Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel calendarGirl Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More sommer2016 fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY
Profil für Janina Himmen > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Janina Himmen
Top-Rezensenten Rang: 6.586
Hilfreiche Bewertungen: 492

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Janina Himmen "Planearium.de" (Bad Vilbel)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
pixel
Stitches - Böser Clown
Stitches - Böser Clown
DVD ~ Ross Noble
Preis: EUR 6,99

34 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der beste Clown von allen, 18. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Stitches - Böser Clown (DVD)
"Stitches" sah ich beim Fantasy Filmfest 2012, und meine Erwartungen waren nicht sonderlich groß. Im Vorfeld ließ sich nichts über den Film herausfinden und deshalb stellte ich mich auf einen höchstens mittelmäßigen, billig produzierten 08/15-Slasher ein, in dem der Killer halt (mal wieder) eine Clownsmaske trägt. Nach dem enttäuschenden "100 Tears" nicht gerade eine Garantie für einen Kinoabend, der lange in Erinnerung bleiben würde.

Weit gefehlt, "Stitches" entpuppte sich als Überraschungs-Highlight und war für mich der unterhaltsamste Film des gesamten Festivals!

Er macht alles richtig, was man im (Fun-) Slashergenre richtig machen kann. Es gibt einen freakigen Killer, untot und mit einem Haufen Catchphrases. Dazu die Clown-Gimmicks, die für phantasievolle Morde sorgen. Diese bekommt man bestens ausgeleuchtet in all ihrer Pracht zu sehen, so dass die Splatterfraktion auf ihre Kosten kommt. Hier wird die Kamera richtig drauf gehalten und man merkt, wie viel Liebe im Detail steckt. Das Setting mit der Teenieparty ist zwar nicht neu, aber die Darsteller sympathisch und offenbar mit viel Spaß bei der Sache. Längen gibt es keine, dafür aber viel schwarzer Humor und dieses wohlige Oldschool-Gefühl, das mich an die besseren "Nightmare" oder "Chucky" Teile erinnert hat.

Ich kann diesen Film nur jedem ausdrücklich empfehlen, der etwas für unterhaltsame Horrorfilme übrig hat und Kunstblut verträgt. Nein, man gruselt sich nicht - aber dafür ist der Spaßfaktor sehr hoch! Der ideale Film für einen lustigen Abend mit Freunden.
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 24, 2013 9:29 PM CET


God Bless America
God Bless America
DVD ~ Joel Murray
Preis: EUR 14,49

11 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Besser als befürchtet, 18. Dezember 2012
Rezension bezieht sich auf: God Bless America (DVD)
Ich bin positiv überrascht. Nach dem Trailer hatte ich befürchtet, dass dies ein dümmlicher, nur auf möglichst schockierende Gags abzielender Film wird, in dem völlig beliebig getötet wird. Dabei geht Titel"held" Frank sehr konsequent vor und bleibt ein netter Kerl, der Unschuldige verschont. Ich konnte mich gut mit ihm identifizieren, wie er an seinen Mitmenschen verzweifelt, weil sie ständig nur über Klatsch und Tratsch aus Hollywood, peinliche Castingshow-Teilnehmer und unseriöse politische Talkshows reden. Der Unterschied ist nur, dass der Film zeigt, was man normalerweise nicht einmal zu denken wagt. Hier wird bewusst mit Übertreibungen gearbeitet, das sollte jedem klar sein. Und die fallen sehr makaber aus.

GOD BLESS AMERICA richtet sich gegen diejenigen, die den TV-Müll begeistert konsumieren und als Fans oder Teilnehmer Reality-Shows unterstützen. Gegen diejenigen, die zum Beispiel den menschenverachtenden Umgang mit schlecht singenden Teenies witzig finden. Aber auch gegen Vorurteile schürende Meinungs- und Panikmacher. So gesehen ist es bei allem Geballer ein ziemlich moralischer Film. Und da ich die selben Dinge verabscheue, die hier so genüsslich mit schwarzem Humor auseinander genommen werden, habe ich mich gut aufgehoben gefühlt.

Für mich hatte er aber trotzdem seine Probleme. Zum einen gibt es zwischendurch immer wieder Monologe, die eine Spur zu lang geraten sind und zu perfekt wirken, um nicht abgelesen zu sein. Es gab zwar zustimmenden Szenenapplaus dafür, aber mir war das etwas zu platt. Man hätte es auch verstanden, wenn diese Aussagen weniger plakativ in die Handlung eingebaut worden wären.
Dann ist da das Problem, dass der Film eigentlich das ist, was er kritisiert. Es wird sich darüber beklagt, dass das, was wir sehen immer extremer werden muss, um uns noch zu unterhalten - aber dann wird losgeschossen. Ich verstehe, dass das als einzig passende Reaktion auf das Feindbild angesehen wird. Aber ein bisschen zwiespältig ist es schon.
Ich könnte mir vorstellen, dass deshalb ausgerechnet diejenigen den Film begeistert aufnehmen, die er eigentlich kritisiert. Denn er ist extrem und liefert eine unrealistisch simple Lösung - genau wie viele niveaulose TV-Sendungen.

Schwer, so einen Film zu bewerten... ich hatte Spaß und mochte die kritischen Töne, aber ich kann auch verstehen, wenn einem dieser Umgang mit dem Thema unpassend erscheint. Es ist außerdem kein Film für Zartbesaitete, denn bereits die Anfangsszene nimmt sich einiges heraus.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Aug 21, 2013 8:40 AM MEST


Das verborgene Gesicht
Das verborgene Gesicht
DVD ~ Martina García
Preis: EUR 6,97

4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Spannung garantiert, aber bitte nicht spoilern, 14. Dezember 2012
Rezension bezieht sich auf: Das verborgene Gesicht (DVD)
Hierbei haben wir es mit einem spannend erzählten Thriller zu tun, den ich bedenkenlos jedem empfehlen würde, egal welches Genre man ansonsten bevorzugt.

Allerdings sollte dringend davor gewarnt werden, vorher zu viel über die Handlung zu lesen, oder sich den Trailer anzusehen! Dieser verrät nämlich leider einiges, was erst nach längerer Spielzeit aufgedeckt wird. Trailer dieser Art finde ich immer sehr ärgerlich. Hätte ich ihn vorher gesehen, hätte er mir den Film komplett verdorben. Denn der Aufbau ist so clever, dass es eine Schande wäre, vorwegzunehmen, was man häppchenweise an Informationen vorgesetzt bekommt. Bereits die Amazon.de Beschreibung macht den Fehler, zu viel zu verraten. Wie kann so etwas passieren?

Es beginnt harmlos: Der Dirigent Adrián zieht mit seiner Freundin für ein Jahr in ein hübsches Haus, weil er eine lukrative neue Anstellung angeboten bekommen hat. Doch die Freundin verschwindet unter mysteriösen Umständen... was Adriáns neue Liebschaft ins Grübeln bringt, als sie davon erfährt.

Wendungsreiche Filme können den Nachteil haben, dass sie nur beim ersten Ansehen "funktionieren" und langweilig werden, wenn man weiß, was passiert. Allerdings sorgen die überzeugenden Schauspieler und der gekonnte Spannungsaufbau dafür, dass dieser Film nicht nur von einem großen Plott Twist lebt. Deshalb bin ich guter Dinge, dass ich ihn mir gerne noch öfter ansehen werde. 4-5 Sterne.
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 2, 2013 9:17 PM CET


Nintendo Land - [Nintendo Wii U]
Nintendo Land - [Nintendo Wii U]
Wird angeboten von MaxxPhone GmbH
Preis: EUR 19,95

9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Von allem und für jeden etwas, 7. Dezember 2012
Rezension bezieht sich auf: Nintendo Land - [Nintendo Wii U] (Videospiel)
Die Spielesammlung Nintendo Land liegt der "großen" Version der Wii U zum Launch bei, kann aber auch separat erstanden werden. Erwartet einen ein lieblos zusammengewürfelter Haufen Techdemos, die ohne Spieltiefe die Möglichkeiten der neuen Konsole abklappern? Oder ein lohnenswertes Partyspiel, das sogar alleine Spaß macht, wenn man auf Highscore- und Trophäenjagd geht?

Um es gleich vorweg zu nehmen: Mich hat das Spiel überzeugt. Die 12 Disziplinen sind größtenteils abwechslungsreich geraten, was die Steuerung und Aufgaben angeht. Beim Setting unterscheiden sie sich sowieso, denn jeder hat einen Nintendo Klassiker zum Thema: Mario, Donkey Kong, Zelda, Metroid... Diejenigen, für die die Wii U nicht die erste Nintendokonsole ist, können viel wiedererkennen. Zusammengehalten wird das ganze durch den "Plaza". Wie der Titel des Spiels schon andeutet ist dieser Bereich wie ein Vergnügungspark aufgemacht, was ein wenig gezwungen wirkt, weil es weder typische Attraktionen aus solchen Parks gibt, noch greifen die Disziplinen den Stil auf. Aber darüber kann ich hinwegsehen... wichtig sind die einzelnen "Minispiele", und die sind durchweg gelungen. Wer keine Lust dazu hat, mit seinem Mii von Attraktion zu Attraktion zu laufen, der kann sie auch einfach im Menü direkt auswählen.

Grafisch hat mich der Plaza weniger überzeugen können, weil er recht beliebig aussieht. Aber die einzelnen Spiele sehen sehr sympathisch aus. Man sollte keine Grafikwunder erwarten, aber das "Nintendogefühl" stellt sich schnell ein. Was natürlich auch an der gelungenen Musikuntermalung liegen könnte. Die Melodien von Zelda und co gehen nun mal ins Ohr, auch wenn sie einem "nur" in Minispielen begegnen.

Man sollte den Begriff "Minispiel" in diesem Fall übrigens nicht abwertend verwenden, denn man kann einiges an Spielzeit investieren und Nintendo hat sich Mühe gegeben, nicht nur Gelegenheitsspieler anzusprechen. Kein Vergleich zu Wii Play oder Wii Sports, die zwar Spaß machten, aber bei denen man schnell alles gesehen hatte. Nintendo Land ist teurer, bietet dafür aber auch mehr Umfang und Komplexität. Man kommt leicht in die Spiele rein, aber um sie zu meistern, muss man sich doch ganz schön ins Zeug legen. Freischaltbare Level, Bestenlisten, Sterne, Goldmünzen, Stempel und Pokale laden dazu ein, sich zu verbessern. Man muss nicht stumpf das immer selbe wiederholen, sondern jedes Minispiel hat verschiedene Level und Spielmodi zu bieten. Im "Pikmin Adventure" beispielsweise gilt es, stolze 16 Level zu schaffen, die man alleine, mit bis zu vier Freunden gemeinsam oder gegeneinander angehen kann. Man levelt, besiegt diverse Bossgegener und die Steuerung unterscheidet sich stark, je nachdem ob man das Wii U Pad oder eine Wiimote benutzt. Hat man die Level einmal durchgespielt, schaltet man für jeden einen fordernden Gegen-die-Zeit-Modus frei. Genug zu tun ist also.

Die Hälfte der Spiele sind nur alleine / nacheinander spielbar, was mich zuerst überrascht hat. Das sollte man vor dem Kauf wissen, wenn man ein reines Partyspiel sucht. Nintendo Land macht trotzdem viel Spaß zu mehreren, man kann nach jeder Runde bequem wechseln, wer welche Rolle (Pad und Wiimote spielen sich immer anders) übernimmt. Allerdings fehlt ein Onlinemodus. Man kann mit seinen Freunden nicht übers Internet spielen und sieht sie nicht den Ranglisten. Sehr schade, denn ich denke gerade der letzte Punkt, hätte leicht eingebaut werden können. Im Plaza laufen zwar fremde Miis herum, das ist aber eher ein netter Gag als relevant für den Spielspaß. Man sieht ihre Kommentare aus dem Miiverse und kann selber direkt aus den Spielen heraus ins Miiverse schreiben (oder malen). Das macht Spaß, kann manchmal sogar an kniffeligen Stellen hilfreich sein, wird aber wohl Standard bei den meisten Wii U Spielen sein.

Jeder hat wahrscheinlich andere Favoriten bei den Spielen, deshalb will ich gar nicht zu sehr darauf eingehen. In meinem Fall sind es die Yoshi und Donkey Kong Spiele, die das Wii U Gamepad auf interessante Art nutzen. Aber auch Zelda und Pikmin machen alleine oder mit Freunden richtig Spaß. Etwas schade ist höchstens, dass sich mehrere der Multiplayer-Spiele dahingehend ähneln, dassl man sich gegenseitig jagen muss. Aber auch bei diesen gibt es natürlich Varianten.

Fazit: Die 12 enthaltenen Spiele unterscheiden sich in ihrer Komplexität, aber insgesamt bietet Nintendo Land auf jeden Fall mehr Umfang als Wii Sports oder Wii Play. Es ist perfekt für zwischendurch und Besuch, macht aber auch alleine Laune, weshalb ich es für einen gelungenen Launchtitel halte. Man sieht, was die Steuerung der Konsole leisten kann und jeder dürfte sein persönliches "Suchtspiel" darin finden, in dem er sich verbeißen kann. Außerdem hat es den Nintendobonus :).


Days of Wonder 872669 - Small World Underground
Days of Wonder 872669 - Small World Underground
Preis: EUR 40,95

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Abwechslungsreicher Strategiespaß, 25. November 2012
Öffnet man den Karton, bekommt man vielleicht erst mal einen Schreck, aber "Small World Underground" sieht wegen den vielen kleinen Pappteilen komplizierter aus als es ist. Die Regeln sind leicht verständlich und sogar Auf- und Abbau gehen schnell von der Hand. Es liegen verschiedene Spielpläne für 2-5 Spieler Partien bei, die je eine Landkarte mit Regionen zeigen. Diese gilt es mit Fantasyvölkern zu besiedeln und dabei möglichst viele Punkte zu sammeln. Ein bisschen wie Risiko, nur hat es mir sehr viel mehr Spaß gemacht, weil es ohne nennenswerten Glücksfaktor auskommt.

Es liegen immer 6 Kombinationen aus Rassen und Spezialfähigkeiten aus. Dadurch, dass sie immer unterschiedlich kombiniert werden, bietet das Spiel viel Abwechslung, denn man muss seine Strategie tatsächlich anpassen, um zu gewinnen. Beispielsweise gibt es dann Vampir-Dunkelelfen, mystische Mumien oder unsterbliche Eisenzwerge. Man wählt in der ersten Runde sein Volk mitsamt dazugehöriger Spezialfähigkeit, von dem man eine begrenzte Anzahl Plättchen erhält, mit denen man versucht so viele Regionen wie möglich zu erobern. Manche bringen Boni und natürlich kommt man sich dabei auch gegenseitig in die Quere. Man erobert gegnerische Regionen oder versucht an die kostbaren Altertümer und Relikte zu gelangen, die ebenfalls auf dem Spielfeld verteilt liegen. Nach jedem Zug erhält man direkt Punkte (= Geld) für die zu diesem Zeitpunkt beherrschten Gebiete, so dass man einen guten Überblick darüber hat, wie es gerade um sein Volk steht.

Das interessanteste Spielelement an "Small World Underground" ist, dass man jederzeit beschließen kann, seine Rasse aussterben zu lassen, um eine neue zu wählen. Und das ist keine Schande, sondern der Schlüssel zum Sieg. Denn die aufgegebene Rasse besetzt immer noch die Felder für einen und bringt damit Siegpunkte. Außerdem gibt es bestimmte Fähigkeiten, die erst nach dem Untergang einer Rasse aktiviert werden. Durch das Wechseln der Rasse, das im Schnitt 2-3 mal pro Spiel vorkommt, kann jemand der hinten lag auf einmal einen großen Vorteil haben und so können sich die Verhältnisse komplett drehen.
Auf den Vorgänger "Small World" kann ich hier leider nicht eingehen, da ich ihn nicht gespielt habe. Aber man kann die beiden miteinander kombinieren.

Fazit: Dieses Strategiespiel macht richtig Laune, ist fordernd ohne unnötig kompliziert zu sein und obendrein auch noch wunderschön illustriert. Die Spielzeit beträgt meinem Empfinden nach auch mit Übung über 1 Stunde, die Packungsangabe von 45 Minuten ist sehr knapp bemessen. Spaß hatten wir sowohl zu zweit als auch zu fünft, was ein großer Bonus ist.


Spielspass Verlag 10123 - Party Alarm
Spielspass Verlag 10123 - Party Alarm
Wird angeboten von Spielwaren Zeller

28 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Teils sehr spaßig, teils zu anspruchslos, 25. November 2012
Ich bin auf dieses Spiel aufmerksam geworden, weil ich Tabu, Activity und Konsorten mag und es nach einer spannenden Mischung aus unterschiedlichen Aufgaben klang. Tatsächlich bekommt man einiges für den verhältnismäßig günstigen Preis geboten, und die Kategorien wechseln sich angenehm schnell ab. Mal ist die ganze Gruppe gefragt, mal einer alleine. Das Tempo stimmt auf jeden Fall.
Mir kam es allerdings so vor, dass die Qualität der Aufgaben stark schwankt... manche machten richtig Spaß, über andere konnten wir nur verwirrt den Kopf schütteln, weil sie keine erkennbare Herausforderung boten. Es mangelt hier an gutem Balancing.

Die Zungenbrecheraufgaben beispielsweise sind eine super Idee, die ich so aus noch keinem anderen Spiel kannte und die für manche Lacher gesorgt hat. Auch die Runden, in denen man als Team möglichst viele passende Begriffe zu einem Oberbegriff wie "Star Wars" oder "Western" notieren musste, kamen in unserer Gruppe gut an. Doch dann stand auf einmal auf der Karte "Balanciere etwas auf deinem Kopf", was nun wirklich jedes Kindergartenkind hinbekommen hätte. Um in diesen Runden Spaß zu haben, muss man die Regeln selber erschweren, was zu hitzigen Diskussionen führen kann, wenn sich ein Team benachteiligt fühlt. Auch die Quizfragen, die bei uns bisher gezogen wurden, waren beleidigend einfach. Vielleicht sollte ich dazu sagen, dass wir in einer Gruppe nicht alkoholisierter ~25 Jähriger gespielt haben ;). Gruppen mit Kindern oder angeheiterten Partygängern werden vielleicht leichter über die Schwächen hinwegsehen können.

Das kommt jetzt hoffentlich nicht so rüber, als wären mir die Aufgaben zu kindisch gewesen, denn das ist nicht der Fall. Bei solchen Spielen gehört es dazu sich zum Affen zu machen, deshalb würde ich das niemals ankreiden. Aber herausfordernd sollte es sein, und das fehlte mir in vielen Runden. Dabei möchte ich das Spiel nicht komplett verteufeln, denn ich hatte dafür in vielen Runden meinen Spaß. Aber da ich hier überwiegend sehr positive Rezensionen gelesen habe, ist ein bisschen Kritik denke ich angebracht. Und glücklicherweise kann man sich immer noch darauf einigen, bestimmte Kategorien auszulassen, wenn sie einem zu langweilig sind.

Unterm Strich ist "Party Alarm" eine lohnenswerte Anschaffung für Partyspiel-Freunde, man sollte sich allerdings darauf gefasst machen, dass nicht alle Kategorien gleich gut gelungen sind.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 26, 2012 9:09 PM CET


Wer wird Millionär - Special Editions
Wer wird Millionär - Special Editions
Wird angeboten von ak trade
Preis: EUR 19,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Gute Fragen, lieblose Umsetzung, 21. November 2012
Hier haben wir es mit einem Spiel zu tun, das zwar Fans der Spielshow Spaß machen könnte, aber für anspruchsvollere Spieler nicht wirklich zu empfehlen ist.

Als South Park Fan habe ich es mir vor allem wegen der Zusatzpakete gekauft, die man sich für wenig Geld dazu holen kann. Grundsätzlich finde ich, dass sich Quizspiele gut für DLC gut eignen, denn die meisten von uns haben ihre Spezialgebiete, über die sie sich besonders gerne ausfragen lassen. Man kann sich online Fragenpakete zu "South Park", "Star Trek", "Film", "Musik" und anderen Themen kaufen. Einige davon kommen mit grafischen und akustischen Anpassungen daher, die zum Thema passen - aber erwartet nicht zu viel. Bei "South Park" zum Beispiel tauchen die bekannten Figuren aus der Serie nur als Telefonjoker auf und kommentieren manchmal den Fortschritt des Spielers. Schnell wiederholen sich die Einspieler.

Bevor ich jetzt aber zu sehr auf den DLC eingehe: Hier erhält man erst einmal nur das Grundspiel für den PC, mit einer bunten Mischung aus Fragen zum Allgemeinwissen. Diese sind angenehm fordernd und es dürfte bei den meisten einige Anläufe brauchen, bis man die Million knackt. Der Schwierigkeitsgrad sagt mir zu, lieber zu schwer, als zu leicht. Allerdings ist mir aufgefallen, dass sich die "wertvolleren" Fragen relativ schnell wiederholen, da anscheinend zufällig eine davon gewählt wird, anstatt zuerst alle noch nicht verwendeten zu benutzen. So kann es dazu kommen, dass bereits nach wenigen Runden eine Millionenfrage zum zweiten Mal gestellt wird.

Die Qualität der Fragen ist für ein Quizspiel natürlich wichtig, aber wie sieht es mit dem Drumherum aus? Leider offenbart "Wer wird Millionär" hier seine größten Schwächen. Grafisch sollte man nicht zu viel erwarten. Das Studio ist recht schlicht umgesetzt, was aber meiner Meinung nach nicht so sehr ins Gewicht fällt. Der Moderator nervt allerdings schnell durch Wiederholungen. Wenigstens redet er nicht all zu viel. Ach ja: Es sitzt nicht Günther Jauch auf dem Stuhl und man muss mit englischer Sprachausgabe Vorlieb nehmen, was Fans der deutschen Spielshow ein Dorn im Auge sein könnte. Die Fragen werden nicht vorgelesen, sondern auf deutsch eingeblendet. Das mag die Atmosphäre verderben, aber bei einem Spiel dieser Preisklasse war es wohl nicht anders machbar.

Über die Installation haben sich hier ja schon viele beklagt, eine Registrierung bei Steam ist erforderlich. Ob so etwas sein muss... nein, ich denke nicht. Steam müsste optional sein. Gerade weil die Zielgruppe hier überwiegend aus Gelegenheitsspielern bestehen dürfte, denen man die Installation nicht unnötig erschweren sollte.

Eine große Enttäuschung war für mich der Mehrspielermodus. Man kann nicht online gegeneinander spielen, was ich noch verschmerzt hätte. Aber auch auf einem Sofa kann man nicht im direkten Wettkampf zueinander treten. Die Spieler sind nämlich abwechselnd an der Reihe und beantworten unterschiedliche Fragen. Verständlich, dass da schnell Frust aufkommt, wenn einer eine viel leichtere oder schwerere Frage abbekommt als seine Freunde. Außerdem muss man ständig tatenlos abwarten, bis man wieder an der Reihe ist. Dies führte bei uns dazu, dass wir auch zu mehreren nur mit einer Spielfigur gespielt und lieber zusammen geraten haben, als uns durch den Mehrspielermodus zu quälen.

Dass man es besser machen kann, beweisen Quizspiele wie "Buzz!" und "You don't know Jack", die eine witzige, moderne Präsentation, mehr Umfang und einen spaßigen Mehrspielermodus bieten. Ein gutes Fernsehquiz ist halt leider nicht automatisch auch ein gutes Videospiel. Die beiden genannten Vertreter des Genres sind dafür aber auch teurer und hektischer, da man die Fragen unter Zeitdruck beantworten muss. Wem das nicht liegt, der bekommt mit "Wer wird Millionär: Special Editions" ein klassisches Quiz zum kleinen Preis geboten, ohne Schnickschnack, aber mit der Möglichkeit es um neue Fragen zu erweitern.


South Park Guide to Life
South Park Guide to Life
von Matt Stone
  Gebundene Ausgabe

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ich habe heute etwas gelernt..., 29. Oktober 2012
Rezension bezieht sich auf: South Park Guide to Life (Gebundene Ausgabe)
Bei diesem Büchlein handelt es sich um eine illustrierte, englischsprachige Zitatesammlung zu der Serie South Park.

Es ist zwar klein, aber sehr hochwertig verarbeitet, gebunden und komplett in Farbe. Auf jeder Seite sieht man eine Szene aus der Serie mit einem kurzen Zitat dabei, wobei das ganze grob in 12 Kapitel nach Themen unterteilt ist. Ein Vorwort von Brian Boitano ist ebenfalls dabei, also von DEM Helden South Parks :).

Als kleines Geschenk für South Park Fans eine nette Sache, aber wer die Serie fleißig verfolgt, für den bietet dieser Guide inhaltlich nichts neues. Man hat ihn schnell durchgeblättert und kann sich fragen, für wen er einen wirklichen Wert mitbringt. Hardcore-Fans kennen die Folgen sowieso, und wer mit der Serie noch nicht so vertraut ist, der wird wohl kaum über dieses Buch stolpern. Man sollte also eine besondere Vorliebe für Zitate mitbringen, um länger als ein paar Minuten Spaß damit zu haben. Immerhin sind diese sehr hübsch aufbereitet. Alles von Staffel 1 bis 12 wird abgedeckt, anders als bei den Best Of DVDs, die die ersten Staffeln meistens ausklammern. Als Nachschlagewerk eignet sich dieser Guide allerdings nicht, denn es steht nicht dabei, aus welchen Folgen die Zitate genau stammen.

Wegen seines doch sehr begrenzten Informationsgehalts würde ich South Park Fans eher dazu raten sich die offiziellen Episodeguides zuzulegen (The South Park Episode Guide, Volume One: Seasons 1-5 und The South Park Episode Guide, Volume Two: Seasons 6-10). Darin stehen auch Zitate, aber dazu werden außerdem die Folgen zusammengefasst und man bekommt jede Menge interessante Hintergrundinformationen und Fun Facts geboten.


The South Park Episode Guide Seasons 6-10
The South Park Episode Guide Seasons 6-10
von Sam Stall
  Taschenbuch

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das beste (offizielle) Nachschlagewerk zur Serie, 29. Oktober 2012
South Park Fans, die der englischen Sprache mächtig sind, können hiermit nichts falsch machen. Eigentlich könnte ich das selbe schreiben, wie bereits über South Park Episode Guide, Volume 1. Es handelt sich nämlich um eine direkte Fortsetzung, die gleich aufgebaut ist und statt der ersten 5 Staffeln die Staffeln 6 bis 10 behandelt. Es macht Sinn, sich beide Bände ins Regal zu stellen, aber wer mit den frühen Staffeln nichts anfangen kann, der wird auch einzeln mit diesem seine Freude haben.

Auf je einer Doppelseite werden die Folgen behandelt. Auf der linken Seite wird dabei die Handlung zusammengefasst und mit einigen Zitaten garniert, während auf der rechten Seite interessante und witzige Hintergrundinfos stehen. Sie sind für die meisten Fans wahrscheinlich das Highlight an diesem Buch, denn selbst wer die Serie seit langem verfolgt, kann hier noch etwas lernen. Worauf spielen die Parodien an? Welche Prominenten haben Gastauftritte? Was gibt es über die Entstehung der Folge zu berichten? Welche Lieder kommen vor? Wie kamen Trey Parker und Matt Stone überhaupt auf die Idee?

Einige mögen bemängeln, dass man auf Fanseiten im Internet noch mehr Hintergrundinformationen nachlesen kann. Das ist sicher korrekt. Allerdings bekommt man sie sonst nirgendwo so schön aufbereitet präsentiert, und wer lieber ein Buch in der Hand hält, in dem er schnell etwas nachschlagen kann, der bekommt hiermit einen hervorragenden Guide. Hoffentlich erscheinen noch weitere Ausgaben zu den späteren Staffeln.


South Park: Imaginationland - Fantasieland (Unzensiert) [Director's Cut]
South Park: Imaginationland - Fantasieland (Unzensiert) [Director's Cut]
DVD ~ Adrien Beard
Preis: EUR 7,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ein zweiter South Park Film? Nicht ganz., 29. Oktober 2012
Drei zusamenhängende Folgen aus der 11. South Park Staffel wurden für diese DVD zu einer Art Film verarbeitet. Dieser Director's Cut bietet insgesamt knapp 4 Minuten neues Material - ob das reicht, muss jeder selber wissen. Es ist nicht so, dass sich dadurch etwas grundlegendes an der Geschichte ändert. Manche Einstellungen sind einfach nur länger im Bild, es gibt aber auch einige auffallende Änderungen, die sich vor allem im Gewaltgrad zeigen. Das Bild liegt im Breitbildformat vor, der Ton aber leider nur in Stereo.

Diese DVD enthält neben dem Director's Cut der "Fantasialnd" Trilogie aus der 11. Staffel die beiden älteren Episoden "Weihnacht im Walde" (Staffel 8) und "Mannbärschwein" (Staffel 10). Diese wurden beigefügt, weil in der Trilogie darauf Bezug genommen wird. Allerdings sollte man bedenken, dass man für nur 5 € mehr schon eine komplette Staffel mit 14 Folgen kaufen kann. Davon hat man denke ich letztendlich mehr, und das sage ich als langjähriger großer Fan, der sich bereitwillig sehr viel Quatsch von South Park zulegt ;).

Verglichen mit dem richtigen South Park Film, der 1999 für die große Leinwand produziert wurde, ist Fantasieland übrigens deutlich unterlegen. Als Dreiteiler im Fernsehen war alles super, aber die gesamte Dramaturgie ist nun mal nicht unbedingt darauf ausgelegt, als Film zu funktionieren. Dazu kommt, dass die Folgen der Serie im Schnitt innerhalb von nur einer Woche aus dem Ärmer geschüttelt werden, während am Film monatelang gefeilt wurde. Fantasieland ist gut, aber kein solch zeitloser Klassiker. Und in meinen Augen reicht es deshalb vollkommen, wenn man die einzelnen Folgen in der TV-Fassung kennt. Unzensiert (was Piepstöne angeht) sind auch die Staffelboxen ab Staffel 11.

Fazit: Selbst große Fans sollten sich überlegen, ob die Änderungen alleine einen Kauf rechtfertigen. Vor allem, wenn sie bereits die Staffelboxen besitzen.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8