Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Microsoft Surface Learn More designshop sommer2016 Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
Profil für Wir haben es angeschaut! > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Wir haben es a...
Top-Rezensenten Rang: 798
Hilfreiche Bewertungen: 8770

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Wir haben es angeschaut! (Hannover)
(TOP 1000 REZENSENT)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Stella Women's Academy - Mediabook Vol. 3 [Blu-ray]
Stella Women's Academy - Mediabook Vol. 3 [Blu-ray]
DVD ~ -
Preis: EUR 38,99

5.0 von 5 Sternen Stella Women's Academy - Mediabook Vol. 3, 25. Juli 2016
Lage mussten wir nicht warten, bis uns die dritte Blu-ray von Stella Womens Academy - High School Division Class C3 ins Haus flatterte. Diese beinhaltet die Episoden 10 bis 13, die zusammen eine Laufzeit von 100 Minuten haben. Ausgeliefert wird der Silberling in einem schicken Mediabook, welches neben den Silberling auch noch ein eingearbeitetes Booklet fest in sich hält. In Letzteren bekommen die Fans einen ausführlichen Episodenguide, Charakterbeschreibungen und viele Informationen zur Serie geboten.

Weiter geht es damit, dass Yura erstaunlicherweise die Fronten gewechselt hat und nun im Team von Rin dabei ist. Ob sie es schafft mit den Mädchen besser in Airsoft zu werden? Unterdessen hofft ihr alte Team, dass Yura wieder zu ihnen zurück kommt. Bleibt sie im anderen Team oder kommt sie vielleicht spätestens zur Sonoras Abschiedsfeier zurück? Oder geht Sonora ohne Yuras Abschiedsgruß für ein Jahr in die USA?

Folgende Episoden sind auf der Blu-ray vorhanden:
- Alle Kriegskameraden verschwinden irgendwann
- Nicht mehr in der Lage zu kämpfen
- Auf Biegen und Schießen
- Fußsoldaten sind die Königinnen der Schlacht

Die Zuschauer bekommen hier vier gelungene Episoden zu sehen, die sich nahtlos in die Geschichte einfügen. Die Mädchen haben einen hohen Wiedererkennungswert, so dass man über die komplette Laufzeit gut unterhalten wird. Fans der Reihe sollten sich die aktuellen Episoden nicht entgehen lassen.

Bei der Bildqualität gibt es keine Veränderungen. So bekommen die Fans auch bei der dritten Blu-ray der Reihe ein angenehmes Bild geboten, welches mit bunten und kräftigen Farben, sowie einen guten Schwarzwert punkten kann. Die Schärfe ist nicht immer optimal, aber dennoch auf einem guten Niveau. Diese überzeugt in den Nahaufnahmen, während das Bild in der Totalen manchmal ein wenig weich wirkt. Nicht nur das Bild, auch der Ton ist gut gelungen. So kann der Zuschauer wie gewohnt zwischen einer deutschen Synchronisation und der japanischen Originaltonspur (wahlweise mit deutschen Untertiteln), wählen. Beide Spuren verfügen über eine gelungene Dialogwiedergabe, die Sprecher machen ihre Sache wirklich gut.


Re:Hamatora (2. Staffel) - Vol.3 [Blu-ray]
Re:Hamatora (2. Staffel) - Vol.3 [Blu-ray]
DVD ~ -
Preis: EUR 24,99

5.0 von 5 Sternen Re:Hamatora (2. Staffel) - Vol.3, 25. Juli 2016
Mit der dritten Blu-ray der zweiten Staffel Re:Hamatora, bekommen die Fans die Episoden sieben bis neun geboten, die zusammen eine Laufzeit von 75 Minuten haben. Diese sind gewohnt unterhaltsam und bieten immer wieder etwas Neues, auch wenn es sich teilweise nur um Kleinigkeiten handelt. Da die Geschichte von der zweiten Blu-ray nahtlos weitererzählt wird, kann man sich vom aktuellen Silberling über eine Stunde gut unterhalten lassen.

Diesmal ist unter anderem zu sehen, dass Art noch nicht einmal vor seinen Freunden Halt macht, wenn er seine Pläne in die Tat umsetzen möchte. Nun ist Murasaki sein Ziel, der zur Zeit noch im Krankenhaus liegt. Zwar versuchen alle Murasaki aufzumuntern, doch nichts scheint zu helfen. Ob es daran liegt, dass Nice noch nicht im Krankenhaus zu Besuch war? Dazu kommt, dass Hajime die Wahrheit über ihr Minimum erfährt …

Nein, Langweile kommt hier nicht auf. Die Zuschauer werden hier gewohnt gut unterhalten, Längen sind nicht vorhanden. Jede Episode schließt einen Fall ab, das Nebengeschehen wird allerdings in die nächste Episode mitgenommen. So ist ein kleiner roter Faden vorhanden, der Zuschauer sollte sich die Serie in der chronologisch richtigen Reihenfolge ansehen. Wer die Serie kennt und mag, kann hier einen Blindkauf wagen.

Auch die dritte Volume der zweiten Staffel überzeugt mit einem tollen Bild. Die Farben wirken bunt und dennoch natürlich, der Schwarzwert ist gut gelungen. Die Schärfe punktet in den Nahaufnahmen, in der Totalen wirkt das Bild manchmal ein wenig weich. Dennoch toll gemacht. Auch der Ton ist gut gelungen. Dieser liegt in Deutsch und in Japanisch in DTS HD MA 2.0 vor. So bekommen die Zuschauer eine gute Dialogwiedergabe geboten, Rauschen oder Verzerrungen sind nicht vorhanden. Da das Geschehen komplett über die Front wiedergegeben wird, bleiben die hinteren Boxen stumm. Dennoch ein gelungener Ton.


Nisekoi - 2. Staffel - Vol. 1 + Sammelschuber [Limited Edition] [Blu-ray]
Nisekoi - 2. Staffel - Vol. 1 + Sammelschuber [Limited Edition] [Blu-ray]
DVD ~ -
Preis: EUR 39,99

5.0 von 5 Sternen Nisekoi - 2. Staffel - Vol. 1, 25. Juli 2016
Endlich ist die erste Blu-ray der zweiten Staffel von Nisekoi – Liebe, Lügen & Yakuza in den Handel gekommen. Auch diese Blu-ray befindet sich in einen schmalen Digipak, welches zusätzlich in einem schicken Schuber steckt. Dazu wurde alles noch in einen stabilen Pappschuber getan, der Platz für beide Silberlinge der Staffel bietet. So hat der Fan am Ende die Serie griffbereit in einem Schuber zur Hand und muss nicht lange suchen.
Folgende Episoden sind auf der Blu-ray vorhanden:
- Zukunftsgedanken
- Eine schicksalhafte Verbindung
- Ein später Wiedersehen
- Mutter
- Nachhilfe
- Lecker

Noch immer ist Raku auf der Suche nach den Schlüssel, der in das Medaillon passt, welches er um den Hals trägt. Wenn er den Schlüssel findet, findet er auch seine erste große Liebe wieder. Aber noch immer kann sich Raku nicht entscheiden, denn es stehen mehrere Mädchen zu „Wahl“, die alle seine erste Lieben sein könnten. So beginnt auch das zweite Oberstufenjahr nicht gerade einfach, wobei das Chaos zunimmt, je näher der Valentinstag rückt.

Auch die zweite Staffel basiert auf der gleichnamigen Mang-Reihe von Naoshi Komi, welche seit 2011 in Japan erhältlich ist. Die Geschichte ist dem Genres Comedy und Romantik zuzuordnen, was auh durchgehend zu merken ist. Die erste Blu-ray der zweiten Staffel beinhaltet sechs Episoden, die zusammen eine Laufzeit von 150 Minuten haben. Wer die erste Staffel mochte, sollte sich die Fortsetzung nicht entgehen lassen.

Auch die zweite Staffel steht der Bildqualität der ersten Staffel in nichts nach. Die Zuschauer bekommen auch hier neben bunten und natürlichen Farben, einen ausgewogenen Schwarzwert geboten. So kann man auch in den dunkleren Szenen alle Einzelheiten erkennen. Dazu kommt eine gelungene Schärfe, die alle Details zeigt. Am Ton hat sich nichts verändert. Der Zuschauer kann hier zwischen einer deutschen und einer japanischen Tonspur in jeweils DTS-HD-MD 2.0 wählen. Die Stimmen der Sprecher sind jederzeit gut zu verstehen, Fehler sind nicht vorhanden. Die Dialoge werden zusammen mit den Effekten und Nebengeräuschen sauber über die Front wiedergegeben.


#SchleFaZ - Sharknado: Die komplette Trilogie [4 DVDs]
#SchleFaZ - Sharknado: Die komplette Trilogie [4 DVDs]
DVD ~ Oliver Kalkofe
Preis: EUR 20,99

5.0 von 5 Sternen Sharknado, 25. Juli 2016
Die „Sharknado-Trilogie“ spaltet die Zuschauer in zwei Lager. Die einen finden die Filme einfach nur doof, die anderen meinen, dass die Filme einfach klasse sind. Ok, durch die Luft fliegende Haie gefallen nicht jeden – aber unserer Meinung haben die Filme etwas, so dass man sich die Streifen gut ansehen kann. Nun hat Turbine die komplette Trilogie mit viel Bonus in einer Box herausgebracht – und zwar alle als „SchleFaZ“-Editon. Heißt, alle Filme die in dieser Reihe vorgestellt wurden, wurden von den Moderatoren Oliver Kalkofe und Peter Rütten als schlecht befunden.

Man stelle sich also vor, dass die Beiden im Studio sitzen und sich vorab über den Film unterhalten. So bekommt der Zuschauer schon einmal kleine Informationen was ihn erwartet. Dann beginnt der Film. Zwischendurch wird dieser immer wieder unterbrochen (Wie bei einer Werbepause) und die beiden Moderatoren kommen wieder zu Wort. Es wird – oft Bild-im-Bild – eben gesehene Szenen eingeblendet und „auseinander genommen“. Dazu kommt, dass während des Films an sich immer wieder ein kleines Banner am unteren Bildschirmrand eingeblendet wird, welcher auf unrealistische Szenen oder ähnliches hinweist. Auch am Ende des Films kommen Rütten und Kalkofe noch einmal zu Wort, sie fassen den Film zusammen und ziehen ein Fazit.

Dazu wird zu jedem Film wird ein besonderer Cocktail vorgestellt und oftmals auch kreiert, der einen Bezug zum Film hat. Bei Sharknado ist es der „Hai Tai Haiopai“, beim zweiten Film ein „Hai Tai Zwaional „ und beim letzten Film der Trilogie wird dem Zuschauer der „Hai Tai Draional“ näher gebracht. Auch ist immer ein Trinkspiel vorhanden, Anleitung zu den Spielen und Rezepten gibt es im Booklet.

Wer die Filme kennt und mag, wird mit der Sharknado-Trlogie seinen Spaß haben. Besonders daher, weil Rütten und Kalkofe ihren Mund nicht halten können. Ja ok, von Realismus kann man hier nicht wirklich sprechen. Aber der Film ist handwerklich solide und die Darsteller wissen was sie tun. Die Effekte sind … vorhanden. Zwar sind diese leicht zu erkenne, aber sie passen in meinen Augen zum Film. Der Zuschauer bekommt hier einen handwerklich soliden Film geboten, der in meinen Augen allerdings nicht für die breite Masse, sondern eher für ein ausgesuchtes Publikum geschaffen wurden. Wer Trash mag, wird hier auf jedem Fall auf ihre Kosten kommen.

Die Zuschauer bekommen bei allen drei Filmen kein perfektes, aber dennoch ein sehr schönes Bild mit warmen und natürlichen Farben geboten. Der Kontrast ist auf einem guten Niveau, selbst in den dunkleren Szenen sind viele Einzelheiten zu erkennen. Die Schärfe gefällt, der Zuschauer ist in den Nahaufnahmen problemlos in der Lage die Bartstoppeln in den Gesichtern der Männer zu erkennen. In der Totalen wirkt das Bild manchmal ein wenig weich. Wie schon bei den Einzel-DVDs, bekommen die Zuschauer auch bei der Box eine solide Dolby Digital 2.0 Tonspur geboten. So wird das Geschehen sauber über die Front wiedergegeben, Fehler sind nicht vorhanden. Und ehrlich, möchte man wirklich Kalkofe und Rütten in 5.1 hören?


R100 - Härter ist besser (UNCUT)
R100 - Härter ist besser (UNCUT)
DVD ~ Mao Asou
Preis: EUR 14,99

3.0 von 5 Sternen R100 - Härter ist besser, 25. Juli 2016
Rezension bezieht sich auf: R100 - Härter ist besser (UNCUT) (DVD)
Nachdem Takafumis Frau ins Koma gefallen ist, muss er sich alleine um ihren gemeinsamen Sohn kümmern. Überfordert vom Alltag, will er diesen entfliehen und schließt daher einen Jahresvertrag mit den Club „Bondage“ ab, der ihm Abwechslung bei seinen masochistischen Veranlagungen verspricht. Von nun an genießt er es in der Öffentlichkeit erniedrigt zu werden, bis die Liebesdamen scheinbar über sein komplettes Leben herrschen. Aus dem Vertrag aussteigen ist nicht und die Ideen der Erniedrigung nehmen skurrile Formen an. Wie kommt er da wieder raus?

Die Zuschauer bekommen hier viel versprochen, aber nicht alles wird gehalten. Die Idee an sich ist gelungen, die Umsetzung dagegen nicht immer. Vielleicht hätte Regisseur Hitoshi Matsumoto nicht zugleich die Hauptrolle übernehmen sollen. Zwar bekommt man hier verschiedene Ideen geboten und der S/M wird solide, aber nicht zu explizit dargestellt, aber es fehlt in unseren Augen der rote Faden. Dazu tritt der Humor zu sehr in den Hintergrund, während das Drama ein wenig zu viel in den Vordergrund tritt. Dennoch wird es sicherlich etliche Fans geben, die sich den Film ansehen werden.

Das Bild ist so eine Sache bei den japanischen Releases, mit der man nicht so recht zufrieden sein kann, oft genug gestaltet sich dieses als liederliche Pressung. So kann man auch bei diesem Film nicht unbedingt davon sprechen, das es eine überragende Bildqualität ist, dazu gestaltet sich das Bild nicht scharf genug, auch ist in einigen Szenen der Kontrast recht niedrig, so dass Einzelheiten manchmal in der Dunkelheit untergehen. Wir finden es ok, zumal die Nahaufnahmen positiv auffallen. Egal ob man sich für die deutsche Synchronisation in Dolby Digital 2.0 oder die japanische Originaltonspur in Dolby Digital 5.1 entscheidet, einen wirklichen Unterschied gibt es nicht. Das Geschehen wird über die Front wiedergegeben, die hinteren Boxen kommen nicht wirklich zum Einsatz.


Dark Touch
Dark Touch
DVD ~ Art Parkinson
Preis: EUR 13,99

4.0 von 5 Sternen Dark Touch, 25. Juli 2016
Rezension bezieht sich auf: Dark Touch (DVD)
Eben noch war die Welt der 11-jährigen Neve noch scheinbar in Ordnung, nun ist alles auf dem Kopf gestellt. Denn anstelle in ihren weichen Bett zu liegen und zu schlafen, sitzt sie völlig verstört in eine Schrank als die Polizei auftaucht. Ihre Eltern und ihr Bruder sind tot, getötet vom eigenem Haus, welches ihre Lieben mit den Möbeln erschlagen hat. Die Polizei hat nicht den Hauch einer Ahnung was in diesem Haus passiert ist und bringt Neve in eine Pflegefamilie.

Von Regisseurin Marina de Van hatte ich einiges erwartet, dachte aber auch, dass sie mit Dark Touch ein wenig übernimmt. Wir wurden positiv überrascht, denn man bekommt hier keinen optimalen, aber dennoch guten Horrorfilm geboten, den man sich zusammen mit Freunden ansehen kann. Zwar kann sich der Spannungsbogen in diesen düsteren Film nicht durchgehend halten und es ist zu schnell ersichtlich, was es mit Neve auf sich hat, dennoch können Fans des Genres hier einen Blick riskieren und den neusten Film von Marina de Van eine Chance geben.

Das durchgehend saubere Bild von Dark Touch weist meist recht kühle, aber auch passende Farben auf. Dazu kommt ein satter Kontrast, der ab und zu Details in der Dunkelheit verschluckt. Die Schärfe ist auf einem guten Niveau, teilweise wirkt das Bild ein wenig weich. Diese ist besonders in der Totalen zu erkennen, in den Nahaufnahmen ist die Schärfe besser gelungen. Der Ton liegt in beiden Spuren (Deutsch und Englisch) in Dolby Digital 5.1 vor, zusätzlich kann der Zuschauer eine deutsche 2.0 Spur anwählen. Alle Spuren verfügen über eine gelungene Dialogwiedergabe, die Stimmen der Darsteller sind jederzeit problemlos zu verstehen. Die hintern Boxen werden nicht wirklich ins Geschehen einbezogen, so dass das Meiste über die Front kommt. Ausreichend, wenn auch nicht optimal.


One Piece TV Special 2 - Episode of Nami [Blu-ray]
One Piece TV Special 2 - Episode of Nami [Blu-ray]
DVD ~ -
Preis: EUR 29,99

5.0 von 5 Sternen One Piece TV Special 2 - Episode of Nami, 24. Juli 2016
Mit One Piece - Episode of Nami präsentiert uns KAZE Anime das fünfte TV-Special der Serie, allerdings erst das Erste, welches in Deutschland zu sehen war. Die Zuschauer bekommen hier die Geschichten „Die Tränen der Navigatorin“ und „Die Verbundenheit der Kameraden“ zu sehen. Die erste Blu-ray mit dem Episoden „Episode of Ruffy“ und „Abenteuer auf Hand Island“ sind in Deutschland zwar als erstes Special erschienen, waren aber das sechste TV-Special und erschienen in Japan ein halbes Jahr später als die Episoden auf der aktuellen Blu-ray. One Piece - Episode of Nami hat eine Laufzeit von 109 Minuten, so dass sich Fans mit der Blu-ray einen unterhaltsamen Abend machen können.

Es geht weiter mit …. Smutje! Denn mit Smutje Sanji hat die Strohhut-Bande ein neues Mitglied bekommen, womit Ruffy mehr als zufrieden ist. Doch wenn es schon mal gut läuft, muss natürlich auch ein Dämpfer her. Denn Ruffy ist selber auf Nami getroffen und hat sie gefragt, ob sie die Bande begleiten will. Und das, obwohl sie keine Piraten mag. Und dennoch ist Ruffy erstaunt, als sich Nami mit der Flying Lamb aus dem Staub macht. Das kann die Strohhut-Bande natürlich nicht durchgehen lassen – und heften sich umgehend auf Namis Spuren.

Wie schon die erste Blu-ray der Reihe, überzeugt auch der zweite Silberling mit einer unterhaltsamen Geschichte. Die TV-Specials sind eine gelungen Ergänzung zur Hauptserie, so dass Fans hier problemlos einen Blindkauf wagen können. Leider ist keinerlei Bonusmaterial vorhanden, dafür liegt der Blu-ray ein Faltposter bei.

An der Bildqualität von One Piece – Episode of Nami ist sehr gut gelungen. Die Farben wirken frisch und natürlich, der Schwarzwert ist ohne Fehl und Tadel. Die Schärfe ist ebenfalls auf einem sehr guten Niveau, alleine in der Totalen sind manchmal kleine Schwächen zu sehen. Wir sind dennoch zufrieden. Die Stimmen der Sprecher passen zu dem jeweiligen Charakter, diese werden sauber und klar und verständlich über die Front wiedergegeben. Fehler sind nicht vorhanden, so dass die Zuschauer im Ganzen gesehen einen soliden Ton geboten bekommen.


One Piece - Box 13: Season 11 & 12 (Episoden 391-421) [6 DVDs]
One Piece - Box 13: Season 11 & 12 (Episoden 391-421) [6 DVDs]
DVD ~ Eiichiro Oda
Preis: EUR 49,99

5.0 von 5 Sternen One Piece - Box 13, 24. Juli 2016
Mit der 13. Box der Reihe One Piece bekommen die Fans die Staffeln elf und zwölf zu sehen, welche aus den Episoden 391 bis 421 bestehen. Diese haben zusammen eine Laufzeit von 775 Minuten und verteilen sich auf sechs DVDs, die zusammen mit dem Booklet in einem ausklappbaren Mit der 13. Box der Reihe One Piece bekommen die Fans die Staffeln elf und zwölf zu sehen, welche aus den Episoden 391 bis 421 bestehen. Diese haben zusammen eine Laufzeit von 775 Minuten und verteilen sich auf sechs DVDs, die zusammen mit dem Booklet in einem ausklappbaren Digipak stecken. Damit alles zu den ein Dutzend vorherigen Episoden ins Regal passt, hat KAZE Anime das Digipak in einen stabilen Schuber gesteckt, so dass man schnell die gewünschte Episode zur Hand hat.

Die Box geht damit weiter, dass Sunny am Sabaody Archipel vor Anker geht. Nun ist eine Entdeckungstour angesagt und dennoch müssen Francie, Lysop und Sanji versuchen Zorro an Bord zu halten. Dieser ist nämlich orientierungslos und versucht das Schiff alleine zu verlassen. In einer anderen Episode hat es die Strohhut-Bande nicht nur geschafft erfolgreich vor der Marine zu fliehen, sondern auch Duvals Rcksack von den Hound Pet zu retten. Endlich geht es zurück zu Shackys Bar, wo Raylight ihnen von seinen neuen Abenteuer berichtet.

Wir haben uns die aktuelle Box gerne angesehen und freuen uns schon auf weitere Episoden. Denn die Serie One Piece eignet sich nicht nur für das jüngere Publikum, auch die Älteren haben hier ihren Spaß. Wer die Serie kennt und mag, kann hier einen Blindkauf wagen. Wem das Genre zusagt, sollte mit der ersten Staffel beginnen, da sonst die Entwicklung der Charaktere verloren geht. Ansehen lohnt sich also auf jedem Fall.

Die Bildqualität der 13 . Box kann sich wie gewohnt sehen lassen. Mängel in der Form von Kratzern oder Schmutzflecken gibt es nicht. Die Schärfe und der Kontrast sind ausgewogen, alleine bei einigen Aufnahmen wirkt das Bild ein wenig weich – was besonders in der Totalen auffällt. Die Farben sind knallig bunt und kräftig, so wie man es von den Anime-Filmen gewohnt ist. Der Ton liegt nur in Deutsch vor, auf die Originaltonsur wurde verzichtet. Die Sprecher sind jederzeit gut zu verstehen, Rauschen oder andere Fehler sind nicht vorhanden. So bekommt der Zuschauer im Ganzen gesehen einen soliden Ton geboten. stecken. Damit alles zu den ein Dutzend vorherigen Episoden ins Regal passt, hat KAZE Anime das Digipak in einen stabilen Schuber gesteckt, so dass man schnell die gewünschte Episode zur Hand hat.

Die Box geht damit weiter, dass Sunny am Sabaody Archipel vor Anker geht. Nun ist eine Entdeckungstour angesagt und dennoch müssen Francie, Lysop und Sanji versuchen Zorro an Bord zu halten. Dieser ist nämlich orientierungslos und versucht das Schiff alleine zu verlassen. In einer anderen Episode hat es die Strohhut-Bande nicht nur geschafft erfolgreich vor der Marine zu fliehen, sondern auch Duvals Rcksack von den Hound Pet zu retten. Endlich geht es zurück zu Shackys Bar, wo Raylight ihnen von seinen neuen Abenteuer berichtet.

Wir haben uns die aktuelle Box gerne angesehen und freuen uns schon auf weitere Episoden. Denn die Serie One Piece eignet sich nicht nur für das jüngere Publikum, auch die Älteren haben hier ihren Spaß. Wer die Serie kennt und mag, kann hier einen Blindkauf wagen. Wem das Genre zusagt, sollte mit der ersten Staffel beginnen, da sonst die Entwicklung der Charaktere verloren geht. Ansehen lohnt sich also auf jedem Fall.

Die Bildqualität der 13 . Box kann sich wie gewohnt sehen lassen. Mängel in der Form von Kratzern oder Schmutzflecken gibt es nicht. Die Schärfe und der Kontrast sind ausgewogen, alleine bei einigen Aufnahmen wirkt das Bild ein wenig weich – was besonders in der Totalen auffällt. Die Farben sind knallig bunt und kräftig, so wie man es von den Anime-Filmen gewohnt ist. Der Ton liegt nur in Deutsch vor, auf die Originaltonsur wurde verzichtet. Die Sprecher sind jederzeit gut zu verstehen, Rauschen oder andere Fehler sind nicht vorhanden. So bekommt der Zuschauer im Ganzen gesehen einen soliden Ton geboten.


Das ultimative Vermächtnis [Blu-ray]
Das ultimative Vermächtnis [Blu-ray]
DVD ~ Doug Jones
Preis: EUR 14,99

5.0 von 5 Sternen Das ultimative Vermächtnis, 24. Juli 2016
Mit Das ultimative Vermächtnis bekommen die Fans endlich den dritten und somit leider auch den letzten Teil der Trilogie zu sehen, welche sich um den Lebensweg des Jason Stevens dreht. Dieser Film basiert auf den gleichnamigen Besteller von Jim Stovall und wurde 2015 produziert.

Die Geschichte des Jason Stevens wird hier nahtlos weitererzählt. Am Ende der Trilogie steht er vor einer nicht so leichten Aufgabe, denn er soll Joey Anderson bei einer ähnlichen Aufgabe wie der eignen helfen. Dieser hat eine Entscheidung zu fällen, die sein komplettes Leben auf dem Kopf stellen würde. Denn Joey hat von seiner Großmutter nicht nur eine Menge Geld, sondern auch das Haus der Familie geerbt. Allerdings bekommt er sein Erbe nicht einfach auf die Hand, sondern muss beim Antreten dieses, einige Bedingungen erfüllen. Unter anderem ist es seine Pflicht ein Jahr im Haus zu verbringen und arbeiten zu gehen, sowie einige Prüfungen bestehen müssen, bevor er das Erbe sein Eigen nennen kann. Ob Jason es schafft Joey zu helfen?

Das Schöne an diesem Film ist, dass man sich nicht zwingend die Trilogie ansehen muss um die Geschichte im Ganzen zu verstehen. Dennoch empfehlen wird, sich alle drei Produktionen i der richtigen Reihenfolge anzusehen, da hier mehr auf kleine Details eingegangen wird. Wer die beiden Vorgeschichten kennt, wird dagegen mit diesem Film zu einem gelungenen Ende geführt. Die Geschichte um einen Egoisten, der viele Prüfungen bestehen muss, wird hier sehr schön und ohne Längen erzählt, Ganrefans kommen hier auf ihre Kosten.

Der Zuschauer bekommt bei Das ultimative Vermächtnis ein sauberes und ruhig laufendes Bild geboten. Die Farben wirken kräftig und natürlich, der Kontrast zeigt auch in den dunkleren Passagen noch viele Details. Auch die Schärfe ist auf einem guten Niveau, selbst an den Kanten sind selten Schwächen zu erkennen. Im Ganzen gesehen bekommt der Zuschauer hier ein tolles Bild geboten. Beim Ton überzeugt die sehr gute Dialogverständlichkeit, der Zuschauer kann die Protagonisten jederzeit gut verstehen. Einige Effekte und Nebengeräusche verteilen sich auch auf die hinteren Boxen, ein wirklicher Raumklang kommt allerdings nicht auf. So bekommt man hier im Ganzen gesehen einen angenehmen Ton geboten.


Der Junge und das Biest
Der Junge und das Biest
DVD ~ Mamoru Hosoda
Preis: EUR 21,99

5.0 von 5 Sternen Der Junge und das Biest, 24. Juli 2016
Rezension bezieht sich auf: Der Junge und das Biest (DVD)
Erst im letztem Jahr wurde der Film Der Junge und das Biest produziert. Hierbei handelt es sich um einen Anime, den man den Genres Action und Fantasy zuordnen kann. Die Regie übernahm Mamoru Hosoda, der für seine Arbeit beim „Japanese Academy Award“ mit einem Preis für den besten Animationsfilm ausgezeichnet wurde.

Im Mittelpunkt der Geschichte steht der neunjährige Kyuta, der gerade seine Mutter verloren hat. Da er seinem Vater recht egal ist, stromert der Bengel alleine durch die Straßen Tokyos, wo er eines Tages im Stadtteil „Shibuya“ landet. Bei einem seiner Streifzüge landet er aus Versehen im Reich der Biester, welches er noch nie gesehen hatte. Er irrt durch die Straßen und trifft auf das Biest Kumatetsu, welches ihn gegen seinen Willen als Lehrling bei ihm aufnimmt. Es dauert einige Zeit, doch dann finden die Beiden zusammen und Kyuta erlernt die Kunst des Schwertkampfes. Doch de Tag kommt, wo Kyuta wieder ins Reich der Menschen gelangt. Er muss sich für eine der Welten entscheiden.

Der Film Der Junge und das Biest zeigt sehr schön, dass zwei unterschiedliche Wesen sehr gut miteinander auskommen können. Die Geschichte wird flüssig und ohne Längen erzählt, wobei sie ein wenig „leichter“ als die bekannten Arbeiten von Mamoru Hosoda ist. Dies hilft vielleicht denjenigen, die bisher noch keine Filme den Regisseurs und Drehbuchautors kennen. Es ist zu sehen die Kyuta nicht nur reifer und stärker, sondern auch erwachsen wird. Man bekommt hier viele unterschiedliche Charaktere zu sehen, besonders die aus der Tierwelt sind toll gelungen. Wer die Mischung aus Action und Fantasy mag, sollte hier ruhig einmal einen Blick riskieren.

Auch mit der technischen Seite kann der Zuschauer zufrieden sein. Man bekommt bei Der Junge und das Biest ein schönes Bild mit natürlichen Farben und einem guten Schwarzwert geboten. Auch die Schärfe kann sich sehen lassen. Alleine an den Kanten sind marginale Unschärfe zu erkennen, teilweise ist der Kontrast ein wenig hoch. Beim Ton kann der Zuschauer zwischen einer deutschen Synchronisation und der japanischen Originaltonspur in jeweils Dolby Digital 5.1 wählen. Die Stimmen der Sprecher sind jederzeit gut zu verstehen, Rauschen oder Verzerrungen sind nicht vorhanden. Bei den Effekten und Musikeinlagen kommen auch die hinteren Lautsprecher zum Einsatz, so dass immer mal wieder ein schöner Raumklang entsteht.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20