Profil für 7o9 > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von 7o9
Top-Rezensenten Rang: 154.135
Hilfreiche Bewertungen: 105

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
7o9 "affinity_1"

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Google Story
Google Story
von David A Vise
  Taschenbuch
Preis: EUR 10,80

4.0 von 5 Sternen Ich google, du googlest ..., 29. Dezember 2010
Rezension bezieht sich auf: Google Story (Taschenbuch)
Temporeich und interessant gesschriebene leicht lesbare Biographie und Entstehungsgeschichte über eines der erfolgreichsten Unternehmen der Welt.

War spannend zu lesen wie aus einer Idee zweier genialer privilgierter Jungs ein Weltkonzern wurde. Hab eine Menge Parallelen zu unserem Unternehmen gefunden, da hat wohl jemand Vorbilder gesucht und gefunden.

Die Search Tipps am Ende fand ich auch ganz hilfreich. Teilweise hätte ich mir schon eine etwas kritischere Berichterstattung gewünscht, aber grundsätzlich ein sehr informatives Buch, bei dem ich noch so einiges über das Internet lernen konnte.


Belladonna
Belladonna
von Karin Slaughter
  Taschenbuch

5.0 von 5 Sternen Nix für schwache Mägen, 29. Dezember 2010
Rezension bezieht sich auf: Belladonna (Taschenbuch)
Nun hab ich also auch endlich mal was von der "Schlater-Katel" gelesen. Von der ersten Seite an ist man mitten im Geschehen und das Tempo ist rasant. Ganz schön blutrünstig geht es zu und stellenweise hab ich mich ganz schön geekelt. Aber erschreckender fast als sämtlichen Tötungspraktiken fand ich die beschriebene Mentalität der Südstaatler.

Das es - wie Slaughter beschreibt - auch 2006 noch ein Riesending ist, das die Ermordete lesbisch ist, keiner drüber spricht diese Tatsache kurze Zeit sogar als Tatmotiv in Frage kommt - heftig ! Oder auch der kaum verhehlte Rassismus selbst in Polizeikreisen, das hat mich geschockt.

Den Krimi kann ich aber durchaus empfehlen. Ein Page-Turner, den man nicht aus der Hand legen kann und der zu schlaflosen Nächten führen kann. Werde sicherlich noch weitere Bücher von ihr lesen.


Die Wahrheit über Alice
Die Wahrheit über Alice
von Rebecca James
  Gebundene Ausgabe

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Mehr Tiefgang für Alice, 10. Dezember 2010
Rezension bezieht sich auf: Die Wahrheit über Alice (Gebundene Ausgabe)
Was mich immer sehr fasziniert: Wenn ein Buch bei in UK fast durchweg bejubelt wird und in Deutschland die Kritik sehr durchwachsen ausfällt. Bei diesem Buch ist das der Fall und ich überlege ob das auch zum Teil an der Übersetzung liegen kann ? Oder woran sonst ?

Ich fand "Die Wahrheit über Alice" spannend und habe es in gut 1,5 Tagen durchgelesen. Das Thema hatte es in sich und da ich vor kurzem erst in Jonathan Franzen's "Freiheit" über eine Stalkerin gelesen habe, war ich am überlegen ob ich mir das jetzt schon wieder antun möchte, diese Eliza fand ich nämlich sehr verstörend.

Alice hingegen hat mich jetzt nich so sehr mitgenommen. Da gebe ich den anderen Rezensenten auch wirklich Recht. Großen charakterlichen Tiefgang haben die Figuren nicht. Die sind alle entweder gut oder böse, recht schablonenhaft einfach. Der zweite Kritikpunkt ist das die Figuren wesentlich älter rübekamen als 17,18.

Alles in allem, nix Tiefgreifendes oder Besonderes, aber wer Lust auf einen Page-Turner hat und den der mangelnde charakterliche Tiefgang nicht allzu sehr stört, der ist mit der Wahrheit über Alice schon ganz gut bedient. Zumal das war ein Erstlings-Werk. Von daher nicht schlecht Frau James, nächstes Mal einfach noch ein wenig mehr an den Figuren pfeilen.


Nur Tote bleiben liegen: Entfesseln Sie das lebendige Potenzial in Ihrem Unternehmen
Nur Tote bleiben liegen: Entfesseln Sie das lebendige Potenzial in Ihrem Unternehmen
von Anja Förster
  Gebundene Ausgabe

7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hinlegen - keine Chance, 9. Dezember 2010
Tolles Buch - der Stil, die Bilder, die Sprache. Jeder zweite Satz ein provokanter Tritt in den Popo sich nicht auf Lorbeeren von gestern auszuruhen.

Das Buch hat richtig Tempo drauf, macht Spaß zu lesen und bei mir hats komischerweise nicht nur Lust auf eigene Firmengründung sondern auch aufs Laufen gehen gemacht - warum auch immer.

Ich hab es als sehr kraftvoll, positiv und optimistisch and die Menschen glaubend empfunden. Nicht braves Fleißigsein bringt weiter, sondern gerade unbequemens Fragen, Verstehenwollen, sich-da-auch-anders-vorstellen-Könnende.

Finde Dich, sei wer und wie du bist und steh dazu. Ich mag diese Arbeits-Welt die sie da beschreiben, die es zum Teil schon gibt und die es auf jeden Fall verstärkt so geben wird. Das ist nicht die Idee einer neoliberalen Ellenbogen-Gesellschaft sondern die Idee eine nachhaltigeren, freieren und auf den Menschen und seine Eigenheiten angepaßtes Arbeiten. Wir müssen nicht 15 Stunden am Tag malochen um produktiv zu sein.

Dieser Absatz hat mir sehr gefallen: Der Tauschhandel "Einordnung in die Gemeinschaft der Regeln" im Austausch für "langfristige Jobsicherheit" funktioniert nicht mehr. Die Logik lautet deshalb: Wenn ihr oben uns keine Sicherheit mehr bieten könnt, sehen wir auch nicht ein, warum wir länger nach eurer Pfeife tanzen sollen. Da bläst den Führungskraften ein schärferer Wind entgegen und das ist auch gut so !

Ein Buch das Lust macht auf Veränderung und uns zum Schluß noch erklärt, warum unser Hirn Wandel so schwierig macht und warum man daher auch mal nachsichtiger mt sich sein darf, wenn man doch mal wieder in ein altes Muster verfallen ist. Man kann es ja unendlich oft wiederholen sich zu wandeln und wie wir ja wissen, der Weg ist das Ziel.


Eine Landkarte der Zeit. Wie Kulturen mit Zeit umgehen
Eine Landkarte der Zeit. Wie Kulturen mit Zeit umgehen
von Robert Levine
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Keine Zeit für die Zeit ?, 9. Dezember 2010
Dache ich vor ein paar Tagen nach das Buch würde nach anfänglicher Euphorie im Mittelteil nachlassen und nur 3 Sterne verdienen, muß ich sagen das mich insbesondere der letzte Teil des Buches mehr als begeistert hat.

Der Kognitiv-Psychologe Levine untersucht anhand unterschiedlicher Experimente das Zeitgefühl bzw das Lebenstempo in 31 Ländern. Die Untersuchungen zeigen eine enge Verbindung zwischen Klima und Lebenstempo auf. Er untersucht die jeweilige Lebensqualität und erklärt die Wichtigkeit der inneren - der psychischen Uhr.

Zwar hätte ich mir auch noch etwas tiefgehendere Einblicke in die Neuro-Strukturen unseres Zeitgefühls gewünscht, aber das Buch ist eine Schatzkiste an interessanten Einblicken - insbesondere multi-kultureller Art. Besonders spannend fand ich die Passagen über das Leben in Japan.

Komisch das man so selten über Zeit nachdenkt und was Zeit bedeutet in den unterschiedlichen Kulturen.

W. H. Thoreau's Satz hat mir besonders gefallen. "Wenn ein Mann nicht mit seinen Gefährten Schritt hält, liegt es vielleicht daran, daß er einen anderen Trommler hört."


Die Landkarte der Zeit
Die Landkarte der Zeit
von Félix J. Palma
  Gebundene Ausgabe

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Jule Verne meets H. G. Wells und Sherlock Holmes, 9. Dezember 2010
Rezension bezieht sich auf: Die Landkarte der Zeit (Gebundene Ausgabe)
Das Buch ist eine Hommage an die guten alten Zeitreisen und Abenteuer-Geschichten die ich auch als Kind so wahnsinnig geliebt habe. Hat man je wieder mit der gleichen atemlosen Spannung gelesen, wie früher ? Egal - dieses Buch vermittelt einem ein wenig von diesem Gefühl. Die Geschichte spielt in London, Jack the Ripper treibt sein Unwesen und Zeitreise sind schwer en vogue.

Das Buch hat mich an diese alten Jahrmärkte erinnert, wo der dickste Mann der Welt neben dem Elefanten-Menschen präsentiert wird und wo alles Illusion ist. Hier eine verborgene Tür, dort noch eine falsche Wand und immer wenn man glaubt, sicher zu wissen was gleich passiert, dann ändert sich doch wieder alles. Da führt er uns schon geschickt an der Nase herum der Autor.

Die ersten beiden Teile fand ich super, den Dritten nicht ganz so. Vielleicht hatte ich dann doch genug davon dauernd an der Nase herumgeführt zu werden oder war der Zeitreisen-Logik müde.

Ein Buch für lange Winterabende und Fans der Zeitmaschine.


Ein Tag mit dir: Roman
Ein Tag mit dir: Roman
von Mitch Albom
  Taschenbuch
Preis: EUR 7,95

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Einmalige Chance, 9. Dezember 2010
Rezension bezieht sich auf: Ein Tag mit dir: Roman (Taschenbuch)
Das Buch hat mich stellenweise wahnsinnig berührt. Wie gern hätte ich die gleiche Möglichkeit gehabt wie Chick. So ein letzter Tag. Einmal noch alles sagen können, nochmal richtig Abschied nehmen können. Wahrscheinlich wäre es danach noch viel schwieriger. Wird schon seinen Sinn haben, das es so einen Tag nicht geben kann. Aber beneiden tue ich Chick trotzdem um diese einmalige Chance.

"Dienstags bei Morrie" hat mir noch einen Tick besser gefallen. Ich fand es etwas philosophischer und Morrie den alten Professor noch etwas liebenswürdiger als Chick.

Ein - bei aller Traurigkeit - optimistisches Buch.


Theorie der Unbildung: Die Irrtümer der Wissensgesellschaft
Theorie der Unbildung: Die Irrtümer der Wissensgesellschaft
von Konrad Paul Liessmann
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wuchtige Wut, 9. Dezember 2010
oh da ist einer aber wirklich mächtig zornig - sowas mag ich ! Süffisant ironisch, ohnmächtig wütend prangert der Autor den Niedergang des Bildungssystems durch "Bologna-isierung" und Pisawahn an. Er bringt in spritzigem Ton die Dinge auf den Punkt, die eigentlich jedem der über etwas gesunden Menschenverstand verfügt klar sein müßte:

Bildung läßt sich nicht mit dem ökonomischen Werkzeugkoffer vermessen und berechnen und Bildung ist auch in Zeiten von Wikipedia mehr als nur das Wissen darüber wo man im Zweifelsfall nachschlagen kann.

Ich kann seinen Zorn auf die brutale Ökonomisierung der Bildung sehr gut nachvollziehen. Mir fehlt auch ein wenig der Ausblick in die Zukunft. Weil zwischen dem Humboldt'schen Ideal und den Ikea-Modul-Bachelor/Master-Programmen, muß es uns möglich sein angemessene und auf unterschiedliche Lerntypen zugeschnittene Bidlungsprogramme zu finden.

Ich mag an dieser Stelle auch mal Ken Robinson's Thesen erwähnen, die mir gut gefallen und die unseren krampfigen Bildungs-Diskussionen gut tun würden.

Bildet die Massen und laßt die deren Herz und Verstand sich mit Forschung + Lehre beschäftigen will genau das tun, ohne sie zu Tode zu ökonomisieren und jeglichen Forschungsdrang schon im Keim zu ersticken.

Mir gefiel dieser Absatz hier besonders: "Hätte man noch heutigen Kriterien die Uni Königsberg evaluiert, wäre es Kant wohl nicht erspart geblieben, sich wegen mangelnden Fleißes und ineffizienter Forschungsleistung zu verantworten".

Das sollte doch schon zu Denken geben.


Der gemiedene Schlüssel
Der gemiedene Schlüssel
von Alice Miller
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,00

24 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Helfende Zeugen, 9. Dezember 2010
Rezension bezieht sich auf: Der gemiedene Schlüssel (Taschenbuch)
Überlegungen die mich schon immer fasziniert haben. Warum wir aus dem einen mißhandelten Kind ein halbwegs "normaler" Mensch oder auch ein Künstler der das erlittene Leiden kreativ umsetzt und aus anderen Kindern werden Monster. Das hat mich von je her beschäftigt.

Alice Miller's Theorie des "Helfenden Zeugen" der den entscheidenden Unterschied macht finde ich sehr schlüssig.

Ich fand die hier beschriebenen Kurz-Biographien von Nietzsche, Picasso, Kollwitz sehr interessant. Es ist schon verwunderlich das in den meisten - oft zentnerschweren - Biographien die Kindheit jeweils auf ein paar Seiten abgefrühstückt wird, obwohl es wohl unbestritten ist, das gerade die Kindheit entscheidend das Leben eines Menschen prägt.

Ein gut geschriebenes Buch, das anregt sich eingehender mit Alice Miller's Werk zu beschäftigen.


Das Glück in glücksfernen Zeiten: Roman
Das Glück in glücksfernen Zeiten: Roman
von Wilhelm Genazino
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 17,90

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Glücklose Helden aus dem Takt geraten, 23. November 2010
Mich hat der traurige Wäscherei-Fahrer Philosoph überaus glücklich gemacht. Ich mag sie einfach die traurigen Helden, die - so ganz unpassend in unserer erfolgsorientierten und "jeder ist seines Glückes Schmied"-Zeiten einfach mal ein wenig aus dem Takt geraten.

Was für unglaublich schöne Sätze, ich kam vor lauter unterstreichen und rausschreiben, kaum noch zum Weiterlesen. Danke für Sätze wie diese Herr Genazino:

"Ich höre jetzt nur noch das Wehklagen meiner ratlosen Seele. Sie möchte gern etwas erleben, was ihrer Zartheit entspricht, und nicht immerzu dem Zwangsabonnement der Wirklichkeit ausgesetzt sein. Ich beschwichtige meine Seele und schaue mich nach geeigneten Ersatzerlebnissen um. Aber die Wirklichkeit ist knauserig und weist das Begehren meiner Seele ab"

"Ich lebe in diesen Minuten wie eine Cello-Sonate von Bach: Nirgendwo befestigt, vorüberschwebend, angeknittert, dunkel, im Kern unverständlich, obwohl jedem Menschen sofort einleuchtend"

Solche Sätze muß man aushalten und mögen - sonst Finger weg von Genazino. Es leben die traurigen Helden !!!


Seite: 1 | 2