aber bei Rainbow war der Typ erträglich und manchmal sogar passend - Als Ersatz für die unverwechselbare Stimme Ian Gillians in dieser Band ist er völlig ungeeignet (das ist noch nett gesagt...).

Dieses Album ist unter allen Aspekten, aber besonders für jemanden, der sonst jedes andere Studioalbum dieser Band besitzt, ein einziges Ärgernis und auch für wenig Geld eine Anschaffung nicht wert.
Einen Punkt, mehr ist beim besten Willen nicht drin -
wer nach einem richtig guten "neueren" Album von Deep Purple sucht, der sollte unbedingt in "Purpendicular" reinhören - die Qualitätsunterschiede und die Spielfreude sind "Dimensionen" von diesem lieblos zusammengeschustertem Müll entfernt.
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 28, 2014 3:39 PM MEST


Into the Everflow+Bleeding (Re-Issue)
Into the Everflow+Bleeding (Re-Issue)
Preis: EUR 17,99

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Meisterwerke des Progmetals !!!, 21. April 2004
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
endlich sind die remasterten und mit neuem (wunderschönen)Artwork versehenen Meisterwerke da ! Es handelt sich bei "INTO THE EVERFLOW" (`92) um das zweite und bei "BLEEDING" (`97) um das vierte (und leider letzte) Album dieser außergewöhnlichen, Band.
Die wundervolle und vielschichtige Musik angemessen zu beschreiben, würde viele Seiten füllen. Die Band selbst nannte ihren (völlig unvergleichlichen) Stil "Progressive Hippie Metal". Das wird den komplexen, aufwändig mit äußerst virtuosen Gitarren, täumerischer Querflöte, Klavier und einzigartigem Gesang vertonten Stücken natürlich nicht gerecht. Ich denke, es macht keinen Sinn, weiter darauf einzugehen ; Leute, die diese Box kaufen wollen, kennen (und verehren) die Band eh - Wer von ihnen ein anderes Album sein eigen nennt und diese beiden noch nicht haben sollte, kann bedenkenlos zugreifen - diese 2 Alben (wenn Sie sich auch merklich voneinander unterscheiden) sind das ausgereifteste und schönste, was Psychotic Waltz der Nachwelt hinterlassen haben.
Für Fans, die sich (wie ich selbst) überlegen, die Neuauflagen zu ihren bisherigen Ausgaben hinzuzukaufen, möchte ich etwas zu dieser Box sagen.
Zunächst ist das überragende Artwork zu erwähnen. Die Box ist äußerst gelungen aus den bisherigen Covern beider ursprünglicher
Alben gestaltet. Kurze Liner Notes wurden hinzugefügt, alle Texte sind gut leserlich abgedruckt. Besser und schöner kann man das nicht machen ! (dies gilt ebenso für die zweite, kürzlich erschienene Box mit den anderen beiden Alben).
Nun kurz zum Sound -
Beide Alben sind wirklich gut remastered worden. Merklich ist dies vor allem bei ITE, das stark hinsichtlich Dynamik und Rauschunterdrückung profitiert. SO habe ich das Album seit seinem Erscheinen immer hören wollen !
Auch "Bleeding" , die schon seinerzeit recht gut aufgenommen war,
ist für meine Ohren noch dynamischer geworden.
Das alleine wäre ausreichend Grund, sich diese(äußerst günstige) Box zuzulegen.
Zusätzlich gibt es noch interessante Bonustracks wie eine Coverversion von Black Sabbath's "Disturbing the Priest" (Geschmacksache) und mehreren Demos zu Titeln von ITE. Sehr schön ist hier die Entwicklung der einzelnen Stücke zu erkennen. Man sollte jedoch bei den Demos keine Erwartungen hinsichtlich der Soundqualität haben. Diese ist schlichtweg bescheiden... . Trotzdem schön, daß man sich die Mühe gemacht, diese einmaligen Aufnahmen den Fans als Bonus (und genau als das sollte man es sehen) mitzugeben.
Alles in allem eine uneingeschränkte Kaufempfehlung für diese absolute Perle des anspruchsvollen Heavy Metals !
Werft auch unbedingt einen Blick auf die beiden Alben von "Dead Soul Tribe" , der Band des Sängers und Masterminds Buddy Lackey (Devon Graves), die bei dem gleichen Label erschienen sind.
Auch wenn der Begriff gerne überstrapaziert wird - auch hier gilt : Meisterwerke !!!!!!


Best of Birthcontrol,the Very
Best of Birthcontrol,the Very
Preis: EUR 6,99

36 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen sehr hörenswert, aber eigentlich keine "Best of... .", 8. Oktober 2003
Rezension bezieht sich auf: Best of Birthcontrol,the Very (Audio CD)
Diese "Best of..." der aus Berlin stammenden Band aus deren unbestreitbar erfolgreichsten und kreativsten Phase '72-'75 beinhaltet fast alle der besten Songs der Alben "HOODOO MAN", "REBIRTH" und "PLASTIC PEOPLE".
(Da stellt sich die Frage, ob man bei lediglich 3 von über 10 Alben von "Very best of..." reden kann... .)
Zu dieser Zeit konnten Birthcontrol mit den "ganz großen" Rockbands (z.Bsp.Led Zeppelin, Deep Purple, Black Sabbath) mithalten.
Leider kam die Band im Laufe der nachfolgenden Alben nie mehr auf das hier vorgelegte Niveau, verzettelte sich zunächst bei Versuchen, ihre "Kommerzialität" abzuschütteln ("Backdoor Possibilities" '76) und verfiel anschließend dem anderen Extrem -auf mehr oder weniger simplen Rock (Bang! '83).
Natürlich habe auch ich, wie wohl auch die meisten anderen "Spätgeborenen" diese Zusammenstellung wegen dem bekannten "Gamma Ray" gekauft.
Noch mehr begeistert haben mich jedoch Stücke wie das psychedelische "My Mind", das rockige "Back from Hell", das theatralische "Plastic People", das verspielte "No Shade is real" und sogar das überaus kitschige "This Song is just for You".
Auch alle anderen Tracks sind für den aufgeschlossenen (Prog-/Kraut-) Rockfan mindestens hörenswert, weil extrem abwechslungsreich, vielschichtig und dicht produziert.
Schade, daß keine Tracks aus dem Album "OPERATION" ('71) dabei sind (das liegt daran, daß Sony die Rechte von diesem sehr guten Album nicht hat), trotzdem 5 Sterne, weil alle Songs (bis auf das unauffällige Mini-Instrumental "M.P.C") herausragend sind.


Hoodoo Man
Hoodoo Man
Preis: EUR 6,99

10 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Das Vorzeigealbum von Birthcontrol, 8. Oktober 2003
Rezension bezieht sich auf: Hoodoo Man (Audio CD)
nicht zuletzt dank dem epischen "Gamma Ray" (das in den Rockdiskotheken der siebziger Jahre zum Standardrepertoire gehörte) und des provozierenden Covers der bekannteste, wenn auch sicherlich nicht beste Longplayer der Krautrocker um das (leider 1983 verstorbene) Mastermind Bruno Frenzel (git./voc.).
Ein kraftvolles, abwechslungsreiches Album mit spielfreudigen Musikern , neuen Ideen (der legendäre Einsatz der Kirchenorgel im Titeltrack) und interessanten, teilweise sozialkritischen (und doch augenzwinkerndern) Texten (Gamma Ray, Buy !, Suicide).
Ein Muß für Fans der Stilrichtung; anderen sei als "Appetizer" die inhaltlich ausgezeichnete "Best of..." (hier fehlt leider jedoch "Hoodoo Man") oder das überwältigende Livealbum dieser Band an's Herz gelegt.
3 Punkte (einer davon für den Kult), weil nicht alle (der wenigen) Tracks überzeugen ("Suicide", "Get down to Your Fate" und "Kaulstoß" sind vergleichsweise schwach).


Seite: 1