weddingedit Hier klicken muttertagvatertag Cloud Drive Photos Kamera16 Learn More Spirituosen Blog bruzzzl Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16
Profil für Ein Schelm > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Ein Schelm
Top-Rezensenten Rang: 748
Hilfreiche Bewertungen: 1288

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Ein Schelm
(TOP 1000 REZENSENT)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Teenage Mutant Ninja Turtles - [Nintendo Wii]
Teenage Mutant Ninja Turtles - [Nintendo Wii]
Wird angeboten von McMedia Games Hildesheim
Preis: EUR 28,40

3.0 von 5 Sternen Buttonsmasher für Turtles-Fans, 2. Januar 2016
Shredder und die Kraang planen, in New York eine Mutagen-Bombe zu zünden, wodurch alle Einwohner mutieren würden. Die Ninja Turtles müssen das um jeden Preis verhindern – doch bevor Leonardo, Donatello, Raphael und Michelangelo den Shredder zur Verantwortung ziehen können, müssen sie sich erstmal durch die Heerscharen seiner Handlanger kämpfen...

Die Wii-Version von 'Teenage Mutant Ninja Turtles' entspricht nahezu 1:1 der 3DS-Version, ermöglicht aber bis zu vier Spielern, mit den Turtles in den Kampf zu ziehen.

'Teenage Mutant Ninja Turtles' basiert auf der gleichnamigen Animationsserie, die man zur Zeit auf Nickelodeon sehen kann. Die Atmosphäre ist super eingefangen: Man begegnet an bekannten Orten Figuren, die man ebenfalls aus der Serie kennt und die ihrem Charakter treu bleiben. So klopft Mikey die ganze Zeit dumme Sprüche, während Donnie etwas verpeilt wirkt und die Kraang zu sperrigem Satzbau neigen. Einziger Haken dabei: Nur die Turtles haben ihre deutschen Seriensprecher bekommen. Die Nebenfiguren werden von anderen Sprechern übernommen, die aber immerhin zu den Charakteren passen.

Das Spiel ist ein Beat'em'Up, bei dem jeder Spieler einen der Turtles steuert. Bei weniger als vier Spielern werden die übrigen Schildkröten vom Computer übernommen. Es jederzeit möglich, die Spielfigur zu wechseln, wobei sich die Schildkröten spielerisch nur minimal unterscheiden. Die künstliche Intelligenz ist etwas ausgeprägter als in der 3DS-Version, Wunder darf man trotzdem nicht erwarten: Die KI-Turtles kümmern sich um vereinzelte Gegner und stehen zumindest nicht im Weg, die Hauptarbeit bleibt aber an den menschlichen Spielern hängen.

Mit dem grünen Ninja-Team bewegt man sich durch bekannte Orte wie die Dächer von New York oder Bradfords Dojo. Alle paar Schritte stoppt der Bildschirm und es geht erst weiter, wenn man alle Feinde erledigt hat. Als Gegner fungieren dabei bekannte Feinde aus der Serie, wie Mouser, Kraang und Foot Ninjas; als Zwischengegner dienen bekannte Gesichter wie Dogpound und Fishface. Die Zahl an verschiedenen Gegner ist zwar überschaubar, aber es gibt so viele verschiedene, dass das Spiel nicht eintönig wird. Die Vorgehensweise gegen sie ist leider fast immer die gleiche: Ausgefeilte Taktiken sind nicht erforderlich, und da man ohnehin nicht blocken kann, hämmert man stattdessen auf den Schlagknopf, bis der Finger glüht. Für ein wenig Abwechslung sorgen hier nur die Würfe, mit denen man die Feinde in Mülltonnen befördern oder an die Kamera klatschen kann, wo sie dann langsam heruntersinken.
Das eintönige Kampfgeschehen würde schnell langweilig, aber hier ist es von Vorteil, dass das Spiel sehr kurz ist. Aufgrund des kaum existenten Schwierigkeitsgrades im man nach etwa vier Stunden mit den 16 Levels durch, kann sich dann aber noch an drei Minispielen versuchen.

Minispiele kann man freispielen, indem man in den Levels Mutagenkanister sammelt. Mit diesen schaltet man außerdem Verbesserungen für die Turtles frei, die man zwischen den Levels im Dojo kaufen kann und die z.B. Angriff oder Verteidigung der Schildkröten verbessern. Die dazu benötigten Energiesplitter findet man ebenfalls in den Levels oder bekommt sie von besiegten Gegnern. Außerdem lassen sich noch ninjatypische Hilfsmittel wie Wurfsterne oder Blendgranaten finden.

Die Grafik ist selbst für Wii-Verhältnisse ziemlich matschig; wenn es an dunkleren Stellen wuselt, kann man Freund und Feind im Eifer des Gefechts kaum auseinanderhalten.

'Teenage Mutant Ninja Turtles' ist insgesamt kein schlechtes Spiel, aber in erster Linie für Turtles-Fans geeignet, die aufgrund der gut eingefangenen Atmosphäre einfacher über das eintönige Spielprinzip und die kurze Spieldauer hinwegsehen können als Normalspieler.


The Watermen [Blu-ray]
The Watermen [Blu-ray]
DVD ~ Jason Mewes
Wird angeboten von Movie-Panel
Preis: EUR 6,34

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen 08/15-Hinterwäldler-Horror ohne Höhen und Tiefen, 29. Dezember 2015
Rezension bezieht sich auf: The Watermen [Blu-ray] (Blu-ray)
Der Yacht-Urlaub einer Teenager-Clique verläuft nicht besonders gut, denn auf hoher See fällt plötzlich die gesamte Elektronik aus. Als die Vorräte aufgebraucht sind, rettet eine Gruppe Fischer die Jugendlichen vor dem Verdursten. Doch damit beginnt der Horror erst, denn die 'Watermen' haben ihre eigenen Pläne und brauchen ständig Nachschub für ihre Spezialköder...

'The Watermen' gehört zum Genre des Backwood-Horrors und verlegt das Grundmotiv dieses Genres auf See bzw. eine Insel. Statt degenerierter Mutanten (wie z.B. in 'The Hills Have Eyes' oder 'Wrong Turn') sind die Gegenspieler hier Fischer, denen die Lebensgrundlage entzogen wird und die daher ihr Tätigkeitsfeld erweitern müssen.

Der Film gibt sich alle Mühe, die Klischee-Liste des Genres abzuarbeiten. Die Schauspieler der Teenies sehen in erster Linie gut aus, und die weibliche Besetzung darf auch mal kurz eine nackte Oberweite präsentieren. Die schauspielerische Leistung ist besser, als man befürchten würde und für eine Billigproduktion völlig in Ordnung: Bis zum Oscar ist es zwar noch ein weiter Weg und an der Körpersprache muss man noch arbeiten, aber ihre Rollen und ihre Emotionen nimmt man den Darstellern ab. Dazu passt die Synchronisation. Die Synchronsprecher wurden generell gut ausgewählt und leisten ordentliche Arbeit, nur der Sprecher von Trailer ist nicht passend gewählt. Auch die Synchronisation der Fischer ist seltsam: Da die zotteligen Fischer nicht geheimnisvoll und unheimlich wirken, sondern wie Hippies in Ölzeug aussehen, hat man versucht, sie über ihre Stimmen bedrohlich wirken zu lassen. Bei dem Versuch ist es geblieben, denn die Watermen wirken nicht furchteinflößend, sondern klingen, als ob sie wegen schlimmer Verstopfung schlechte Laune hätten. Weitere Klischees sind die quasi übernatürlichen Fähigkeiten der Antagonisten; das Ende des Films, das wenig überrascht; die Logikfehler und die Reihenfolge, in der die Protagonisten niedergemetzelt werden. Die (gekürzte) FSK 18-Fassung bleibt dabei ziemlich gesittet, hier geht es nicht blutiger zu als in einem Film von Quentin Tarantino.

Eine Schwäche des Films ist die Dramaturgie, denn in der ersten halben Stunde passiert zu wenig, außer dass sich die Protagonisten alles tun, um möglichst unsympathisch zu wirken. Dazu kommt, dass man zu wenig über die Teenie-Figuren erfährt, so dass sie komplett austauschbar sind; man hat ihnen nicht einmal Klischeerollen (der Sportler, der Nerd usw.) verpasst. Das führt dazu, dass es dem Zuschauer völlig egal ist, wenn sie als Fischfutter enden.

Die Bildqualität ist für eine Blu-ray in Ordnung.

Dadurch, dass 'The Watermen' sich bemüht, alle Klischees auf der Liste zu erfüllen, macht er für sein Genre nichts falsch. Andererseits passiert so auch nichts, womit man Kenner des Genres überraschen kann. Hat man schon andere Backwoods-Horrorfilme gesehen, weiß man exakt, was passieren wird. Schaut man 'The Watermen' als ersten Film des Genres, weiß man, wie alle anderen Vertreter aussehen.


Nivea Damen Geschenkset Winter Pflege, 1er Pack
Nivea Damen Geschenkset Winter Pflege, 1er Pack
Preis: EUR 8,83

4.0 von 5 Sternen Hilfe bei trockener Haut, 28. Dezember 2015
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Lieferumfang: Flüssigseife, Body Lotion, Lippenstift, Duschgel, Feuchtigkeitscreme, Gästehandtuch

Creme Soft Flüssigseife
Die Seife riecht sehr dezent nach Nivea. Auf der Haut wird der Duft aber noch schwächer und verfliegt rasch. Die Seife reinigt genauso gut wie herkömmliche Seife, trocknet dabei aber die Haut nicht aus. Selbst wenn man sich häufig die Hände wäscht, bleibt die Haut angenehm geschmeidig und wird nicht trocken und rissig.

Express Feuchtigkeits-Body Lotion
Die Flasche ist am Deckel etwas ungewöhnlich geformt, bekommt dadurch aber den versprochenen Kopfstand hin. Man muss sich also keine Sorgen machen, wie man den letzten Tropfen heraus bekommt.
Die Body Lotion duftet nicht nur sehr dezent nach Mandel, sondern verspricht auch zwei Dinge: Sie soll besonders schnell einziehen und die Haut langfristig mit Feuchtigkeit versorgen. Beide Versprechen werden eingehalten. Spätestens fünf Minuten, nachdem man sich eingecremt hat, fühlt man auf der Haut nicht den kleinsten Rückstand und könnte sich glatt fragen, ob man die Body Lotion überhaupt schon benutzt hat. Hier hilft der zweite Punkt, denn die Haut wird so gut mit Feuchtigkeit versorgt, dass selbst der schrundigste Ellbogen wieder geschmeidig wird und sich spätestens nach der zweiten Anwendung wie neu anfühlt.
Die Body Lotion hat trotz empfindlicher Haut nicht zu Hautirritationen geführt. Sie richtet sich bei aller Wirksamkeit allerdings an normale Haut; wer trockene Haut hat, ist mit einem anderen Produkt eventuell besser bedient.

Labello Hydro Care
Der Lippenstift unterscheidet sich geschmacklich und von der Wirkung her kaum von einem handelsüblichen Labello. Das Versprechen 'zieht schnell ein und fettet nicht' wird allerdings nicht eingehalten: Nach dem Auftragen hat man noch eine ganze Weile die Labello-Schicht auf den Lippen, was aber beabsichtigt ist, da diese Schicht den Schutz darstellt. Ob er er spröden Lippen vorbeugt, konnte aufgrund der wenig winterlichen Temperaturen nicht getestet werden.

Creme Soft Dusche
Die Flasche ist nicht optimal. Der Deckel ist gewölbt, so dass man die Flasche nur schwierig auf den Kopf stellen kann, wenn das Duschgel zu Ende geht. Da die Flasche glatt ist, rutscht sie gerne mal aus den nassen Fingern – ein paar Griffrillen hätten hier Abhilfe geschaffen. Auch der Deckel ist ein wenig widerspenstig, vor allem, wenn man ihn mit nassen Fingern öffnen will.
Der Inhalt, auf den es ankommt, ist wesentlich besser. Die Cremedusche ist etwas dickflüssiger als Duschgels und lässt sich so gut dosieren und auf dem Körper verteilen. Sie fühlt sich dabei cremiger und leicht fettig an, was aber nicht unangenehm wirkt. Der dezente Duft riecht ein wenig nach Mandel und bleibt auch auf der Haut unaufdringlich. Die Reinigungswirkung ist die gleiche wie bei normalen Duschgels. Nach dem Duschen fühlt sich die Haut tatsächlich weicher und gepflegter an. Bei sehr empfindlicher Haut kann es allerdings gelegentlich zu Hautirritationen kommen.

Care
Die Nivea Care Creme könnte ein Zwilling von Nivea Soft sein, was Aussehen, Geruch und Konsistenz angeht. Der Duft ist der typische 'Nivea-Duft'; die Creme riecht dabei aber auf der Haut so angenehm dezent, dass man sie für geruchsneutral hält, wenn man die Nase nicht direkt heran hält.
Sie zieht schnell ein, hält aber lange vor und spendet viel Feuchtigkeit, ohne zu kleben oder einen Fettfilm zu hinterlassen. Dabei ist sie sehr gut verträglich und reizt sogar empfindliche Haut nicht, selbst wenn diese frisch rasiert ist. Praktisch ist, dass man sie gleichermaßen für Hände, Körper und Gesicht verwenden kann und so keine drei Spezialcremes braucht.

Das Handtuch
Das Handtuch ist ca. 31 cm x 49 cm groß und keine billige Draufgabe, sondern ein Markenprodukt von Vossen. Obwohl es sich sehr dünn anfühlt, ist es von hoher Qualität und nimmt sehr gut Flüssigkeit auf. Ob Schweiß nach dem Sport oder Wasser nach dem Händewaschen, mit diesem Handtuch sind Gesicht oder Hände schnell wieder trocken.

Das Fazit
Das 'Winterleuchten'-Set war in diesem Winter (mit 16 Grad Celsius an Heiligabend) nicht der Renner. Generell bietet es aber eine Reihe von sinnvollen Produkten, die von trockener Heizungsluft (oder auf sonstige Weise) strapazierter Haut dabei helfen, nicht völlig auszutrocknen.


Bosch BGS5331 Bodenstaubsauger Relaxx'x ProSilence Plus, EEK A, beutellos, QuattroPower System, SensorControl, weiß
Bosch BGS5331 Bodenstaubsauger Relaxx'x ProSilence Plus, EEK A, beutellos, QuattroPower System, SensorControl, weiß
Preis: EUR 244,00

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Pssst!, 27. Dezember 2015
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Den Staubsauger muss man vor dem ersten Gebrauch erst 'zusammenbauen', was aber so einfach ist, dass man selbst ohne Handbuch nichts falsch machen kann. Die einzelnen Teile lassen sich problemlos zusammenstecken. Sie wieder zu trennen ist ein wenig schwieriger, was aber zuverlässig verhindert, dass ein Teil abfällt.

Wichtigstes Merkmal der Relaxx'x-Serie ist, dass die Staubsauger relativ leise sind, und das trifft auch auf den BGS5331 zu. Für einen Sauger seiner Größe und Leistung ist er mit 74 dB sehr geräuscharm, auch das staubsaugertypische 'Röhren' fehlt. Die Energieeffizienzklasse beträgt A auf Hartböden und C auf Teppich.

Der Staubsauger ist relativ schwer, was man aber nur bemerkt, wenn man ihn tragen muss. Im Einsatz flitzt er dank der vier beweglicher Räder so flott über das Parkett, dass man sich wünscht, Bosch hätte ihn gepolstert, weil er gerne mal gegen Möbel und Ecken stößt. Dank des Teleskoprohrs und des laaaangen Kabels erreicht man in den meisten Wohnungen jeden Punkt, ohne großartig umstecken zu müssen. Das Kabel rollt sich wieder ein, wenn man leicht daran zieht. Eine Fußtaste wäre hier bequemer gewesen, vor allem für Leute, die sich nicht bücken können. Gleiches gilt für den Saugkraftregler, mit dem man die Saugkraft zwar stufenlos regulieren kann und der mittels Piktogrammen anzeigt, welche Saugstufe wofür geeignet ist, der sich aber ebenfalls nur mit der Hand und nicht mit dem Fuß bedienen lässt.

Die Saugkraft ist auf Hartboden phänomenal (auf Teppich wurde nicht getestet). Vom Haar über den Legostein bis zur kopfgroßen Staubmaus gibt es nichts, was der Staubsauger nicht schafft. Das Zubehör sorgt dafür, dass man für alle Probleme die richtige Lösung hat: Die Bodendüse macht auf Parkett schon eine gute Figur, besser wird es mit der speziellen Hartbodendüse. Mit der Fugendüsen kommt man auch in schmale Spalten, die für das Teleskoprohr selbst zu groß sind, und nach einer Behandlung mit der Polsterdüse ist jede Couch fusselfrei.

Der Staubsauger gehört zur beutellosen Fraktion, was dazu führt, dass der Staubbehälter regelmäßig geleert werden muss, was aber mit wenigen Handgriffen erledigt ist. Dabei hat man den perfekten Mittelweg gefunden: Es sind noch so wenige Schritte, dass es einfach bleibt, aber so viele, dass man nicht versehentlich den Staub in der Wohnung verteilen kann.

Das Handbuch liegt ausschließlich in deutscher Sprache vor und erklärt sehr detailliert, aber unkompliziert.

Für Benutzer mit Rückenproblemen ist ein Model mit Fußtasten sinnvoller. Alle anderen treffen mit dem Bosch BGS5331 Relaxx'x eine gute Wahl.


Arachnoquake [Blu-ray]
Arachnoquake [Blu-ray]
DVD ~ Edward Furlong
Wird angeboten von the-dvd-house
Preis: EUR 7,19

1.0 von 5 Sternen Ganz schlechte Synchronisation, 18. Dezember 2015
Rezension bezieht sich auf: Arachnoquake [Blu-ray] (Blu-ray)
Erdbeben in Louisiana führen dazu, dass der Lebensraum einer unbekannten Spinnenart verschüttet wird und die Spinnen daher an die Oberfläche kommen. Menschen sehen sie dabei als laufende Appetithäppchen an. Busfahrer Paul und seine Reisegruppe setzen sich zur Wehr...

'Arachnoquake' (auch unter dem Titel 'Spider War' erhältlich) erinnert an eine Trash-Version von 'Arac Attack'. Leider kann sich der Film nicht entscheiden, ob er ein ernstzunehmender Horrorfilm oder eine selbstironische Horrorkomödie sein will und punktet daher auf keinem der beiden Gebiete.

Der Film beginnt zwar mit einem der besten Sprüche der Filmgeschichte, kann dieses Niveau aber nicht halten. Die Dialoge sind stumpf und platt, aber nicht so platt, dass sie unfreiwillig komisch sind und die Figuren benehmen sich durchweg so dämlich, dass man sie packen und durchschütteln möchte. Man hat den gesamten Film über den Eindruck, die einzige Regieanweisung habe gelautet 'Improvisiert, aber benehmt euch dabei, als wärt ihr die letzten Deppen'. Ob die Logikfehler daher stammen oder aus einem miesen Drehbuch, lässt sich nicht genau feststellen.

Die schauspielerische Leistung passt sich perfekt diesem Niveau an - sie ist nicht vorhanden. Besonders eindrucksvoll beweist die Darstellerin der Petra, die tiefe Trauer und überschwengliche Freude mit exakt dem gleichen Gesichtsausdruck darstellt. Unterboten wird das nur noch durch die deutsche Synchronisation, bei der man sich wünscht, taub zu sein. Es wurde nicht nur darauf geachtet, dass keine deutsche Stimme zum Schauspieler passt; es wurden außerdem nur Sprecher ausgewählt, die beim Scripted-Reality-Casting wegen Talentmangels durchgefallen sind und daher ihre Texte so betonen, als würden sie ein Telefonbuch vorlesen.

Technisch ist die Blu-ray in Ordnung und liefert eine dem Medium angemessene Bildqualität. Die Spinnen sind zwar zu 'glatt', um bedrohlich zu wirken, aber die Computeranimationen fügen sich sonst gut ins Bild ein. Als Extras gibt es auf der Blu-Ray lediglich ein paar Trailer.

'Arachnoquake' ist weder als Horrorkomödie noch als Horrorfilm ernstzunehmen, da sich der Film schlicht nicht weiß, was er eigentlich sein will. Trashfans, die die in der Rezension genannten Kritikpunkte als Qualitätsmerkmale ansehen, werden spätestens bei der deutschen Synchronisation die Waffen strecken. Mit diesen Sprechern wäre selbst 'Avatar - Aufbruch nach Pandora' hierzulande ein Flop geworden.


Spider War [Blu-ray]
Spider War [Blu-ray]
DVD ~ Edward Furlong (Terminator 2
Wird angeboten von TREND-ABC
Preis: EUR 6,95

1.0 von 5 Sternen Ganz schlechte Synchronisation, 18. Dezember 2015
Rezension bezieht sich auf: Spider War [Blu-ray] (Blu-ray)
Erdbeben in Louisiana führen dazu, dass der Lebensraum einer unbekannten Spinnenart verschüttet wird und die Spinnen daher an die Oberfläche kommen. Menschen sehen sie dabei als laufende Appetithäppchen an. Busfahrer Paul und seine Reisegruppe setzen sich zur Wehr...

'Arachnoquake' (auch unter dem Titel 'Spider War' erhältlich) erinnert an eine Trash-Version von 'Arac Attack'. Leider kann sich der Film nicht entscheiden, ob er ein ernstzunehmender Horrorfilm oder eine selbstironische Horrorkomödie sein will und punktet daher auf keinem der beiden Gebiete.

Der Film beginnt zwar mit einem der besten Sprüche der Filmgeschichte, kann dieses Niveau aber nicht halten. Die Dialoge sind stumpf und platt, aber nicht so platt, dass sie unfreiwillig komisch sind und die Figuren benehmen sich durchweg so dämlich, dass man sie packen und durchschütteln möchte. Man hat den gesamten Film über den Eindruck, die einzige Regieanweisung habe gelautet 'Improvisiert, aber benehmt euch dabei, als wärt ihr die letzten Deppen'. Ob die Logikfehler daher stammen oder aus einem miesen Drehbuch, lässt sich nicht genau feststellen.

Die schauspielerische Leistung passt sich perfekt diesem Niveau an - sie ist nicht vorhanden. Besonders eindrucksvoll beweist die Darstellerin der Petra, die tiefe Trauer und überschwengliche Freude mit exakt dem gleichen Gesichtsausdruck darstellt. Unterboten wird das nur noch durch die deutsche Synchronisation, bei der man sich wünscht, taub zu sein. Es wurde nicht nur darauf geachtet, dass keine deutsche Stimme zum Schauspieler passt; es wurden außerdem nur Sprecher ausgewählt, die beim Scripted-Reality-Casting wegen Talentmangels durchgefallen sind und daher ihre Texte so betonen, als würden sie ein Telefonbuch vorlesen.

Technisch ist die Blu-ray in Ordnung und liefert eine dem Medium angemessene Bildqualität. Die Spinnen sind zwar zu 'glatt', um bedrohlich zu wirken, aber die Computeranimationen fügen sich sonst gut ins Bild ein. Als Extras gibt es auf der Blu-Ray lediglich ein paar Trailer.

'Arachnoquake' ist weder als Horrorkomödie noch als Horrorfilm ernstzunehmen, da sich der Film schlicht nicht weiß, was er eigentlich sein will. Trashfans, die die in der Rezension genannten Kritikpunkte als Qualitätsmerkmale ansehen, werden spätestens bei der deutschen Synchronisation die Waffen strecken. Mit diesen Sprechern wäre selbst 'Avatar - Aufbruch nach Pandora - hierzulande ein Flop geworden.


Pixel Heroes
Pixel Heroes
Wird angeboten von MEDIMOPS
Preis: EUR 6,88

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Pixels, min Jong, das sind Pixels, 8. Dezember 2015
Rezension bezieht sich auf: Pixel Heroes (Computerspiel)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Das Ende ist nahe! Der Kult der 'Söhne des MorgenGRAUENS' steht kurz davor, eine Kreatur zu erwecken, die besser schlafen sollte. Nur ein tapferes Heldentrio kann den Untergang von Pixton noch verhindern...

'Pixel Heroes' ist ein Rollenspiel oder besser gesagt ein Taktikspiel mit Rollenspielelementen. Die hier rezensierte limitierte Collector's Edition enthält neben der Spiele-Disk (DRM-frei) inklusive Soundtrack noch einen Steam-Code für eine digitale Version, ein doppelseitiges Poster und einen Aufkleber.

'Pixel Heroes' ist ein Rollenspiel der alten Schule, und alt ist diesem Fall wörtlich gemeint, denn das Spiel ist gnadenlos auf Retro getrimmt. Das geht los bei der Verpackung, die im Stil eines NES-Spiels gestaltet ist, geht weiter mit der bewusst pixelig gehaltenen Grafik und der Dudelmusik, die heute jedes Smartphone besser hinbekommt, und endet beim Spielprinzip mit dem gnadenlosen Schwierigkeitsgrad, der keine Fehler verzeiht und nur den permanenten Tod kennt, aber kein Speichern und Neuladen ' wenn alle Helden das Zeitliche gesegnet haben, muss man von vorne beginnen.

Zu Beginn des Spiels wählt man aus den zufällig in der Taverne anwesenden Helden drei aus. Sollte kein Held dem Spieler zusagen, kann man begrenzt oft die Gäste austauschen. Die Helden haben rollenspieltypische Klassen und können das, was man erwartet: Barbaren hauen ordentlich zu, Zwergenstreiter sind robust und Priester können heilen. Ist das Trio komplett, geht es hinaus in die Welt. Ausgangsort ist der Ort Pixton, wo man alles wichtige für das Heldenleben findet: Im Tempel kann man Tränke kaufen und gefallene Freunde wiederbeleben, der Schmied kauft und verkauft Ausrüstung und in der Bibliothek gibt es Zauberbücher. Außerdem kann man sich bei den Bewohnern der Stadt Aufträge abholen, ohne die man die Stadt nicht verlassen kann. Es ist nicht möglich, die Welt frei zu erforschen, es geht immer automatisch zum aktuellen Dungeon. Auch eine Geschichte, die über 'Rettet Pixton' hinausgeht gibt es nicht, und die Helden entwickeln sich nur wertetechnisch, aber nicht charakterlich.

Auf der Reise zum Dungeon (und auf dem Rückweg) hat man drei Begegnungen, die im Multiple-Choice-Verfahren abgehandelt werden. Welche Entscheidung die richtige ist, ist zufällig, so dass das gleiche Verhalten mal richtig und mal falsch sein kann. Bei diesen Begegnungen gibt es zahlreiche Anspielungen, z.B. auf Dr. Who, Matrix, Monkey Island und den Angry Video Game Nerd. Leider gibt es relativ wenige Begegnungen, so dass sich diese ständig wiederholen, und wenn man zum zwanzigsten Mal der sprechenden Karotte begegnet, leidet der Humorfaktor doch sehr. Außerdem wirken die Anspielungen nicht in einem sinnvollen Zusammenhang platziert, sondern so, als habe man sie nur um der Anspielung willen im Spiel haben wollen.
Ein ähnliches Problem gibt es bei den Charakterbiografien und Item-Namen. Beide wirken, als wären sie mit einem Zufallsgenerator erstellt, der nur einen sehr begrenzten Wortschatz hat. Beim zehnten 'langweiligen Helm der Langeweile' hat sich der Witz dann doch sehr abgenutzt.

Die Dungeons lassen sich ebenfalls nicht frei erforschen, sondern bestehen aus acht Räumen, die man hintereinander abarbeitet. Was in den ersten sieben Räumen passiert, wird zufällig bestimmt; man weiß also vorher nicht, ob man dort eine Schatztruhe knacken kann oder mit Monstern kämpfen muss. Im achten Raum lauert immer der gleiche Endgegner.
Die rundenbasierte Kämpfe sind das Herzstück von 'Pixel Heroes' und finden immer drei gegen drei statt. Zuerst ist der Spieler an der Reihe und kann einen Helden entweder einen Gegenstand benutzen (jeder Held kann zwei Gegenstände tragen; mit Waffen greift man an, mit Büchern zaubert man) oder eine Fähigkeit einsetzen lassen (jede Klasse hat zwei). Danach ist ein Monster dran, dann wieder ein Held usw., wobei keine Figur zweimal hintereinander agieren kann.
Eine Vielzahl von Optionen macht diese Kämpfe extrem taktisch. So gibt es zahlreiche besondere Zustände, die Auswirkung auf den Betroffenen haben, und ein Elementarsystem mit vier Elementen, die Stärken und Schwächen gegeneinander haben. Auch die Ausrüstung spielt eine entscheidende Rolle: So kann es sinnvoll sein, eine schwächere Rüstung zu wählen, die dafür gegen einen häufig vom Gegner angewendeten Zustand immunisiert.
Auch wenn die Kämpfe einen gewissen taktischen Anspruch an den Spieler stellen, passiert außer ihnen leider nicht viel, so dass sie mit der Zeit langweilig werden.

'Pixel Heroes' ist ein schönes Spiel für Zwischendurch, das aber nicht längerfristig fesseln kann. Es macht Spaß, einen oder zwei Dungeons zu säubern, aber einen ganzen Abend möchte man sich aufgrund des repetitiven Spielprinzips nicht damit befassen.


Aktenvernichter HSM Pure 120, Sicherheitsstufe 2, 12 Blatt (Streifenschnitt)
Aktenvernichter HSM Pure 120, Sicherheitsstufe 2, 12 Blatt (Streifenschnitt)
Preis: EUR 135,66

4.0 von 5 Sternen Funktionalität über Desgin, 5. Dezember 2015
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Mit den Maßen von ca. 41 x 35 x 21 cm (H x B x T) ist der Pure 120 ein kompakter Aktenvernichter. Durch das gute Verhältnis von Breite zu Höhe steht er sehr stabil, was durch den schweren Kopf noch verstärkt wird. Ihn versehentlich umzustoßen ist kaum möglich.

Der Zusammenbau ist so einfach, dass man auch ohne das Handbuch nichts falsch machen kann: Schneidkopf auf den Behälter setzen, Kabel einstecken, fertig. Der Kopf ist dabei so gestaltet, dass man ihn nicht verkehrt herum aufstecken kann und nicht mehr verrutscht, wenn er einmal richtig sitzt. Das Netzkabel ist nicht fest am Schneidkopf befestigt.

Der Schneidmechanismus startet automatisch, sobald Papier in den Schlitz eingeführt wird. Praktisch ist, dass der Schredder über einen An-Aus-Schalter verfügt. Wenn man ihn längere Zeit nicht benutzt, muss man ihn also nicht die ganze Zeit auf Stand-by laufen lassen, sondern kann ihn ganz abstellen und Strom sparen.

Papier ist kein Problem für das Schneidwerk, bis zu zehn Blatt handelsübliches Papier lassen sich gleichzeitig schreddern, ohne dass der Aktenvernichter schlapp macht. Kreditkarten werden ebenfalls mühelos zerlegt und auch Heftklammern machen keine Schwierigkeiten (Büroklammern wurden nicht getestet). Dabei ist der Pure 120 für einen Aktenvernichter ausgesprochen leise, was die Arbeit sehr angenehm macht. Kommt es zu einem Papierstau, hilft der Rückwärtsgang, dem man einen recht großen Knopf spendiert hat, was auch hilfreich ist, wenn etwas in den Schredder gerät, was nicht dort hinein gehört. Leider ist der Knopf sehr schwergängig, was in Notfällen nicht ideal ist.
Ist der Behälter voll, wird das nirgendwo angezeigt, es geht dann einfach nicht weiter. Um den Behälter zu leeren, muss man den Schneidkopf abnehmen, was durch eine Griffmulde erleichtert wird, an der dieser sich gut packen lässt. Nach etwa 1,5 bis 2 vollen Behältern ist der Aktenvernichter heiß gelaufen und braucht eine verhältnismäßig lange Pause, bis er wieder einsatzbereit ist.

Weitere Schwachpunkte sind das hässliche Design und die wenig ausgeprägten Sicherheitsmaßnahmen. Außer ausschalten und Stecker ziehen gibt es keinen Schutz vor ungewolltem Einschalten; eine manuelle Sperre für das Schneidwerk hätte nicht geschadet.

Für ein Großraumbüro ist der Pure 120 mangels Kapazität und Durchhaltevermögen ungeeignet. Im privaten Bereich oder in kleinen Büros, wo nur wenig geschreddert wird, werden dies Schwächen dagegen überhaupt nicht auffallen und der Aktenvernichter kann mit seiner geringen Lautstärke und dem guten Schneidwerk punkten.


Hasbro Spiele B2354100 - Star Wars Looping Chewie
Hasbro Spiele B2354100 - Star Wars Looping Chewie
Preis: EUR 19,99

4.0 von 5 Sternen Die Wookies fliegen heute tief, 23. November 2015
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Alarm auf drei imperialen Basen: Chewbacca ist im Rasenden Falken unterwegs und macht Jagd auf Sturmtruppler. Alles, was zwischen dem Wookie und seinem Ziel steht, sind eine Wippe und ein bisschen Fingerfertigkeit...

'Looping Chewie' ist eine Variante von 'Looping Louie' und überträgt das Vorbild ins 'Star Wars'-Universum: Statt des durchgeknallten Piloten Louie in seinem Flugzeug macht dreht hier Chewbacca im Millenium Falcon seine Runden und statt der Hühner-Chips sind hier Stormtrooper-Chips das Ziel. Während das nur kosmetische Änderungen sind, gibt es auch eine mit spielerischer Relevanz: Während man 'Looping Louie' zu viert spielen kann, ist 'Looping Chewie' nur für drei Spieler ausgelegt. Der Nachteil daran ist, dass ein vierter Spieler in die Röhre guckt und im Spiel zu zweit ein Spieler einen deutlichen Vorteil hat. Der Vorteil daran ist, dass das Spiel zu dritt fairer ist. 'Looping Chewie' ist sehr stark auf drei Spieler zugeschnitten.

Vor dem Spiel muss man erst das Spielfeld zusammenbauen. Das ist aber so einfach, dass man selbst ohne Bauanleitung nichts falsch machen kann. Nur die Schraube vom Batteriefach (Batterien sind nicht enthalten) ist ein bisschen zickig. Die Teile sitzen etwas locker, was aber während des Spielens kaum stört und den Vorteil hat, dass man das Spiel einfach wieder auseinanderbauen kann, so dass es in der Karton passt.

Sobald man das Spiel startet, beginnt Chewie im Kreis zu fliegen. Stößt er dabei auf einen Sturmtruppler, wird dieser von der Basis gestoßen. Jeder Spieler hat drei Sturmtruppler; Gewinner ist, wer als letzter noch einen Soldaten auf seiner Basis stehen hat. Um das zu erreichen, verfügt jeder Spieler über eine Wippe, mit der er den Falken über die eigene Basis und idealerweise auf die gegnerischen Truppen lupfen kann. Durch dieses Element wird das Spiel unberechenbar, denn je nachdem, wie fest man auf die Wippe drückt, schlägt Chewie die unterschiedlichsten Kapriolen, so dass man zum Sieg schnelle Reaktionen und eine gute Auge-Hand-Kombination benötigt. Das sorgt nicht für Spielspaß, sondern auch für einen hohen Wiederspielwert, da keine Partie der anderen gleicht. Auch das Element der Schadenfreude kommt nicht zu kurz, wenn ein Spieler Chewie auf die eigenen Sturmtruppler schießt oder so fest auf die Wippe haut, dass ein Chip herunterfällt.
Weitere Vorteile sind, dass das Spiel in weniger als einer Minute erklärt ist und durch die individuell einstellbaren Wippen (deren Enden kann man längs oder quer drehen ' quer vergrößert die Trefferfläche und macht damit das Spiel einfacher) auch jüngere Kinder gegen Erwachsene antreten können.

Die Entscheidung zwischen 'Looping Louie' und 'Looping Chewie' hängt in erster Linie von der Anzahl der Mitspieler ab. Spielt man häufig zu zweit oder zu viert, sollte man zum Vorbild greifen; mit drei Spielern ist die 'Star Wars'-Variante die bessere Wahl.


Scotch 8-193332 Klebeband Magic Promotion, matt und unsichtbar, 19 mm x 33 m in Metallbox, 8 Rollen
Scotch 8-193332 Klebeband Magic Promotion, matt und unsichtbar, 19 mm x 33 m in Metallbox, 8 Rollen
Preis: EUR 22,84

4.0 von 5 Sternen Klebeband für Profis, 22. November 2015
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Das Klebeband hält zuverlässig, lässt sich aber von glatten Flächen auch spurlos wieder ablösen. Auf hellem Hintergrund wird es praktisch unsichtbar, auf dunklem Hintergrund fällt es erfreulich wenig auf. Man kann es auch mit Kugelschreiber beschriften und im Gegensatz zu vielen Billigklebebändern krumpelt es nicht zusammen, wenn man es gerade abgerissen hat.

Die Metalldose mit Deckel, die Platz für genau acht Rollen Scotch-Klebeband bietet, ist dekorativ. Wenn alles Klebeband verbraucht ist, kann man sie sehr gut weiterverwenden, z.B. als Stiftköcher.

Trotz des niedlichen Schotten auf der Metalldose ist das Klebeband für echte Schotten aber ungeeignet. Das Klebeband ist zwar hochwertig, der Preis ist es allerdings auch.

Das Scotch-Klebeband ist eher für den professionellen als für den alltäglichen Gebrauch bestimmt: Man bekommt zwar die Qualität, für die man bezahlt, allerdings ist es für die meisten Aufgaben des Alltags 'überqualifiziert' – schnell etwas kleben bekommt man auch mit preiswerterem Klebeband hin. Wenn man dagegen Wert auf die speziellen Eigenschaften (s.o.) legt, trifft man mit Scotch eine sehr gute Wahl.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20