Profil für siski > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von siski
Top-Rezensenten Rang: 3.043.546
Hilfreiche Bewertungen: 48

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
siski (Oberhausen)

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Das Vogelmädchen und der Mann, der der Sonne folgte
Das Vogelmädchen und der Mann, der der Sonne folgte
von Velma Wallis
  Taschenbuch

23 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Geschichte von zwei mutigen Menschen, 30. Januar 2008
Hier erzählt Velma Wallis zwei Indianerlegenden, die eigentlich nichts miteinander zu tun haben, parallel und lässt sie auch teilweise miteinander verschmelzen.
Es ist die Geschichte von zwei Menschen, die sich nicht in die von ihnen verlangten Rollen fügen wollen. Vögelmädchen möchte als Jägerin von ihrem Stamm anerkannt werden und Daagoomöchte das Land kennenlernen, in dem immer die Sonne scheint. Beide werden von ihrem Stamm nicht verstanden und ausgegrenzt, da es für das Überleben in der Wildnis wichtig ist, das jeder seine Aufgabe erfüllt, die von ihm verlangt wird.
Velma Wallis beschreibt sehr schön die Lebens- und Denkweise der Indianer am Polarkreis. Wem die Legende Zwei alte Frauen" gefallen hat, der wird auch von dieser begeistert sein.


Hagen von Tronje: Ein Nibelungen-Roman
Hagen von Tronje: Ein Nibelungen-Roman
von Wolfgang Hohlbein
  Gebundene Ausgabe

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nibelungensage mal ganz anders, 30. Januar 2008
In diesem Buch wird die Nibelungensage aus der Sicht von Hagen von Tronje erzählt.
Da Hagen von Tronje ein düsterer Mensch ist, ist auch die Stimmung des Buches recht düster. Es handelt von dem Dilemma, in dem er sich befindet, da er einerseits das Burgunderreich vor dem Untergang durch Siegfried von Xanten bewahren will. Andererseits hat er Kriemhild versprochen sich nicht gegen eine Heirat zwischen Siegfried und ihr zu stellen. Egal was er tut, er wird einen verraten. Entweder Gunther, den König der Burgunder oder Kriemhild.
Die Geschichte wird flüssig erzählt und ist immer spannend. Eine interessante Sicht der Nibelungensage. Sehr empfehlenswert für Fans der Nibelungensage und solche, die es noch werden wollen


Straße der Sterne
Straße der Sterne
von Brigitte Riebe
  Taschenbuch

5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Enttäuschend, 29. September 2007
Rezension bezieht sich auf: Straße der Sterne (Taschenbuch)
Nachdem ich das Buch Isis" als Hörbuch gehört hatte und es sehr spannend fand, war ich auf Straße der Sterne" sehr gespannt. Aber ich bin sehr enttäuscht von diesem Buch. Die ganze Handlung war mir zu oberflächlich und durch die vielen Handlungsstränge sehr verwirrend. Die blinde Pilar begibt sich nicht ihrem maurischen Diener auf den Jacobsweg, weil sie sich Heilung erhofft. Außerdem begeben sich noch andere Personen unabhängig voneinander auf die Pilgerfahrt. Jeder hat andere Beweggründe und Hoffnungen. Irgendwann begegnen sich und setzen den Weg dann gemeinsam fort. Es wird von jeder Person immer nur ein kleiner Abschnitt erzählt und kaum hat man sich in diese Person hineingedacht, wechselt die Handlung und man muss sich erstmal wieder neu zurechtfinden. Durch dieses ständige Hin und Her bleiben die Handlung und die Personen oberflächlich und farblos. Es wird außerdem noch die Geschichte von Pilar's Mutter , die eine Ketzerin war, erzählt. Ich finde eine Konzentration auf Pilar und ihre Mutter hätte das Buch klarer und vielleicht auch weniger oberflächlich gemacht.


Nie sollst du vergessen: Ein Inspector-Lynley-Roman 11 -
Nie sollst du vergessen: Ein Inspector-Lynley-Roman 11 -
von Elizabeth George
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,95

12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Weniger ist mehr, 21. August 2006
In dem elften Fall für Lynley und Havers geht es um überzogenen Ehrgeiz, verdrängte Gefühle und ein Familiendrama, das schon zwanzig Jahre zurückliegt. Ein Thema, das ganz interessant sein könnte, wenn nicht zu viele Nebenhandlungen beschrieben würden, die die ganze Geschichte unnötig aufblähen und verwirren. 900 Seiten sind einfach zuviel. Die Hälfte hätte es auch getan, dann wäre die ganze Geschichte klarer und damit interessanter. Der zweigleisige Aufbau erinnert mich an Asche zu Asche. Andere Krimis von Elizabeth George haben mir besser gefallen.


Ein Kampf um Rom: Historischer Roman
Ein Kampf um Rom: Historischer Roman
von Felix Dahn
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 14,90

8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Geschichte spannend erzählt, 4. Juli 2006
Ich habe Ein Kampf um Rom" mit sehr großem Spaß gelesen. Es ist diesem Roman deutlich anzumerken, dass er schon recht alt ist, denn der Schreistil ist recht schwülstig und für unsere heutige Zeit etwas ungewohnt, was den Lesevergnügen aber meiner Meinung nach keinen Abbruch tut. Er ist flüssig und interessant geschrieben und hat trotz seiner über 700 Seiten keine allzu großen Längen. Es kommt alles vor, was einen spannenden Roman ausmacht; Liebe, Hass, Verrat, mutige und großherzige Taten. Ich fühlte mich schon nach wenigen Seiten von der Handlung in den Bann gezogen und wollte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Immer gespannt welch teuflischen Plan Cethegus Caesaruis sich als nächstes aus denk um sein Ziel, die Goten aus Italien zu vertreiben und Regent von Rom zu werden, zu erreichen. Es ist schon eine gewisse schwarz weiß Malerei nicht zu verleugnen; die Goten die guten und edlen; die Welschen, die bösen und intriganten.

Ich denke es ist ein Buch, das man entweder nicht mehr aus der Hand legt bis die letzte Seite gelesen ist, oder man klappt es nach wenigen Seiten wieder zu.


Seite: 1