holidaypacklist Hier klicken Sport & Outdoor BildBestseller Cloud Drive Photos TomTom-Flyout Learn More HI_BOSCH_COOP Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic GC FS16
Profil für Germanist > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Germanist
Top-Rezensenten Rang: 26.562
Hilfreiche Bewertungen: 282

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Germanist

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-18
pixel
Gesund bleiben bis 100 - Wissenschaftlich erforschte Geheimnisse eines langen und glücklichen Lebens
Gesund bleiben bis 100 - Wissenschaftlich erforschte Geheimnisse eines langen und glücklichen Lebens
von John Robbins
  Broschiert
Preis: EUR 19,90

5.0 von 5 Sternen Zielsicher durchs Leben, 24. Mai 2016
Wir Menschen brauchen immer viel zum Leben. Je mehr desto besser. Wir greifen nach allen Dingen und glauben so unser Leben lukrativer gestalten zu können. Ist das Materielle und Wohlstand der Kern eines erfüllten Lebens? Gibt es nicht essentiellere Dinge für die Tragweite eines glücklichen Lebens? Ja, gibt es definitiv. John Robbins erklärt profund und wegweisend, welche dies sind.

Ein äußerst bewegendes Buch eines Menschen, der alles hatte und es nicht nehmen wollte. Sein Vater verdiente Milliarden mit Eiscreme. Doch John Robbins konnte diesen Weg seines Vaters, aus ethischer Sicht, nicht gehen. Deswegen entschloss er sich ein Leben zu führen, welches ihn glücklich machte. Gesund, glücklich, respektvoll und sportlich.

Er beschreibt in diesem Buch die verschiedenen Völker, die eine überdurchschnittlich hohe Lebenserwartung haben. Dies visualisiert er durch wissenschaftlich belegte Fakten und zudem werden alle wissenschaftlichen Belege genauestens beschrieben und zitiert.

Seine Äußerungen über die Möglichkeit ein gesundes Leben durch gesunde Ernährung, Sport und einem zufriedenen Leben zu führen, fand ich sehr inspirierend und es verhalf mir, Dinge mit anderen Augen zu sehen. Ich glaube, dass man vieles besser versteht, wenn man sich die Zeit nimmt, dieses Buch zu lesen und versucht die wichtigsten Grundsätze dieses Buches zu verwirklichen.


Fremd
Fremd
von Ursula Poznanski
  Broschiert
Preis: EUR 16,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Spitzenartige Idee, 15. Mai 2016
Rezension bezieht sich auf: Fremd (Broschiert)
Ursula Poznanski und Arno Strobel sind zwei ausgezeichnete Autoren. Als ich auf dieses Buch gestoßen war, stieg meine Neugierde und vor allem mein Verlangen danach es sofort lesen zu müssen. Die Kurzbeschreibung lädt natürlich umso mehr dazu ein, dass das Interesse an diesem Buch gesteigert wird.

Die Geschichte ist natürlich extrem aufregend: Jo hört Geräusche im Haus. Sie geht nach unten und steht einem ihr völlig Fremden gegenüber. Dieser Fremde behauptet letztendlich ihr Verlobter zu sein. Erik. Sie hat weder diesen Namen noch diesen Mann in ihrem Gedächtnis. Felsenfest ist sie davon überzeugt, dass er sie berauben will.
Es wird jedes Kapitel aus der Sicht der anderen Person erzählt. In der Ich-Erzählung. Erik hingegen denkt, dass JO ihn auf den Arm nehmen will und in weiterer Folge denkt er, dass sie verrückt geworden ist.
Die Spannung beim Leser wird von Kapitel zu Kapitel hochgehalten. Vor allem weil man nicht weiß, wen man trauen soll. Wer von den beiden lügt?

Das Ende des Buches wurde von vielen harsch kritisiert. Außerdem als zu einfach konstruiert, dargestellt. Es stimmt definitiv, dass man mehr daraus hätte machen können. Dass die Wahrheit zu dünn gestaltet wurde und man anschließend enttäuscht wurde. Weil man auf irgendeine finstere und esoterische Schlussfolgerung hoffte.
Jedoch, finde ich dennoch, dass das Buch genial und spannend geschrieben wurde. Außerdem kannte ich eine solche Abfolge eines Thrillers noch gar nicht. Es war äußerst interessant und immerzu spannend.
Das Ende nimmt einen Stern der Bewertung. Ansonsten, absolute Leseempfehlung!


BB-Verpackungen Trittschalldämmung, 50 m², 2 mm - Laminatunterlage Parkettunterlage Dämmunterlage Schallschutz
BB-Verpackungen Trittschalldämmung, 50 m², 2 mm - Laminatunterlage Parkettunterlage Dämmunterlage Schallschutz
Preis: EUR 21,90

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen TOP-Qualität, 9. Mai 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich bin auf der Suche nach einer guten Trittschalldämmung (Vließ) beinahe verzweifelt an den unmoralischen Preisen.
Die angebotenen Vließe unterscheiden sich in keinem Punkt von diesem hier, welches auf Amazon angeboten wird.
Oder doch ... sie sind doppelt so teuer!
Unglaublich! Absolute Kaufempfehlung!


Die größere Hoffnung: Roman (Ilse Aichinger, Werke in acht Bänden (Taschenbuchausgabe))
Die größere Hoffnung: Roman (Ilse Aichinger, Werke in acht Bänden (Taschenbuchausgabe))
Preis: EUR 8,99

5.0 von 5 Sternen Hoffnungslose Hoffnung, 9. Mai 2016
Die Wesenszüge der Geschichte heften sich klammheimlich an die Lebenserfahrungen der Autorin. Jedoch ist dieses Werk nicht als Assoziation einer expliziten Autobiographie zu deuten. Vielmehr ist es eine Sammlung aus Erlebtem und Fiktivem. Eine Sammlung, da es keine lineare Geschichtserzählung ist, sondern aus vielen epischen kurzen Anekdoten besteht. Sie versucht die Gräueltaten des 2. Weltkrieges zu projizieren. Im Folgenden möchte ich kurz versuchen, die wichtigsten Aspekte zu erläutern und die Frage zu klären, wieso der Text immer wieder einen Zusammenhang zum Titel „Die größere Hoffnung“ schafft.

Zu Beginn des Buches findet ein Konsul Ellen, die Hauptprotagonistin, schlafend auf einer Landkarte. Sie bittet ihn, um ein Visum, da keiner für sie bürgen will und ihre Mutter bereits nach Amerika ausgewiesen wurde. Der Konsul gewährt ihr kein Visum aus dem Grund, weil nur jemand, der sich selbst ein Visum geben kann, frei ist. Als sie am nächsten Tag aufwacht, ist keiner da. Sie hört nur von einem Blinden, dass der Krieg ausgebrochen sei. Dieser wird während des Buches noch zu seinem Höhepunkt gelangen und immer heftiger.
Die erste Begegnung mit der Hoffnung macht man in der Szene, in der Ellen auf Kinder am Kai trifft. Diese warten, dass ein Kind ins Wasser fällt, damit sie es retten könnten, dann würde man für sie bürgen, weil sie eine heroische Tat vollbracht hätten. Die Kinder besitzen 4 „falsche“ Großeltern und es ist aus ihrer Perspektive die einzige Möglichkeit für eine Hoffnung.
In einer nächsten Abfolge spielen die Kinder auf einem Friedhof, weil sie Spielplätze nicht betreten dürfen. Züge fahren rasend schnell vorbei, als wollten sie den Kopf wegdrehen, um das Grauen nicht zu sehen, so wie die Menschen es auch tun. Im Friedhof sinnieren sie darüber, wo sie hinkönnten. Sie beschließen, dass es das Heilige Land sein müsste. Jerusalem. Dort könnten sie sorglos leben. In diese Gedanken tritt wieder der Hauch einer Hoffnung ein.
Die Kinder spielen ständig ein Spiel im Dunklen. Sie suchen dabei den Frieden. Ein Mann, der sich als Freund ausgibt, spielt es eines Tages mit ihnen. Jedoch, um sie an Ort und Stelle zu halten, weil sie deportiert werden mussten. Alle bis auf Ellen. Sie macht sich auf die Suche nach den Freunden und findet sie. Ein Oberst vernimmt sie und sagt, dass sie doch froh sein müsse ordnungsgemäß gemeldet zu sein. Dies sei nicht selbstverständlich. Dadurch, dass Ellen nur zwei „falsche“ Großeltern hat, hat sie auch mehr Rechte. Sie antwortet ihm, dass man nicht an den Einzelfall denken sollte, sondern an die große Menge. Die Macht. Sie wird wegen unerlaubten Antworten und Fragen verurteilt und soll am nächsten Tag abgeholt werden. Sie sagt, dass selbst sie alle in den Behörden nicht wissen, woher sie sind. Ellen behält auch in größter Gefahr die Hoffnung, ihre Freunde noch retten zu können.

Ellen schließt sich Unterdrückten an, weil die Machthaber, die ihresgleichen sind, ihr fremd und bestialisch sind. Aichinger hat einen Roman geschrieben, welcher die Gefühlswelt der Personen in den Vordergrund stellt. Es ist nicht die Geschichte, sondern es sind die Charaktere, die diese Geschichte entblößen, als ein Meisterwerk.
Die Frage, wer für sie jemals bürgen wird, beschäftigt die Kinder das gesamte Buch lang. Wo liegt die Berechtigung für das Bürgen? Wie weit zurück geht sie? So weit bis zu Kain und Abel, wo selbst für sie nicht mehr gebürgt werden kann? Die Hoffnung steht für die Freiheit. Frei ist man nur, wenn man den Idealen und Vorstellungen der Gesellschaft entspricht. Die Hoffnung entblößt sich jedoch als Fata Morgana. Schön, unerreichbar, bezweifelbar, ein Schein der trügt.


Heldenplatz (suhrkamp taschenbuch)
Heldenplatz (suhrkamp taschenbuch)
von Thomas Bernhard
  Taschenbuch
Preis: EUR 7,00

5.0 von 5 Sternen Die Wiege des Bösen, 9. Mai 2016
Thomas Bernhard war ein Querdenker. Ein Mensch, der die Welt verstand, doch die Welt verstand ihn nicht. Tragisch-komischer Gedanke.
Heldenplatz ist ein gewaltiges Buch. Dich Charaktere sind zwar etwas platt und esoterisch, doch ihre Gedanken und Wortspiele sind so konfiguriert, dass sie eine Ebene erschaffen, die Gefühle freilassen und dem Leser jedes einzelne einfangen lassen.

Zugegeben klingen die Dialoge wie Monologe und die Monologe wie Gedanken von Bernhard selbst. Als spräche aus jeder Person Thomas Bernhard.
Nicht zu vergessen ist die Geschichte. Der Inhalt ist düster und infernalisch. Als prägendes Ereignis greift Bernhard jenes aus dem Jahre 38`. Als die Österreichische Bevölkerung, frenetisch HItler am Heldenplatz begrüßte und ihn empfing wie einen Gott.
Dieses laute Schreien der Menge, hörte die Frau des verstorbenen Professors immer wieder, wenn sie in der Wohnung in Wien am Heldenplatz residierten. Sie hielt es nicht mehr aus. Konnte es nicht mehr hören. Als sie schließlich beschließen nach Oxford umzuziehen, springt der Professor aus dem Fenster und begeht Selbstmord.
Über dieses Ereignis und dieses Verhalten diskutieren nun alle nahestehenden Mitmenschen des Professors und es entstehen Dialoge, die eine Welt des Prof. darstellen, die kaum Wertvorstellungen manifestierte. Wie auch? Die Welt war eine Scheibe, die alles zermalmte und keine eigenen Gedanken zuließ.
Deprimierend, zerstörend, vergebungslos, Bernhard.


Die linkshändige Frau: Erzählung (suhrkamp taschenbuch)
Die linkshändige Frau: Erzählung (suhrkamp taschenbuch)
von Peter Handke
  Taschenbuch
Preis: EUR 7,50

4.0 von 5 Sternen Ausbruch, 9. Mai 2016
Ein kurzes Buch über die Wesenlosigkeit einer Frau. Die Zweifel einer Gesellschaft, dass eine Frau einen eigenständigen Weg gehen könnte. Dieser Illusion will die Hauptprotagonistin Marianne entfliehen. Weg von den Zweifeln. Weg von den Herabwürdigungen und den Peitschenhieben. Kein Glück will sie, sondern Zufriedenheit.
Die Mitmenschen sehen sie mitleidig an. Glauben, sie würde Alkoholikerin werden. Eine Frau, die alleine ist. Soetwas geht überhaupt nicht. Ihr Ex-Mann Bruno lauert ihr ständig auf. Versucht Moralkeulen auf ihr Gemüt zu werfen.
All diese Versuche scheitern. Manifestieren hierbei nur, dass eigentlich der Mann viel weniger mit der Situation zurecht kommt, als die Frau es tut. Ein herausragendes, kleines Werk über ein Gesellschaftsbild, welches hoffentlich eines Tages gar nicht mehr existieren wird.


Die morawische Nacht: Erzählung (suhrkamp taschenbuch)
Die morawische Nacht: Erzählung (suhrkamp taschenbuch)
von Peter Handke
  Taschenbuch
Preis: EUR 14,00

5.0 von 5 Sternen Ein großes Stück Selbstreflexion, 9. Mai 2016
Die morawische Nacht ist ein äußerst authentisches und zutiefst einsichtiges Buch von Peter Handke. Die Reise des Hauptprotagonist ist so ergriffen und breitgefächert geschildert, dass man kaum zweifelsfrei behaupten könnte, dass es nicht doch die Reise Handkes selbst ist.

Die Geschichte beginnt auf dem Bootshaus des Ex-Autors. Sechs Freunde besuchen ihn, und er beginnt auf diesem Boot seine Geschichte zu erzählen. Oder expliziter ausgedrückt: seine Flucht. Denn nichts anderes war jene Reise, die er angetreten hatte.
Flucht vor was? Vor wem? Seiner Todfeindin? Diese, die ihm ständig folgt und ihren Hass durch Briefe und tote Tiere vor die Türe legt? Anscheinend. Sie ist, laut dem Ex-Autor, die Einzige, die übrig geblieben ist von all seinen Hassern.
Die Rundreise führte den Ex-Autor nach Numanica, nach Kärnten und in den Südharz. Sie beginnt jedoch im Balkan. In einer Enklave. Hierbei beschreibt er wie sie von Steinen beworfen werden. Von Kindern. Der alte Hass, der alte nie vergessene Zeitgeist der Balkanleute.

In weiterer Folge nimmt uns der Ex-Autor nicht nur auf eine Entdeckungsreise mit, sondern viel mehr auch in seine eigene Gefühlswelt. Die Gedanken einer Welt, Forderungen nicht entsprechen zu müssen. Erkannt zu werden, obwohl es Zeiten gab, an denen das ERkanntwerden ihn extrem gestört hatten und letztendlich auch zum alten Haus von Ferdinand Raimund, dessen Geist er spürt und dem er verrät, dass sie gleich seien, beide glauben sie nicht an das Böse, deswegen seien sie immer Verlierer gewesen, denn das Böse regiert die Welt.

All dies ist, typisch für Handke, eingehüllt in Wortspielereien, die tief ans Herz gehen. Es ist eine Befreiung seines Geistes. Ein Buch, welches man jedem empfehlen kann. Ob Handke Liebhaber oder nicht. Ein Einstieg in die Literatur Handkes. Ein Bild einer Welt. Ein Laufsteg durch Erinnerungen.


Arschkarte: Roman
Arschkarte: Roman
von Heiko Thieß
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,99

3.0 von 5 Sternen Der Blick ins Ungewisse, 4. Mai 2016
Rezension bezieht sich auf: Arschkarte: Roman (Taschenbuch)
Die Produktivität und Ideenvielfalt dieses Romans ist absolut gelungen. Eine ausgeklügelte Anekdote, die lebhaft und prägnant verfasst wurde. Was jedoch am Ende des Tages störte, war die doch zu übertriebene Art des Charakters des Protagonisten. Manchmal ist weniger mehr.

Es ist eine äußerst witzige Idee: Timo ist 30 und wurde von seiner Freundin verlassen. Nicht nur das: sie ist direkt zum Nachbarn rübergegangen, um sich zu vergnügen und dort auch zu bleiben. Was soll Man(n) in dieser Situation tun? Ausziehen? Denkt sie dann nicht, man hätte kampflos aufgegeben? Oder besser bleiben und dem Gestöhne zuhören? Für Timo eine sehr aussichtslose Situation. Die scheinbar einzige Lösung sieht er darin, andere Frauen zu daten und zu versuchen die zwei wieder auseinander zu bringen. Dies versucht er auf sehr skurrile und zum Teil oft sehr lustige Art und Weise.

An manchen Stellen habe ich mich köstlich amüsiert. Jedoch mutete der Autor einem etwas zu viel zu. Groteske Übertreibungen und großteils unnatürliche, exzentrische Verhaltensweisen des Hauptprotagonisten, die einem mit der Zeit gehörig auf die Nerven gingen, schmälerten den Wert, des ansonsten gut konstruierten Roman, um einige Klassen nach unten.


Umweg nach Hause: Roman
Umweg nach Hause: Roman
von Jonathan Evison
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,99

5.0 von 5 Sternen Eintauchen in eine Gefühlswelt, 24. April 2016
Rezension bezieht sich auf: Umweg nach Hause: Roman (Gebundene Ausgabe)
Dieses Buch regt unglaublich an, um sich über gewisse Dinge im Leben Gedanken zu machen. Wenn ein Buch diese ethischen Merkmale transportieren kann, ist es eine absolute Empfehlung für jeden Leser.
Die Geschichte um Ben, der alles was im Leben wichtig ist verliert und sich über Umwege entscheidet, ein neues zu beginnen, ist so einschneidend und gut beschrieben, dass sie noch lange Nachwirkungen hinterlässt.
Jonathan Evison hat mich äußerst überzeugt. Überzeugt in der Art und Weiße wie er diese Möglichkeit einer Veränderung eines Menschen entfacht. Langsam. Traurig. Schwerfällig. Mit Rückblick auf die Vergangenheit, die er Kapitelweise von der Gegenwart trennt und so die Gefühle vom Hauptprotagonisten Ben transportiert und jeden Leser mitfühlen lässt.
Gewisse Gedankengänge sind so gut und geistreich beschrieben, dass man automatisch zu Stift und Papier greifen muss und einzelne Dinge herausschreibt. Weil sie einem selbst helfen können. Weil sie einem an kühlen und tristen Abenden, die Hoffnung geben, dass es nur halb so schlimm ist.
Ein Buch, an das ich noch sehr lange denken werde!


Blood on Snow. Das Versteck: Thriller
Blood on Snow. Das Versteck: Thriller
von Jo Nesbø
  Broschiert
Preis: EUR 12,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fingerspitzengefühl, 19. April 2016
Das Genre dieses Buches ist etwas schwierig zu deuten. Jedoch glaube ich, dass man sich nicht immer auf Genres festnageln sollte. Genauso wenig halte ich von Buchkäufen, wegen gutaussehenden Covers. Deswegen verstehe ich nicht, wieso Leute dieses Buch nun am verfehlen des Genres festnageln!
Nein, es ist kein Thriller wie er im Buche steht. Aber machen unerwartete, neue, esoterische Sachen nicht oftmals den Charakter eines guten Buches aus?

Ulf ist ein vom Schicksal verlassener Mensch. Keine Freunde, keine Familie, kein Glaube und nur eine Vergangenheit, die zu erinnern sich nicht lohnt. Er ist auf der Flucht. Wie im ersten Teil ist Fischer wieder als skrupelloser Gangster im Hintergrund, der die Fäden zieht.
Ulf setzt sich, aus der großen Stadt Oslo, in das kleine Dorf Finnmark ab. Hier scheint er sicher zu sein. Doch jedes Dorf hat auch seine Geheimnisse. Seine Tugenden und bizarren Geschichten. Diese muss Ulf auf grausame Art und Weise kennenlernen.
Als er sich in die fromme Frau und Tochter des Predigers des Dorfes verliebt, beginnt seine Achterbahn des Abenteuers. Außer den Gefahren des Dorfes, lauert jedoch auch die Gefahr aus der Hauptstadt. Seine schlimmsten Feinde der Vergangenheit sind ihm nämlich dichter auf den Fersen, als er sich je erträumt und erwünscht hätte.

Jo Nesbo beweist absolutes Fingerspitzengefühl. Er transportiert Spannung an den richtigen Stellen. Was ihm jedoch in diesem Buch als neue Eigenschaft zugeschrieben werden kann, ist die Übermittlung von Gefühlen. Von Lebensweisheiten und einen Versuch der Demonstration von Liebe im Kampf gegen das Gräuel der Welt.

Absolute Leseempfehlung !


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-18