Profil für Alhifi > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Alhifi
Top-Rezensenten Rang: 9.704
Hilfreiche Bewertungen: 344

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Alhifi

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
pixel
NEEWER ® Studio Foto Ausziehbare Reflektorhalter Armstütze
NEEWER ® Studio Foto Ausziehbare Reflektorhalter Armstütze
Wird angeboten von New Harbor Sales
Preis: EUR 26,94

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Falsche Beschreibung/Fotos und eine Reflektor-Halterung bei Lieferung schon gerissen, 28. Februar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Habe mich aufgrund guter Erfahrungen mit der Firma Neewer für diese günstige Variante eines Reflektorhalters entschieden und war entsprechend gespannt.

Die mir gelieferte Halterung entsprach NICHT den hier gezeigten Produktbilder, d.h. die Befestigung erfolgte nicht am Rohr des Stativs, sondern oben am "Kopf". Aber genau wegen der hier abgebildeten Halterung hatte ich mich dafür entschieden, weil dann oben der "Kopf" des Stativs für andere Dinge frei bleibt.
Eine der per Federn gespannten Halterung für den Reflektor lag lose in der Verpackung, war leider schon gerissen. Hätte man mit einem Stück Isolierband rundherum wieder flicken können, aber das sollte natürlich nicht sein.
An der Haltung selbst ist noch ein Gewinde samt Loch für einen Schirm, die Befestigungsschraube fehlt allerdings.

Schaut man sich dieses Produkt auf der Webseite von Neewer an, wird dort die richtige Halterung abgebildet, hier sind die Fotos leider falsch, somit kann ich die Halterung leider für meine Zwecke nicht brauchen. Im Vergleich zu meinen anderen Neewer-Produkten wirkt dieses (bis auf die eigentlich massiv daherkommende Halterung) recht billig, was auch die Schließmechanismen für den ausziehbaren Stab wie auch die beide Reflektorhalter einschließt, das ist dann wohl dem günstigen Preis geschuldet. Hätte man die hier abgebildete Halterung geliefert, würde ich von dem Defekt der einen Halterung und der fehlenden Schraube absehen und dem Produkt min. 3 Sterne verpassen, so bleibt aber leider nur einer übrig, weil eben das Produkt nicht der Beschreibung entspricht.
Kommentar Kommentar | Kommentar als Link


Joomla 3.3 logisch!: Erfolgreiche Webseitenerstellung ohne Programmierkenntnisse
Joomla 3.3 logisch!: Erfolgreiche Webseitenerstellung ohne Programmierkenntnisse
von Daniel Schmitz-Buchholz
  Taschenbuch
Preis: EUR 7,95

5.0 von 5 Sternen Sehr gute Lektüre für Joomla-Einsteiger, 16. Februar 2015
Ich habe das Buch "Joomla 3.3 logisch!" kostenlos für die Erstellung einer Produktbewertung erhalten.

Vorab, ich betreibe schon seit etwa 10 Jahren eine Webseite mit Mambo/Joomla, allerdings mittlerweile vom Softwarestand veraltet und wollte auf Version 3.3 updaten, daher kam dieses Buch gerade recht, mich da mal in dieser Form einzulesen.

Das Buch ist wie der Titel schon suggeriert logisch aufgebaut, beginnt bei Erläuterungen, was Joomla eigentlich ist, beschreibt, was man für die eigene Webseite vorab benötigt und geht weiter mit der Installation von Joomla. Lobenswert geht der Autor auch auf die lokale Installation auf dem eigenen PC ein, so das man nicht unbedingt gleich live im Internet "üben" muß. Apropos "üben", das Buch erklärt die Funktionen von Joomla immer mit Screenshots und als Art Workshop, so das man Schritt für Schritt zu einer immer komplexer werdenden Webseite aufsteigt. Falls während der Installation zusätzliche Programme von Nöten sind, verlinkt der Autor hier kostenlose Varianten im Internet, so das auch hier keine Showstopper entstehen und es immer weiter geht.

Das Buch ist sehr verständlich geschrieben und richtet sich speziell an Einsteiger, die keinerlei Programmierkenntnisse (PHP) benötigen, um eine ansprechende Webseite mit Joomla zu erstellen. Leute, die schon länger mit Joomla arbeiten, können aus dem Werk keinerlei neuen Informationen holen, aber genau für diese Zielgruppe ist das Buch noicht entwickelt worden. Wer also Gedanken dahingehend hegt, eine eigene oder z.B. auch Vereinshomepage mit Joomla zu erstellen und keinerlei Vorkenntnisse hat, ist mit dieser Lektüre sehr gut bedient, Kaufempfehlung!


Peach Photo A3 PL716 Laminiergerät für DIN A3-Format
Peach Photo A3 PL716 Laminiergerät für DIN A3-Format
Preis: EUR 34,90

4.0 von 5 Sternen Zufrieden mit den Ergebnissen!, 14. November 2014
Ich habe den "Peach Home Office Laminator PL716" für einen Produkttest kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen. Die Bezeichnung variiert anscheinend, das Gerät wird auch als "Peach Photo A3 PL716" verkauft. Die eingangs genannte Bezeichnung steht allerdings genauso auf der Verpackung, wie man auch auf den Produktbildern teilweise sehen kann.

Das Gerät wird lt. Amazon seit September 2007 verkauft, ist somit schon recht lange auf dem Markt. Ob dieses nun der neuesten Technik entspricht, was Laminierverfahrung oder Energieverbrauch angeht, kann ich nicht beurteilen, da dies mein erstes Laminiergerät ist. Da man aber vermutlich nicht zig Stunden hintereinander Dokumente laminiert, lasse ich diesen Aspekt einmal außen vor.

Das Gerät ist ordentlich verarbeitet, ich konnte außen in den Bereichen, die man berühren kann, keine scharfen Kanten mit einer Verletzungsgefahr ausmachen. Das Gerät ist wie angegeben in wenigen Minuten betriebsbereit aufgeheizt, eine grüne LED signalisiert die erreichte Endtemperatur. Beim allerersten Aufheizen konnte man den in meinen Augen wohl üblichen Geruch wahrnehmen, der sich aber im Laufe der Zeit gelegt hat. Ich bin da allerdings etwas unempfindlich, weil meiner Meinung nach solche Geräte wie aber auch z.B. ein Heizlüfter erstmal ein- bis zweimal richtig heiß "ausbrennen" müssen. Sollte dann ein Gerät weiterhin üblen chemischen Geruch absondern, wäre das ein K.O.-Kriterium. Das Gerät verfügt über einen einzigen Drehschalter, mit dem man es einschaltet bzw. gleichzeitig die Dicke der Folien wählt, hier gibt es zwei Einstellungsmöglichkeiten. Die 3 auf diversen Bildern erkennbaren dunklen Punkte rechts oberhalb des Einzugsschlitzes vorne sind keine Wahlschalter für irgendwelche Funktionen, sondern lediglich Aufdrucke. Das Gerät wird während des Aufheizens wie auch beim Betrieb hauptsächlich oben sehr warm, allerdings kann man (zumindest bei meinem) hier trotzdem Gefahrlos die Hand auflegen ohne sich zu verbrennen.

Während der Aufheiz- wie auch Laminierphase arbeitet das Gerät angenehm leise, man hört lediglich das leise Laufen des Motors, der die Rollen antreibt, die letztendlich das Dokument in der Laminierfolie durch das Gerät ziehen. Ob diese wie hier beim PL716 nun auch im Leerlauf ständig in Bewegung sein müssen, kann ich nicht beurteilen, da ich nicht weiß, wie andere Geräte das handhaben. Wenn nicht, wäre hier vielleicht ein einfacher Schalter, wie man ihn z.B. von elektrischen Aktenvernichtern her kennt, nett gewesen.

Als erste Laminierobjekte habe ich mit einfachen DINA4-Blättern angefangen, da das Gerät bis dato ja nicht unbedingt die besten Bewertungen erhalten hat, ist man da doch etwas vorsichtig, zumal das zu schützende Dokument eventuell bei einem Fehlversuch nachher dann nicht mehr zu gebrauchen ist. Als Laminierfolien habe ich bewusst mal nicht die aus dem Gerät beiliegenden Set des Herstellers wie auch den für den Test zusätzlich zugesandten DINA3-Folien von Peach benutzt, sondern welche aus einem Set eines großen Discounters, die es dort vor kurzem günstig zu kaufen gab. Aufgrund von fehlenden DINA3-Dokumenten habe ich mich auf das kleinere Format DINA4 beschränkt.

Die Tests mit den einfachen DINA4-Blättern hat das Gerät anstandslos gemeistert, man muss allerdings hier wie vermutlich bei jedem Laminiergerät schon darauf achten, das das Dokument in die Folie vernünftig eingelegt wird und rundherum möglichst gleichbleibend viel Platz bzw. Material zum Laminieren vorhanden bleibt, nur so kommt man auch zu optimalen Ergebnissen. Der Durchlauf eines DINA4-Dokumentes dauert etwa 55 Sekunden.

Nachdem nun das normale Papier einwandfrei funktioniert hat, habe ich mich, weiterhin beim Format DINA4 bleibend, an diverse Urkunden des Sohnemanns gewagt, auch hier hat die Laminierung gut funktioniert. Bei 2-3 allerdings wirklich dicken Dokumenten war der recht schmal vorhandene Rand dann nicht zu 100% gut laminiert, was nun ggf. an den günstigen Folien wie aber auch an der Dicke der Dokumente gelegen haben kann. Als Laie bzw. Laminieranfänger habe ich spasseshalber das ganze dann bereits ja schon laminierte Dokument einfach nochmal durch das Gerät geschickt, anschließend war es einwandfrei. Generell hatte ich bei allen Laminierversuchen keinerlei Restluft in Form von Blasen etc. in der Folie, wenn das Papier wirklich 100% ohne Knick ist, ist es das anschließend in laminiertem Zustand ebenfalls. Bei einigen der Urkunden waren vorher schon leichte Knicke vorhanden, diese sind natürlich auch nach dem Laminieren weiterhin vorhanden, das Ding ist ja kein Bügeleisen.

Komme ich zu meinem Fazit: Erhält man ein Produkt kostenlos für einen Test, ist man von vornerein ja eigentlich grundsätzlich schonmal positiv beeinflusst, weil man es ja eben nicht selbst bezahlen musste. Die teilweise doch negativen Bewertungen anderer Kunden bringen einen dann schon fast in eine Zwickmühle, sollten sich diese wirklich bewahrheiten. Ich konnte bei meinen Tests wie oben beschrieben jetzt keinerlei wirklich negativen Dinge feststellen, das Gerät macht, was es soll, nämlich laminieren, für meinen Geschmack ordentlich, ich bin mit den Ergebnissen (siehe auch meine Fotos) sehr zufrieden. Bis dato habe ich mich immer gefragt, wozu braucht man solche Geräte überhaupt, schaue ich mir jetzt die laminierten Urkunden an, sehen diese optisch bez. der Farben sogar besser aus als vorher ... und sind geschützt. Ich selbst werde das Gerät zukünftig weiter benutzen. Ob nun andere Hersteller das vielleicht noch besser machen, kann ich nicht beurteilen, ich finde die Ergebnisse des PL716 gut. Einziger Kritikpunkt für mich persönlich ist lediglich der Drehschalter, da ich mit solchen auf Dauer schonmal schlechte Erfahrungen gemacht habe, würde mir hier lieber normale Wippschalter wünschen. Alles in allem gebe ich daher gute 4 Sterne für den "Peach Home Office Laminator PL716".
Kommentar Kommentar | Kommentar als Link


Wicked Chili MHL Kabel 4,0m für Samsung Galaxy S6, S6 Edge, S5, S4, S4 Active, S3, Tab S 8.4, TabPRO 12.2/10.1/8.4, Tab 3 10.1 / 8.0, NotePRO 12.2, Note 3, Note 10.1 (2014), Note 8.0, Note 2 (microUSB, 11-polig, HDMI 1080p Full HD)
Wicked Chili MHL Kabel 4,0m für Samsung Galaxy S6, S6 Edge, S5, S4, S4 Active, S3, Tab S 8.4, TabPRO 12.2/10.1/8.4, Tab 3 10.1 / 8.0, NotePRO 12.2, Note 3, Note 10.1 (2014), Note 8.0, Note 2 (microUSB, 11-polig, HDMI 1080p Full HD)
Preis: EUR 13,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Hier stimmt das Preis-Leistungsverhältnis !, 17. Oktober 2014
Ich habe das Kabel zu Testzwecken kostenlos erhalten, passte gerade sehr gut, da ich ein genau solches gesucht habe, um im Urlaub im Ferienhaus Filme oder Fotos auf dem TV anschauen zu können.

Getestet habe ich es mit einem Samsung Galaxy TabPro 10.1 Wifi an mehreren TV-Geräten wie auch an einem Monitor.

Das Kabel kommt dem Preis entsprechend sehr gut verarbeitet daher, die 3 Stecker sind jeweils verschweißt und machen einen soliden Eindruck, der Knickschutz könnte einen Tick besser/länger sein. Ich konnte bei mir absolut keinen wackeligen Kontakt zu den angeschlossenen Geräten ausmachen, funktionierte immer einwandfrei.

Falls die Farbe rot eventuell den einen oder anderen stören mag, werfe ich folgende Überlegung in den Raum: Signalwirkung! Ob nun vom Hersteller bewusst so gewählt oder einfach nur Zufall, kann man das lange in diesem Fall rote Kabel sehr gut auf dem Weg vom Tablet/Handy zum TV-Gerät ausmachen, falls doch wer vom anwesenden Publikum meint, er müsse während der Bilder- oder Videopräsentation durch die Gegend laufen, das rote Kabel sieht man hierbei sehr gut. Beide Kabel sind nicht besonders dick, speziell das USB-Anschlußkabel, vermutlich wegen fehlender oder nur minimaler Abschirmung. Da über letzters nur Strom und keine Daten fließen, dürfte das egal sein, beim HDMI konnte ich aber ebenfalls keinerlei Störungen beobachten, reicht also völlig aus.

Wo allerdings viel Sonne ist, gibt es auch ein wenig Schatten, hier für mich im speziellen die Länge des USB-Kabels. Vermutlich geplant für eine Stromversorgung vom USB-Anschluß des TV-Gerät aus, bedeutet das, das man hier wohl den desselben nutzen soll. Bei Tablets entsteht das Problem, das diese die normalerweise zur Verfügung stehenden 500 mA eines USB-Anschlusses ignorieren und es somit nicht funktioniert. Hier ist man somit zwingend auf das Netzteil des Tablets angewiesen. Meist steht jedoch das TV-Gerät auf einem TV-Tisch oder ähnlichem mit Anschluß direkt an einer Steckdose oder einer dahinter auf dem Boden liegenden Steckerleiste. Um diese zu erreichen, reicht die Länge des USB-Kabels dann leider nicht aus. Hier vielleicht direkt eine USB-Verängerung einplanen, damit ist man auf der sicheren Seite. Aber auch trotz Anschluß des Original-Netzteils verbraucht der ganze Spaß dann soviel Strom, das bei Filmwiedergabe sich der Akku des Tablets doch langsam entlädt, was aber vermutlich nicht dem Kabel selbst zuzuordnen ist. Muss aber eingestehen, das ich einen Player benutzt habe, bei dem dann auch das Tablet-Display weiterhin aktiv war, der vorinstallierte des Androids hat den Bildschirm zumindest schwarz geschaltet.

Alles in allem also von mir eine klare Kaufempfehlung, wenn man mal Fotos oder Videos vom mobilen Gerät auf dem TV wiedegeben möchte, abzüglich eines Punktes für die zu kurz geratene Länge des USB-Kabels,. Zum Spielen eher weniger geeignet, weil es eine minimale Verzögerung zwischen der Anzeige auf dem Display und der Wiedergabe auf dem TV-Gerät gibt. Für Fotos und Video, selbst Internet etc. spielt das aber keine Rolle.


PEDEA Tablet Tasche 10,1 Zoll (25,9 cm) mit Zubehörfach und Schultergurt, schwarz
PEDEA Tablet Tasche 10,1 Zoll (25,9 cm) mit Zubehörfach und Schultergurt, schwarz
Preis: EUR 17,11

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gut verarbeitet, sieht prima aus, was will man für den Preis mehr!, 18. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Habe mir diese Tasche gekauft, um ein Galaxy TabPro 10.1 samt Zubehör vernünftig transportieren zu können, diesen Zweck erfüllt die Tasche allemal. Die Verarbeitung ist einwandfrei, die Tasche sieht trotz des günstigen Preises absolut wertig aus.

Die Tasche bietet innen neben einem speziellen Fach für das Tablet (mit oben liegendem Gummi-Klettverschuß, um das Tablet auch in diesem Fach zu halten) ein etwas größeres Fach in der Mitte sowie ein weiteres mit einem Reißverschluß an. Hinten gibt es außen ein flaches Fach, welches durch ein Klettverschluß verschlossen wird, vorne ein (verstecktes) Fach mit Reißverschluß, darin 2 Halterungen für Stifte sowie eine separate "Tasche" für z.B. ein kleines Handy.

Die Tasche ist für den Transport eines Tablets ohne jegliches weitere Zubehör vielleicht einen Tick zu groß/dick, wer jedoch Ladekabel etc. ebenfalls dabei haben möchte, kann hier getrost zuschlagen.

Es gibt aber auch ein paar Kritikpunkte, die mich persönlich nicht unbedingt großartig stören, aber Erwähnung finden sollen:

- das separate Schulterpolster ist schon etwas dicker, aber schützt nicht unbedingt die Schulter, weil letztendlich auch hart. Da Tablets aber nicht viel wiegen, macht das eher wenig. Schlimmer finde ich die Tatsache, das es sich hierbei um den gleichen (rutschigen) "Stoff" handelt, der auch für die Tasche verwendet wurde, d.h. das Schulterposlter hält nicht unbedingt auf der Schulter, hier hätte man eine gummierte Unterseite "einbauen" sollen. Das Schulterpolster läßt sich aber abnehmen und bei Bedarf durch ein anderes ersetzen.

- der Hauptreisverschluß der Tasche könnte an den Seiten etwas weiter nach unten gehen, so das man diesen ein wenig mehr zwecks Entnahme des Tablets öffnen könnte. Dies ist aktuell nicht möglich, weil der Trageriemen recht hoch angenäht wurde. Hier ist man gezwungen, beim Herausnehmen des Tablets eine Reisverschlußseite nach hinten zu biegen, damit dieser das Tablet (vorzugsweise die Rückseite) nicht streift.

- meine Tasche hat nach dem Auspacken innen relativ stark nach Chemie gerochen, ein paar Stündchen offen in der Sonne haben diesen aber vertrieben. Zusätzlich habe ich dann danach 3 Kaffepads über Nacht in die verschlossene Tasche gepackt, die die letzten Gerüche aufgenommen haben. Der Geruch ist komplett weg, die ersten Tage hat es ein wenig nach "Kaffeerösterei" gerochen :-).

Ich bin mit der Tasche zufrieden, sie transportiert mein Galaxy TabPro 10.1 in einer Lederhülle, eine Microsoft Wedge Bluetooth-Tastatur, ein Galaxy Tab 7.0 Plus N in einer Lederhülle sowie 2 Netzteile, einen Tivizen DVB-T-Empfänger, einen USB-SD-Kartenleser, einen USB-OTG-Adapter, einen Tablet-Stift sowie ein Microfasertuch GLEICHZEITIG ohne dabei dick aufzutragen.


Sigel LA203 Wiederablösbare Etiketten weiß, 35,6 x 16,9 mm, 2000 Etiketten = 25 Blatt, abgerundete Ecken
Sigel LA203 Wiederablösbare Etiketten weiß, 35,6 x 16,9 mm, 2000 Etiketten = 25 Blatt, abgerundete Ecken
Preis: EUR 8,98

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Klebekraft auf geraden Flächen ok, auf Rundungen leider nicht., 18. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Habe mir die Etiketten gekauft, um meine selbstgemixten Liquidfläschchen (eZigarette) vernünftig zu beschriften. Das Bedrucken per vom Hersteller zur Verfügung gestellten Vorlagen funktioniert einwandfrei, d.h. das Blatt mit den Etiketten geht durch den Drucker ohne das sich Etiketten lösen, die Vorlage passt 100%ig auf die Etiketten.

Ich habe die Etiketten "hochkant" auf die Fläschchen geklebt, leider mit dem Ergebnis, das sie sich spätestens am nächsten Morgen von den Rändern her wieder ablösen. Die Klebekraft ist für gerade Flächen sicherlich geeignet, für meine Zwecke leider nicht brauchbar.


Microsoft Wedge Mobile Keyboard für Tablets
Microsoft Wedge Mobile Keyboard für Tablets
Preis: EUR 55,99

4.0 von 5 Sternen Beste Tastatur ... Abdeckung könnte ein Tick größer sein, getestet am Samsung Galaxy Tab Pro, 10. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Lange habe ich nach einer Bluetooth-Tastatur für mein Galaxy Tab Pro gesucht, um das ein wenig mehr als PC/Notebook-Ersatz nutzen zu können. Über die diversen günstigen Keyboards hier bei Amazon (ab 15,- €) immer weiter recherchiert und irgendwann einen Test des Microsoft Keyboards im Internet gefunden und daraufhin bestellt.

Gut, der Preis ist im Vergleich natürlich schon etwas höher, aber wer Qualität erwartet, muss vermutlich etwas tiefer in die Tasche greifen. Tastatur ausgepackt, da springt einem die Verarbeitungsqualität regelrecht ins Auge, absolut sauber. Die Unterseite aus Aluminium sorgt für eine ausgezeichnete Stabilität, allerdings ohne jetzt die Tastatur zu schwer zu machen. Betrieben wird diese mit handelsüblichen Batterien, so das man diese auch selbst tauschen kann, für mich ein wesentlicher Vorteil gegenüber Tastaturen mit eingebauten, nicht wechselbaren Akkus.

Batterien eingelegt, Taste zum Pairen betätigt, Bluetooth am Tab eingeschaltet, angezeigten Code auf der Tastatur eingegeben, fertig. Abschließend nur am Tablet das Tastaturlayout noch auf Deutsch einmalig eingestellt, fertig, Sonderzeichen etc. funktionieren alle einwandfrei, ohne irgendwelche zusätzlich zu erwerbenden Tools wie diesen Keyboard Helper Pro, die oft separat bei den günstigeren Tastaturen noch gekauft werden müssen.

Die Tastatur schaltet sich automatisch ein, wenn man die Abdeckung abnimmt, entsprechend ab, wenn man diese wieder montiert. Die Abdeckung ist extrem steif, läßt sich aber in der Mitte zu einem Ständer verbiegen. Ich benutze extra diesen Begriff, weil man dazu schon etwas Kraftaufwand benötigt. Ich für meinen Teil nutze diese Funktion nicht, da ich nicht weiß, was genau IN der Abdeckung an der Stelle eingebaut ist, sollte das ein Blech oder etwas ähnliches sein, wird das vermutlich irgendwann auch mal brechen, muss ich nicht haben.

Einziger Kritikpunkt meinerseits: Die Hülle liegt auf dem Rand der Tastatur AUF, ist somit genauso groß wie die Tastatur selbst, nur eben am Rand gehen die Halterungen komplett herum. Hier hätte ich mir gewünscht, das diese wenigstens komplett um den Aluminium-Rand rüber gehen würde, um diesen zusätzlich zu schützen, deshalb ein Sternchen Abzug.

Wer eine kleine Bluetooth Tastatur für's Tablet (oder auch Handy) sucht, ist hiermit sehr gut beraten.
Die Rezension wurde (natürlich ;-) ) am Tablet mit der Tastatur verfasst ...


Mumbi® Stylus Pen - Eingabestift + Kugelschreiber für iPad, iPhone, iPod, Galaxy Tab, Galaxy S2 S3 etc. + EXTRA Ersatzmine
Mumbi® Stylus Pen - Eingabestift + Kugelschreiber für iPad, iPhone, iPod, Galaxy Tab, Galaxy S2 S3 etc. + EXTRA Ersatzmine
Preis: EUR 5,99

4.0 von 5 Sternen Leider schwarz glänzend ... sonst für den Preis gut!, 9. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Habe mittlerweile 3 der Mumbi Stylus Pens. Der erste in Silber funktioniert auch nach etlichen Monaten immer noch einwandfrei, deswegen jetzt für die beiden weiteren Tablets in der Familie noch einmal welche nachgeordert, diesmal aber in schwarz. Funktion der Pens auch hier einwandfrei (1x Samsung Galaxy Tab 7.0 Plus N, 2x Samsung Galaxy Tab 3 10.1, 1x Samsung Galaxy TabPro 10.1), den Kugelschreiber habe ich bis dato nicht ausprobiert.

Einziges Mako für mich: der Pen ist schwarz glänzend, quasi Klavierlack-Design! :-(

Habe die Pens extra angeschafft, um beim normalen Surfen etc. nicht ständig das Tablet-Display von Fingerabdrücken reinigen zu müssen, das klappt damit auch ganz gut, nur sieht eben anschließend der Stift nicht mehr besonders aus. Hier hätte ich mir doch lieber ein mattes Design gewünscht. Immer noch unverständlich, das im Jahre 6 (2008 ?) nach Einführung besagten Klavierlack-Designs immer noch so viele Hersteller darauf setzen, obwohl ja mittleweile bekannt sein dürfte, dass das nur vernünftig ausschaut, solange man es NICHT anfasst.

Kleines UPDATE: Habe den oberen Teil bewusst nicht geändert, setze aber die Bewertung um einen Stern nach oben, weil die Fläche, die sich bei dem runden Pen spiegelt, wenn das Licht drauf fällt und man die Fingerabdrücke sieht, aufgrund der Rundung natürlich dann nur minimal ist und das Ganze vielleicht nicht so krass ausfällt wie beschrieben.
Besonders gut fand ich aber die Reaktion seitens des Herstellers/Vertriebs, der mich vermutlich wegen der Rezension sogar persönlich kontaktiert und nachgefragt hat, habe ich auch noch nicht erlebt, dafür eindeutig Daumen hoch, "Problem" zur vollsten Zufriedenheit gelöst!!


StilGut® UltraSlim Case, Tasche mit Stand- und Präsentationsfunktion für Samsung Galaxy TabPRO 10.1, schwarz
StilGut® UltraSlim Case, Tasche mit Stand- und Präsentationsfunktion für Samsung Galaxy TabPRO 10.1, schwarz
Wird angeboten von StilGut
Preis: EUR 39,90

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Nicht optimal für das Galaxy Tab Pro 10.1 ..., 24. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die hier bewertete Hülle von Stilgut für das Samsung Galaxy Tab Pro 10.1 ist bereits meine 4. Hülle dieses Herstellers. Eine davon ist seit ca. 2 1/2 Jahren in Gebrauch für mein Galaxy Tab 7.0 Plus N und wird täglich im Rucksack transportiert, einwandfrei, auch nach der langen Zeit keinerlei Beschädigungen oder Ausfallerscheinungen. Genau deswegen habe ich dann vor kurzem 2 weitere Hüllen für zwei Galaxy Tab 3 10.1 Wifi bestellt, auch hier stimmt bisher die Qualität und Verarbeitung. Das waren die Gründe für eine erneute Wahl eines Stilgut-Cases für mein neues Tab Pro.

Warum dann die schlechte Bewertung?

Ursprünglich wolte ich diesen Artikel noch stornieren, leider war er da schon im Versand. Grund für den Stornierungswunsch war bei genauerer Betrachtung die "fehlende" obere rechte Ecke. Das Tab Pro 10.1 ist von Gehäuse her identisch mit dem Galaxy Note 10.1 2014er Edition, welches in der oberen, rechten Ecke eben einen Stylus/Stift "verbaut" hat. Damit man diesen bei Betrieb des Tablets in der Hülle auch herausziehen kann, wird die Halteklammer an der Ecke einfach weiter zur Mitte verlegt und hinten vom Rückenteil ein kleines Stück ausgespart, so das man an den Stylus kommt. Das bedeutet aber auch, das diese Ecke gegen Stöße nicht wie die anderen drei durch eine der Halterungen geschützt ist.

Deswegen habe ich dann gleich noch eine "MANNA UltraSlim Samsung Galaxy Tab Pro 10.1 Hülle Case Tasche | Kunstleder, schwarz mit umlaufender farbiger Naht | Auto-Sleep | Schutzhülle für SM-T525N SM-T520N" hier bestellt, die leider wegen eines anderen Problems zurückgesendet werden musste. Da ich aber dann die Stilgut-Hülle ebenfalls zu Hause hatte, wollte ich diese trotz des Umstandes mit der Ecke dann behalten.

Erschrocken war ich dann beim Auspacken bez. der Qualität des Kunstleders. Da ich ja aufgrund der anderen 3 Stilgut-Hüllen einen Vergleich hatte, kam die Variante für das Tab Pro irgendwie billig daher. Zum einen ist die Oberfläche rauer, aber vor allem fühlt es sich billiger an, man merkt es sofort, wenn man die vom Pro und eine der anderen in der Hand hält. Hier hatte ich das Gefühl, einen Pappkarton zwischen den Fingern zu haben, während sich die Oberfläche der anderen regelrecht weich und ledern anfühlt. Leider fehlte auch die Aufweckfunktion, d.h. beim Öffnen der Hülle schaltet sich bereits das Display ein, was viele andere Hüllen allerdings bieten. Auf Nachfrage bei Stilgut wurde mir geantwortet, das Samsung "da einen Chip verbaut" und das nicht gehen würde, andere Hersteller bauen einen kleinen Magneten in den Deckel und es funktioniert einwandfrei.

Zähneknirschend auch diesen Umstand in Kauf genommen habe ich mir die Verarbeitung einmal angeschaut und hier feststellen müssen, das im Deckel ein Bereich von ca. 1,5 cm am Rand überhaupt nicht vernäht war. Das hat mich dazu bewogen, dann leider auch diese Hülle zurückzusenden.

Auf der Suche nach einem Ersatz bin ich hier dann fündig geworden beim Produkt "UltraSlim Case Tasche Samsung Galaxy Tab Pro 10.1 T520 WiFi T525 4G LTE Schutzhülle Flipcover Hülle mit Standfunktion", kostet nur etwas mehr als die Hälfte, die Qualität des Kunstleders ist gefühlt identisch mit dem der Stilgut Tab Pro-Hülle, alle Ecken sind geschützt, weil es eine reine Variante für das Tab Pro ist und eine Aufweckfunktion ist ebenfalls vorhanden.
Kommentar Kommentar | Kommentar als Link


Manna UltraSlim Samsung Galaxy TabPro 10.1 Hülle Case Tasche | Kunstleder, schwarz mit umlaufender farbiger Naht | Auto-Sleep | Schutzhülle für SM-T525N SM-T520N
Manna UltraSlim Samsung Galaxy TabPro 10.1 Hülle Case Tasche | Kunstleder, schwarz mit umlaufender farbiger Naht | Auto-Sleep | Schutzhülle für SM-T525N SM-T520N
Wird angeboten von LEICKE - Leipzig
Preis: EUR 35,99

2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Erfüllt seinen Zweck leider nicht ... Tablet rutscht heraus !, 23. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Habe die MANNA-Hülle aus dem Hause LEICKE bei Amazon für mein Samsung Galaxy Tab Pro 10.1 erworben, weil diese wie die wenigsten für dieses Gerät keine Aussparung für einen Stift hat und die oberer rechte Ecke somit auch schützt. Das Tab Pro ist gehäusetechnisch identisch mit dem Galaxy Note 10.1 2014, welches einen solchen Stift besitzt und die Case-/Hüllen-Hersteller lassen daher besagte Ecke gerne frei, damit man diesen aus dem Gerät ziehen kann. Diese Hüllen werden dann auch für das Tab Pro angepriesen, schützen es dann nicht optimal. Dies ist bei der MANNA-Hülle nicht der Fall.

Die Hülle ansich ist gut verarbeitet, die umlaufende rote Naht hebt diese von Modellen der Konkurrenz positiv ab. Der Deckel läßt sich ohne Kraftaufwand öffnen und schließen, ein im Deckel verbauter kleiner Magnet sorgt dann dafür, dass das Gerät aus dem Standby erwacht und den Sperrbildschirm anzeigt, ein Drücken von Knöpfen vor dem Entsperren des Bildschirms ist also nicht nötig.

Das Leder hat eine schöne Maserung, ist sehr glatt und glänzt, erinnert schon fast ein wenig an die leider immer noch gängigen "Klavierlack-Oberflächen" diverser Geräte-Hersteller. Hier kommen wir dann zum ersten kleinen Problem, hält man die Hülle in der jetzigen Zeit (Sommer) mit ggf. etwas feuchten Fingern in der Hand, sieht man diese auf dem Leder und schon nach relativ kurzer Zeit ist die eigentlich edle Optik zerstört, sprich neben dem Reinigen des Tablet-Displays von Fingerabdrücken kann man sich darauf einstellen, solches auch mit der Hülle machen zu müssen. Ob sich das irgendwann legt, wenn das Leder ggf. nicht mehr so glänzt, kann ich nicht beurteilen.

Kommen wir zu den leider zumindest bei meinem Modell vorhandenen negativen Punkten:
Auf meinem Displaydeckel geht eine Art "Naht" wie mit dem Lineal gezogen von einer Seite zur anderen, ist je nach Lichteinfall deutlich sichtbar und erweckt den Eindruck, als wenn an der Stelle zwei Kunstlederstücke aneinander gesetzt worden wären, auch wenn man diese "Naht" nicht ertasten kann, kann man sie deutlich erkennen. Dies kann natürlich ein Einzelfall sein.

Weitaus schlimmer ist allerdings die Tatsache, das die Standfunktion der Hülle nur eingeschränkt genutzt werden kann. Das Problem hierbei ist aber nicht der Betrieb der Standfunktion, das geht einwandfrei, sondern vielmehr der Rückbau der Stand- zur normalen Hüllenfunktion, sprich dem "Zurückklippen" des Tablets in die Halterung. Betreibt man das Tablet in der Standfunktion, "überdehnen" (O-Ton Hersteller/Lieferant LEICKE!) sich die beiden seitlichen Halterungen, die eigentlich für den festen Sitz des Tablets in der Hülle zuständig sind und bieten keinen Halt mehr, baut man die Standfunktion zurück, rutscht das Tablet schon aus diesen Halterungen heraus, im schlimmsten Fall komplett und es landet auf dem Tisch oder der Erde.

Ebenso ist im normalen Zustand, also Tablet komplett in der Hülle, minimal Spiel zwischen den Halterungen, so das sich hier das Tablet ebenfalls, wenn auch nur ganz leicht, schon hin- und her bewegen kann.

Gut möglich, das meine Hülle ein Montagsmodell ist, wenn aber der Hersteller/Vertrieb auf Anfrage schon das Wort "Überdehung" gebraucht, liegt die Vermutung nah, das es ggf. kein Einzelfall und die Problematik eventuell bekannt ist.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 10, 2014 4:05 PM MEST


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6