Profil für Vertexwahn > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Vertexwahn
Top-Rezensenten Rang: 2.492.183
Hilfreiche Bewertungen: 20

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Vertexwahn

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
More Joel on Software: Further Thoughts on Diverse and Occasionally Related Matters That Will Prove of Interest to Software Developers, Designers, and ... or Ill Luck, Work with Them in Some Capacity
More Joel on Software: Further Thoughts on Diverse and Occasionally Related Matters That Will Prove of Interest to Software Developers, Designers, and ... or Ill Luck, Work with Them in Some Capacity
von Joel Spolsky
  Taschenbuch
Preis: EUR 23,53

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ähnlich wie der 1. Teil, 15. November 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die Fortsetzung ist dem ersten Teil sehr ähnlich: Wieder das Best-Off der Blogeinträge aus joelonsoftware.com. Alles was im Buch zu finden ist kann auch im Blog "Joel on Software" nachgelesen werden. Joel schreibt im ersten Teil, das die gedruckte Version seines Web-Blogs nur für Leute ist, die Angst davor haben einen Stromschlag zu bekommen, wenn sie in der Badewanne mit ihrem Notebook hocken. Gleiches gilt auch für den 2ten Teil.

In den ersten Kapiteln war ich etwas enttäuscht von dem Buch. Der Schreibstill sowie der Humor des Autors waren mir bereits bekannt und die Artikel waren eher durchschnittlich und haben mich nicht so begeister wie der erste Teil. Jedoch ab der 2ten Hälfte des Buches wurden die Artikel interessanter. Einer der besten Artikel war "Making Wrong Code Look Wrong", der unter anderem erklärt welcher Sinn hinter der Hungarian Notation steckt.


Form der wissenschaftlichen Ausarbeitung: Studienarbeit, Diplomarbeit, Dissertation, Konferenzbeitrag (eXamen.press)
Form der wissenschaftlichen Ausarbeitung: Studienarbeit, Diplomarbeit, Dissertation, Konferenzbeitrag (eXamen.press)
von Tilo Gockel
  Taschenbuch

3 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Drumherum ohne Latex, 19. Oktober 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Als ich das Buch auspackte war ich doch etwas enttäuscht. So klein? Irgendwie sah das doch im Internet viel größer aus. Das Buch hat etwa die Größe einer DIN A5 Seite. Auch die Seitenzahl mit ca. 90 Seiten (ohne Anhang) war etwas ernüchternd. Die Lesezeit betrug etwa 3 Stunden und dabei lese ich wirklich langsam ;). Gerne hätte ich mehr über Latex und zum konkreten Erstellen von Dokumenten erfahren. Tilo Gockel geht dagegen 'nur' auf das Drumherum ein, was zwar auch sehr Intersant ist, aber für 15 Euro doch zu teuer. Mit Drumherum ist Zeitplanung, verschiedene nützliche Programme, korrektes Zitieren oder z. B. Urheberrecht gemeint.

Fazit: Wer etwas über Latex wissen will sollte sich ein anderes Buch suchen.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 20, 2008 6:01 PM MEST


Effektiv C++ programmieren - 55 Möglichkeiten, Ihre Programme und Entwürfe zu verbessern (Programmer's Choice)
Effektiv C++ programmieren - 55 Möglichkeiten, Ihre Programme und Entwürfe zu verbessern (Programmer's Choice)
von Scott Meyers
  Taschenbuch

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Zusammenhangslose Ansammlung von Tipps vs. Interessante C++ Themen, 5. Juni 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Buch besteht aus einer mehr oder weniger zusammenhangslosen Ansammlung von Tipps, z. B. "Tipp 21: Geben Sie keine Verweise zurück, wenn Sie ein Objekt zurückgeben müssen". Dabei sind die Tipps nach dem Schema Problem, Lösung und Fazit (Was Sie sich merken sollten) aufgebaut. Das haut jetzt niemanden vom Hocker. Bei manchen Tipps dachte ich mir diese oder jenes könnte mal als Designrichtlinie auffassen und im Rahmen einer Qualitätskontrolle könnte einfach überprüft werden, ob z. B Tipp/Designrichtlinie 21 eingehalten wird. Um das ganze jetzt etwas positiver darzustellen, kann man die "zusammenhangslosen Ansammlung von Tipps" auch als Sammlung von 55 C++ Totorials betrachtet, wobei jedes für sich ein Interessantes C++ Thema behandelt. Das hört sich doch schon besser an ;)

Für alte Hasen im Bereich C++ wrid dieses Buch, bis auf ein paar kleine Details, keine neuen Erkenntnisse bringen, jedoch können Programmierer mit Grundkenntnissen in C++ aus dem Buch einen großen Nutzen zeihen. Hier erfährt man z. B. was Traits sind, was man unter Template Meta Programmierung versteht oder was das RAII Idiom ist.

Das Buch ist an Programmierer gerichtet, die bereits Erfahrungen mit C++ haben. Für Anfänger und Neulinge ist das Buch nicht geeignet.


XML: Extensible Markup Language von Anfang an
XML: Extensible Markup Language von Anfang an
von Helmut Erlenkötter
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,95

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Für Leute mit wenig Zeit, 3. Juni 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Dieses Buch ist geeignet für Leser, die in kurzer Zeit (1 bis 3 Tage) einen Einstieg in XML Suchen.

Teilweise ist das Buch etwas langweilig zu lesen, aber was will man bei einem "Dateiformat" schon spannendes erzählen.

Nach dem Lesen sollten XSL Transformationen oder ähnliches kein Problem mehr darstellen.


Grundkurs C++ in Beispielen: Eine Einführung in das Programmieren - Beispiele aus Mathematik und Technik - Objektorientierung Anschaulich mit UML (German Edition)
Grundkurs C++ in Beispielen: Eine Einführung in das Programmieren - Beispiele aus Mathematik und Technik - Objektorientierung Anschaulich mit UML (German Edition)
von Dietmar Herrmann
  Taschenbuch
Preis: EUR 49,95

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Titlel hält nicht, was er verspricht, 3. Juni 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der Autor möchte auf knapp 350 Seiten C und C++ behandeln, in die Standard Template Libary einführen, Grundlagen der Informatik (Lösungsstrategien) vermitteln, Beispiele aus Mathematik und Physik zeigen und Objektorientierung anschaulich mit der UML darstellen. Damit nimmt er sich zuviel vor, worunter das Buch leidet. Der Titel des Buches lautet "Grundkurs in C++", was nach einer soliden Einführung in die Programmiersprache C++ klingt. Jedoch werden die meisten Themen nur leicht angeschnitten, wie z. B. UML oder Tempelates, die auf nur zwei Seiten behandelt werden. Das macht es Anfänger unmöglich solche Sprachkonzepte zu verstehen.

Das Buch enthält einige sachliche Fehler bzw. Unklarheiten.

Fazit: Wer die Programmiersprache lernen will, ist mit anderen Büchern besser bedient. Wer Beispiele aus der Mathematik sucht, sollte sich nach dem Buch "Numerical Recipes in C++. The Art of Scientific Computing." umsehen.


Modernes C++ Design: Generische Programmierung und Entwurfsmuster angewendet (mitp Professional)
Modernes C++ Design: Generische Programmierung und Entwurfsmuster angewendet (mitp Professional)
von Andrei Alexandrescu
  Taschenbuch
Preis: EUR 34,95

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Mist so wäre es gegangen, 3. Juni 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Oft habe ich, wenn ich mit C++ Programmiere, eine gute Designidee. Meistens geht es dann um die Verwendung von Templates. Wenn ich dann die ersten 50 Zeilen Code auf den Bildschirm gebracht habe stelle ich aber oft fest: "Mist das lässt sich mit Templates nicht machen".

Nach dem Lesen des Buches "Modernes C++ Design" von Andrei Alexandrescu sehe ich die Welt aber ein wenig anders. Beim Lesen habe ich mir oft gedacht: "Mist so wäre es gegangen". Außerdem versteht man schön langsam warum die STL an manchen Stellen so kryptisch aussieht wie sie es tut.
Das Buch bietet interessante Themen wie z. B. "Policy-basiertes Klassendesign" oder "Multimethoden" und zeigt viele Designschwächen von Implementierungen von bekannten Design Pattern auf - es ist erstaunlich was schon alles bei einer einfachen Singleton Implementierung schief gehen kann.

Ich habe die deutsche Übersetzung gelesen und fand diese sehr brauchbar - schlechte Übersetzungen sind bis auf eine Ausnahme nur in Nebensetzen oder Unwichtigkeiten aufgetreten.

Das Buch ist Lesenswert für alle, die sehr viel Zeit mit der Entwicklung in der Sprache C++ verbringen. Für jemanden, der nur gelegentlich mit der Sprache C++ in Kontakt kommt, rentiert sich das Buch nicht.

Gelesene Auflage:
ISBN 978-3-8266-1347-0
1. Auflage 2003
Vollständig überarbeiteter und korrigierter Nachdruck 2008


Objektorientierte Programmierung für Dummies
Objektorientierte Programmierung für Dummies
von Marcus Bäckmann
  Taschenbuch

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Für Dummies? Solche Bücher lese ich nicht!, 27. März 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Für Dummies? Solche Bücher lese ich nicht!

Nur weil im Titel das Wort Dummies vorkommt heißt das nicht, dass es sich hierbei nicht um anspruchsvolle Fachliteratur handelt. Einen Unterschied gibt es allerdings zur "gewöhnlichen" C++ Literatur. Das Buch ist witzig (Kennen Sie etwa den Unterschied zwischen einem Wolf und einem Hund?)!

Die beste Zielgruppe sind Leser, die schon erste Erfahrungen mit C++ bzw. anderen ähnlichen Programmiersprachen gesammelt haben und nicht zum hundertsten mal erklärt bekommen wollen wie man mit cout etwas auf dem Bildschirm ausgibt oder wie eine for-Schleife funktioniert. Ideal dürfte das Buch für Leute sein, die schon erste Klassen programmiert haben, denen aber Begriffe wie Polymorphie, virtueller Konstruktor, Templates oder Operatorüberladung unbekannt sind bzw. noch Probleme bereiten. Auch für Umsteiger von Java bzw. C#, die schnell herausfinden wollen wie die Kapselung, Vererbung und Polymorphie in C++ funktioniert finden durch dieses Buch einen guten Einstieg.


Joel on Software: And on Diverse and Occasionally Related Matters That Will Prove of Interest to Software Developers, Designers, and Managers, and to ... or Ill-Luck, Work with Them in Some Capacity
Joel on Software: And on Diverse and Occasionally Related Matters That Will Prove of Interest to Software Developers, Designers, and Managers, and to ... or Ill-Luck, Work with Them in Some Capacity
von Avram Joel Spolsky
  Taschenbuch
Preis: EUR 18,95

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Joel on Software, 25. Juli 2007
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Joel schreibt selbst in seinem Buch, das die gedruckte Version seines Web-Blogs nur für Leute ist, die Angst davor haben einen Stromschlag zu bekommen, wenn sie in der Badewanne mit ihrem Notebook hocken. Alle Artikel die man im Buch findet sind in gleicher Form auf seiner Webseite zu finden. Jedoch gehen die Artikel nur bis 2002. Ich hatte mir das Buch gekauft, da ich dachte, dass dort vielleicht doch noch die ein oder andere Weißheit mehr zu finden ist – dem war aber nicht so. Trotzdem war ich nicht von dem Buch enttäuscht. Durch den witzigen Schreibstill von Joel ließt sich das Buch sehr angenehm und man erfährt ganz nebenbei wie und warum man Zeitpläne erstellt, wie man „Functional Specifications“ erstellet, warum Excel einen eigenen C Compiler besitzt und warum es gut ist Hamburger mit konstant schlechter Qualität herzustellen.

Einzelne Passagen im Buch fand ich nicht überzeugend. Aber das gilt nur für weniger als 5 Kapitel von 45. Im Ganzen gesehen bereue ich es nicht Geld für das Buch ausgeben zu haben.


The Software Optimization Cookbook High Performance Recipes for IA 32 Platforms
The Software Optimization Cookbook High Performance Recipes for IA 32 Platforms
von Richard Gerber
  Taschenbuch

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen The Software Optimization Cookbook, 21. Februar 2007
Bevor man das Buch ließt sollte man mit den Grundlagen moderner Rechnerarchitekturen vertraut sind. Begriffe wie Pipelining oder Cache sollten keine Fremdwörter für den Leser sein. Bei der Software-Optimierung handelt es sich einen Prozess, der sich von Anfang an, durch die Entwicklung von Software zieht. Sie beginnt mit der Auswahl der richtigen Algorithmen (z. B. geringste Laufzeitkomplexität, Parallelisierung), dem richtigen Speicherlayout und endet irgendwo bei Assembler. Im Buch wird zwar extra betont, das für eine Software-Optimierung nicht immer die besten und teuersten Profiler am Markt notwendig sind, jedoch wird im Buch durchwegs mit dem Intel VTune Performance Analyzer gearbeitet. Dabei handelt es sich um einen Profiler, der von Intel entwickelt wird und mit $699 zu buche schlägt. Etwas viel, wenn man nur so zum „Spaß“ etwas über Software-Optimierung lernen will. Da ich mir den Profiler nicht gekauft habe, da es wirtschaftlich für mich keinen Sinn macht, konnte ich die Beispiele im Buch nur theoretisch durchspielen, was die ganze Sache sehr trocken gestaltet. Dieser Umstand hat mich an dem Buch sehr enttäuscht.

Fazit: Buch ist nur für Leute geeigent, die Programme/Bibliotheken optimieren müssen, und dabei $700 mehr oder weniger keine Rolle spielen – für diese Personengruppe sind sicherlich auch noch die anderen Bücher von Intel Press interessant.


Seite: 1