Profil für Klang, Ronny > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Klang, Ronny
Top-Rezensenten Rang: 3.436.576
Hilfreiche Bewertungen: 18

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Klang, Ronny

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
So weit die Füße tragen: Roman
So weit die Füße tragen: Roman
von Josef Martin Bauer
  Gebundene Ausgabe

1 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Das unmögliche wird möglich, 5. August 2002
Der Kriegsgefangene Forell tritt eine Reise an. Mit einem schier unerreichbaren Ziel vor Augen. In Kriegsgefangenschaft geraten wird er nach irgendwo gebracht. In der Eishölle besteht das Leben nur aus dem Bergwerk und gelegentlichen Freigängen. Die sich ergebende Bekanntschaft mit dem dortigen Lagerarzt verschafft ihm einige lebensnotwendige Fluchtuntensilien. Die anschließende Odyssee beschreib eindringlich und genau die Entbehrungen und Gefahren.
Eine ganz hervorragende Idee ist hier zu Papier gebracht. Allerdings sehe ich hier nicht alle Chancen für einen spannenden Roman umgesetzt. Es wirkt streckenweise lustlos erzählt, abgespult. Ein Grund dafür mag sicher das alter des Buches sein. Hier wird mit der Geschichte ganz anders umgegangen als es heute der Fall sein würde.
Wer sich für die Ereignisse rund um den zweiten Weltkrieg interessiert, sollte hier unbedingt zugreifen. Wer spannende Unterhaltung auf dem Schlachtfeld sucht kann getrost auf dieses Werk verzichten.


Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull, Sonderausgabe
Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull, Sonderausgabe
von Thomas Mann
  Gebundene Ausgabe

4 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Verlaufen, 5. August 2002
Die Bekenntnisse des oben genannten Hochstaplers haben mir zu 2/3 großen Spaß gemacht. In bunten Bilder wird dem Leser mit einem Augenzwinkern seine Kindheit, seine (wundervolle!) Musterung und der berufliche Werdegang geschildert. Darin enthalten sind wunderschöne Formulierungen wie z. B.: -...die Jünger Äskulaps...- womit die Ärzteschaft beschrieben wird. Die Lektüre ist anspruchsvoll, belohnt aber mit herrlich verschnörkelter Poesie.
Leider ziehen sich im letzten Drittel die Beschreibungen doch etwas zu Zäh. Das Ende ist absehbar und wir nur unnötig in die Länge gezogen. Daher nur die drei Sterne.
Als Th. Mann Liebhaber mag man dies anders sehen, aber für einen normalen -Romankonsumenten- scheint mir das Buch gerade gegen Ende hin etwas schwerfällig und im Sande zu verlaufen.


Der Process: Roman
Der Process: Roman
von Franz Kafka
  Gebundene Ausgabe

13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klaustrophobisch, 5. August 2002
Rezension bezieht sich auf: Der Process: Roman (Gebundene Ausgabe)
Wer sich auf die Geschichten von Kafka einlässt wird sein blaues Wunder erleben. In klaren unscheinbaren Sätzen verbirgt sich immer ein unheimliches, unglaubliches Horrorszenarium.
Josef K. wird am Morgen seines 30. Geb. verhaftet. Das -Wer- und -Warum- ist unbekannt. Es tut es auch gar nichts zur Sache. Denn alles hat schon seine Richtigkeit, daran zweifelt niemand. Die Versuche von Josef K. sich zu verteidigen sind nicht besonders fruchtbar. Somit geht der unsichtbare Apparat seinen Gang. Ohne viel aufsehens. Und da alles scheinbar seine Richtigkeit hat, ist es auch scheinbar unnötig sich aufzuregen. Geduldig nimmt der Protagonist und der Leser die Geschehnisse hin. Aufgrund der Klaustrophobie, die dieses Buches unauffällig ausstrahlt, bekommt der Leser ganz subtil einen Einblick in das Seelenleben eines Josef K.
Eine unglaubliche Geschichte, unglaublich erzählt.


Seite: 1