Profil für Michael Gümbel > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Michael Gümbel
Top-Rezensenten Rang: 1.511.917
Hilfreiche Bewertungen: 20

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Michael Gümbel "mguembel" (Hamburg)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Live,the House Carpenter.Three
Live,the House Carpenter.Three
Wird angeboten von mario-mariani
Preis: EUR 49,50

4.0 von 5 Sternen Unklare Zuordnung, 22. September 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Live,the House Carpenter.Three (Audio CD)
Ich habe bei meiner Bestellung die CD "Pete Seeger Live" erhalten, 1995 bei "Digimode" erschienen. Es handelt sich sehr wahrscheinlich um (tolle) Aufnahmen, die zuerst 1963 unter dem Namen "A Pete Seeger Concert: Folk Songs And Ballads" bei Stinson erschienen sind. Ob das für alle hier angebotenen CDs gilt, kann ich nicht beurteilen. Es wäre schön, wenn die Zuordnung etwas sorgfältiger vorgenommen würde!


Elvis Presley
Elvis Presley
Wird angeboten von mario-mariani
Preis: EUR 37,90

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Achtung, das ist nicht das Debut-Album, 27. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Elvis Presley (Audio CD)
Die Aufnahmen auf dieser Compilation sind leider nicht so leicht zu identifizieren. Es handelt sich jedenfalls NICHT um das Debut-Album "Elvis Presley" von 1956. Beim hier besprochenen Artikel geht es um eine 3-CD-Compilation, 2 CDs mit Musik, eine mit Interviews von 1955 bis 1957. Bei der Musik handelt es sich nach meiner Recherche zum einen (CD2) um Aufnahmen aus den "Sun Sessions" 1954/55, zum anderen (CD1) um Live-Aufnahmen vom Louisiana Hayride (1955).

Die Aufnahmen an sich sind toll, roh und ursprünglich, und man erhält einen Eindruck, warum damals alle wahnsinnig von Elvis geworden sind.


Geschlechterrollen und geschlechtstypisches Verhalten
Geschlechterrollen und geschlechtstypisches Verhalten
von Dorothee Alfermann
  Taschenbuch

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Immer noch das umfassende Standardwerk, 8. Januar 2008
Den Ergebnissen des Buches ist auch 12 Jahre nach seinem Erscheinen eine wesentlich breitere Verteilung zu wünschen. Hier wird für alle relevanten Eigenschaften und Verhaltensweisen, die Männern und Frauen zugeschrieben werden, dargestellt, was der Stand der psychologischen Forschung ist. Fazit: Biologische Ursachen müssen vor allem immer dort herhalten, wo es (bisher?) keine anderen Erklärungen gibt. Und: Die tatsächlich zu beobachtenden Unterschiede sind in vielen Fällen marginal. Es stellt sich also die Frage, wie die Kluft zwischen der nach wie vor verbreiteten Annahme der großen Unterschiedlichkeit und den nachweisbar tatsächlich vorhandenen unterschiedlichen Eigenschaften und Fähigkeiten zwischen einigen Männern und Frauen erklärt werden kann. Die Autorin führt an dieser Stelle in überzeugender Weise das Konzept der Geschlechterstereotype und der Geschlechterrollenerwartungen an: Wenn Mädchen und Jungen von klein auf lernen und verstehen, was ein "Junge" oder "Mann" ist und was eine "Frau" oder ein "Mädchen" ist, dann werden sie sich mehr oder weniger stark an der Erwartung orientieren, die damit verbunden ist. Kein Wunder also, dass viel mehr Männer meinen, an Sport interessiert zu sein oder an ihrer beruflichen Entwicklung - und kein Wunder, dass viel mehr Frauen meinen, ihre Lebensplanung mit der Sorge um Kinder verbinden zu müssen oder viel mehr Frauen meinen, schön und vor allem schlank sein zu müssen. Vielen Dank, Frau Alfermann! Ich wünsche mir mehr und aktuellere Veröffentlichungen in dieser Richtung.


Energy: alles wollen, alles können, alles schaffen - Stress in Energie umwandeln, innere Kraftquellen entdecken, Ziele sicher erreichen
Energy: alles wollen, alles können, alles schaffen - Stress in Energie umwandeln, innere Kraftquellen entdecken, Ziele sicher erreichen
von Sabine Schonert-Hirz
  Taschenbuch

10 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Ich bin entsetzt!, 24. Februar 2002
Dieses Buch treibt allen Fitness- und Gesundheits-Wahn auf die Spitze. Waren wir bisher vor allem für unsere schlaffen Körper selbst verantwortlich, so zeigt uns dieses Buch, dass auch geistige Ermüdung und schlechte Gefühle einfach nur eine Frage schlechten Trainings sind. Spätestens bei der Frage "Sind sie bereit für Gefühlsmanagement?" bin ich ausgestiegen und bleibe lieber ungemanaget. Aber auch dafür hat die Autorin eine Schublade: Amerikanische Wissenschaftler haben schließlich festgestellt, dass von 4000 Menschen 5% nicht bereit sind, ihre Gefühle zu beeinflussen. Schöne, einfache Welt - ist es wirklich nur ein Zufall, dass die glücklichen Menschen auf den Bildern im Buch fast alle keine Augen haben?


Zur Genese sexueller Lust: Perverse Mutationen: Von Sade zum Sad(e)ismus
Zur Genese sexueller Lust: Perverse Mutationen: Von Sade zum Sad(e)ismus
von Elke Heitmüller
  Broschiert
Preis: EUR 6,95

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Umfassend, kritisch und provokativ, 12. August 2001
Selten so eine umfassende und provokative Sichtweise des Sadeschen Werkes und seiner Rezeptionsgeschichte gelesen - noch dazu mit einem Blick, der sich an französischer Postmoderne und feministischer Theorie geschult zeigt. Vielleicht wird da für den einen oder die andere auch gelegentlich zu viel zusammengetragen. Besonders anregend finde ich aber den provokativen Blick auf unseren heutigen Umgang mit (vor allem) abweichenden Sexualitäten. Wo die SM-Szene sich bisweilen gerne als die Speerspitze der (sexuellen) Befreiung sieht, erscheint sie im Blick Heitmüllers geradezu altmodisch in ihrem Bemühen um Überschreitung und (Wieder-)Herstellung eines "wahrhaftigen" Erlebens und einer "wahren" Identität. So bleibt man als Leser etwas ratlos zurück nach aller kritischen Dekonstruktion - aber Ratlosigkeit ist ja nicht unbedingt die schlechteste Haltung!


Seite: 1