Profil für Lindros88 > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Lindros88
Top-Rezensenten Rang: 79.042
Hilfreiche Bewertungen: 101

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Lindros88 "what is life without music" (Dortmund)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3
pixel
Radiant
Radiant
Wird angeboten von ProMedia GmbH
Preis: EUR 14,99

5.0 von 5 Sternen Synthiepop at it's best, 17. März 2015
Rezension bezieht sich auf: Radiant (Audio CD)
Iris schreiben ihre Geschichte fort. Auch das neue Album ist eine wunderschöne Synthiepop-Perle. Nicht ganz so gut wie der Vorgänger Blacklight aber immer noch seine 5 Sterne wert. Wer Iris noch nicht kennt und den oldschool Synthiepop a la DM, Mesh, DE/Vision, Seabound und Camouflage mag, sollte dringend mal reinhören. Wenn ich diese Referenzen aufzähle, so muss ich doch sagen, dass Iris sehr eigenständig klingt. Für mich ist Iris die Band, die am wenigsten nach Depeche Mode klingt. Trotzdem wunderschöner träumerischer melancholischer Synthiepop. Ich habe immer das Gefühl, man kann auf ihrer Musik fliegen. Schwer zu beschreiben. Also liebe Synthiepop-Gemeinde, unbedingt mal reinhören. Auch in die vorherigen Alben. Es lohnt sich!!


Greyscale
Greyscale
Preis: EUR 13,99

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Synthiepop ist noch lange nicht tot..., 17. März 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Greyscale (Audio CD)
Alle Kinder der 80er sind mit Synthiepop groß geworden. Depeche Mode und New Order waren stilprägend. Auch Camouflage konnten einige große Erfolge verbuchen, trotz dass sie als deutsche DM verschrien waren. Welche Synthiepopband hat DM nicht beeinflusst? Trotzdem haben Camouflage von Anfang an nicht kopiert. Sie haben ihren eigenen Stil gefunden, der maximal DM Elemente enthielt. Nach dem 2. Album allerdings ging das große Experimentieren los bei Camouflage. Stetig sinkende Verkaufszahlen waren die Antwort der Fans. Meanwhile war noch ok, Bodega Bohemia war keine Verbesserung in meinen Augen, Spice Crackers (Höhepunkt der Experimentierfreude) war eine Vollkatastrophe und hatte mit Camouflage eigentlich nichts mehr zu tun. Ich weiß, dass einige das Album mögen, aber für mich fehlte einfach die Melancholie, das Düstere, das mystische Element, was Camouflage anfangs ausgezeichnet hat. Ich mag eben nicht jeden Synthiepop, Erasure und Pet Shop Boys ist gar nicht so mein Ding, PSB eher als Erasure. Auch DM verrannten sich zwischendurch in merkwürdigen Experimenten. Gott sei Dank sind Bands wie DE/Vision, Iris, Seabound und Mesh zwischenzeitlich in die Bresche gesprungen. Aber Camouflage kam zurück mit Sensor und Relocated, 2 ganz tollen Synthiepop-Alben. Und jetzt Greyscale...Hammer!!! Für mich ein in sich sehr stimmiges Album, ähnlich wie die letzte Seabound. Eher ruhig gehalten und langsam bis auf 2-3 Stücke, aber enorm vielschichtig und stimmungsvoll. Und das Duett mit Heppner ist affengeil. Shine ist eine gute Single, die mich irgendwie an Hurts erinnert. Misery eine schöne Uptempo Nummer. Wäre mal was für die Clubs. Und Leute...das Duett sollte unbedingt die neue Single werden. Das könnte helfen, endlich mal wieder von mehr Leuten wahrgenommen zu werden. Ich drücke Camouflage die Daumen, dass sie endlich mal wieder etwas mehr Erfolg haben. Und hoffentlich müssen wir nicht wieder 8 Jahre warten bis etwas neues kommt. Danke für dieses tolle Album.


Dreams & Doubts & Fears
Dreams & Doubts & Fears
Preis: EUR 17,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Synthiepop lebt!!, 13. März 2015
Rezension bezieht sich auf: Dreams & Doubts & Fears (Audio CD)
Hier sollten alle Synthiepop-Liebhaber mal ein Ohr riskieren. Die Dortmunder brauchen sich hinter den etablierten Bands nicht verstecken. DE/Vision, Camouflage, etc...zieht euch warm an. Der Geist der 80er lebt in RRoyce weiter. Aber die Musik klingt nicht altbacken. Geschickt verbinden sie die Elemente der 80er mit modernen Sounds. Der Erfolg gibt ihnen Recht. Wenn die Dortmunder so weiter machen, ist von ihnen noch viel zu erwarten.


Apokalypse (Deluxe Edition)
Apokalypse (Deluxe Edition)
Preis: EUR 17,99

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Agonoize bleiben nicht stehen, 5. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Apokalypse (Deluxe Edition) (Audio CD)
Ich muss zugeben, ich war nach dem ersten Hördurchgang auch etwas irritiert. Aber im Grunde war die neue Richtung nach der Single WAHRE LIEBE im Jahr 2012 schon vorgegeben. Agonoize bleiben nicht stehen und entwickeln sich weiter. Das muss nicht jedem gefallen aber aus meiner Sicht gehört das einfach dazu und alles andere wäre langweilig. Und so halten auch auf Apokalypse neue Ideen Einzug, die sich gut in das Agonoize-Universum einfügen. So hört man in einigen Songs leichte Dubstep-Elemente und im Song Anti-Christ Breakbeats, die am Anfang etwas ungewohnt klingen aber im Grunde super in den Song passen. Etwas in die Irre führend ist allerdings der Pressetext, der hier in der Produktbeschreibung steht. Dort spricht man vom heftigsten Agonoize Album der Geschichte. Das ist natürlich maßlos übertrieben oder sagen wir mal schlichtweg falsch. Für mich ist es eher eines der eingängigsten Alben der Jungs aus Berlin, was nicht heißen soll, dass es nicht die typischen Trademarks beinhaltet...stampfende Beats, verzerrter Gesang, coole Sounds...alles absolut clubtauglich. Aber in meinen Augen noch einen Tick melodiöser als auf dem Vorgängeralbum. Auffällig ist auch, dass auf diesem Album kein sogenanntes "Sex-Lied" enthalten ist und man sich mit dem Wort "f....n" auf ein Lied beschränkt. Eher wird politisch gewettert, die Kirche kriegt wieder ihr Fett weg und auch eine Beziehungsgeschichte gibt sich die Ehre. Ich finde, das Album klingt erwachsen und ist musikalisch abwechslungsreicher denn je. Jeder Hördurchgang bringt weitere Elemente zum Vorschein und lässt es wachsen. Ob es in meinem Ranking zum genialen Vorgänger aufschließen kann, wird die Zeit zeigen. Ich mag alle Phasen von Agonoize, vom super Debüt bis hin zum aktuellen Longplayer. Klangen sie anfangs noch manchmal wie Suicide Commando, so haben sie doch mittlerweile ihren unverkennbar eigenen Sound und ein Gesicht, was in der Szene unverwechselbar ist. Ich kann nur sagen, weiter so, AGONOIZE, geht euren Weg und ignoriert die ewig Gestrigen, die auch dieses Mal wieder schreien werden...früher war alles besser.


Indie Cindy
Indie Cindy
Preis: EUR 9,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ...habe schon nicht mehr daran geglaubt...aber sie sind wieder da!!!, 6. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Indie Cindy (Audio CD)
Ich habe die Pixies geliebt und alle Splittergruppen verfolgt. Frank Black / Black Francis, die Breeders, Amps, etc. Viele gute bis sehr gute CDs aber eben nicht Pixies. Kein Album hat in mir das wirkliche alte Pixies-Feeling ausgelöst. Bei Indie Cindy ist das vom ersten Ton an anders. Hier hat jemand geschrieben...wäre ein tolles Frank Black Solo-Album gewesen. Das ist zwar wahr, es ist aber ebenso ein tolles Pixies-Album. Natürlich vermisst man KIms Stimme irgendwie. Vielleicht findet die verbliebenen Drei ja noch einen adäquaten Ersatz, der stimmlich passt. Es sind ja Zweifel angebracht, ob Kim nochmal zurück kommt, obwohl FB ja gesagt hat, dass sie immer zu den Pixies gehören wird. Zurück zum Album...für mich bietet es alles, was die Pixies besonders gemacht hat. DIe einzigartige Mischung ihrer Musik, es fließen auch neue Elemente mit ein (Funk in Bag boy und Hard Rock a la AC/DC (Blue eyed Hexe), welches sich wirklich anhört wie eine Indie-Version der genannten Band). Ich muss auch widersprechen, dass das Album bei jedem Hören schlechter wird...im Gegenteil...ich liebe es von Mal zu Mal mehr und es fällt gegenüber den alten Alben kein Stück ab. Vom Sound her klingt es natürlich nicht wie Surfer Rosa oder Doolittle, eher wie Bossanova und Trompe le monde. Aber in den gesamten Katalog der Pixies passen alle Stücke blendend rein. Das wird man vor allem bei den Live-Gigs merken.Ich jedenfalls hoffe, dass uns die Band von nun an regelmäßig mit so tollen Alben beschenken wird. EIne Legende meiner Sturm-Und Drangzeit ist zurückgekehrt...PIXIES STILL RULE !! Die alten Männer spielen die ganzen gehypten jungen Bands gnadenlos an die Wand !!!


World Container [Digipack]
World Container [Digipack]
Preis: EUR 17,64

10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Hammeralbum, 5. Dezember 2006
Rezension bezieht sich auf: World Container [Digipack] (Audio CD)
Mir fehlen wirklich die Worte zu dieser Scheibe. Jedes Mal denke ich, hoffentlich bist du dieses Mal nicht enttäuscht. Nach den vielen guten Scheiben der Hips muss doch mal ein Durchhänger kommen. Und so war die Spannung auch dieses Mal groß.

Schon der Opener rockt richtig los. Yer not the ocean zeigt die Hips von ihrer besten Seite.

Es folgt ein neuer Hockey-Song der Hips, bekanntermaßen Maple Leaf-Fans, der richtig reinhaut. The lonely end of the rink ist ein Übersong. So einer gelingt nicht alle Tage. Wunderbare Rhythmuswechsel, teilweise Reggae, Ska-mäßig angehaucht, rockt aber dennoch ganz gewaltig. Ich liebe den Song.

In view, der dritte Song, ist die aktuelle Single der Hips. Tolle Melodie und irre cooles Video.

ww.thehip.com.

Fly, ebenfalls ein toller Rocksong mit außergewöhnlichem Refrain, aber die ist man von Downie ja gewohnt.

Dann folgt mit Luv sic wieder ein richtiger Rocker. Es ist schon verblüffend, wie Bob Rock den Hips den Rock eingebläut hat. Die Scheibe hat ein unglaubliches Live-Feeling, was auch verstärkt wird durch Downies Einwürfe zwischen den Strophen, die er auch live immer bringt (Yeah, that's right oder diese Wiederholungen). Bob Rock hat es wirklich verstanden, die Stärken der Hips hervor zu heben.

The kids don't get it ist zunächst schwer zugänglich, aber das Stück wächst. Dennoch ist es für mich aktuell noch das schwächste Stück der CD.

Pretend ist eine wunderschöne Ballade. Und sie ist auch dringend nötig nach The kids don't get it.

Last night I dreamed… ist auch ein langsamerer Song. Aber sehr eindringlich gesungen von Gordon. Klasse.

Drop-off rockt wieder richtig los. Ein typischer Hip-Song.

Family band, ein weiteres Highlight für mich. Wieder mal was Neues von den Hips. Sie schaffen es immer, ein wenig anders zu klingen.

World container ist zum Abschluss noch einmal eine tolle Ballade. Toller Text.

Alles in Allem ein Album für die Ewigkeit. Ich möchte nicht Übertreiben, aber das Album hat das Zeug, das beste Hips-Album aller Zeiten zu werden.

Unbedingt anhören !!!!!


Posthumous Silence
Posthumous Silence

8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sylvan veröffentlichen Ihr Meisterwerk, 27. Juli 2006
Rezension bezieht sich auf: Posthumous Silence (Audio CD)
Um es in einem Satz zu sagen: Sylvans Posthumous silence ist ein absolutes Meisterwerk. Und das Schlimmste daran ist: Es wird außer den Insidern wieder keiner merken. Ich setze hier die 15. Rezension rein mit 5 Sternen. Aber die Scheibe ist bei amazon auf dem Verkaufsrang 10000schlagmichtot.

Da gibt es endlich eine deutsche Band, die es versteht, zu verzaubern und was passiert? Sie wird von den großen Medien ignoriert. Wirklich schade, was in Deutschlands Musikwelt los. Die Industrie bestimmt, was die Leute hören dürfen. Alles andere taucht aus der Versenkung erst gar nicht auf.

Sylvan haben bereits auf ihren bisherigen 4 Alben überzeugt, wobei mir persönlich Artificial paradise am besten gefiel. Timeless traces war einfach zu schön.

Das neue Album ist ein Konzeptwerk. Es geht um einen Vater, der seine Tochter durch Freitod verloren hat und nun anhand ihres Tagebuches feststellt, wie wenig er sie doch kannte. Dementsprechend ist auch die Stimmung auf dem Album. Mal melancholisch, mal aggressiv, aber meistens eher ruhig und traurig. Das Album mit seiner Thematik hat mich einfach sehr berührt. Und es wächst. Je öfter man es hört, desto schöner wird es.

Ich möchte auch keinen Song herausnehmen. Klar sind Answer to life und Pane of truth klasse Songs, aber eigentlich wirken sie noch besser im Gesamtkonzept.

Also ich kann nur sagen: Leute traut euch!!! Fresst nicht immer das, was euch das Radio vorsetzt. Diese Scheibe ist absolut genial und gehört in jeden CD-Schrank eines Rockliebhabers. Sylvan verstehen es blind, progressive Rockmusik mit JÜNGEREN Elementen zu verbinden. Heraus kommt eine Mischung, die mitreißt. Also KAUFEN KAUFEN KAUFEN !!!


Jaywalker
Jaywalker
Wird angeboten von EliteDigital DE
Preis: EUR 21,95

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 5 Sterne für den Mut zu einem solchen Album, 6. Oktober 2005
Rezension bezieht sich auf: Jaywalker (Audio CD)
Wie immer war meine Vorfreude groß, als ich las, es kommt ein neues Josh Joplin Album. Und was soll ich sagen? Es ist anders aber es ist klasse. Josh hat quasi seinen Sound auf ein notwendiges Minimum reduziert. Ein klassisches Songwriter-Abum eingespielt ohne seine "Group" und bei einem Indie-Label trotz eines nocg laufenden Vertrages mit seinem Major. Meines Wissens haben die noch ein Anrecht auf ein Album von ihm. Aber Josh war nicht zufrieden mit dem glattgebügelten Sound, den man ihm auferlegt hatte. So sammelte er Freunde um sich und konzentrierte sich auf das Wesentliche, auf die Songs. Und die sind genial. Typische JJ-Melodien schrauben sich von Anfang an in die Gehörgänge. Mr. New Years Day ein absoluter Ohrwurm, One becomes two ebenfalls und mein Highlight Empire State. I feel like the luckiest boy in New York......Das Album klingt wie live im Studio eingespielt. Also wirklich lo-fi, aber gerade das macht den Reiz des Albums gegenüber den bekannteren USEFUL MUSIC und FUTURE THAT WAS aus. der Schliff ist weg. Es klingt ehrlich. Weiter so, Josh !! Jeder, der gute Songwriter mag, kommt an Josh Joplin nicht vorbei.


The Chapters-Live
The Chapters-Live
Preis: EUR 14,41

7 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Tolle Idee, schlechter Sound, 6. Oktober 2005
Rezension bezieht sich auf: The Chapters-Live (Audio CD)
Mensch, was hatte ich mich gefreut auf die Live-Chapters, große Erwartungen hatte ich an die Darbietung. Und? Was soll ich sagen? Ich bin etwas enttäuscht. Der Sound ist ziemlich bescheiden. Dagegen ist das Booklet toll gemacht und alle Texte abgedruckt. Ein Pluspunkt. Viele sagen, die CD klingt wie ein Bootleg, aber das ist sicher etwas übertrieben aber mit der heutigen Technik wäre sicher mehr drin gewesen. Gesang und Schlagzeug dominieren den Sound. Die Keyboards treten manchmal in der Vordergrund, die Gitarre allerdings bleibt meistens im Hintergrund, was den typischen SAGA-Live-Sound nicht unbedingt wiederspiegelt. Zumindest kann man den Jungs nicht vorwerfen, Sie hätten ihre Live-CD durch Studionacheinspielungen aufpoliert. Der Sound spricht dagegen. Naja, alles in allem ist es trotzdem schön, die Chapters mal in der richtigen Reihenfolge zu hören und vor allem die alten Songs in modernem Gewand. Von daher ist es soundtechnisch dann doch eine runde Sache. Leider handelt es sich bei der Aufnahme um einen Zusammenschnitt und kein ganzes Konzert. Ein Paradebeispiel für ein tolles Live-Album ist das LIVE BETWEEN US von The Tragically Hip. Wie aus einem Guss.
Trotzdem ist die Chapters-Live ein Muss für alle Fans. Trotz all meiner Kritik, ist es zur Zeit die CD, die ich am meisten höre.


Deadwing
Deadwing
Preis: EUR 9,99

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen PT's Meisterwerk, 17. Mai 2005
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Deadwing (Audio CD)
Sorry Leute, aber ich kann nicht verstehen, wie manche PT hier eine Hinwendung zum Mainstream vorwerfen können. Wenn das Mainstream ist, dann habe ich keine Ahnung von Musik mehr. Was PT hier zelebriert ist Musik von einem anderen Stern. Für mich waren die Alben Lightbulb sun und Stupid dream deutlich eingängiger als Deadwing. So etwas nur am gestiegenen Härtegrad festzumachen ist zu einfach. Gerade das verleit den Songs doch die Spannung, die die letzten beiden Alben ausmacht. So ein perfekter Song wie Arriving somewhere but not here braucht geradezu diesen harten Mittelteil. Man freut sich doch immer, wenn gerade diese Übergänge so perfekt passen wie in diesem Song. Deadwing ist wie eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Mal wunderschön, zerbrechlich, mal ultrabrutal und alles zerstörend. Aber das sind PT heute. Steven Wilson verarbeitet alle Einflüsse der heutigen Musik und bindet sie zu einem genialen Ganzen zusammen. Ich werde nicht weiter einzelne Songs herausheben, das Album sollte als Gesamtkunstwerk gesehen werden. Ich habe es bestimmt 30 Mal gehört und ich muss sagen, es macht süchtig. Und live klingen die Stücke genauso toll wie im Studio. In der Matrix in Bochum war das Konzert ein Hammer, wenn nur diese Affenhitze nicht gewesen wäre. Also, was bringt es immer an alten Idealen festzuhalten? Das bedeutet Stillstand, aber das ist Wilson ein Fremdwort und das ist auch gut so. Ich bin jetzt schon neugierig, was in Zukunft noch so kommt. Weiter so, Mr. Wilson !!
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 8, 2014 12:41 PM CET


Seite: 1 | 2 | 3