Profil für Schallplattenwurm > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Schallplattenwurm
Top-Rezensenten Rang: 491.728
Hilfreiche Bewertungen: 21

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Schallplattenwurm

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Rock Or Bust (Vinyl LP + CD) [Vinyl LP]
Rock Or Bust (Vinyl LP + CD) [Vinyl LP]
Preis: EUR 20,98

9 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Rezension für die VINYL Ausgabe, die nicht nur von der Aufmachung begeistern kann!, 28. November 2014
Die Rezension bezieht sich auf die Vinyl Ausgabe!

Die Vinyl Ausgabe des Albums "Rock or bust" kommt im wertigen Klappcover mit nett anzuschauenden "Wackelgimmick" - zusätzlich liegt noch die CD des gesamten Albums und ein tolles 24seitiges Booklet im Vinylformat bei.
Die Vinyl selbst kommt in 180gr mit bedrucktem Innersleeve (leider ohne Fütterung) daher.
Die Aufnahme klingt extrem erdigt und direkt mit klar getrenntem Panorama und ist damit kilometerweit entfernt von den komplett getriggerten und zu Tode gemasterten aktuellen Veröffentlichungen dieses Genres.

Zur Musik selber:
11 Songs in 35 Minuten ist schon eine Ansage - bedeutet es für mich, dass sämtliche Schnörkel über Bord geworfen wurden und man das interne Erfolgsrezept konsequent weiter fortsetzt und m.E. viel Wert auf die Riffs gelegt hat.
Ich fühle mich beim hören - warum auch immer - oft an "For those about to Rock" erinnert, da auch hier Songs wir "Night of the long knives" oder "Spellbound" erst beim zweiten oder dritten Mal hören gezündet haben, die aber für mich über Jahre nichts an ihrem Reiz verloren haben.
Einzelkritiken zu den Songs gibt es inzwischen zu Genüge, ich beschränke mich daher auf folgende Feststellungen: Angus spielt immer noch die tollsten Blues/Rock Solos und scheint neben Brian die treibende Kraft hinter der Band zu sein. Cliff Bass sticht nicht ganz so hervor, wie auf Black Ice, wird aber seiner Rolle gerecht. Stevie Young's Leistung zollt mir Respekt ab - auch wenn er schon durch seine Erfahrung in der 88er Tour im AC/DC Kosmos kein Neuling ist. Er fügt sich glänzend in die Band ein und füllt die überlebensgroße Fußstapfen des erkrankten Malcolms wirklich hervorragend aus. Brians vocals klingen fast schon erschreckend gut und kraftvoll und sind m.E. noch ein wenig über der Gesangsleistung von Black Ice anzusiedeln (und die waren schon top!)
Wer fehlt? Richtig - Phill Rudd an den Drums! Der arme Phil kam in der letzen Zeit eher durch zweifelhafte Skandale in die Schlagzeilen obwohl sein schlagzeugen eher für Schlagzeilen sorgen müsste - sensationell tight und auf den Punkt wie eh und je aber von allem einen Tick mehr - ich bin begeistert. Jetzt drücke ich die Daumen, dass er seine privaten Dinge geregelt bekommt und wir ihn auf der kommenden Tour erleben können.

Wenn ich mir so die Bilder der Herren im Booklet ansehe glaube ich zu wissen, dass dies nicht das letzte Album ist - sie scheinen weiterhin Spaß daran zu haben - und am Geld sollte es sicher schon lange nicht mehr liegen ;-)

Runde Veröffentlichung - viel Spaß dabei!


Dead One and a Horse
Dead One and a Horse
Wird angeboten von cd-dvd-shop
Preis: EUR 7,99

5.0 von 5 Sternen Adult Rock - grosses Kino für Rockliebhaber, 4. Februar 2010
Rezension bezieht sich auf: Dead One and a Horse (Audio CD)
mit gelungene Liveauftritte konnten "ampersand" mich vollends überzeugen - ich habe selten ein Band gesehen, bei der Spielwitz und lässige Attitüde so eloquent miteinander einher gehen. Auch dieses Album konnte mich wirklich überzeugen: teils ruppige und schnelle Songs (da merkt man die Noise-Vergangenheit ein wenig an) bis hin zu schmissigen - aber nicht seichten - Popsongs. Ich möchte an dieser Stelle allerding keine Anspieltipp geben, da das Album als ganzes eine homogene Einheit ist. Ein echter Album-Tipp: Macht Lust auf mehr....


Strange Cousins from the West
Strange Cousins from the West
Preis: EUR 19,70

12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nichts Neues - aber trotzdem grandios, 9. Juli 2009
Rezension bezieht sich auf: Strange Cousins from the West (Audio CD)
Clutch werden wohl keinen Innovationspreis erhalten - dennoch weiss dieses Album durch die gewohnt hohe Qualität zu gefallen. Der Steelguitar-Anfang (Motherless Child) ist wirklich phantastisch. Für mich ist der heimliche Star der Band ohnehin der Drummer - Jean Paul Gaster! Ebenso ist die erste Single "50000 unstoppable watts" ein Volltreffer. Ich bin begeistert und zücke 5 Sterne!


Seite: 1