Profil für Astrid Reisewitz > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Astrid Reisewitz
Top-Rezensenten Rang: 302.783
Hilfreiche Bewertungen: 32

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Astrid Reisewitz "Sannyu" (Wettenberg)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Feinsieb Sieb 111875410 für AEG Electrolux Privileg Quelle Juno Geschirrspüler
Feinsieb Sieb 111875410 für AEG Electrolux Privileg Quelle Juno Geschirrspüler
Wird angeboten von Jesro-Ersatzteile
Preis: EUR 11,93

5.0 von 5 Sternen Passt, danke, 6. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Unsere Privileg 505 (zehn Jahre alt) muss noch ein kleines bißchen durchhalten bevor eine neue Spülmaschine gekauft werden kann. Der Filter passt einwandfrei, wenn er auch anders sitzt als das Vorgängerteil. Der Griff steht nach Drehung und Einrasten jetzt auf "8.00 Uhr" und nicht mehr auf "3.00" Wenn die Tage noch der Besteckkorb geliefert wird, haben wir sicher länger von der Spülmaschine und können sie später an jemanden verschenken.


Bresser junior AstroPlanetarium deluxe
Bresser junior AstroPlanetarium deluxe
Preis: EUR 52,98

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Billigproduktion, 5. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Was für eine Enttäuschung. Schon beim Auspacken schwante mir nichts Gutes. "Plastikbombe" schrieb ein Rezensent und traf den Nagel auf den Kopf. Nichts machte einen stabilen oder funktionstüchtigen Eindruck. Die Diaschublade rastete beim ersten Versuch schon nicht wieder ein. So konnte ich nur durch "Festhalten" mal schauen wie die Projektion aussieht. Ich weiß nicht welcher Hemisphäre da was zugeordnet sein sollte, es war nicht zu erkennen. Kinderzimmerlampe, wenn's hoch kommt. Starterset für junge Astronomen, Fehlanzeige.

Ich möchte den Kaufpreis auch an der Qualität der Ware sehen und vom netten Design her (dafür gibt es den lauwarmen Stern), hätte das eigentlich gehen müssen.

Höchstens 15,- € wert. Morgen schick' ich das Teil zurück und werde nach einem Weihnachtsgeschenk suchen müssen.


10 Dinge, die ich an dir hasse (Jubiläums-Edition)
10 Dinge, die ich an dir hasse (Jubiläums-Edition)
DVD ~ Heath Ledger
Preis: EUR 7,99

12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Treffer, 8. Februar 2011
Eine gelungene "Neuinszenierung" von Shakespeares "Der Widerspenstigen Zähmung"

Wo soll man anfangen? Witzige Dialoge, frische Darsteller bis hin zu den Nebenrollen und auch noch gute Musik dazu. Ein toller Spannungsbogen zwischen Komödie und Romanze mit einem Hauch Traurigkeit. Der erste Film, den ich mit Julia Stiles und Heath Ledger sah. Ungewöhnliche Typen für den amerikanischen Geschmack und beide große Talente. Ich hätte sie auch gern noch einmal zusammen agieren sehen. Julia Stiles hat noch Gelegenheit sich zu beweisen. Zuletzt hat sie das in der Serie "Dexter" eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Leider hat sie nicht das Gesicht des all-american-girl und wird deshalb nicht gebührend geschätzt. Eine Anne Hathaway hat das einfacher. Heath Ledger hat eine Lücke hinterlassen, eine schmerzliche. 's tut richtig weh, seine Filme zu sehen und zu wissen, dass es ihn nicht mehr gibt. Der Oscar posthum war gerechtfertigt.


Oyster Farmer [UK Import]
Oyster Farmer [UK Import]
DVD ~ Diana Glenn
Wird angeboten von ZOverstocksDE
Preis: EUR 9,39

16 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Aussies mit Seele, Herz und Witz ~ traumhafte Bilder, 15. April 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Oyster Farmer [UK Import] (DVD)
Vorweg ein Geständnis, ich hatte den Film zunächst vor allem wegen Alex O'Loughlin haben wollen und es gab zu dem Zeitpunkt nicht viel Anderes, was er sonst gemacht hat. Für "Feed" fehlt mir noch immer der Mumm.
"Oyster Farmer" ist ein Film mit sehr viel Seele und er vermittelt, wie ich von einer Freundin hörte, die fünf Jahre in Australien lebte, doch einiges an Authentizität hinsichtlich australischer Mentalität. Gut zu wissen, also keine Klischees. Die Bildsprache von Alun Bollinger nimmt einen gefangen, kein Wunder, wenn man man seine Handschrift bereits aus "The Lord of the Rings" kennt. Der Plot um die Bewohner am Ufer des Hawkesbury River ist wirklich gut, nicht zuletzt da er sich keineswegs auf die Liebesthemen beschränkt, sondern sich Zeit genug für Abstecher nimmt. Der Raub des Geldes an sich fällt zwar etwas ab, aber das kann man getrost verschmerzen. "Oyster Farmer" ist zauberhaftes Erzählkino, das leider immer noch viel zu wenig Fans hat. Die Darsteller bringen ihre Charaktere unaufdringlich und doch vielschichtig rüber. Das Thema Liebe wird interessant verarbeitet: Wer jung ist, stellt sich eben auch ungeschickt an, um dann überraschend ungestelzt zueinander zu finden. Ein reiferes Paar begegnet sich neu und das erneute Auflodern der Leidenschaft stellt manche heiße Teenieknutscherei mühelos in den Schatten.
Man möchte sie öfter sehen, solche Filme und gerade wer "Muriel's Wedding" mochte, wird auch an Oyster Farmer seinen Spaß haben. Gibt es in Ausstralien mehr davon?
's ist schade, dass die US-Amerikaner zu wenig Ähnliches anbieten, vergleichbar wäre vielleicht "Passion Fish" mit Alfre Woodward und Mary McDonell. O'Loughlin lebt und arbeitet nun schon eine Weile in den USA, ich war von Moonlight wegen der guten Optik (Film Noir) und der Schauspieler begeistert. 's hat bedauerlicherweise nur eine Staffel überlebt, trotz guter Resonanz. Seitdem verfolgt Alex das Pech oder die Auswahl der falschen Drehbücher: "Whiteout" :( oder "Three Rivers". Sehr schade, verdient hat er das nicht.
Übrigens ist der Score wunderbar und es ist schade, dass er nirgends zu bekommen ist!
Kommentar Kommentare (6) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 18, 2011 6:55 PM CET


Whiteout
Whiteout
DVD ~ Kate Beckinsale
Wird angeboten von Multi-Media-Trade GmbH - Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Preis: EUR 7,00

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Verschenkt, 6. April 2010
Rezension bezieht sich auf: Whiteout (DVD)
Es hat niemand was gegen eine Wiederauflage eines bekannten Themas, sofern diese gut ungesetzt ist.
"Whiteout" erinnert aber leider nur oberflächlich an Peter Hyams "Outland - Planet der Verdammnis" mit Sean Connery von 1981: Isolierte menschenfeindliche Lage der dramatischen Bühne, einsamer Gesetzesvertreter, grausame Todesfälle. Wer Freund ist und wer Feind, dieses Denkspiel wird dem Zuschauer so früh abgenommen, dass man bis zum Ende des Gefühl hat auf einem Fahrrad mit Stützrädern unterwegs zu sein. Vergeblich hofft man auf die zwei bis drei Twists in der Handlung, für die Raum gewesen wäre. Sehr ärgerlich, denn vor der durchaus interessanten Kulisse war mehr zu machen als diese aufdringliche Vorhersehbarkeit. Beckinsale versucht sich als Fräulein Smilla, was nur in Teilen gelingt, dabei hätte sie ohne Tanktop- oder Duschszene überzeugen können, sowas aber "macht man" inzwischen für das männliche Publikum. Die Einsame oder Gebrochene kauft man ihr indes nicht ab.
Gabriel Macht wirkt als Partner leider nur hübsch und daher austtauschbar. Tom Skerrit spielt reichlich lustlos und Alex O'Loughlin wirkt unterfordert. Altstar Skerrit hat man schon aktiver gesehen, er hat in dem mittelmäßigen SciFi Film "Contact" als selbstgefälliger Wissenschaftler den Zuschauer weitaus mehr unter Strom gesetzt. O'Loughlin "durfte" dann ähnlich wie Beckinsale etwas Haut zeigen, diesmal für die Mädels, den schmierigen Typen aber nicht konsequent ausspielen. In den ausstralischen Produktionen seiner Heimat hatte man ihn noch deutlich mehr von der Leine gelassen. Er wäre nicht der erste, den man in den USA mit Typecasting verdirbt.
Es gab zu wenig zum Entschlüsseln im ganzen Plot und noch viel weniger Konsequenz, selbst die Kulisse wurde, wie ein andere Rezensent sehr richtig bemerkte durch den schlecht gemachten Digitalschneesturm abgewertet. Nette Zutaten, so eine alte Künstlerweisheit, machen noch kein gutes Werk. Whiteout wirkt hingeschludert und man versteht, dass der Film es nicht ins Kino geschafft hat. Ein Thriller ist das gewiß nicht.


Seite: 1