Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor 1503935485 Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More Indefectible Sculpt designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY
Profil für Noibaer > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Noibaer
Top-Rezensenten Rang: 1.124.160
Hilfreiche Bewertungen: 43

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Noibaer

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Die Herren von Winterfell (Das Lied von Eis und Feuer, Band 1)
Die Herren von Winterfell (Das Lied von Eis und Feuer, Band 1)
Preis: EUR 11,99

5 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Wartet noch 5 Jahre mit dem Kauf, 29. Dezember 2014
Ich habe jetzt alle Bücher der Reihe gelesen und auch die bisher erschienenen Staffeln der HBO-Fernsehserie "Game of Thrones" gesehen.

Fazit: Wirklich und gut kurzweilig geschrieben. G.R.R. Martin schafft es die Charaktere und die Welt von Westeros gut zu beschreiben. Die Bücher packen einen und lassen einen nicht mehr los. Leider.

Warum leider?
1. Man darf keine Helden mögen.

Martin hasst Helden und vorhersehbare Schreibe. Wenn man einen Protagonisten ins Herz geschlossen hat und hofft, dass dieser endlich die ersehnte Rache bekommt oder es den Bösewichten an den Kragen geht, so dreht es Martin kurzerhand wieder um 180 Grad. Der Held stirbt grausam. Und nicht nur 1 Held stirbt grausam - nein er lässt einfach alle und jeden sterben. Ich habe nach dem ersten Buch 2 Jahre gebraucht um mich von dem Buch zu erholen. So hat mich das "angepiept".

Leute mit Depressionen ist von diesen Büchern abzuraten. Beim lesen ist man klar selbstmordgefährdet. Wenn man denkt es geht nicht trauriger und schlimmer - doch!

2. Sehr viele Handlungsstränge.
Martin wollte eine epische Saga schreiben und hat dazu ein Konzept von Zig-Helden und Handelnden Figuren. Wie bereits unter 1. geschrieben sterben die Helden wie die Fliegen. Das zwingt Martin ständig neue Protagonisten einzuführen - die Brüder, Schwestern, ... Großtanten der gestorbenen Helden die sich rächen wollen und dann auch sterben. Dann kommen deren Neffen und Nichten. Es fällt einem schwer in diesem Gewirr aus Personen und Namen den Überblick zu bewahren.Wer ist das plötzlich? Was will der jetzt?
Die TV-Serie hat dieses Gewirr gestrafft (teils zu viel) und schafft es hier eine klarere Linie aufzubauen.
Es fällt Martin mittlerweile (Dez. 2014) schwer die Handlungsstränge und Figuren noch selbst verfolgen zu können. Dies hat er in Interviews offiziell bestätigt. Daher muss er beim schreiben ständig selbst nachlesen was er vorher zu Charakteren und deren Onkeln, Neffen, ... geschrieben hat.

3. Lange Wartezeit auf Band 6 (Buch 11 und 12)
Martin schreibt nun schon fast 4 Jahre an Band 6 und ein Release-Datum ist nicht abzusehen. Er macht zu viele Dinge parallel (TV-Serie, Web-Shop,...). Da er schon recht alt ist, ist die Frage ob das nächste Buch noch erscheint bevor Martin tot ist, meiner Meinung nach durchaus berechtigt. Daher kann ich nur empfehlen noch mindestens so lange mit dem Kauf des ersten Buches zu warten, bis Martin das 6. Buch "Winds of Winter" fertig hat. Die Übersetzung dürfte locker 1 Jahr dauern.
Ob Band 6 das Ende der Serie ist, ist derzeit offen. Wohl nicht. Aktuell steckt die Handlung für mich - irgendwo in der Hälfte fest.

Es ist schlimm, wissen zu wollen wie es weiter geht, und der Autor ist tot und kann die Geschichte nicht zu ende erzählen.

Fait: Wirklich tolle, packende, spannende, grausame und deprimierende Bücher. Aber fangt nicht erst an zu lesen, bevor nicht klar ist, dass es überhaupt jemals ein Ende geben wird.
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 16, 2016 9:43 AM CET


Existenz: Roman
Existenz: Roman
Preis: EUR 11,99

3 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Langweilig, 14. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Existenz: Roman (Kindle Edition)
Eine gute Einschlaflektüre. Tot-Langweilig.
Es gelingt dem Autor ncht innerhalb der ersten 25% des Buches auch nur annähernd einen Spannungsbogen aufzubauen.

Nicht zu empfehlen


Das zweite Imperium der Menschheit: Science-Fiction-Zyklus
Das zweite Imperium der Menschheit: Science-Fiction-Zyklus

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Langweilig, 14. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Eine gute Einschlaflektüre. Tot-Langweilig.
Es gelingt dem Autor ncht innerhalb der ersten 25% des Buches auch nur annähernd einen Spannungsbogen aufzubauen.

Nicht zu empfehlen


Tagebuch der Apokalypse 3: Roman
Tagebuch der Apokalypse 3: Roman
Preis: EUR 7,99

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Unter Zeitdruck schnell zusamengefügt..., 13. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das 3. Buch baut inhaltlich auf den ersten Beiden auf. Das wars aber auch schon.
Der dritte teil liest sich für mcih so, als hätte der Verlag den Autor gezwungen schnell abzugeben, da sonst das Buch nicht mehr veröffentlicht wird.

Es ist ein völlig anderer Schreibstil (kein Tagebuch mehr), auch ist Kil nicht mehr die (alleinige) Hauptperson. Innerhalb eines Kapitels geht es plötzlich von einer Hauptfigur zur nächsten - nur abgetrennt durch den Wechsel auf eine andere Schriftart. So etwas habe ich noch nie gesehen.

Auch die Handlungsstränge wirken schnell-zusammengeschrieben. Teilweise sind 2- bis 3 seitige Kapitel enthalten, welche überflüssig wirken. Hingegen schien da, wo es wirklich spannend wird, keine Zeit mehr zu Schreiben gewesen zu sein. Einige wichtige Handlungen wurden hastig übersprungen und dann nur über die Resultate kurz berichtet.

Weiterhin kamen für mich plötzlich und fast zusammenhangslos 2 neue Stränge ins Buch: Außerirdische und Zeitreisen. Diese beiden Elemente wurden mir viel zu schnell eingeführt und der Zusammenhang wurde nicht deutlich.

Alles in Allem: ich habe es nur zu Ende gelesen um zu wissen wie die Trillogie ausgeht.
Die ersten beiden Bücher waren super - das hier ist "zusammengeschustert"


Diablo III
Diablo III
Wird angeboten von City-Games
Preis: EUR 19,79

30 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Einschätzung nach 4 Wochen, 24. Juni 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Diablo III (Computerspiel)
Viele Jahre hatte ich Spielspaß mit D2 und hatte nun sehr große Hoffnungen auf das Spiel und habe mich sehr lange darauf gefreut.
Nach 4 Woche muss ich leider feststellen, dass Blizzard aus einem Hack&Slay leider ein MMO gemacht hat, was nicht auf Spielspaß, sondern auf Geldausgeben (Echtgeld-Auktionshaus) ausgelegt ist. Der Begriff Hack&Slay passt nicht auf D3. Erzeugt leider nur Frust, zumindest für Fans des Diablo-Universums

Nichts für Gelegenheitsspieler. Nicht empfehlenswert.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 24, 2012 10:04 PM MEST


Seite: 1