Profil für Baumgartner Werner > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Baumgartner Werner
Top-Rezensenten Rang: 4.473
Hilfreiche Bewertungen: 460

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Baumgartner Werner "Baumes1968" (Untereisesheim, Baden-Württember)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
pixel
Made in Japan
Made in Japan
Preis: EUR 28,61

2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Netter Versuch, aber Blackmore, Lord und Gillan sind nicht zu toppen!, 8. März 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Made in Japan (Audio CD)
Dass Dream Theater covern können hat die Band bereits 1995 mit A Chance Of Seasons bereits unter Beweis gestellt. Das Led-Zeppelin-Medley ist besonders gut gelungen. Was die Jungs bewogen hat "Made in Japan" von Deep Purple neu aufzunehmen ist mir schleierhaft! Mike Portnoy und James Le Brie sind gute Sänger, aber schreien wie Ian Gillan können sie nicht! Strange Kind Of Woman und Child In Time sind ein gutes Beispiel dafür! Die Keyborards sind sanft wie ein Streichelzoo, siehe Smoke On The Water, wo sich Lord und Blackmore musikalisch streiten, wer das lautere Ende des Liedes für sich beansprucht. Die Drums klingen bei jedem Song wie ein Einheitsbrei. Bei den Gitarrenparts hat wohl jemand auf kleiner Lautstärke gerockt. Einzig John Myung am Bass macht einen guten Job.

Made In Japan ist das erste kommerzielle Livealbum welches 1972 gezielt eingespielt wurde. Deep Purple waren damals ständig auf Tour. Dazu kamen die internen Streitigkeiten in der Band. Oft wurde der Steit auf der Bühne ausgetragen, deshalb spornten sich Blackmore und Gillan zu Höchstleistungen an, um sich gegenseitig zu übertreffen!

Lord wollte nicht zurückstehen und teilte ebenfalls kräftig aus. Dieses Album zeigt Deep Purple auf dem Zenith ihrer Karriere und konserviert gleichzeitig die Rockmusik der 70er Jahre. Auch der Zeitgeist ist erhalten, wenn ich an die Jam Session bei Space Truck'in denke. Live, Laut und Lang!

Als langjähriger Deep Purple-Fan war ich neugierig, wie Dream Theater das Unmögliche schaffen wollten. Dream Theater klingen wie Dream Theater und nicht wie die jungen lauten und unangepassten Deep Purple, welche James Last in den deutschen Charts das Fürchten lehrten!

Fazit: Interessant zum Anhören aber das Original bleibt unerreicht! Wer Dream Theater mag, kann hier ruhig zugreifen.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 11, 2014 10:07 PM MEST


Genesis - Live At Wembley Stadium
Genesis - Live At Wembley Stadium
DVD ~ Genesis
Preis: EUR 19,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Genesis in den 80ern auf dem Höhepunkt ihrer Karriere!, 3. März 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Genesis - Live At Wembley Stadium (DVD)
Das vorliegende Konzert von Genesis aus dem Jahr 1987 war eines meiner ersten kompletten Musikvideos auf VHS. Um mich in Stimmung zu bringen, habe ich mir gerade die DVD angesehen und bin begeistert. Mein Video habe ich mir so oft reingezogen, dass das Band zerknickt wurde und damit auch Bild und Ton immer schlechter wurden!

Was hier auf DVD erschienen ist, läßt keine großen Wünsche offen. Das Bild ist für das Alter top und der Ton wurde sogar verbessert! Einige meiner Vorschreiber sagen, dass "In The Cage" fehlt. Dies kann ich leider nicht bestätigen, weil mir keine andere Version vorliegt, wo das Medley eingefügt ist. In den 80ern wurden die Bühnenshows immer größer! Trotzdem schaffen es Genesis ihr Publikum mizureißen.

Meine Highlights sind: Mama, Abacab, Brazillian, Land Of Confusion, Home By The Sea, Los Endos und natürlich Turn It On Again mit der Performance von Phil Collins auf die Blues Brothers! Während der Show zeigt Phil Collins seine Qualitäten als Sänger, Entertainer und Schlagzeuger. Er hat Gelegenheit zu zeigen, dass er nicht nur als Sänger top ist.

Für mich waren Genesis damals auf dem Höhepunkt ihrer Karriere. Die Pause zwischen Invisible Touch und dem nächsten Album "We Can't Dance" war zu lang! Collins kümmerte sich sich um seine Solokarriere. Banks und Rutherford erlitten mit Michael Wilson als neuem Sänger böse Schiffbruch. Darum bitte hinsetzen und genießen!


Sherlock Holmes, Folge 1: Im Schatten des Rippers
Sherlock Holmes, Folge 1: Im Schatten des Rippers
Preis: EUR 6,99

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Jack the Ripper bleibt unfassbar -auch für Sherlock Holmes, 11. Februar 2012
Seit 2005 wird Sherlock Holmes von Titania Medien vertont. Nach mehreren Jahren Pause entschied man sich Sherlock Holmes als eigene Serie weiterzuführen. Joachim Tennstedt und Detlev Bierstedt sind wieder Holmes und Watson. Der sonst so kluge Holmes ist alleine in der gemeinsamen Wohnung in der Baker Street 221 B. Watson hat geheiratet und ist ausgezogen. Scotland Yard bittet Holmes um Hilfe bei der Jagd nach Jack the Ripper. Holmes lehnt zunächst ab. Nachdem er aber erfährt, dass sein Freund und Partner Dr. Watson im Verdacht steht der Ripper zu sein greift er in bewährter Manier ein.

Was nun folgt ist eine Geschichte aus den bekannten Fakten. Holmes und Watson fungieren eher als Beobachter und erzählen die Geschichte aus ihrer Perspektive. Sie ist spannend inzeniert. Joachim Tennstedt und Detlev Bierstedt sind als Holmes und Watson für mich das bessere Sprecherteam, als bei den Maritim-Hörspielen! Bisher sind drei Folgen der eigenständigen Serie erschienen. Was man hört, macht Lust auf mehr!

Allerdings habe ich den Eindruck, dass sich die Kriese des Hörspielmarktes noch vertieft, sonst würden angekündigte Erscheinungstermine für Hörspiele nicht ständig verschoben werden! Und diese Vermutung betrifft nicht nur die Sherlock Holmes-Hörspiele.


Am Fuß der blauen Berge (Laramie) (Pidax Serien-Klassiker)
Am Fuß der blauen Berge (Laramie) (Pidax Serien-Klassiker)
DVD ~ Robert Fuller
Wird angeboten von pidax
Preis: EUR 11,45

15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Keller und Dachböden durchsuchen ist die einzige Möglichkeit!, 6. Januar 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich bin erst 1968 geboren. Dehalb habe ich Laramie nie gesehen! Was Westernserien angeht beschänkte sich meine Kenntnis nur auf Bonanza oder Rauchende Colts. Wie ich im Beiheft lesen konnte, war der Fund Zufall, aber auch eine kleine Sensation! Leider sind die Folgen aus der letzten Season, so daß keine Möglichkeit besteht, die Protagonisten besser kennenzulernen. Das tut dem Vergnügen keinen Abbruch!

Pidax hat aus dem vorhandenen Material das Beste herausgeholt! Danke dafür! Ein Label, welches sich um "Fernsehjuwelen" kümmert, verdient besondere Anerkennung. Quantität ist nicht immer gleich Qualität... Im Lauf der Zeit hat sich für mich herausgestellt, dass Westernserien die auf vier Staffeln begrenzt waren, mit mehr Liebe zum Detail produziert wurden. Dies hat sich natürlich auch prositiv auf die Geschichten ausgewirkt. Damit ist z. B. "Big Valley " oder "High Chaparral" gemeint. Bei Laramie war es bestimmt nicht anders! Ich möchte unbedingt noch mehr sehen!!! Deshalb auch ein Aufruf: Bitte Keller und Dachböden durchsuchen, vielleicht passiert wieder ein kleines Wunder! Ich möchte niemand zu nahe treten, der "Bonanza" und "Rauchende Colts" mag! Auch diese Serien wurden im Rahmen der elterlichen Erlaubnis von mir angeschaut.

Was die Reihenfolge betrifft, hat auf dem Cover der Fehlerteufel zugeschlagen. Richtig ist: 1. Unter falscher Anklage (No Place To Run 2. Die Versuchung (Broken Honor) 3. Die Stunde des Marshals (The Marshals) Die Episoden sind durchweg gut. Mein Favorit ist aber "Die Stunde des Marshals." Diese Folge hat deutliche Anleihen an "Rio Bravo" von John Wayne aus dem Jahr 1959, wo auch Laramie gestartet wurde. Kleine Bild- und Tonschwankungen nehme ich gerne in Kauf! Wurde mir doch als Kind in den 1970er Jahren der Eindruck vermittelt, dass es nur Bonanza, Rauchende Colts, oder John Wayne gäbe. Es gab ja "nur" drei Fernsehprogramme!

Zum Glück ist heute die Fernsehlandschaft eine andere und es gibt DVDS, damit ich sehen kann, was "früher" im Fernsehen für meine Eltern eine "Topserie" war. Danke an Pidax für die Veröffentlichung! Ich bin sicher nicht der Einzige, der so denkt!


Skyline [Blu-ray]
Skyline [Blu-ray]
DVD ~ Eric Balfour
Preis: EUR 8,99

1 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Hinsetzen: Note sechs!, 3. Januar 2012
Rezension bezieht sich auf: Skyline [Blu-ray] (Blu-ray)
Abgesehen von den Specialeffects hat der Film nichts besonderes zu bieten. Deshalb zwei Sterne. Man nehme ein bisschen Transformers, Battle of Los Angeles und Krieg der Welten! Die Protagonisten sitzen nach durchzechter Nacht in der Wohnung eines Bekannten, welche sich in einem Hochhaus befindet. Von dort aus beobachten sie, wie die Aliens nach Independence Day-Manier die Erde angreifen. Blickt man in das violette Licht ist Schluß mit Lustig! Man wird von den Aliens eingefangen und "umgeformt", dass heißt das Gehirn wird leergesaugt und die Menschen bekommen das Erscheinungsbild der Invasoren.

Die Menschheit versucht zwar dagegen zu halten, aber sie verliert den Kampf. Der Haupdarsteller des Films ist mit einem Mächen zusammen. Dieses ist schwanger. Letztendlich überleben die beiden bei den Aliens an Bord, wobei sie ihre menschliche Gestalt behalten darf um das Baby auszutragen...

Selten habe ich so einen schlechten Film gesehen, wo man offensichtlich versucht, aus mehreren Filmen einen Neuen zu machen. Schade um das Geld, welches man für die Produktion des Films ausgegeben hat. Ripley, wo sind Sie?


Jon Lord - With Pictures
Jon Lord - With Pictures
DVD ~ Jon Lord
Preis: EUR 13,98

13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolle Doku über einen großen Musiker und Keyboarder!, 30. Dezember 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Jon Lord - With Pictures (DVD)
Jon Lord - ein großer Name im Musikgeschäft seit knapp 45 Jahren! Sehr viele Menschen kennen ihn als Mitglied von Deep Purple oder Whitesnake. Dass dieser Mann aber auch eine andere Seite hat, nämlich seine Liebe zur klassischen Musik, wissen seit seinem Ausstieg bei Deep Purple Fans auf der ganzen Welt. Er war der erste Rockmusiker, der 1969 mit seinem "Cocerto For Group And Orchestra" bewiesen hat, dass eine Fusion von Rock und Klassik möglich ist!

Mit der Wiederaufführung des Konzerts 1999 in der Royal Albert Hall in London setzt die Dokumentation ein. Jon Lord erzählt von den Bemühungen das "Concerto" zu rekonstruieren, weil die Partitur als verschollen galt, bis sie in den Niederlanden wiedergefunden wurde. Der Erfolg der zwei Aufführungen bestärkte Jon Lord darin sich einer Solokarriere zu widmen. Man sieht auch Ausschnitte seiner Abschiedskonzerte mit Deep Purple. Dort steht er zusammen mit seinem Nachfolger Don Airey auf der Bühne. Beim Ansehen der Bilder weine ich immer noch, weil die Art wie Jon Lord seine Hammond und andere Tasteninstrumente spielt einfach unverwechselbar ist. Das Ende einer Ära!

Außerdem wird Jon Lord beim Komponieren von "Boom Of The Tingling Strings", bei Orchesterproben sowie Auftritten gezeigt. Der Dirigent Paul Mann, welcher 1999 das "Concerto" in der Royal Albert Hall dirigiert hat, gibt Einblicke in die Zusammenarbeit mit Jon Lord. Es kommt zum Ausdruck, dass es eine große Ehre ist mit Jon auf einer Bühne zu stehen. Auch die Auftritte mit "The Hoochie Coochie Man" werden in Ausschnitten gezeigt. Hier zeigt Jon, dass er auch dem Blues nicht abgeneigt ist!

Fazit: Wer Jon Lord nur als Rockmusiker kennt, wird auf dieser DVD etwas anderes entdecken. Selbst für mich gab es noch viel Neues zu sehen, obwohl mich Deep Purple schon ewig durch mein Leben begleitet! Ich hoffe, dass Jon Lord bald wieder genesen ist, und ich noch viel neue Musik von ihm hören kann! Kaufempfehlung!!!


Das Gift des Bösen - Vincent Price
Das Gift des Bösen - Vincent Price
DVD ~ Vincent Price
Preis: EUR 14,99

9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich!, 18. Dezember 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Gift des Bösen - Vincent Price (DVD)
Die Karriere von Vincent Price befand sich damals auf dem Höhepunkt. Zu dieser Zeit entstanden die meisten Verfilmungen nach Romanvorlagen von Edgar Allen Poe. Kein anderer Schauspieler war geeigneter für diese Art von Filmen als Vincent Price. Jede seiner Rollen spielte er so als sei er die Person. Niemand kann die Dunkelheit und die Verrücktheit der Figuren von E. A. Poe besser zum Ausdruck bringen! Die Vorlagen zu den drei Geschichten, die hier verfilmt wurden, stammen von Nathaniel Hawthorne.

Kann man sich jemand anders als Dracula vorstellen, als Christopher Lee? Wohl kaum! Ohne Vincent Price wären diese Horrorfilme ohne den Stellenwert, welchen sie heute bei Fans des Genres sicher haben! Nach jahrelangem Warten hatte ich die Hoffnung aufgegeben, dass der Film jemals erscheinen würde. So habe ich mir die DVD zum Geburtstag gekauft. Egal wie die Aufmachung ist: Meine erste Begegnung mit einem der besten Horrorfilm-Darsteller der 60er Jahre hat bei mir einen Ehrenplatz in meiner Filmsammlung!

Absolute Kaufempfehlung!
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 29, 2013 5:24 PM CET


Der Große Schneidewind - Rock- und Popgeschichten
Der Große Schneidewind - Rock- und Popgeschichten
von Günter Schneidewind
  Gebundene Ausgabe

6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zu Recht ein großer Schneidewind - Bitte mehr davon!, 17. Dezember 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich bin kein Buchkritiker oder Bibliothekar, der dauernd auf dem neuesten Stand sein muss, was aktuelle Bücher angeht, damit man Lesern immer einen neuen Anreiz gibt sich Bücher auszuleihen. Als Schüler habe ich mir Mitte der 80er Jahre mit Musikreferaten über die Beatles, Deep Purple oder Jethro Tull meine Noten "aufpoliert". Mein Traum war es damals Mitglied einer Rockband zu sein.

Günter Schneidewind hat jede Menge Wissen angesammelt, was angesichts der schwierigen Umstände in der DDR gar nicht leicht war. Er schreibt wie er moderiert: Nicht verkrampft, sondern leicht und mit großer Freude, hatte er doch die Möglichkeit auf Umwegen sein Hobby zum Beruf zu machen. Da muss schon etwas Besonderes an dem Mann sein, dass sich alle großen Namen im Musikgeschäft befragen lassen, ohne sich bedrägt zu fühlen, etwas sagen zu müssen, was sie gar nicht wollen. Hier wird nicht nur die öffentliche Person befragt, sondern auch der Mensch dahinter!

Auch seine Kollegen vom SWR sind baff, was Günter Schneidewind zu bestimmten Themen aus dem Hut zaubert. Zum Beispiel zu Geburtstagen von Musikern. Für mich ist "Der große Schneidewind" ein Buch, welches ich mit großem Interesse und Freude gelesen habe. Ich weiß zwar auch viel über Bands und deren Musik, aber ein Buch darüber schreiben könnte ich nicht! DANKE Günter Schneidewind!!! Wann schreiben Sie Teil zwei?


Deep Purple - Live At Montreux 2011
Deep Purple - Live At Montreux 2011
DVD ~ Deep Purple
Preis: EUR 21,08

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Grandios! - Tolle Leistung für das Alter der Band!, 13. November 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Deep Purple - Live At Montreux 2011 (DVD)
Deep Purple gibt es mit Unterbrechungen und vielen Besetzungswechseln über 43 Jahre! Die Verdienste und Leistungen der Mitbegründer des Hartrock sind hinreichend bekannt. Ich selbst bezeichne mich als Fan der zweiten Generation, mittlerweile sind es auch schon knapp 30 Jahre! Kommen wir nun zur aktuellen DVD "Live At Montreux 2011":

Die Band: Ian Gillan und Don Airey: Die Gentleman, Stimmschwächen bekannt aber legitim, wenn man das Alter von Ian Gillan berücksichtigt! Don Airey ist endlich bei Deep Purple angekommen, kann und will Jon Lord nicht ersetzen!

Roger Glover: Basser im Piratenoutfit, der endlich auch mal richtig zeigen darf, was er am Bass kann!
Steve Morse: Inzwischen dienstältester Gitarrist bei Deep Purple, der seinen Vorgänger Ritchie Blackmore locker in die Tasche steckt und ihn vergessen macht. Cooler Rocker mit Improvisations- und Spielfreude, besonders für Songs, die früher nie Live gespielt wurden! Ian Paice: Konstante in der Band und Rhythmusgeber seit Beginn!

Das neue Frankfurter Philharmonie-Orchester mit Dirigent Stephen Bentley-Klein bereichert die Musik von Deep Purple und gibt vielen Stücken noch mehr und gleichzeitig neue Kraft. Die Setlist bietet einen Querschnitt durch alle Schaffensperioden mit Ian Gillan und läßt (fast) keine Wünsche offen. Child In Time wird wohl aus Altersgründen nie mehr Live zu hören sein...

Das ganze Konzert ist von Anfang bis zum Ende super! Meine Highlights: Hard Lovin'Man, Rapture Of The Deep, Contact Lost, Lazy, Don Airey Solo, Smoke On The Water, und Hush! Natürlich kommen die Jungs ohne "Smoke..." nicht von der Bühne! Einzig Claude Nobbs, der Organisator des Festivals nervt durch seine "Deep Purple"-Rufe.

Fazit: Eine DVD die sich lohnt. Trotz fortgeschrittenem Alter merkt man Deep Purple an, dass die Herren immer noch Spaß an ihrer Musik haben und immer noch "frisch" sind. Jetzt bleibt nur noch zu hoffen, dass 2012 ein neues Album erscheint!


Lulu
Lulu
Preis: EUR 5,34

3 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Angst vor der Zukunft!, 12. November 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Lulu (Audio CD)
Seit 1986 mag ich Metallica. "Master Of Puppets" war damals wie die beiden Vorgänger-Alben "Ride The Lightning" und "Kill em All" laut und unangepasst. Eine Frischzellenkur für die Musik! 1991 erschien das "Black Album", bis heute für mich der Höhepunkt in der Karriere von Metallica! "Death Magnetic" ist ein Schritt in die richtige Richtung und man kann nur hoffen, dass es noch besser wird!

Was mit "Lulu" veröffentlicht wurde, verbannt Metallica in die letzte Reihe der Kellerbands! Und Lou Reed will nur seine Alterskasse mit einem großen Namen aufbessern. Von Lars Ulrich weiß man, dass er von Deep Purple beeinflusst wurde. Warum fragt man nicht bei Jon Lord an wie so ein Projekt gut rüberkommt? Man muss berücksichtigen, dass in den letzten Jahren viele Kriesen und persönliche Probleme bei Metallica bewältigt wurden.

Was aber hier produziert wurde ist sehr unausgegoren und Metallica nicht würdig! Metallica sind nur im Hintergrund zu hören. Lou Reed spricht mehr als er singt, nein, singen ist etwas anderes!!! Ich habe nur die erste CD gehört, dann hatte ich genug! "Schuster bleib bei deinen Leisten!" Diese Weisheit sollten Metallica beherzigen und uns Fans mit der Musik glücklich machen, die wir lieben! Wenn das mit dem nächsten Album nicht passiert, muss man berechtigte Angst vor der Zukunft von Metallica haben!


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11