newseasonhw2015 Hier klicken mrp_family lagercrantz Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More blogger Siemens Shop Kindle Shop Kindle Artist Spotlight Autorip
Profil für Skjalf > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Skjalf
Top-Rezensenten Rang: 1.153.319
Hilfreiche Bewertungen: 87

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Skjalf (Frankfurt)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3
pixel
The Weight of Your Love (Deluxe)
The Weight of Your Love (Deluxe)
Preis: EUR 9,99

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Das Geld ruft, 8. August 2013
Rezension bezieht sich auf: The Weight of Your Love (Deluxe) (Audio CD)
The Editors lagen immer im Schatten der göttlichen Interpol die mit ihrem gleichnamigen letzten Album die Editors ganz deutlich hinter ihre Schranken verwiesen haben, so dass The Editors künstlerisch gesehen das Nachsehen hatten. Mit der Aussicht auf die ewige Platzierung eines Vizemeisters scheinen die Burschen nicht zurechtzukommen und haben mit diesem neuen Album nun den Befreiungschlag gelandent - den Befreiungsschlag in Richtung Kommerz und Mainstream. Denn wenn man vom künstlerischen Anspruch gesehen nicht die Spitze erklimmen kann, dann muss offensichtlich zumindest der Klingelbeutel randvoll gefüllt sein. So langweilig hat man The Editors noch nie vernommen, das ist Musik die nur in großen Arenen funktioniert und selbst dort größtenteils nur ein Gähnen entlockt. Der ganze Mut, die ganze entladene Spannung der Frühwerke, alles dahin. Gealterte Senioren die sich damit abgefunden haben lebenslang Musik für die Ladenpassagen im Kaufhof zu produzieren. Sorry, dafür habe ich überhaupt kein Verständnis, meine ganze Konzentration richtet sich nun in Richtung Interpol, auch wenn ihre letztes, sagenhaftes, grandioses Werk nicht mehr zu toppen ist. Aber vielleicht erfinden sie sich ja neu, so lange sie nicht den Weg von The Editors einschlagen, bin ich zufrieden.
Kommentar Kommentare (6) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Sep 13, 2013 12:54 PM MEST


Overgrown
Overgrown
Preis: EUR 5,99

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kreativität bis zum Anschlag, 8. April 2013
Rezension bezieht sich auf: Overgrown (Audio CD)
Wenn man sich die wenigen negativen Kritiken hier durchliest fällt auf, dass das Album besonders deshalb als unerträglich schlecht wahrgenommen wird, weil es auf bestimmte Leute zu depressiv wirkt. Natürlich ist diese Musik besonders tragisch, melancholisch, romantisch, aber eben auch extrem leidenschaftlich und in dem Begriff Leidenschaft steckt nicht umsonst der Bergriff "Leiden". Man muss also schon der Typ für diese besonders melancholische Stimmung sein, wenn man das nicht ist, dürfte das unerträglich sein. Gut fände ich, wenn die Kritiker jedoch akzeptieren würden, dass es Menschen gibt, die das nicht als depressive Musik wahrnehmen, sondern eben als besonders ergreifend leidenschaftliche Musik. Man würde Jazz oder Soul Musik doch auch nicht als Müll bezeichnen, nur weil es eben in der Regel keine fröhlich Musik ist?

James Blake öffnet Türen in musikalische Sphären, die komplett neu sind und auf Jahrzehnte hinweg viele Musiker beeinflussen wird. Das war damals bei Portishead nicht anders, James Blake aber ist wesentlich vielfältiger als Portishead es jemals sein können - und deshalb auch in Zukunft deutlich spannender. Das bestimmte Menschen diese Musik so schlecht machen, wertet es im Endeffekt nur auf. Denn Musik die jedem gefällt, zeugt häufig nicht von besonderer Kreativität.

Das neue Album ist wieder grandios, zwar gibt es bestimmte Aspekte die einem bereits zu vertraut vorkommen, aber noch ist man dem nicht überdrüssig. Wesentlich eingängiger als das Debüt, was sich aber mit den nächsten Outputs sicher wieder ändern wird (siehe letzte EP). Persönlich würde ich mir zukünftig wünschen, dass Blake den Gesang etwas zurückfährt und ihn eher als besonderes Instrument einsetzt, was jedoch bedingt, dass er eben deutlich spartanischer in der Anwendung berücksichtigt wird, sonst wirkt es irgendwan beliebig. Die Frage die ich mir nun stelle, noch so ein Album wird James Blake nicht mehr auf den Markt bringen können, denn toppen kann er sein bisheriges Schaffen einfach nicht mehr. Wenn man Musiker wie Depeche Mode, Radiohead etc. sieht, ihre ersten Alben konnten sie nie wieder erreichen und dümpeln seit dem recht gelangweilt durch die Musikgeschichte.
James Blake sollte das nicht passieren, dafür ist dieser Musiker zu spannend, aber eine Garantie für zukünftige Großstaten ist das auch nicht. Etwas weniger große Bühne, zurück in die Clubs wäre mein Vorschlag, dort wo diese Musik herkommt und hingehört. Vereinzelte Kollaborationen sind natürlich immer willkommen, etwas eigenständigeres als "Take a fall for me" (auch wenn es nett anzuhören ist), sollte aber schon dabei rauskommen.
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 16, 2013 12:01 AM MEST


Weather Systems (Limited Edition)
Weather Systems (Limited Edition)

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gefühlvoll und intensiv, 21. April 2012
Rezension bezieht sich auf: Weather Systems (Limited Edition) (Audio CD)
Ich kann die Kritiker verstehen, die sich nach den alten Alben sehen, den doomigen Sound vergangener Tage vermissen. Mir geht es bei vielen Bands ebenso, wenn ich bedenke, was Dimmu Borgir oder Cradle of Filth heute für ein Kasperletheater spielen, da kann ich die Entwicklung absolut nicht nachvollziehen. Im Unterschied zu diesen beiden Bands, schaffen es Anathema jedoch weiterhin intensivste Gefühle zu vermitteln, die Musik hat sich verändert, die Intensität ist geblieben oder wurde gar verstärkt. Daher ist das für mich keine völlig abwegige Entwicklung, kein Musiker will immer die gleiche Musik spielen, jeder möchte alle Möglichkeiten ausloten. Anathema sind ernsthafte, ehrliche, gefühlvolle und nicht zuletzt sehr sympathische Musiker, die in ihrer Musik aufgehen. Da ich Anathema "erst" seit "A fine day to exit kenne, habe ich vielleicht deshalb weniger Probleme mit der Entwicklung.

Davon abgesehen, auf das neue Album bezogen, bin ich jedoch nicht vollständig begeistert. Für mich ist das neue Album nicht so gut wie "We'Re Here Because We'Re Here". zwar beginnt es großartig, mit Untouchable Part 1 und 2, weiß dann aber nicht durchgehend diese Qualität zu halten. Der Aufbau der Songs ist mir vielleicht etwas zu simpel gehalten - leise beginnen, laut enden. Das ist nicht untypisch für Anathema, wurde hier aber vielleicht etwas zu exzessiv umgesetzt. Dem Album fehlt es an Dynamik, es wirkt manch mal eher wie ein Soundtrack zu einem Film. Langweilige Momente (und damit sind nicht zwingend die ruhigen gemeint), wechseln sich ab mit Gänsehaut Melodien. Auf "We'Re Here Because We'Re Here" herrschte hier ein besseres Gleichgewicht und die Songs waren fast alle auf dem Niveau von 'Untouchable'.

Wunderbar finde ich jedoch, dass sich Anathema nicht wiederholen, jedes Album hat seinen eigenen Charakter, so auch "Weather Systems", es wird also für jeden etwas geboten und dieses Album ist jeden Cent wert. Freue mich auf das Konzert!


Self-Portrait
Self-Portrait
Preis: EUR 18,12

5.0 von 5 Sternen Self-Portrait, 24. Januar 2011
Rezension bezieht sich auf: Self-Portrait (Audio CD)
Jay-Jay ist einer meiner Lieblingskünstler der mich noch nie enttäuscht hat, und das gilt auch für Self-Portrait. ein wunderschönes, trauriges, melancholisches und vor allem sehr persönliches Album.
Sicher, so minimalistisch und zurückhaltend hat man Johnson noch nicht erlebt, aber wenn man mich fragt, das ist genau die richtige Entwicklung. Sich auf das Essentielle konzentrieren und unnötigen Balast abwerfen, noch tiefere Emotionen und Persönlichkeit einstreuen. Self Portrait ist ein unglaublicher Schatz und wird seinem Albumtitel gebenden Namen mehr als gerecht. Karriere oder ähnliches sucht dieser Mann nicht in der Kunst - man möchte ihm dafür danken.


Seagate FreeAgent GoFlex Upgrade Kabel eSATA
Seagate FreeAgent GoFlex Upgrade Kabel eSATA

4 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Funktioniert nur mit USB/SATA-Kombinanschluss, 4. Dezember 2010
Gleiches Problem, funktioniert nur mit einem USB/eSATA-Kombianschluss, welches fast kein Gerät hat und auch fast keine kennt.

Würde man das in der Beschreibung klar niederscheiben, würde man sich einige Ärger und Aufwand ersparen.

Offensichtlich wird eSATA von dern Festplattenherstellern nicht mehr unterstützt, es finden sich kaum noch FEstplatten dafür, bei Seagate keine einzige.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 25, 2012 4:12 AM MEST


Seagate FreeAgent GoFlex Desk STAC2000200 2TB externe Festplatte (8.9 cm (3.5 Zoll), USB)
Seagate FreeAgent GoFlex Desk STAC2000200 2TB externe Festplatte (8.9 cm (3.5 Zoll), USB)

2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Kein eSATA Support!, 18. November 2010
Ich habe mir die Platte nicht gekauft, möchte aber gegenteilig zu einigen Kommentaren zu dieser Festplatte erwähnen, daß es für diese Festplatte keine Adapter-Kabel auf eSATA gibt!

Der Seagate Support selbst hat mir dies mitgeteilt. Vielleicht funktioniert das Adapter Kabel, laut Seagate interner Tests wird der Adapter für diese Festplatte jedoch nicht empfohlen. Wahrscheinlich auf Grund von Stromproblemen.

Wer eine Seagate Festplatte via eSATA nutzen möchte, kommt an den GoFlex Ultraportablen Platten nicht vorbei und hier ist zusätzlich noch das Adapter-Kabel notwendig.


Darkly,Darkly,Venus Aversa
Darkly,Darkly,Venus Aversa
Wird angeboten von hardliner-music
Preis: EUR 12,68

9 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Einheitsbrei, 10. November 2010
Rezension bezieht sich auf: Darkly,Darkly,Venus Aversa (Audio CD)
Eine weitere ehemalige Extrem-Band die sich von ihren provokativen Wurzeln entfernt hat um mehr Alben zu verkaufen und dem Erfolg Nachschub zu verleihen. Gut, daß ist nicht erst seit diesem Album der Fall, aber man kommt nicht herum, diese Erkenntnis immer wieder vorzuschieben.
Der Gelegenheitshörer wird sagen, daß dies eines der härtesten Cradle Alben ever ist. Tatsache ist jedoch, der Genießer interpretiert Härte nicht mit Raserei. Härte beginnt bereits bei der Produktion, und das hier ist so eine Persil-sauber-langweilig-lasche Produktion, daß ich alleine schon dadurch das Gähnen kaum unterdrücken kann. Ecken und Kanten gibt es nicht, das ist glattgebügelter Einheitsbrei. Auf den ersten Alben wurde eine wunderbare Koexistenz aus Härte und Melodie geschaffen, heutzutage tendieren Cradle-Alben entweder zu sehr in die Gothic Ecke oder in langweilige Raserei, zweiteres alleine dem Zweck wegen die fehlende Härte zu kompensieren. Das Ziel dürfte darin liegen, es einer möglichst großen Anzahl von Leuten recht machen zu wollen, um auf der Erfolgswelle zu bleiben.
Erwähnenswert sind auch die Artworks für das Cover, der Zeichner ist ein Talent, keine Frage, aber erstaunenswertes, überraschendes, innovatives oder gar provozierendes findet sich überhaupt nicht mehr. Auch hier herrscht das Gefühl von Einheitsbrei vor.
Mehr oder weniger ist auch die neue Cradle Scheibe also ein Album das ein paar Runden routieren wird, nur um kurz darauf in Vergessenheit zu geraten. So lange diese Band versucht es allen recht zu machen, offensichtlich vom Erfolg abhängig ist bzw. ihn herbeisehnt, so lange die Musiker nicht die Eier haben sich gegen die graue Eminenz durchzusetzen und ihr eigenes Ding zu drehen, so wie sie es früher getan haben, so lange werden wir wohl weiterhin mit Einheitsbrei versorgt. Überraschend ist auch das nicht mehr.
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 28, 2015 12:47 PM CET


Abrahadabra
Abrahadabra
Preis: EUR 22,99

23 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Zirkus, 27. September 2010
Rezension bezieht sich auf: Abrahadabra (Audio CD)
Bombast, fantastisches technisches Songwriting, genial arrangiertes Orchester, fette Produktion.
Alles dies boten schon die letzten Alben von den Borgirs und dieses setzt noch einmal einen drauf.
Was dieses Album im Vergleich zu For All Tid und Stormblast dagegen nicht hat ist Atmoshpäre, Tiefgründigkeit, sind die Visionen, hypnotisierende und organische Elemente, die mayestätischen, dunklen Momente.

Alleine wenn ich schon das neue Video sehe wird mir sofort klar, hinter dieser Musik steckt kein ernsthafter Kern mehr, das ist nur noch großer Zirkus. Erfolg, Bombast und Rockstarallüren gehen eindeutig vor Atmosphäre und tiefgründigen Visionen.

Wenn man richtigen Black Metal zu schätzen weiss, ist das hier einfach nur ärgerlich, nervig und enttäuschend. Vor allem wenn man weiss, welches Talent diese Burschen haben, stattdessen aber lieber dem Erfolg und dem Geld hinterherrenen.

Dimmu Borgir werden von vielen gehasst, das sagt die Band selbst mit einem gewissen stolz, aber Stolz ist hier nicht angebracht, denn diesen Ausverkauf von Werten und verlorener persönlichen Wertschätzung für ernsthaft tiefgründige Musik, kann man eigentlich nur verachten.
Kommentar Kommentare (23) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 30, 2011 7:36 PM CET


Logitech Cordless Desktop Comfort Laser Tastatur und Maus schnurlos (deutsches Tastaturlayout, QWERTZ)
Logitech Cordless Desktop Comfort Laser Tastatur und Maus schnurlos (deutsches Tastaturlayout, QWERTZ)

3.0 von 5 Sternen Akzeptable Tastatur mit einige Macken, 24. Februar 2010
Keine Frage, schöne ergonomische Tastatur.
Ich hatte beide Zuhasue, das Microsoft Gegenstück und diese Logitech Tastatur. Eigentlich gefällt mir die Microsoft Tastatur besser, sie ist einfach mit hochwertigeren Materialen verbaut. Die Tasten fühlen sich besser an, die Handauflage ist aus Leder und die Tasten (besonders die Leertaste) ist recht leise.

Hier liegt nämlich der einzige wirklich große Kritikpunkt an der Logitech Tastatur, die Leertaste ist viel zu laut, eigentlich unverständlich, wie man so etwas verbauen kann.
Auch auf eine kabellose Tastatur kann ich gerne verzichten, hier hat das Microsoft Keyboard ebenfalls die Nase vorn.

Warum also habe ich mich nun trotzdem für die Logitech Tastatur entschieden?
Weil die Microsoft Tastatur ein Flagschiff ist, im negativen Sinn. Das Teil nimmt fast den ganzen Schreibtischplatz ein, zumindest mich erschlägt es mit seiner Größe. Die Logitech Tastatur ist dagegen ästhetisch ansprechend, im Vergleich sogar recht kompakt.

Ist vielleicht nicht für alle ein Grund die an sich "schlechtere" Tastatur zu nehmen, für mich in dem Fall aber schon.

P.S: Die Maus im Bundel hätts auch nicht gebraucht, ich nutze nämlich eine Trackball Maus.


Asus  Eee PC 1201n 30,7 cm (12,1 Zoll) Netbook (Intel Atom N330 1.6GHz, 2GB RAM, 250GB HDD, Nvidia ION, Win 7 HP) schwarz
Asus Eee PC 1201n 30,7 cm (12,1 Zoll) Netbook (Intel Atom N330 1.6GHz, 2GB RAM, 250GB HDD, Nvidia ION, Win 7 HP) schwarz

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Tolles Netbook, fast ohne Macken., 1. Februar 2010
Bin doch ziemlich begeistert, flach und leicht und trotdzem relativ leistungsstark (für ein netbook).

Negativ ankreiden könnte man, dass der Akku ein klein wenig wackelt, stört aber nicht so sehr.
Deutlich schwerer im Magen liegt da aber der Netzteilanschluss am Netbook, der ist so klein, dass er doch gerne mal rausrutscht.
So etwas bitte nicht noch mal auf den Markt werfen!!
Die Leuchtstärke des Displays ist auch nicht so toll, zudem spiegelt es. Daher, wer gerne draußen mit dem Netbook arbeiten möchte, besser nach einem anderen Model umschauen.

Dass der Akku keine Wunder vollbringt ist klar, dass sollte man von vornherein wissen und einkalkulieren.

Insgesamt eine Empfehlung, wenn man diese Art von Netbook sucht.
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 3, 2010 4:09 PM CET


Seite: 1 | 2 | 3