Fashion Sale Hier klicken reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Microsoft Surface Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Profil für Gordon Greengates > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Gordon Greengates
Top-Rezensenten Rang: 4.817.154
Hilfreiche Bewertungen: 1

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Gordon Greengates

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Eurovision Song Contest 2014 Copenhagen
Eurovision Song Contest 2014 Copenhagen
Preis: EUR 14,29

1 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Keine Enttäuschung!, 2. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Mich hat die letztjährige Eurovision Compilation begeistert. Daher waren die Erwartungen, was den Contest 2014 angeht, entsprechend hoch. Insgesamt steht eine bunte Mischung aus verschiedenen Musikstilen zur Auswahl, in diesem Jahr überwiegen die Balladen.

Zu den Highlights:

Für mich ganz vorne dabei Armenien mit Aram MP3s "Not Alone". Wunderschönes Arrangement mit passender Stimme, Gänsehautfaktor! Eine gewichtige Rolle dürfte auch Schwedens Beitrag spielen. Sanna Nielsen glänzt ebenfalls mit einer Ballade namens Undo. Malta ist für mich ein Kandidat mit Außenseiterchancen, Coming Home definitiv ein cooler Track mit sehr ausdrucksstarkem Lead-Vocalist! Portugals Beitrag Suzy "Quero Ser Tua" sowie das griechische "Rise Up" von Freaky Fortune sorgen bei soviel ruhigeren Tönen für tanzbare Abwechselung und sind für mich daher auch ernst zunehmende Kandidaten für die Top 10 (potenzielle Sommerhits). Für eine Überraschung könnte auch United Kingdom sorgen. Nachdem die letzten Grand-Prix-Songs des Königreichs floppten, ist Molli's Children Of The Universe auf gutem Wege, eine Topplatzierung zu ergattern. Dass es für ganz vorne (P1-P3) reichen wird, ist allerdings unwahrscheinlich.

Weitere gelungene Kompositionen:

- Dänemark (Basim - Cliche Love Song/erinnert jedoch sehr stark an Bruno Mars)
- Norwegen (Carl Espen - Silent Storm)
- Frankreich (Twin Twin - Moustache)
- Azerbaijan (Dilara Kazimova - Start A Fire)
- Belgien (Axel Hirsoux - Mother)
- Weißrussland (Teo - Cheesecake)

Deutschland, Österreich und die Schweiz zeichnen sich einmal mehr nicht unbedingt durch besonders kreative Klangerzeugungen aus. "Is it right" ist es wohl am Ehesten zuzutrauen, in die vorderen Ränge vorzustoßen. Mit fast schon beängstigend einfachen Lyrics läuft man zumindest nicht Gefahr, nicht verstanden zu werden! Wenigstens klingen sie nicht alle gleich. Das Arrangement von Österreich ist sogar ok bis gut. Hier wird es für die drei Länder sicher sehr auf die Performance in den Shows ankommen.

Es befinden sich außerdem noch einige Songs auf der Compilation, die man sich gut anhören kann, ohne dass sie eben den totalen Volltreffer verkörpern (Calm after the storm/Heartbeat/Running). Alles in allem darf man sich auf einen spannenden, abwechselungsreichen Eurovision Song Contest 2014 freuen! Die Musik muss sich vor popgeballten Samplern wie Bravo Hits oder The Dome nicht verstecken, hier bekommt man gutes Zeug zu hören, das vermutlich nicht alle zehn Minuten im Radio gespielt wird! Ich empfehle: Zugreifen!

Zum Schluss noch etwas zur Aufmachung der CD/des Covers: Mir persönlich gefiel das letztjährige Motiv sehr viel besser. Die 2014er Version ist vergleichbar mit der von 2012 - Kein Designkunstwerk, jedoch kommt es in erster Linie auf die Musik an, also bitte nicht davon abschrecken lassen!
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 4, 2014 1:19 AM MEST


Seite: 1