Profil für Christine Arabella > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Christine Arabella
Top-Rezensenten Rang: 565.967
Hilfreiche Bewertungen: 53

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Christine Arabella

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Technisat Digit K3 e DVB-C Receiver silber
Technisat Digit K3 e DVB-C Receiver silber
Wird angeboten von die TECHNIK-PROFIS
Preis: EUR 88,88

3 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Unbrauchbar bei schwachem Empfang, 3. Januar 2012
Der ohnehin schwache Kabelempfang von etwa 32% bis 88% war bei diesem Gerät nur c.20% (auch bei den Sendern die sonst über 80% aufwiesen!). Kein Wunder dass das Bild steht unde bestenfalls ruckelt und es ständig Tonaussetzer gibt.
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 24, 2012 12:22 PM MEST


Scarlatti Collection: Sämtliche 555 Cembalo Sonaten
Scarlatti Collection: Sämtliche 555 Cembalo Sonaten

6 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Echt spitze!, 7. Dezember 2009
Ich habe Scarlattis Sonaten sonst immer langweilig gefunden. Das ist hier endlich anders! Hurra! Es werden verschiedene Cembali verwendet, so dass es Abwechslung gibt, durch 36 CDs hindurch. Die spanischen Rhythmen lassen sich ebenfalls raushören. Zugreifen, echt spitze!


Secular Songs & Dances from the Middle Ages: Carmina Burana; Music for the Crusades; Dances from England, France and Italy
Secular Songs & Dances from the Middle Ages: Carmina Burana; Music for the Crusades; Dances from England, France and Italy
Wird angeboten von thebookcommunity
Preis: EUR 71,94

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ausführliche Sammlung, 3. November 2009
Diese 6 Cds enthalten keineswegs Altbekanntes! Wer endlich mehr Tänze hören will als die üblichen, oftmals eingespielten "Estampie" der Bocaccio-Zeit, muss hier zuschlagen. Zwar sind die Tänze ähnlich, aber eben doch nicht die gleichen! Alle 6 Discs lohnen sich immens. Nicht nur preislich ist dies die ergiebigste Sammlung weltlicher Musik des 13./14.Jahrhunderts.


Kriminalgeschichte des Christentums. Band 8: Das 15. und 16. Jahrhundert. Vom Exil der Päpste in Avignon bis zum Augsburger Religionsfrieden
Kriminalgeschichte des Christentums. Band 8: Das 15. und 16. Jahrhundert. Vom Exil der Päpste in Avignon bis zum Augsburger Religionsfrieden
von Karlheinz Deschner
  Taschenbuch
Preis: EUR 16,99

7 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Geld regiert die Welt!, 3. November 2009
Wenn man aus diesem Buch etwas lernen kann, dann dass Geld die Welt schon immer regiert (hat)! Deschners Kapitel über die einfallsreichen Finanzierungsmethoden der Kirche erstaunen -- es hat sich wirklich nichts geändert; das Mittelalter war unglaublich "fortschrittlich"! Natürlich ist dieser Band über das 14.-16.Jh. kein "vollständiges" Kompendium für den braven Schüler. Aber das heisst nicht, dass Deschner nicht, wie immer, Überraschendes, Faszinierendes mitzuteilen hätte. Seine Kriminalgeschichte macht einfach Spaß, auch wenn gerade in diesem Band oft nur die Oberfläche gestreift wird -- aber, all die langweiligen Lehrbücher lassen ja noch viel mehr weg. -- "Ich wurde vom Erzbischof ordiniert und habe, um sein Wohlwollen zu gewinnen, hundert Goldstücke bezahlt; hätte ich sie nicht bezahlt, wäre ich jetzt nicht Bischof...Aber ich werde daran nicht zugrunde gehen, bald werde ich meine Goldstücke wieder haben, denn ich ordiniere Priester, ich weihe Diakone, und so kommt das Gold, das aus meiner Tasche geflossen ist, wieder dahin zurück."


Kriminalgeschichte des Christentums: Die Spätantike
Kriminalgeschichte des Christentums: Die Spätantike
von Karlheinz Deschner
  Taschenbuch
Preis: EUR 16,99

9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unterhaltungspause, 2. November 2009
Auch für den "ernsthaft" Interessierten ist dieser Band sehr empfehlenswert: Als herrliche Unterhaltungspause im Durchackern "ernsthafter" Lehrbücher! Wo bekommt man schon die herrrlichen Abenteuer des ägyptischen Abtes Schenute präsentiert. Das ewig reizvolle an Deschners Opus Magnum sind die Zitate, die man sonst nirgends zu lesen bekommt. Wer Deschner nicht hundert prozentig ernst nimmt, kommt hier jedenfalls auf seine Kosten; und die ja tatsächlich oft verschwiegenen Peinlichkeiten sind eine nützliche Erinnerung an das, was Menschen so alles fertigbringen. Das gilt für alle Bücher dieser Reihe; dieser Band ist für alle, die noch nicht viel von dieser Epoche wissen ein schönes Appetithäppchen; für jene, die von dieser Epoche nicht genug bekommen können, bringt er auch nach Gibbon, Norwich usw. immer noch neues Skurriles!
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 10, 2013 3:43 PM CET


Die Geschichte des Christentums: Religion - Politik - Kultur. Bd. 1: Die Zeit des Anfangs (bis 250); Bd. 2: Das Entstehen der einen Christenheit ... Westen und der byzantinische Osten (431-642)
Die Geschichte des Christentums: Religion - Politik - Kultur. Bd. 1: Die Zeit des Anfangs (bis 250); Bd. 2: Das Entstehen der einen Christenheit ... Westen und der byzantinische Osten (431-642)
von Norbert Brox
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 78,00

15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Überwältigend ausführlich!, 8. August 2009
Dieses Werk ist einschüchternd! Und doch kann nicht alles drinstehen.-- Das französische Original aus der Schule des Ehepaars Charles und Lucie Petrie wurde von den deutschen Übersetzern z.T. stark bearbeitet. Nicht immer ist das ein Nachteil: Christoph Markschies' Kapitel über Arius und den Beginn der "trinitarischen Kontroversen" verdienen höchste Bewunderung. Auch die Behandlung des Nestorius und der christologischen Problematik ist recht gut lesbar, wenn auch allein der Weg von Ephesos nach Chalkedon ungefähr 120 Seiten beansprucht. Dagegen sind die etwas kürzeren Kapitel über Konstantin d.Gr. und seine Nachfolger bis einschließlich Julian absolut faszinierend und dürften kaum zu übertreffen sein.

Über Jesus ist nicht viel drin (etwa 28 Seiten), aber es ist gelungen und sehr interressant! Die allmähliche Trennung von Judentum und "Christentum", die Entstehung der Bibel, die frühen Formen der Eucharistie: alles hochinteressant und überaus differenziert dargestellt und ein gewaltiges Plus. Die Details aller möglichen Bischöfe u.ä. Herrschaften werden sehr eigehend behandelt; es könnte dabei manchmal etwas lebendiger zu gehen. Auch die wirklich orientalischen Kirchen (Persien, Armenien, Georgien usw.) sind auf mehreren hundert Seiten berücksichtigt.

Fazit: Der Leser muss sich klar sein, dass dies eine Art überkonfessionelle Kirchengeschichte mit kulturellen und sozialen Einsprengseln ist, weniger eine politische Geschichte dieser Zeit! Der Stil des Wekes ist hervorragend, dennoch sind die Ansprüche an den Leser insgesamt hoch: Aufgrund des immensen Stoffes bekommt er zunächst eine Krise; insgesamt jedoch ist dies ein überaus wertvolles Werk, daß auf diesem geistigen und wissenschaftlichen Niveau nicht seines gleichen haben dürfte. Zum schnellen Nachschlagen ist wohl eher nicht geeignet, und es kann dauern bis man gefunden hat was man sucht. Die Inhaltsverzeichnisse sind von einer verwirrenden Länge, die Register gewaltig!
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 16, 2011 6:31 PM CET


Hans Memling
Hans Memling
von Alfred Michiels
  Gebundene Ausgabe

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Überwältigend!, 12. Februar 2009
Rezension bezieht sich auf: Hans Memling (Gebundene Ausgabe)
Dieser Memling-Band ist absolut überwältigend, was die Fülle und die Qualität der Abbildungen betrifft!
Der Preis ist eine Sensation für sich. Da stört auch der ca.100 Jahre alte Text von Alfred Michiels nicht weiter, zumal er sich deutlich angenehmer liest, als neuere Autoren. Die Bilder sind sehr grossformatig und schöpfen aus der ganzen Fülle der altniederländischen Malerei (nicht nur Memling, der recht vollständig vertreten sein dürfte).


Die Armeen des 100-jährigen Krieges (1337-1453)
Die Armeen des 100-jährigen Krieges (1337-1453)
von David Nicolle
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 12,99

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schöne Bilder, 27. Januar 2009
Wenn man die Chroniken von Froissart gelesen hat, ist dieses Buch eine ideale Ergänzung. Man erfährt jede Menge über Rekrutierung, Taktik, Ausstattung, Artillerie, Marine u.s.w., ohne dass es aber langweilig würde! Es werden immer faszinierende und unterhaltsame Details eingebaut.
Besonders wertvoll sind aber die zeitgenössischen Abbildungen aus Manuskripten, die immer mit Nachweisen versehen sind. Für den Kunstinterressierten sind die Zeichnungen aus dem Beuchaump Pageant von 1483 im zweiten Teil des Bandes eine besondere Freude. Ausserdem sind zahlreiche Protagonisten in authentischen Abbildungen zu sehen: so Bertrand du Guesclin, Heinrich V., Karl VII. und, die einzige zeitgenössische Darstellung der Jeanne d'Arc fehlt auch nicht!


Marie Antoinette: Die Biographie
Marie Antoinette: Die Biographie
von Évelyne Lever
  Gebundene Ausgabe

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gerade richtig!, 27. Dezember 2008
In einer TV-Sendung trat Evelyne Lever mit interessanten Details auf, so dass ich zu dieser Biographie griff.
Dass Buch lässt keine Wünsche offen (ihre Kindheit in Österreich wird behandelt und auch die Liebesaffaire mit Graf Alexander Fersen kommt nicht zu kurz) und ist trotzdem seriös wie auch spannend! Bei der Halsband-Affaire muss man allerdings recht aufmerksam sein, aber dass liegt in der Natur der Sache und ist nicht der Autorin anzulasten.
Ich denke, Marie Antoinette hat Glück mit dieser Biographie gehabt, es gibt keine bessere (auch die Übersetzung scheint mir in Ordnung zu sein).


Seite: 1