ARRAY(0xad36feb8)
 
Profil für N. > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von N.
Top-Rezensenten Rang: 2.400.185
Hilfreiche Bewertungen: 46

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
N.

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Tamrac 3350 Aero 50 Kamera Bag rot
Tamrac 3350 Aero 50 Kamera Bag rot

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erneut überzeugt!, 4. Januar 2009
Eine gute Erweiterung.

Zuerst habe ich den Tamrac Aero 80 Fotorucksack gekauft, der für Fototouren weit mehr als nur gut geeignet ist. Aber ich musste bemerken, dass ein Fotorucksack für kleine Ausflüge in die Stadt eher ungeeignet ist, da ich dort dann doch nicht so viele Sachen brauche, wie in der freien Natur.

Also entschied ich mich für eine kleine Erweiterung meiner Ausrüstung, nämlich für eine Kameratasche.
Meine Nikon D60 passt mit dem Kit-Objektiv problemlos hinein und da ich momentan nur dieses Objektiv habe, konnte ich mir den Innenraum der Tasche so einrichten, dass ich sogar noch Platz für eine kleine Flasche und eine Brotdose habe. In dem vorderen Fach passen Speicherkarten, Akkus oder Batterien problemlos hinein und in einer der Seitentaschen fand mein Mp3-Player seinen Platz. Aber auch ein Handy oder eine Brieftasche ist dort leicht zu verstauen. Wenn man sich die verstellbaren "Trennwände" im Innenraum passend zurechtrückt, findet dort locker noch ein zweites Objektiv Platz und wer kein zusätzliches Blitzgerät hat, der wird wahrscheinlich auch noch ein drittes Objektiv unterbringen können.

Auch bei dieser Tasche hat mich die Tamracqualität erneut überzeugt. Es ist alles perfekt verarbeitet und durch den Nylonstoff ist auch diese Tasche wasserabweisend. Auf der Rückseite der Tasche findet sich auch nochmals ein kleiner Stauraum, in dem ich das Handbuch meiner Nikon D60 bei mir trage.

Somit kann ich wieder ein Tamrac-Produkt mit 5 Sternen empfehlen, auch hier lohnt sich jeder Cent! Und für die Qualität (und Garantie für 5 Jahre) ist der Preis wirklich mehr als fair und angebracht.


Tamrac 3380 Aero 80 Photo / Laptop Bag schwarz
Tamrac 3380 Aero 80 Photo / Laptop Bag schwarz
Wird angeboten von CameraKing UK-DE
Preis: EUR 84,22

13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein sehr guter Rucksack!, 30. November 2008
Ein Muss.

Gestern hatte ich den Rucksack das erste Mal im Einsatz, nachdem ich ihn mir für meine Erstausrüstung zugelegt habe.

Das Kamerafach:

Ich habe eine Nikon D60 mit dem normal zugehörigen Kit-Objektiv 18-55 mm. Im Fach findet sie problemlos Platz und durch die mit Klett verstellbaren "Trennwände", kann man sich das Fach so zurechtmachen, wie man es gerade braucht. Da ich nur dieses eine Stativ habe, findet sich in den kleinen Abschnitten des Faches noch gut Platz für ein Reinigungsset von Doerr und zusätzlich ein Mikrofasertuch, das durch den Nylonstoff auch nicht zerfusseln kann. Durch eine Art Gurt kann die Kamera zusätzlich nochmal in der Tasche fixiert werden, man muss also keine Angst haben, dass sie dort nicht ziellos herumfliegt oder -rutscht. Zusätzlich befinden sich auf der Seite, die nach dem Öffnen des Reißverschlusses hinunterklappt, zwei Fächer, die ich z.B. für meine Speicherkarten und meinen Objektivverschluss nutze, sobald ich die Kamera im Gebrauch habe. Der Boden des Kamerafachs ist zusätzlich sehr gut gepolstert, damit die Kamera auch wirklich geschützt ist.

Die Rucksackseiten:

Dort befinden sich noch zwei Netze, in die man problemlos einen Thermobecher, einen kleinen Knirps-Regenschirm, eine Flasche oder sonstige Sachen stecken kann, wenn man das große Fach, das sich über der Kamera befindet, für andere Dinge benötigt.

Das Hauptfach über dem Kamerafach:

Hier passt eine Menge rein. Durch zusätzlich eingearbeitete Netze - eines ist sogar mit einem Reißverschluss verschließbar - finden Dinge wie das Portemonnaie, der Schlüssel, das Handy oder eine Packung Zigaretten sicheren Halt und fallen beim Öffnen auch nicht heraus. Eine große Flasche Wasser, ein oder zwei Brotdosen mit Proviant und auch eine Jacke passen problemlos in dieses große Hauptfach und lässt so keine Sorge mehr übrig, dass wichtige Dinge nicht hineinpassen könnten.

Das Laptopfach:

Ich selbst habe keinen Laptop und auf meinen Fototouren würde ich diesen auch nicht wirklich brauchen. Aber den Leuten, die einen haben und ihn mitnehmen möchten, kann ich versichern, dass auch dieses Fach, so wie alle anderen Fächer am Rucksack auch, sehr gut gepolstert ist und man keine Sorge haben muss, sollte der Rucksack mal herunterfallen. Der Reißverschluss des Laptopfaches ist außerdem mit einem Gummi abgedichtet - hier kommt kein Tropfen durch! Wer keinen Laptop hat, den man dort verstauen könnte, der findet hier genug Platz für Bücher oder Zeitschriften, mit denen man sich z.B. bei Bahnfahrten die Zeit verkürzen kann. Bei mir haben z.B. zwei große Sudokuhefte dort ihren Platz gefunden und auch ein kleines Federmäppchen mit zwei Kullis hat hervorragend hineingepasst.

Das Äußere und die Optik des Rucksackes:

Durch den Nylonstoff ist der Rucksack zu 100% wasserabweisend, also auch die Sorge vor Regen legt sich schnell wieder.

Klein ist der Rucksack nicht gerade, aber um eine solche Größe kommt man nicht herum, wenn man einen Rucksack haben möchte, in den wirklich so viel hineinpasst, dass man für eine richtige Fototour auch versorgt ist.

Durch die sehr gut gepolsterten Tragegurte fühlt sich der Rucksack sehr bequem an und da die Rückseite des gepolsterten Laptopfaches am Rücken anliegt, ist er auch dort sehr angenehm zu tragen. Die Tragegurte sind ausreichend zu verstellen, also auch größere Leute dürften mit diesem Rucksack kein Problem haben.
And der Unterseite des Rucksackes besteht die Möglichkeit, noch ein Stativ zu befestigen, was für mich nochmal ein großer Pluspunkt ist.

Ich bin sehr froh, dass ich mir genau diesen Rucksack zugelegt habe und da er wirklich ein Allrounder ist, empfehle ich ihn guten Gewissens mit fünf satten Sternen. Hier lohnt sich jeder Euro, den man für den Rucksack bezahlt, denn man wird es keine Sekunde bereuen!


Creative Zen Nano Plus Tragbarer MP3-Player 1 GB schwarz
Creative Zen Nano Plus Tragbarer MP3-Player 1 GB schwarz

8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Toller Player!, 28. Juni 2007
Qualitativ einfach prima.

Es muss nicht immer der iPod sein, ich finde, dieser kleine Kerl hier schlägt die Markengrößen bei Weitem. Ich habe oft die Erfahrung gemacht, dass die versprochene Laufzeit nicht eingehalten wurde, aber die 18 Stunden, die versichert werden, bekommt man auch. Die Soundqualität ist vollkommen einwandfrei, auch wenn man nicht die dazugelieferten Kopfhörer benutzt (ich hatte noch ältere, die ich erstmal bis zum Verschleiß benutzen will, bevor ich direkt die neuen nehme).

Außerdem ist er angenehm leicht, wenn man ihn also um den Hals hängen hat, bemerkt man ihn gar nicht. Mit der kleinen Größe bekommt man ihn in jeder Tasche verstaut, ohne dass er z.B. in der Jeans drückt.

Jegliche Freizeitaktivitäten macht der Player problemlos mit. Egal ob joggen, mit dem Hund rausgehen oder sonstiges.

Der einzige Minuspunkt, den ich dem ZEN abziehen muss ist, dass die schöne glänzende Oberfläche, die er beim auspacken hat, bei mir leider nicht lange anhielt. Aber das ist wohl klar, ich hab ihn überall dabei, da wird auch mal in der Tasche an der Oberfläche gekratzt.


Silk Road Journeys: Beyond the Horizon
Silk Road Journeys: Beyond the Horizon
Preis: EUR 16,95

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Meisterwerk!, 13. Dezember 2006
Was ist man von Yo-Yo Ma auch anderes gewöhnt?

Yo-Yo Ma ist in meinen Augen nicht nur einer der besten Cellisten weltweit, sondern auch einer der wenigen, die es wirklich schaffen, zum träumen zu verleiten. Fantasie und Gefühl vermischt mit wunderschöner, musikalischer Ausdrucksstärke - das ist es, was dieses Werk von Ma auszeichnet. Man schließt die Augen und lässt die Seele baumeln.

Wie mein Vorredner schon sagte, man bekommt Fernweh. Für einen Moment gewährt Ma es uns mit dieser CD alle Sorgen abfallen zu lassen, abzuschalten und sich daran zu erinnern, wie es sich anfühlt, sorglos zu sein.

Freude, Traurigkeit, Liebe, Energie... plötzlich spielt der Kopf verrückt, Ma schafft es einem neue Inspiration zu verleihen, plötzlich sind der Fantasie keine Grenzen mehr gesetzt. Ja, denn selbst diese bekommt bei diesem Werk Fernweh...

Es lohnt sich!


Das schwarze Blut: Roman
Das schwarze Blut: Roman
von Jean-Christophe Grangé
  Gebundene Ausgabe

5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Durchaus mehr erwartet., 27. August 2006
Rezension bezieht sich auf: Das schwarze Blut: Roman (Gebundene Ausgabe)
Nachdem Grangé mit Büchern wie "Das Imperium der Wölfe" oder "Der Flug der Störche" bisher bewiesen hat, dass er seinen Lesern durchaus einen kalten Schauer über den Rücken jagen kann, waren die Erwartungen und die Freude auf "Das schwarze Blut" berechtigt.

Dass dieses Buch aber eher ein Schuss in den Ofen ist, musste ich dann doch, schweren Herzens, feststellen.

Auch ich dachte, dass das Buch mehr eine tückische Verfolgungsjagd beschreibt, aber vergebens. Stattdessen las ich eher, wie Mark auf den Spuren Reverdis durch Asien tingelt um endlich herauszufinden, was der eigentliche Antrieb des Bösen ist. Steht's von seiner eigenen Vergangenheit angetrieben, steigerte sich Mark mehr und mehr in eine Sache, die ihn um Kopf und Kragen brachte.

Die eigentliche Jagd Reverdis auf Mark ist jedoch nur auf ein paar Seiten dahingeschludert, ohne große Spannung oder Logik. Ich konnte mir im nächsten Satz, oder auf der nächsten Seite, schon ausmalen was passieren wird.

Auch dass Marks Vergangenheit dann endlich aufgedeckt wird, ist kein bisschen in Spannung, Tiefgründigkeit o.ä. verpackt und das Ende kommt dabei so plötzlich, dass ich einfach nur enttäuscht war, weil ich ja doch noch hoffte, dass etwas passiert.

Was das Lesen selbst stellenweise erschwerte, waren etliche Fachausdrücke, von denen ich vorher noch nie etwas gehört hatte - und mein Wortschatz ist alles andere als klein.

So gerne ich die bisherigen Werke Grangés auch mag, aber das Buch ist leider eine Enttäuschung.


Der Flug der Störche: Thriller
Der Flug der Störche: Thriller
von Jean-Christophe Grangé
  Taschenbuch
Preis: EUR 7,99

2 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Grangé ist für Thrillerliebhaber ein Muss., 13. Juni 2006
Rezension bezieht sich auf: Der Flug der Störche: Thriller (Taschenbuch)
Grangé versteht es, Thriller zu schreiben. Fast ein Genie auf seinem Gebiet.

Spannung - Gänsehaut - eine Fantasie die einem einen kalten Schauer über den Rücken kommen lässt.

Nicht eine seiner geschriebenen Seiten ist vorhersehbar, auch wenn man das manchmal glaubt. Doch die plötzlichen Kehrtwendungen sind so gut geschrieben, so packend, dass man den Atem anhält. Dieses Buch ist ein Pflichtkauf für Jene, die tiefgängige Thriller suchen und von denen, bei denen Storylauf und Geschehnisse so vorhersehend sind, einfach genug haben.

Nur 4 Sterne gibt es, weil manche Fremdwörter, die noch lange nicht jeder kennt, das lesen stellenweise etwas erschweren.


Das Haus der vergessenen Bilder: Roman
Das Haus der vergessenen Bilder: Roman
von John Harwood
  Taschenbuch

1 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Nervig., 25. April 2006
Spannung? Nein.

Gruseln? Nicht in einem Satz.

"Hypnotisch! Harwood hat die Gabe, scheinbar mühelos Spannung zu schaffen" - Zitat: Ruth Rendell

Dieses Buch ist weder hypnotisch, noch spannend.

Dieses ständige Hin- und Her zwischen Gerard und Alice ist einfach nur nervig. Es ist eher eine billige Lovestory, die nach gewollt, aber nicht gekonnt aussieht. Sie redet alles ins Schöne, er ist begierig danach sie nach jahrelangem Briefkontakt endlich zu sehen. Von Geistern ist da keine Rede.

Auch das Familiendrama, was Gerard nach und nach aufdeckt, ist einfach schlecht umschrieben. Vielleicht soll es ein Drama darstellen, aber wenn es nicht dramatisch geschrieben wurde, wie es in diesem Buch der Fall ist, kann man es gleich vergessen.

Die Geschichten, von der eine wahr sein soll und die von Viola, Gerards Großmutter geschrieben wurden, sind einfach langweilig und führen zu nichts. Es sollen Geistergeschichten sein, denen alles an Spannung und Schaudern fehlt.

Von den eigentlichen Geistern merkt man erst zum Ende hin etwas und dann so öde dargestellt, dass es gruseliger ist, wenn man sich einfach selber Geräusche einbildet.

Das Buch ist fad dahergeschrieben, zieht sich unnötig in die Länge und bei den ganzen Namen und verzweifelt mysteriös dargestellten Vorkomnissen verliert man zu leicht den Überblick, was ebenso die Lust am lesen raubt.

Das Geld spart man sich lieber.


Die Geisha (Memoirs Of A Geisha)
Die Geisha (Memoirs Of A Geisha)
Preis: EUR 16,37

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Pure Gänsehaut!, 12. Februar 2006
Rezension bezieht sich auf: Die Geisha (Memoirs Of A Geisha) (Audio CD)
John Williams ist für diesen Film der ideale Komponist, meiner Meinung nach. Ich mochte schon seine Filmmusik zu Harry Potter.

Was besonders zu bemerken ist, ist seine Wahl der Musiker selbst. Das Titellied des Filmes ist mehr in Traurigkeit gehalten und man weiß, dass es schwer ist, diese dem Hörer nahe zu bringen.

Jedoch spielen Yo-Yo Ma und Itzhak Perlman ihre Instrumente mit einer solchen Traurig- und Tiefgründigkeit, kombiniert mit Stärke - da ist die Gänsehaut garantiert. Und es ist nicht so, dass diese beim dritten Mal hören abstirbt, nein. Diese Gänsehaut, dieses Gefühl, bleibt bei jedem Mal hören erhalten. Und das verdient wirklich Respekt.

Selbst wer den Film nicht mag, aber ein großer Freund von Violine und Cello ist, der sollte in diesen Soundtrack reinhören. Einfach ein wunderschönes Muss. Musik, die zum träumen einlädt.


Seite: 1