Profil für tikayes > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von tikayes
Top-Rezensenten Rang: 26.900
Hilfreiche Bewertungen: 280

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
tikayes "tikayes"

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5
pixel
SALEWA WS WILDFIRE GTX, Damen Trekking- & Wanderhalbschuhe, Blau (8494_Davos/Sulphur), 42 EU (8 Damen UK)
SALEWA WS WILDFIRE GTX, Damen Trekking- & Wanderhalbschuhe, Blau (8494_Davos/Sulphur), 42 EU (8 Damen UK)
Preis: EUR 122,33

5.0 von 5 Sternen salewa hat eigenartige größen, 15. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
bei schuhen wie bei kleidung. leider paßt mir kein einziger der drei bestellten schuhe, entweder zu groß oder zu klein. was total schade ist, denn der schuh ist wunderschön und - in der richtigen größe - wahrscheinlich sehr angenehm zu tragen.


MEXX Damen Jeans Normaler Bund N1ASM006, Gr. 28, Grün (392)
MEXX Damen Jeans Normaler Bund N1ASM006, Gr. 28, Grün (392)

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen schöne farbe, 3. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
aber das material und die größe passen einfach nicht. die hose soll größe 28 haben, ich bin fast rausgefallen, so weit war sie oben. das material ist ziemlich elastanhaltig, was beim tragen erfahrungsgemäß noch mehr zu ausleiern führt. schade um die schöne farbe.


PUMA Damen Bikini No.1 Logo Halterneck, cabaret, S-B, 509689 02
PUMA Damen Bikini No.1 Logo Halterneck, cabaret, S-B, 509689 02

3.0 von 5 Sternen schöner bikini - passform unmöglich, 3. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
leider hat puma auch bei diesem bikini ein nicht verstellbares oberteil. die cups sind gefüttert und normal groß, aber der umfang ist bei mir leider zu eng (ich trage meistens s).


Vero Moda Intimates Damen Bikini Hose 10088078 France Tanga Purple, Gr. 36 (S), Violett (PLUM)
Vero Moda Intimates Damen Bikini Hose 10088078 France Tanga Purple, Gr. 36 (S), Violett (PLUM)
Preis: EUR 4,49

5.0 von 5 Sternen schön und witzig, 3. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
die hose paßte einwandfrei, größe s wie immer. die ausgestanzten löcher am bund sind eine witzige idee und machen das einfarbige höschen echt zu einem hingucker!


Vero Moda Intimates Damen Bikin Oberteil 10088079 France Triangle Bra, Gr. 38 (M), Violett (PLUM)
Vero Moda Intimates Damen Bikin Oberteil 10088079 France Triangle Bra, Gr. 38 (M), Violett (PLUM)
Preis: EUR 5,09

3.0 von 5 Sternen schöner bikini, 3. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
.... aber der oberweitenumfang ist nicht verstellbar und viel zu eng - deshalb zurück! süße details an der befestigung der cups - aber eben für sehr schmal gebaute oberkörper.


PUMA Damen Bikini Motion Halterneck, cabaret, S, 562511 02
PUMA Damen Bikini Motion Halterneck, cabaret, S, 562511 02

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen wunderschöner bikini, 3. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
... nur leider nicht für meinen körperbau. der umfang des oberteils ist viel zu eng und nicht verstellbar, der rest paßte einwandfrei. design und materialqualität super.


Adidas Infinitex Soft Damen Badeanzug Schwimmanzug Schwimmen Badeanzüge Schwimmanzüge Bademode Frauen Phantom Aero Blue 36
Adidas Infinitex Soft Damen Badeanzug Schwimmanzug Schwimmen Badeanzüge Schwimmanzüge Bademode Frauen Phantom Aero Blue 36

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen unpaßbar, 24. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
ein sehr schöner badeanzug - schönes material, und wahrscheinlich auch schöner schnitt - nur unmöglich, da rein zu kommen! ich trage immer gr. 36 und ich habe den badeanzug nicht einmal über meine oberschenkel hochbekommen. was mich doppelt geärgert hat, da mir die optik wirklich sehr zugesagt hat.


Jane Eyre
Jane Eyre
DVD ~ Mia Wasikowska
Preis: EUR 6,99

7 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen schöner film - mittelmäßige buch-adaption, 8. April 2012
Rezension bezieht sich auf: Jane Eyre (DVD)
Jane Eyre 2011 anzusehen ist eine wunderschöne Erfahrung.

Bilder, Licht-Stimmungen, Musik - einer dieser seltenen Filme, die auf ein rasantes Erzähltempo verzichten und der Handlung Raum und Zeit geben, sich zu entfalten. Kunstvoll, ruhig, entwirrend - bitte mehr davon.
Doch dieser Film ist auch eine Literatur-Adaption, und zwar eines absoluten Klassikers, was bei der Beurteilung der Umsetzung in einen Film nicht ignoriert werden kann. Und in dieser Hinsicht gibt es einfach Diskrepanzen, die mich persönlich dazu veranlassen, diese Jane Eyre Verfilmung als eigenständiges Kunstwerk anzusehen, weniger als Umsetzung des Buches.
Die Romanfigur Jane Eyre ist überaus faszinierend. Sie ist tiefgründig und intelligent, und absolut integer. Ihre Beziehung zu Rochester entwickelt sich auf Basis ihrer inneren "Gleichheit", die sie sehr bald gegenseitig erahnen, aber erst durch viele Gespräche erkennen und lieben lernen. Dieses Paar entwickelt eine der perfektesten Liebesbeziehung in der Literatur - dies in einem Film darzustellen ist schwer, aber nicht unmöglich.
Cary Fukunaga hat dieser Beziehung, oder der Entwicklung derselben, eher wenig Raum gegeben. Er arbeitet viel mehr mit Stimmungen, die er durch seine sehr gekonnte Kameraführung, Kontraste und Musik erzeugt. Die Dialoge kommen eindeutig zu kurz. Mia Wasikowska finde ich großartig, wie sie an ihrem ersten Abend in Gesellschaft Rochesters diesen gleich ein wenig auf den Arm nimmt und sich von ihm nur wenig einschüchtern läßt, aber was aus diesem hoffnungsvollen Beginn wird - wir sehen ein weiteres kurzes Gespräch zwischen den beiden und schon brennt sein Schlafzimmer, mit der dann doch ziemlich plötzlichen Intimität, die darauf folgt.

Warum Rochester dann abhanden kommt, daß sein angebliches Hofieren um Blanche Ingram eigentlich nur ein Plan ist, Jane eifersüchtig zu machen, ist kein Thema und wird nicht weiter erklärt. Jane leidet sehr dezent und erläutert Rochester ihre Pläne, sich eine andere Stelle zu suchen, und hoppla - ein Heiratsantrag!
Das ist zwar alles nett und nicht ungewöhnlich, aber auch nicht so außergewöhnlich, wie es eigentlich sein sollte.

Zum Teil liegt das auch an der Darstellung Michael Fassbenders. Er setzt seinen Rochester sehr grob an, seine Stimmungsschwankungen sind wahrnehmbar, aber es überwiegt die düstere Seite, bei weitem. Zwischendurch wirkt er regelrecht bösartig. Obwohl Fassbender ein außergewöhnlicher Schauspieler ist, schafft er es nicht ganz, den Zuseher seine Liebe zu Jane spüren zu lassen. Sehr gelungen ist jedoch die Szene, in der er Jane nach der Fast-Hochzeit anfleht, nicht zu gehen: er verwendet wortwörtlich Sätze aus dem Buch, die seine Leidenschaft und Zerrissenheit sehr ausdrucksvoll vermitteln (like a reed in my hands....) - wunderbar!

Mia Wasikowska ist eine sehr gute Besetzung für die Rolle, hauptsächlich optisch. Sie kann ihre Mimik gut kontrollieren, Jane Eyre versucht, sich möglichst wenig äußerlich anmerken zu lassen, hat aber auch keine Scham, ihre Gefühle zu zeigen. Durch die notwendigen Kürzungen in der Geschichte sehen wir Jane Eyre aber oft in emotionalen Szenen, und Mia hat wahrscheinlich einen Großteil der Shootings damit verbracht, feuchte Augen zu haben, zu weinen, sich verzweifelt im Heidekraut zu wälzen.
Das vermittelt fälschlicherweise den Eindruck, daß Jane Eyre eher am Wasser gebaut ist - was überhaupt nicht zutrifft!

Die Erzählstruktur des Films ist gut gewählt: der Start mit Janes Flucht, ihrer Zuflucht im Moore House, kurze Rückblenden in ihre Kindheit, Rückblenden zu ihrer Geschichte mit Rochester als Hauptteil und Herz der Geschichte, schlußendlich die Zusammenführung durch ihre Ablehnung St.John Rivers und Rückkehr nach Thornfield.

St.John - eine zwiespältige Person, aber gut erklärt im Buch. Jamie Bells Version ist - naja. Erstens gäbe es da optische Voraussetzungen, die er überhaupt nicht erfüllt (groß, schön), zweitens charakterliche, die ebenfalls kaum anmerkbar sind (leidenschaftlich in seiner religiösen Überzeugung, intelligent, eloquent, wenn er sich dazu herabläßt, als Bruder seiner Schwestern ein sehr geliebter Mensch). Dieser St.John betet zwar viel, aber als Pastor ist das ja sein Beruf. Daß er Jane überreden will, ihn zu heiraten, um in Indien eine fähige Missionarsfrau bei sich zu haben, mag inhaltlich stimmen, doch die Vorgehensweise - er schreit sie regelrecht an - deutet auf eine gewalttätige Veranlagung hin. Daraufhin hätte sie wahrscheinlich sowieso nein gesagt, auch ohne Rochester Funkspruch, den man leider nur bei einwandfreier Akustik in diesem Moment wahrnimmt.

Woraufhin Jane losstürmt.
Thornfield, die Ruine, beherbergt noch Menschen! Sowas! Inmitten der Trümmer steht Mrs. Fairfax und erklärt die Geschehnisse. Jane eilt zu dem Baum, unter dem ihr Rochester einst den Heiratsantrag gemacht hat und voilá - da ist er.
Und nach dem Wiedersehen ist aus. Kein - my Edward and I, nur Abspann. Schade.

Resümee: ein schöner Film, absolut sehenswert.
Als Roman-Verfilmung: ohne Tiefgang, mit vielen Lücken.
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 17, 2012 11:29 AM MEST


Charlotte Brontes Jane Eyre (2006) (2 Disc Set)
Charlotte Brontes Jane Eyre (2006) (2 Disc Set)
DVD ~ Ruth Wilson
Preis: EUR 10,99

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen wundervoll wundervoll wundervoll, 6. März 2012
Was ist es, das eine gelungene Literaturverfilmung ausmacht? Viele Antworten auf diese Frage können beantwortet werden, wenn man sich diese BBC-Verfilmung von "Jane Eyre" ansieht.
Die Handlung ist nah am Roman, einige Änderungen sind sehr stimmig und führen die Handlung wieder richtig zusammen. Die Schauplätze sind authentisch und für das Budget einer Fernseh-Verfilmung sehr überzeugend. Die Schauspieler sind - extraklasse.
Ruth Wilson als Jane Eyre ist sehr gewöhnungsbedürftig, was ihre äußere Erscheinung anbelangt. Sie hat sehr auffallende Gesichtsmerkmale, die man sich für eine Jane Eyre wahrscheinlich nicht vorstellen würde, doch ihre ausgezeichnete schauspielerische Leistung erfasst den Charakter von Jane sehr gut. Sie wirkt natürlich, lebendig, verletzlich und dennoch stark - bravo!
Toby Stephens als Rochester ist - superb! Viel näher kann man sich einer Romanfigur wohl kaum annähern. Er zeigt alle Facetten dieses vielschichtigen Charakters, diese Wandlungsfähigkeit eines Schauspielers in einer einzigen Rolle habe ich bisher noch nie im Film gesehen. Erwähnt sei hier die eindrucksvolle Szene, wo Rochester seinen Spaß mit der Zigeunerin veranstaltet, und aus seiner Heiterkeit so brutal in die verzweifelte Düsterheit abstürzt, als Jane ihm von der Ankunft Masons erzählt - warum ist dieser Schauspieler nicht öfter in internationalen Spielfilmen zu sehen?
Die Figur des St.John Rivers finde ich persönlich etwas zu lasch, er wirkt weicher und sympathischer als der St.John des Romans, paßt jedoch auch in dieser Form gut in die Handlung.

Zur viel kritisierten deutschen Fassung - diese ist völlig entbehrlich, absolut inakzeptabel. Die beiden Hauptdarsteller haben im Original eine angenehme, ausdrucksstarke Stimme. Dem synchronisierten Rochester wurde eine lächerliche Altmännerstimme verpaßt, Jane Eyre spricht mit einer makellosen, ausdruckslosen Werbeweibchenstimme.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 17, 2012 1:13 PM MEST


Oberwasser: Alpenkrimi
Oberwasser: Alpenkrimi
von Jörg Maurer
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

13 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen höhenflug mit tauchgang, 27. Februar 2012
Rezension bezieht sich auf: Oberwasser: Alpenkrimi (Taschenbuch)
Geballte Ladung Kriminalität im süddeutschen Raum - gottseidank gibt es Hubertus Jennerwein und sein Team, lauter liebe Bekannte. Die Scheinidylle der trachten- und schmalznudellastigen Gemeinde bekommt wieder grobe Risse, scheint doch eine kriminelle Organisation die Gegend als Operationsfeld für Verschwindibus-Aktionen zu verwenden, gegen die die Mafia "ein Veranstalter von Kindergeburtstagen" ist. Der Leser wird diesmal lange hingehalten, die Krimihandlung kommt etwas ruckelig in Fahrt, was man vom Schreibstil nicht behaupten kann.
Jörg Maurer ist in Hochform, das Lesen ein kabarettistischer Genuss, dieses Mal eher garniert mit einem, nein - mehreren mega-skurrilen Verbrechen, die sich jedoch unerwartet intensiv zu einem Höhenpunkt verdichten. Hochleistungskajaks, jodelnde Wilderer, ominöse Münzfunde in Nordafrika - auf einmal geht es rund oder vielmehr - mörderisch abwärts durch die Höllentalklamm.
Jennerwein und seine Mitarbeiter fallen nicht aus der Rolle, im mittlerweile vierten Alpenkrimi sind ihre Charakter profiliert und sie handeln erwartungsgemäß, der Zusammenhalt im Team ist sympathisch. Und läuft endlich was zwischen Jennerwein und der Polizeipsychologin Maria?
Jörg Maurer - bitte weiter so, ich freue mich jetzt schon auf den (hoffentlich) nächsten Wurf!


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5