Fashion Sale Hier klicken calendarGirl Cloud Drive Photos Erste Wahl Strandspielzeug Learn More madamet saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16
Profil für Flo Feld > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Flo Feld
Top-Rezensenten Rang: 2.319.712
Hilfreiche Bewertungen: 7

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Flo Feld

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Design: Die 100 Prinzipien für erfolgreiche Gestaltung
Design: Die 100 Prinzipien für erfolgreiche Gestaltung
von William Lidwell
  Gebundene Ausgabe

5.0 von 5 Sternen REZENSION, 19. Dezember 2012
Bei diesem Buch handelt es sich um die deutsche Übersetzung der 2003 erschienenen amerikanischen Ausgabe Universal Principles of Design. Die drei Autoren Butler, Holden und Lidwell strebten hiermit eine Art Nachschlagewerk für eigentlich sämtliche Design Bereiche an. Dieses ist ihnen an sich auch gut gelungen.
Das Werk ist in fünf Kategorien mit insgesamt 100 Prinzipien zur Gestaltung gegliedert und bringt damit viele Grundkenntnisse in vielen Bereichen mit sich. Dabei wird auf die gute Verständlichkeit der Sprache sowie des Inhalts Wert gelegt, sodass das Buch auch für Neulinge in dem Bereich bestens geeignet ist. Zudem sind die Prinzipien auf das wesentliche reduziert und gut auf den Punkt gebracht.
Vom Layout her ist das Werk so aufgebaut, dass immer ein Punkt eine Doppelseite füllt. Die linke Seite wird dabei für die eigentliche Erläuterung des Prinzips und die rechte Seite für ein veranschaulichendes Beispiel mit Erklärung verwendet. Diese Gestaltung sorgt für eine gute Übersichtlichkeit des rund 200 Seiten schweren Buches.
Das Problem an den kurz aber präzise gehaltenen Punkten ist aber, dass diese nicht sonderlich in die Tiefe gehen. Das Buch bietet keine Möglichkeiten sich in ein bestimmtes Thema einzulesen und sich längerfristig damit zu beschäftigen. Dies ist aber auch verständlich, da es sich, wie oben schon erwähnt, eher um ein allgemeines Design Nachschlagewerk handelt und nicht ausschließlich ein Thema behandelt.
Als etwas störend empfunden werden können hingegen die Übersetzungen aus dem Englischen. Diese sind teilweise etwas umständlich und merkwürdig formuliert. An sich ist das aber auch eher ein negatives Detail und mindert das Buch inhaltlich nicht im Geringsten. Wer sich an so etwas stört, kann aber auch getrost die englische Ausgabe kaufen. Diese kostet nämlich auch nur die Hälfte und damit rund zwanzig Euro weniger als die deutsche Fassung. Zudem wurde die englische Ausgabe 2010 überarbeitet und durch weitere 25 Prinzipien ergänzt. Damit entspricht die sie auch eher den heutigen Standards.

Zusammenfassend
+ Gibt Grundkenntnisse über viele Design Bereiche
+ Gut gegliedert und gelayoutet
+ Gute und veranschaulichende Beispiele mit Erklärungen
0 Nachschlagewerk, wenig spezifisch
- Teilweise komische Übersetzungen
- Viel teurer als die englische Ausgabe
- Weniger aktuell als die englische Ausgabe

Fazit
Im Großen und Ganzen kann man dieses Buch schon als das Nachschlagewerk für die meisten Design-Berufe bezeichnen. Selbst für mich als Game Artist besonders nützlich. Wer also genau so etwas sucht, kann hiermit eigentlich nichts verkehrt machen.


Philips SGC5103BD/12 Lautsprecher AMBX Premium Kit
Philips SGC5103BD/12 Lautsprecher AMBX Premium Kit

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen REZENSION, 15. Dezember 2012
An sich ist die Idee von Philips amBX nicht zu verachten. Die Frage hierbei jedoch ist, ob es wirklich das hält, was es verspricht.

Installation und Konfiguration
Das erste Problem wird direkt bei der Installation auf ein Windows 7 System deutlich. Diese ist besonders unbequem gestaltet und ohne eine genaue Beschreibung kaum zu meistern. Da das amBX System aber ursprünglich für frühere Windows Versionen konzipiert wurde ist dies aber zu verkraften.
Sobald alles installiert wurde kann das amBX System über das amBX Control Panel auf die persönlichen Ansprüche hin konfiguriert werden. Zum Beispiel kann unter der Rubrik Hardware die Position der Hardware auf dem Schreibtisch eingestellt werden. Wozu dies benötigt wird und ob es überhaupt irgendwelche Auswirkungen hat, bleibt aber auch nach mehrfachem Testen schleierhaft. Unter der Rubrik Software, wo die verschiedenen Spiele und Programme aufgelistet sein sollen, finden sich vorerst keine Einträge wieder. Diese werden nämlich nach erstmaligem Starten des Spiels / Programms in der Liste eingetragen. Die Auto-Erkennung ist zwar recht nett, nur schade, dass die amBX Effekte danach noch manuell aktiviert werden müssen.

Sound und Licht-Effekte
Die Soundleistung des amBX System (40W) überzeugt deutlich. Die Klänge sind glasklar und der Subwoofer (80W) bietet besonders satten Bass.
Die fünf LED Leuchten funktionieren bei fast jedem Spiel und erkennen auch genau die für sie jeweils dominante Farbe vom Monitor wieder. Die verschiedenen Voreinstellungsmöglichkeiten für die Licht-Effekte bieten allerdings nur wenig Unterschied zu einander.
Bei Filmen funktionieren die LEDs auch sehr gut, sofern man den VLC Media Player mit den richtigen Konfigurationen verwendet. Ohne die richtigen Einstellungen oder bei anderen Playern, wie zum Beispiel dem Windows Media Player, funktionieren sie gar nicht.

Wind und Rumble-Effekte
Diese Spielerei ist nett gemeint, allerdings funktionieren die Lüfter und die Rumble-Handgelenk-Leiste im Gegensatz zu den Lampen nur bei speziell hierfür konzipierten Spielen. Davon gibt es nicht viele. Zudem kann der Wind eher als störend und augentrocknend empfunden werden. Nützlich ist er jedoch als Ventilator-Ersatz in warmen Sommerabenden vor dem Computer.

Zusammenfassend
+ Klarer Sound, satte Bässe
+ Licht-Effekte funktionieren bei fast allen Spielen gut
+ Läuft auch mit Windows 7 (auch x64)
- Installation und Konfiguration unbequem
- Nur VLC Player bei Filmen
- Wind und Rumble eher störend

Fazit
Im Großen und Ganzen ist das amBX eher als Spielerei zu sehen. Wer auf Ambilight steht wird hiermit aber auch große Freude finden, da die Licht-Effekte die Atmosphäre von Spielen und Filmen deutlich unterstützen.


Mass Effect 3 [PEGI]
Mass Effect 3 [PEGI]
Wird angeboten von lppower
Preis: EUR 31,50

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen REZENSION, 12. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Mass Effect 3 [PEGI] (Computerspiel)
Das wohl wichtigste Element der gesamten Mass Effect Reihe ist die komplexe und gut erzählte Geschichte. Diese kommt auch im dritten Teil der Saga nicht zu kurz und bringt die Trilogie zu einem würdigen Abschluss. Der Spieler hat dabei wie gehabt einen großen Einfluss auf die Handlung. Dabei sieht er sich oft moralischen und ethischen Entscheidungen gegenüber, durch die der Handlungsverlauf und somit auch das Ende manchmal wenig, manchmal enorm beeinflusst wird. Durch den importierbaren Spielstand geht das Ganze sogar so weit, dass der persönliche Spielverlauf aus den Vorgängern, sofern man diese gespielt hat, sich auf die Handlung in diesem Teil auswirkt.

Trotz der gelungenen und spannend erzählten Geschichte ist Mass Effect 3 jedoch wesentlich actionorientierter als seine Vorgänger. Dieses leider auf Kosten des Rollenspielanteils. So bietet der dritte Teil zwar ein leicht verbessertes Kampfsystem, durch das Kämpfe schneller und abwechslungsreicher geworden sind, sowie mehr Waffen, Rüstungen, Upgrades und Talente. Die Anzahl der Dialoge und Dialogoptionen ist dabei jedoch beträchtlich gekürzt worden. Insgesamt gibt dies im Rahmen der Story allerdings auch Sinn, da hier der Krieg ganz klar im Vordergrund steht. Eine besonders sinnvolle Neuerung sind daher die Kriegsaktivposten, welche der Protagonist im Laufe der verschiedenen Haupt- und Nebenmissionen sammeln kann. Diese können aus Personen, Waffen, Armeen und Flotten bestehen und bilden die gesamte militärische Stärke, die dem Spieler zum Endkampf zur Verfügung hat. Dies hat somit einen großen Einfluss auf das Ende des Spiels. Multiplayer Szenarien nehmen zudem auch Einfluss auf die militärische Stärke in der Solokampagne.

Eine Sache an der BioWare leider nicht gearbeitet hat sind die immer noch extrem linearen Levels. Das Universum von Mass Effect ist zwar recht umfangreich inszeniert, doch hat der Spieler praktisch keine Möglichkeit die ausgefallenen Welten zu erkundschaften. Vielmehr hat ein Level klar definierte Abgrenzungen. Auch die verschiedenen Missionen, welche wenig Abwechslung bieten, sind selber durchgängig sehr linear und bieten wenig Spielraum für freie Entscheidungen.

Zusammenfassend

+ Komplexes Universum mit gut erzählter und epischer Story
+ Einflussnahme des Spielers auf den Spielverlauf
+ Importierbarer Spielstand
+ Verbesserung im Kampfsystem sowie mehr Waffen, Rüstungen, Upgrades und Talente
0 Mehr Action, weniger Rollenspiel
- Weniger Dialog, fällt aber nicht schwer ins Gewicht
- Lineare Levelstruktur
- Eintönige Missionen

Fazit

Insgesamt finde ich dieses Spiel besonders gelungen. Es gibt immer noch einige Punkte, die einer Verbesserung bedürfen. Im Großen und Ganzen überwiegen hier aber deutlich die positiven Aspekte des Spiels.


Seite: 1