holidaypacklist Hier klicken Fußball Fan-Artikel BildBestseller Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY
Profil für Trainhardt > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Trainhardt
Top-Rezensenten Rang: 4.191
Hilfreiche Bewertungen: 1670

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Trainhardt

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-12
pixel
Casio Collection Herren-Armbanduhr Analog / Digital Quarz AW-81-1A1VES
Casio Collection Herren-Armbanduhr Analog / Digital Quarz AW-81-1A1VES
Wird angeboten von TONEWATCH S.A.
Preis: EUR 33,00

18 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Tolle Uhr - jedoch nicht ohne Kritik, 22. Mai 2008
Ich hab' irgendwie nicht eingesehen 50,100 oder noch mehr Euros für 'ne Uhr auszugeben und bin somit über diese Casio gestolpert. Optisch macht die Uhr einiges her und wirkt selbst durch das Kunststoffarmband nicht billig. Funktionstechnisch ist eigentlich alles vorhanden, was man so braucht ( oder auch nicht ). Ich bin also im Großen und Ganzen doch recht zufrieden, dieses Teil gekauft zu haben.

Kritik gibts aber ebenso - und zwar in Kurzform :

> Die orangefarbene Displaybeleuchtung ist alles andere als schick ( da wäre ein kühles blau allemal besser gewesen - wirkt so ein wenig wie in Omas Wohnzimmer )

> Die Displaybeleuchtungsdauer ist eindeutig zu kurz - ca. 1,5 Sekunden ( Einstellungen bei Dunkelheit bzw. Überprüfung der Alarmzeiten, etc. sind so nicht möglich )

> Der Alarm-Signalton ist zu leise ( als Weckerersatz zu vergessen ).

> Im unteren Bereich der Uhr kann das Display schon mal durch die Zeiger überlagert werden, was beim Ablesen störend ist.

Trotz dieser Kritik gibts von meiner Seite aus 4 Sterne, weil die Uhr einfach durch ihre Optik, ihre Funktionen und vor allem den Preis punktet.


Studio Braun - Ein Jubiläum feiert Geburtstag
Studio Braun - Ein Jubiläum feiert Geburtstag
DVD ~ Heinz Strunk
Wird angeboten von media-summits
Preis: EUR 5,99

41 von 44 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Kreuzung ..., 17. November 2007
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Mir ist noch nicht so klar, was ich von dieser DVD halten soll. Wochenlang habe ich dem Release entgegengefiebert, die alten Studio Braun CDs wieder rausgeholt und mit Freude ( allerdings geschmälerter bei der letzten CD ) durchgehört. Davor hatte ich mir endlich das Heinz Strunk Hörbuch geholt und ich fand es fantastisch.

Jetzt liegt die DVD in meinem Player und ich bin irgendwie frustriert. Längst bekannte Gag-Telefonate wurden hier mit - in meinen Augen - furchtbar schlechten, unlustigen Videosequenzen unterlegt. Darüber hinaus kurze Filmeinspieler die ich entweder nicht verstanden habe, oder die wirklich nicht witzig sind. Zusammengehalten werden diese Filme durch eine Gesprächsrunde mit den "Studio Brauns", wobei hier auch irgendwie mein Komikzentrum erschreckend verschont bleibt ( obwohl ich nach den ersten paar Sekunden noch das Beste gehofft hatte ). Den Höhepunkt bildet dann wohl das Bonusmaterial der DVD dem ein eigener Menüpunkt spendiert wurde : Hier kann man sich ganze drei Gagtelefonate anhören. Das war für mich irgendwie eine Neu-Definition des Wortes "Bonus" bei einer DVD.

Unsicher bin ich mir auch bei folgender Sache : Eventuell wurden einige Szenen zu den Gag-Telefonaten nachgedreht. Jedenfalls scheint der Original-Ton der Angerufenen zu laufen und der Gesprächspart des Anrufers wurde nachträglich gesprochen und dazugeschnitten. Bei dem Anruf mit der "Katzenoma" ( Stichwort : Raute-Taste ) merkt man auf jedenfall, dass der Originalton der Angerufenen auf der CD nicht mit dem Heinz Strunk Part im Video übereinstimmt. Die Tatsache, dass der Zuschauer aber denken soll, er wäre gerade beim Gespräch zwischen Anrufer und Angerufenem dabei, fand' ich dann ( als Kenner des Originals ) irgendwie ... doof.

Hatte ich im Vorfeld auch noch gehofft, dass auf dieser DVD eventuell die Studio Braun Aufführung "Phönix - wem gehört das Licht ?" drauf sein würde, so lässt ein "Flyer" in der ( übrigens schlecht konzipierten, da nur mit "Gewalt" zu öffnenden ) DVD-Hülle erkennen, warum dem nicht so ist : Anfang nächsten Jahres gibt es dazu nämlich eine eigene DVD ( mit natürlich eigenem Preis ). Fand' ich irgendwie ärgerlich.

Bisher hat die DVD nichts, was mich dazu bewegen würde, sie mir ein zweites mal anzusehen. Allerdings muss ich auch gestehen, dass ich nach etwa 50 Minuten ausgeschaltet habe, da ich mir für den Abend was "Lustiges" vorgenommen hatte.

Rocko Schamoni, Heinz Strunk und Jacques Palminger sind absolut witzige Typen - so viel steht fest ( deswegen auch meine 2 Bewertungs-Sterne ). Allerdings steckte für mich deren Gag-Potential immer in kleinen Details, die teilweise nur eine spezielle Art der Artikulation sein konnten.

Details vermisse ich bei der DVD. Es ist irgendetwas Zusammengewürfeltes, dem Zuschauer Hingeschmissenes, nicht so recht in Fahrt kommendes Etwas, mit dem ich nicht viel anfangen kann. Lässt sich irgendwie schlecht erklären, aber als Fan von Studio Braun war diese DVD für mich eine unglaubliche Enttäuschung ... irgendwas stimmt da nicht.

Wenn die vorliegende DVD jedoch die Richtung ist, die Studio Braun zukünftig einschlägt, so bleibt mir nix anderes übrig, als vorher abzubiegen ... schade - jedenfalls für mich.
Kommentar Kommentare (5) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 30, 2009 6:26 PM MEST


Gruselkabinett, Folge  21: Der Hexenfluch
Gruselkabinett, Folge 21: Der Hexenfluch
Preis: EUR 7,99

10 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Kein Grusel, keine Spannung - ein Lowlight der Serie, 20. Oktober 2007
Ich würde das vorliegende Hörspiel schlicht und einfach als schlecht bezeichnen.

Es erinnert mich eher an pseudogruselige Kinderhörspiele ala Gänsehaut, denn an wirklich gut gemachte Hörspiele ala Carmilla der Vampir ( aus selbem Hause ). Die Story an sich ist einfach plump ( vorhersehbar, vorantreibend durch die Doofheit der Charaktere, etc. ) und gehört absolut in die "Was ein Schrei ? Nein, nein - das hast Du Dir nur eingebildet !" - Kategorie. Das wäre vielleicht vor Jahren halbwegs interessant gewesen ( als man sich unglaublich vor den H.G. Francis Hörspielen gruselte ), heutzutage erscheint mir der Hexenfluch hingegen einfach nur noch lächerlich.

Dabei geht das Hörspiel gar nicht mal so schlecht los. Das muss man einfach sagen. Allerdings baut es relativ schnell ab, wobei die teilweise extrem übertriebene Synchronisation ( mittlerweile wohl ein trauriges Markenzeichen der Serie ) sein übriges zum schlechten Gesamteindruck beiträgt.

Der Hexenfluch bekommt von mir keine Empfehlung, allerdings sei an dieser Stelle erwähnt : Wer mit, in meinen Augen sehr schlechten, Folgen wie Die Blutbaronin oder Die Unschuldsengel was anfangen konnte, der wird sich auch an dieser Folge nicht stören.

Mir hingegen graust es beim Anhören des Hexenfluchs auf eine ganz andere, unangenehme Weise.


Echoes, Silence, Patience & Grace
Echoes, Silence, Patience & Grace
Preis: EUR 6,66

13 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Dauerbelastung für die Skip-Taste ..., 22. September 2007
Rezension bezieht sich auf: Echoes, Silence, Patience & Grace (Audio CD)
Hört man sich die beiden ersten Foo Fighters Alben an und danach das Neue - es könnten einem glatt die Tränen kommen. Was hier passiert, ist für mich nur schwer zu verstehen. Diese Band baute kontinuierlich von einem Album zum nächsten ab. Mit der neuen Scheibe sind The Foo Fighters an meinem persönlichen Tiefpunkt angekommen. Ja, "Pretender" ist ein netter Song und dummerweise auch das einzige Highlight ( unter den Blinden ist der Einäugige König ) auf der Platte. Wer die Entwicklung der Foo Fighters über die letzten Alben hinweg positiv empfunden hat, dem kann ich das neue Album nur ans Herz legen. Für mich als absoluten Fan der beiden ersten Alben aber eine einzige Katastrophe. Wenn man beim zweiten Durchhören von der Vorspultaste nicht mehr loskommt, dann ist das Grund genug für mich, nur zwei Sterne zu vergeben. Wobei ich beim Vergeben eines Sterns wohl auch kein schlechtes Gewissen gehabt hätte ...


The Sun and the Moon
The Sun and the Moon
Wird angeboten von marvelio-germany
Preis: EUR 6,83

8 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen to put it "simple" : belanglos ..., 25. Juli 2007
Rezension bezieht sich auf: The Sun and the Moon (Audio CD)
Wie genial fand ich doch das letzte Album. Während die Einen sich auf "Maximo Park" stürzten, war mir "The Bravery" in allen Belangen um Längen lieber. Das Fan-Sein hänge ich seit dem Durchhören des aktuellen Albums aber wieder an den Nagel. Die Genialität des Vorgängers kommt vielleicht an der einen oder anderen Stelle sekundenweise zum Vorschein ... um dann allerdings gleich wieder in Belanglosigkeit unterzugehen. Das verstehe ich unter "Easy Listening" der gefährlichen Art. Hirn aus - und man könnte die einzelnen Songs im Hintergrund vielleicht gerade noch als okay durchgehen lassen. Beim genauen Hinhören fällt diese Platte jedoch gnadenlos bei mir durch. Lichtblicke : Die jeweils ersten 20 Sekunden von Track 2 und 10. Das war für mich "The Bravery". Der Rest kommerzielle Berieselung, die nur allzu gern 4-5 Sterne verpasst bekommt - jedoch nicht von mir ...


Beyond
Beyond
Preis: EUR 9,99

8 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Die alten Dinosaurier ?, 27. April 2007
Rezension bezieht sich auf: Beyond (Audio CD)
Das Wichtigste vorweg : Ich bin absoluter Dinosaur Jr , J Mascis, Sebadoh und Co. Fan. Allerdings muss ich mittlerweile - und vor allem nach Hören dieses Albums - einfach einsehen : Es sind dann doch die eher älteren Titel und Platten, die mich zum Fan gemacht haben und keineswegs mehr die zuletzt ( inkl. the Fog ) erschienenen. Wie gespannt habe ich auf "Beyond" gewartet ? Und nun, nach mehrmaligem Durchhören, ist die "Illusion" irgendwie auch schon wieder vorbei. Ich fasse es mal so zusammen : "Beyond" klingt für mich wie ein "Worst Of" - sämtlicher "Dinosaur Jr" und "J Mascis and the Fog" Platten. Dabei trifft es das Wort "worst" gar nicht mal. "Belanglos" oder "langweilig" treffen es wohl eher. Klar kommt zwischendurch ansatzweise das gute alte Dinosaur-Feeling hervor, aber mit Songs wie "Out There", "I live for that look", "Yeah we know", "Feel the Pain" oder dem durch und durch genialen "Over Your Shoulder" hat das rein gar nichts mehr zu tun. Liegts an mir oder an Dinosaur Jr ? Ersteres möchte ich nicht ausschließen, jedoch ist für mich das rasche Weglegen dieser Platte hart. Nicht deshalb, weil das Weglegen schwer wäre, sondern deshalb, weil ich auf ein durch und durch geniales, neues Dinosaur Jr Album gehofft hatte. 3 Sterne deswegen, weil ich Dinosaur Jr einfach nicht weniger geben möchte. Das sind nicht die Dinosaurs, von denen ich Fan geworden bin ...


I Brake Together
I Brake Together
Preis: EUR 7,99

12 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Bittere Enttäuschung für einen Helge Schneider Fan, 1. Februar 2007
Rezension bezieht sich auf: I Brake Together (Audio CD)
Eins vorweg : Die vorhergehende Rezension "Helge - What Happened?" halte ich für außerordentlich gelungen und spiegelt teilweise bis ins Detail meine Meinung zu diesem neuen Helge-Album wieder ( "scheißegal ... Text vergessen" : einfach nur noch traurig ). Bis auf den Unterschied, dass ich mich zu 3 Sternen keinesfalls durchringen könnte. Helge Schneider ist ein toller Typ und angefangen von seinen Hörspielen über seine Bücher und CDs bis hin zu seinen Filmen ( auch die, in denen er "nur" mitgespielt" hat ) pflastern "Helge-Artikel" meine Regale. "I brake together" ist jedoch neben "Out of Kaktus" die mit Abstand schlechteste Helge-Platte, die ich mir je gekauft habe. Ich habe mir die Platte drei mal komplett angehört ( war hart für mich ), um eine objektive Rezension schreiben zu können ( an dieser Stelle verweise ich noch einmal auf meine Vorgängerrezension "Helge - what happened ?" ). Bei jedem weiteren Durchhören bekomme ich den Finger nicht mehr von der Vorspul- oder Überspringentaste. Mein Fehler : Vor dem Kauf dieser CD habe ich mir die Hörproben bei Amazon angehört. Bereits da kam mir die CD schon schlecht vor. Ich wollte sie trotzdem haben, um auch den Rest zu hören. Es hat sich aber herausgestellt, dass die Hörproben im Prinzip "der Rest" sind. Wer also mit den Hörproben etwas anfangen kann, der macht mit dem Kauf der CD nix falsch. Ich für meinen Teil finde dieses Album jedoch traurig und frage mich schon seit einigen Tagen, ob Helge Schneider damit selbst zufrieden ist. Wenn ja, so hat er sich ( musikalisch ) in eine Richtung bewegt, der ich als Helge Schneider - Bewunderer nicht folgen kann und auch nicht folgen will.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 13, 2013 11:14 AM CET


Samsung LE 37 R 72 B 94 cm (37 Zoll) 16:9 HD-Ready LCD-Fernseher schwarz
Samsung LE 37 R 72 B 94 cm (37 Zoll) 16:9 HD-Ready LCD-Fernseher schwarz

23 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Negative Kritikpunkte aus einer anderen Richtung, 1. Februar 2007
Ich hab diesen TV seit ungefähr 2 Monaten und würde ihn mir im Nachhinein nicht nochmal holen. Im folgenden die Pros und Cons :

Positiv :

- Das Design gefällt mir einfach ausgesprochen gut

- Der TV ist nach links und rechts um ca. 20 Grad schwenkbar

- Bei entsprecher Zuspielung ist das TV-Bild wirklich gut ( XBOX360 mit 720p / hochskalierender DVD-Player per VGA oder HDMI )

Negativ :

- vibrierende Lautsprecher bei bestimmten Frequenzen ( mein erstes Modell wurde umgetauscht und bei beiden TVs trat dieses Problem auf )

- Der TV hat eine Maximalauflösung von 1366 x 768 Pixeln ( das reicht gerade für natives 720p ). Full-HD-TVs ( 1080i/p ) gibt es mittlerweile schon für ähnliches Geld.

- Es gibt keinen einheitlichen Sound-Eingang. Das bedeutet, wenn ich meine XBOX360 per VGA anschließe, so steht mir nur der 3,5mm Klinkeneingang für den Sound zur Verfügung. Der Stereo-Chinch-Eingang des YUV-Anschlusses kann dann z.B. nicht angesteuert werden.

- extrem hässliche, überladene Fernbedienung ( wirkt im Gegensatz zum TV einfach billig und wichtige Funktionen vegetieren irgendwo als Mini-Knopf )

- Das Bild von Nintendos neuer Wii-Konsole ist trotz 480p und Componentenkabel einfach schrecklich. Da wirkt selbst die Zuspielung über das Standard-AV-Kabel ebenbürtig ( ich konnte es zwar nicht überprüfen, aber andere TVs sollen das besser machen )

- erwartungsgemäß schwaches Bild über Antenne oder DVD-Player per Scart.

- Neben den Standard-Auflösungen werden andere Auflösungen per VGA nicht unterstützt. Betreibt man z.B. seine XBOX360 erst in der 1280x720er Auflösung am PC-Monitor und wechselt dann an den Samsung TV, so wird kein Bild angezeigt. Man muss die XBOX360 erst wieder mit dem Monitor verbinden und im Menü auf 1360x768 umstellen. Einfach nur umständlich.

Fazit : Würde ich nur meine XBOX360 an diesem TV betreiben und nur hochskalierte DVDs bzw. HD-DVDs kucken ( wofür so ein HDTV eigentlich gedacht ist ), ich wäre wohl ( bis auf die vibrierenden Lautsprecher und die schreckliche Fernbedienung ) zufrieden.

Dass das Bild des Wiis und damit Einspielungen in 480p ( und darunter ) jedoch so schlecht aussehen, enttäuscht mich schon sehr. Auch das Wissen, dass zukünftige Filme und Spiele die höhere 1080i/p-Auflösung bieten werden, macht diesen TV mit seinem 1366x768 TV nicht attraktiver.

Ein toller Fernseher, wenn man weiß, wofür man ihn verwendet. Ein eher schlechter Fernseher, wenn man die von mir genannten Mängel nicht akzeptieren will. Eventuell sollte man sich in die Richtung informieren, ob es andere HDTVs gibt, die z.B. mit einem Standard-PAL-Bild oder 480p Auflösung besser umgehen können.


Dr. Kawashimas Gehirn Jogging - Wie fit ist ihr Gehirn?
Dr. Kawashimas Gehirn Jogging - Wie fit ist ihr Gehirn?
Wird angeboten von Ihr-Heimkino-
Preis: EUR 18,02

71 von 79 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Schlau werden aus Dr. Kawashima !, 23. Juni 2006
Ja, ja - der gute alte Dr. Kawashima. Und ich garantiere : Spätestens nachdem er Ihnen zum 20. mal den selben "heißen Tipp" verraten hat, "wie sie noch mehr Spaß mit diesem Spiel haben können" werden sie ihn einfach lieben. Die eigentlichen Probleme des Spiels : Viel zu wenige Aufgaben ( dreimal dürfen Sie raten, wieso man dem Spiel zusätzlich ein Sudoku-Bonus-Spiel spendiert hat ), dadurch wirds schnell monoton und das Wichtigste : Die gewünschte Gehirnförderung inkl. Verbesserung der eigenen Gehirnleistung ist zwar hübsch seriöse verpackt, jedoch meiner Meinung nach eher ein kleiner Scherz. Die erzielte Leistung einer Aufgabe wird nur einmal pro Tag gespeichert. Haben sie morgens um 8 für das Lösen von 20 Rechenaufgaben noch 30 Sekunden gebraucht und Mittags um 12 sich bereits auf 15 Sekunden verbessert, so wird für den heutigen Tag trotzdem das schlechtere, erste Ergebnis in eine Übersichtstabelle eingetragen. Das bedeutet : Die Steigerung der eigenen Leistung wird über den Tag hinweg gar nicht festgehalten. Sie müssen praktisch bis zum nächsten Tag warten, um somit Ihre Statistik zu verbessern. Tja - und sollte bei Ihrem Verbesserungsversuch das Programm eine Ihrer geschriebenen Zahlen nicht erkennen, so ist das Ergebnis "versaut" und es heißt wieder : Morgen ist auch noch ein Tag. Durch das Gehirntraining soll man das ideale geistige Alter von 20 Jahren erreichen. Durch einen Alterstest kann man somit jeden Tag überprüfen, ob man "schlauer" geworden ist. Bei mir sieht das dann etwa so aus : Montag ist mein geistiges Alter 25, am Dienstag 20 , Mittwoch 45 ( die Spracherkennung hat mir einen Streich gespielt ) , Donnerstag wieder 20, Freitag 28, Samstag 23 und Sonntags 54. Meine Statistiken sehen dabei aus wie ein zackiges Gebirge. Geplant soll wohl sein, dass man sich im Laufe des "Gehirntrainings" kontinuierlich steigert. Naja ... mir bleibt nur zu sagen : Nette Ideen stecken schon drinnen in diesem Spiel und es zeigt, was auf dem DS möglich ist. Konsequent wurde das Ganze jedoch nicht umgesetzt. So gibt es z.B. eine Übung, bei der Sie nur lesen müssen : Wer allerdings diese Texte ausgewählt hat, der kann nur Assistent von Dr. K. sein. Auch Ideen, wie das Malen eines von Dr.K. genannten Begriffes, sind wirklich süß. Allerdings sollten Sie dabei schon mal wissen, was ein "Moai" ist bzw. wie die Statue "der Denker" aussieht. Dr. Kawashima ist für mich eine nette Mini-Mini-Spielesammlung, die für eine Zeit Spaß macht - wenn mans nicht allzu ernst nimmt. Trotzdem sind selbst 27,99 Euro zu viel für das, was geboten wird. Und somit reiht sich dieses Spiel in meine Liste der "nicht lange motivierenden" DS-Spiele ein. Und Sie bekommen von mir noch eine Garantie : Spätestens nach 3 Tagen bekommen Sie Krämpfe, wenn Sie das Wort "Stirnlappen" auch nur ansatzweise lesen.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Sep 3, 2013 10:54 AM MEST


Gruselkabinett 11 - Der Untergang des Hauses Usher
Gruselkabinett 11 - Der Untergang des Hauses Usher

5 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Düster, schaurig, genial ???, 28. März 2006
Wären es Fragen, so könnte man diese wohl dreimal mit "nein" beantworten. Auch wenn Titania-Medien einen sehr guten Hörspieleinstieg mit "Carmilla der Vampir" hingelegt haben, so zeichnen sich die neuen Hörspiele vor allem durch eins aus : Tendenz zur Übertreibung. Und damit ist vor allem die Synchronisation gemeint, die auch beim vorliegenden "Untergang des Hauses Usher" höchstens Fans von schlechten Schultheateraufführungen das Gruseln lehren würde. Vor allem die Hauptdarstellerin nervt mit ihrem "wahnsinnigen" Stimmeinsatz - in gewisser Weise könnte man hier dann doch schon wieder von "gruselig" sprechen.
Bleibt festzuhalten, dass die Geschichten gut ausgewählt sind, die Umsetzung als Hörspiel aber einfach zu "geschauspielert" geschehen ist. Traurig daran ist, dass dies in der Regel nicht alle Charaktere betrifft, sondern es gibt bei jeder Folge ein bis zwei Spezialkandidaten, die unangenehm auffallen und damit das Hörspiel regelrecht "zerstören".
Meine Empfehlung an Titania : Bei der Dramaturgie der Charaktere einfach mal 'nen Gang zurückschalten. Das wirkt oftmals spannender und gruseliger als eine hysterisch vor sich hin stöhnende Madeline, die es fast mit den "Besten" bei Richter Alexander Holt aufnehmen könnte.
Fans der Story sei daher die Verfilmung eher ans Herz gelegt ... mit dem vorliegenden Hörspiel nicht zu vergleichen.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-12