Profil für EvilGrin > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von EvilGrin
Top-Rezensenten Rang: 744.628
Hilfreiche Bewertungen: 19

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
EvilGrin "evil regards..." (Frankfurt Deutschland)

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Mötley Crüe - Greatest Hits
Mötley Crüe - Greatest Hits
Preis: EUR 6,49

4.0 von 5 Sternen Grundsolides Best Of Album..., 1. Juni 2014
Rezension bezieht sich auf: Mötley Crüe - Greatest Hits (MP3-Download)
...an welchem es fast nichts auszusetzen gibt, abgesehen von der Tatsache, daß das Schwächere "Too Fast For Love" des Debüts, anstelle von "Tonight (we need a lover)" und/oder das um Klassen besseren "Live Wire" leider den Weg auf dieses ansonsten schöne Stück Bandhistorie gefunden hat.

Daher nur 4 Stars

Wer The Crüe allerdings kennenlernen will kann hier jedoch bedenkenlos zugreifen!


To the End
To the End
Preis: EUR 9,49

5.0 von 5 Sternen Deutscher Power Metal der sich hören lassen kann, 26. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: To the End (MP3-Download)
wirklich gelungenes Album das sich hinter Blind Guardian nicht verstecken muss... sehr gute Kompositionen, abwechslungsreiche Tempi und ein Ohrwurm jagt den anderen . Kaufempfehlung.

Anspieltipps:
2. To The End
3. The Things We Belive In
8. Dying Paradise

Support your local heroes


We Are Not Alone
We Are Not Alone
Preis: EUR 17,56

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Freunde der Nachtschicht..., 19. April 2007
Rezension bezieht sich auf: We Are Not Alone (Audio CD)
...da habe ich doch neulich bei einem Kumpel auf der Party so einen abgefahrenen Song gehört... gefragt "Eyy Alder wer issen des?" Antwort "Breaking Benjamin - Breakdown... Klasse gelle!?!"

Und wie.............!!!!!!!!!!!!

Schon der opener "So Cold" ist sehr psychedelisch, melancholisch, brachial, drückend, genial (bei mir auch als sehr guter Video Bonus drauf). Eine tolle Stimme mit schönen Melodiebögen, sehr "tighte", ausgeklügelte und fantastische Arrangements (Gitarre), druckvolle Backline (Bass und Schlagzeug)da schlägt das Rockerherz höher...
Weiter mit "Simple Design" ein sehr schöner Midtempokracher gefolgt von meinem absolutem Lieblingssong "Follow"... irres Anfangsriff, schöne Strophe ... genialer Refrain... Party Pur. Wer hier freiwillig still hält und nach dem ersten Durchlauf nicht mitsummt ist mit Sicherheit entweder im Musikunterricht ständig des Feldes verwiesen worden oder schlicht und ergreifend Taub oder Tot oder alles zusammen.
Es folgen 6 weitere Kracher die sich allesamt im Midtempobereich ansiedeln sogar das Balladeske "Forget It" (stück Nummer 6) fällt hier nicht unangenehm auf sondern integriert sich ganz wunderbar in den sensationell breit gefächerten Klangteppich den die Jungs aus Pennsylvania, USA zu weben verstehen.
Einziger Ausfall meiner Meinung nach ist Track Nummer 11. "Rain". Diese wohl für den Amerikanischen Radiomarkt zugeschnittene Edelschnulze, die so grauenhaft träge vor sich hinplätschert, hätten sich Breaking Benjamin wirklich sparen können.

Fazit:
10 Treffer von 11 ist doch was oder nicht !?!

Breaking Benjamin schlagen gekonnt den Bogen zwischen Neuzeitlichem Rock und Metal wer auch immer aus welchem dieser Lager, hier reinhört wird sich schnell heimisch fühlen!
Wer auf Creed, Alter Bridge, Seether, Korn, POD, Papa Roach etc. steht kann hier allemal zugreifen und sich ein Stück (meiner Meinung nach) Rockgeschichte sichern.


We Are Not Alone [Clean]
We Are Not Alone [Clean]
Preis: EUR 17,48

15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Freunde der Nachschicht.., 19. April 2007
Rezension bezieht sich auf: We Are Not Alone [Clean] (Audio CD)
...da habe ich doch neulich bei einem Kumpel auf der Party so einen abgefahrenen Song gehört... gefragt "Eyy Alder wer issen des?" Antwort "Breaking Benjamin - Breakdown... Klasse gelle!?!"

Und wie.............!!!!!!!!!!!!

Schon der opener "So Cold" ist sehr psychedelisch, melancholisch, brachial, drückend, genial (bei mir auch als sehr guter Video Bonus drauf). Eine tolle Stimme mit schönen Melodiebögen, sehr "tighte", ausgeklügelte und fantastische Arrangements (Gitarre), druckvolle Backline (Bass und Schlagzeug)da schlägt das Rockerherz höher...
Weiter mit "Simple Design" ein sehr schöner Midtempokracher gefolgt von meinem absolutem Lieblingssong "Follow"... irres Anfangsriff, schöne Strophe ... genialer Refrain... Party Pur. Wer hier freiwillig still hält und nach dem ersten Durchlauf nicht mitsummt ist mit Sicherheit entweder im Musikunterricht ständig des Feldes verwiesen worden oder schlicht und ergreifend Taub oder Tot oder alles zusammen.
Es folgen 6 weitere Kracher die sich allesamt im Midtempobereich ansiedeln sogar das Balladeske "Forget It" (stück Nummer 6) fällt hier nicht unangenehm auf sondern integriert sich ganz wunderbar in den sensationell breit gefächerten Klangteppich den die Jungs aus Pennsylvania, USA zu weben verstehen.
Einziger Ausfall meiner Meinung nach ist Track Nummer 11. "Rain". Diese wohl für den Amerikanischen Radiomarkt zugeschnittene Edelschnulze, die so grauenhaft träge vor sich hinplätschert, hätten sich Breaking Benjamin wirklich sparen können.

Fazit:
10 Treffer von 11 ist doch was oder nicht !?!

Breaking Benjamin schlagen gekonnt den Bogen zwischen Neuzeitlichem Rock und Metal wer auch immer aus welchem dieser Lager, hier reinhört wird sich schnell heimisch fühlen!
Wer auf Creed, Alter Bridge, Seether, Korn, POD, Papa Roach etc. steht kann hier allemal zugreifen und sich ein Stück (meiner Meinung nach) Rockgeschichte sichern.


Brand New Worries
Brand New Worries
Wird angeboten von VS Music
Preis: EUR 1,55

5.0 von 5 Sternen Warum schaffen es wirklich gute Bands nicht über den Teich??, 4. Februar 2006
Rezension bezieht sich auf: Brand New Worries (Audio CD)
Hier kann ein wirklich absolutes Sahnestück der Rockgeschichte abgesahnt werden.
In den Staaten bei einem Major im Vertrieb ging ihr Label leider Pleite und 3 Penny Needle hatten somit keinen Deal mehr. Daher ist dieses Album hier auch nur schwerlich zu bekommen.
Leider kann man da nur dazu sagen, denn hier jagt ein Kracher den anderen. Von melancholischen Songs wie "Stain" "Down" oder "Fine" über den Midtempo Kracher "Nothing" (der beste Song auf Brand New Worries meiner Meinung nach) bis hin zum Partyrocker "Crap" zeigen Cal Curtis - Vocals , Doug Heffernan - Guitar & Vocals, Steve Giles - Bass & Backgroundvocals sowie Danny Parker - Percussion & Drums das Sie Ihr Handwerk gelernt haben.
Alles in allem 12 hervorragende, atmosphärisch dichte Alternative-Songs der 4 Jungs aus den USA im Stile von Nirvana oder Deep Blue Something.
Hier kann man nichts verkehrt machen und hat zudem noch eine Rarität ergattert... Zugreifen!


Act 1 - Relapse Of Reason
Act 1 - Relapse Of Reason

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Hammerscheibe am AOR-Himmel, 11. Dezember 2005
Rezension bezieht sich auf: Act 1 - Relapse Of Reason (Audio CD)
Tja was soll man zu diesem Sahnestück noch anderes sagen als ein Meilenstein der AOR Gechichte.
Völlig unterbewertet und zu Unrecht nie in die obere Rige der AOR oder Hard Rock Bands geschafft, fristen CITA (Caught In The Act) ihrem dasein.
Mitveranwortlich bei der Produktion von Act 1 - Relapse of Reason und Pate bei vier Titeln zeichnet sich hier Ausnahmemusiker Bobby Barth seines Zeichens Mastermind der 80er Hard-Rocklegende "Axe" aus!
12 Melodic Rock Kracher die Ihresgleichen suchen...
Das Axe Cover "Silent Soldiers" ist eines meiner absoluten Faves gefolgt von "These Eyes" oder auch das Midtempo Stück "Who Will You Run To".
Auch nach 6 Jahren, seit der Erstveröffentlichung, hat diese Scheibe nichts an Charme und Gänsehautfeeling verloren. Wer auf gut gemachten, atmosphärisch dichten und weltklasse dargebotenen Melodic Rock im Stile von Foreigner oder Survivor steht sollte hier unbedingt zugreifen!!!


Seite: 1