earlybirdhw2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden lagercrantz Cloud Drive Photos Professionelle Fotografie2 Learn More praktisch Kühlen und Gefrieren Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket Autorip SummerSale
Profil für Marie Neige > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Marie Neige
Top-Rezensenten Rang: 2.011.564
Hilfreiche Bewertungen: 98

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Marie Neige "readandwrite"

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Eine Nacht im Ritz
Eine Nacht im Ritz
von Ute Engel
  Broschiert
Preis: EUR 12,90

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Es ist nicht witzig, und schon gar nicht modern!, 2. Dezember 2011
Rezension bezieht sich auf: Eine Nacht im Ritz (Broschiert)
Auf der Suche nach einer ebenso humorvollen wie geistreichen Geschichte bin ich aufgrund so eindeutiger 4-5 Sterne-Bewertung auf diesen Roman gestoßen. Tatsächlich ist diese 08/15 Groschenroman-Geschichte eher absurd als witzig. Es reduziert sich auf die Aussage: Eine Frau ist eine tolle Frau, wenn sie zart und weich, schön sowieso, aber doch etwas schutzbedürftig ist. Und eigentlich will eine Frau von einem Mann überrumpelt werden. Der gehirnamputierte Muskelprotz, der den Ex-Freund gibt, ist ebenso ein Klischee wie der sensible, vorläufig erfolglose Autor, der erwarteterweise das Rennen machen wird (ich les jetzt nicht mehr weiter). Die Mutter der Heldin findet innerhalb weniger Tage im Alter von 60 Jahren eine neue große Liebe, die sie auch unmittelbar darauf heiratet. Und die Stimmungsschwankungen der Hauptakteurin lässt sich ja wohl kein noch so verliebter Anwärter gefallen, naja vielleicht schon, wer weiß. Was eine schöne Sprache ausmacht, ist in diesem kommerziellen Büchlein sicher nicht zu finden. Wo bitte findet man wirklich einen schönen, humorvollen, geistreichen Roman für zwischendurch?


Alles über Sally
Alles über Sally
von Arno Geiger
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 21,50

5 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Die Schuhe passen nicht, 24. November 2010
Rezension bezieht sich auf: Alles über Sally (Gebundene Ausgabe)
Der Autor erzählt die Geschichte aus der Perspektive einer etwa 50jährigen Frau. Sorry, Herr Geiger, die Denkweise haben Sie für mich nicht überzeugend hingekriegt. Die Figur der Sally ist für mich ebensowenig authentisch wie die des langweiligen Ehemannes, der offenbar in früheren Jahren auch sexuell spontaner war, was ihm wahrscheinlich keiner abnimmt. Die Geschichte selbst wurde schon ausführlich beschrieben.


Little Bee: A Novel
Little Bee: A Novel
von Chris Cleave
  Taschenbuch
Preis: EUR 12,90

8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Aufwühlend, komisch, berührend, tragisch, 7. November 2010
Rezension bezieht sich auf: Little Bee: A Novel (Taschenbuch)
Little Bee erzählt eine Geschichte über Immigration, über Entscheidungen, die man trifft, über die Gratwanderung von Moral und Humanität und die Realität, die einen letztendlich einholt. Die Sprache ist ein einziges Lesevergnügen, die Charaktere sind vielfältig gezeichnet und nicht eindeutig nur goodies und baddies, wie der 4jährige Charlie mit der verkehrten Grammatik es bezeichnet. Dunkle Abgründe gehören zu jedem Ich und es ist die Wahl des Einzelnen, welcher Seite seiner Persönlichkeit er mehr Raum gibt, sofern er in die Verlegenheit kommt, diese Wahl tatsächlich treffen zu müssen. Es ist trotzdem kein moralisierendes Buch. Das Ende ist perfekt, aber etwas in mir hätte es sich anders gewünscht.


Sizzling Sixteen (Stephanie Plum)
Sizzling Sixteen (Stephanie Plum)
von Janet Evanovich
  Taschenbuch
Preis: EUR 14,10

5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Und dafür braucht man ein Jahr zum Schreiben?, 2. August 2010
Wie auch schon der 15. Band hat man hier möglichst große Schrift verwendet, um etwas Buchähnliches verkaufen zu können. Hinsichtlich Witz und Spannung ist Janet Evanovich in einer Durststrecke angekommen. Da war sogar der 15. Band, in denen die Charaktere auch schon nicht mehr weiter entwickelt wurden, noch bedeutend lustiger, z.B. mit dem Affen. Wenn jemand zufällig dieses Buch als erstes von den Stephanie Plum-Romanen liest, kann er unmöglich nachvollziehen, warum es überhaupt zu mehr als einem Band mit dieser Figur gekommen ist. Ich würde empfehlen, das Buch nicht zu kaufen und statt dessen die alten Bücher noch einmal zu lesen. Vielleicht schafft die Autorin im nächsten Band ja, endlich einmal etwas Bewegung in die Beziehungsgeschichte zu bringen, aber vielleicht mag sie ja auch schon nicht mehr.


Finger Lickin' Fifteen (Stephanie Plum Novels)
Finger Lickin' Fifteen (Stephanie Plum Novels)
von Janet Evanovich
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 26,92

2.0 von 5 Sternen Entspricht nicht den Erwartungen - schade, 2. November 2009
Ich habe - größtenteils begeistert und an der Grenze zu Suchtverhalten - alle Stephanie Plum-Bücher (die durchnummerierten) gelesen. Der 15. Band hat mich aber nicht überzeugt.
Witz: Janet Evanovichs große Stärke ist ihr umwerfender Humor, der sich aus Situationen ergibt, die man nicht für möglich halten will oder kann. Im 15. Band ist das hauptsächlich die fette Lula, die in die Küche von Stephanies Mutter einzieht. Der Humor sinkt in diesem Band aber noch tiefer als man noch gerne in Kauf nimmt. Insbesondere Lulas Blähungen werden mit Verlauf der Handlung ziemlich unappetitlich und haben für mich einen Spaßfaktor von Null.
Form: Ein etwas überdimensional gehaltenes Taschenbuch, das deutlich zu teuer verkauft wird, passt nicht ins Gefüge.
Ausblick: Ich hoffe sehr, dass der 16. Band, an dem gerade gearbeitet wird, wieder neuen Schwung findet. Bunte Charaktere, spritzige Wortgefechte und erotisches Prickeln zwischen Stephanie und vorzugsweise Morelli, wenn man sich was wünschen darf...
Ich kenne keine vergleichbaren deutschsprachigen Geschichten - gibt es da vielleicht Ideen/Hinweise?
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 18, 2009 8:36 PM CET


A Room of One's Own (Penguin Modern Classics)
A Room of One's Own (Penguin Modern Classics)
von Virginia Woolf
  Taschenbuch
Preis: EUR 7,60

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Von der Gelegenheit zu großen Werken, 18. Dezember 2008
Der Titel "A room of one's one" bringt es genau auf den Punkt, was Virginia Woolf mit diesem Aufsatz/Vortrag sagen will: Um Großes zu schaffen, muss man dem/der Schaffenden auch die Rahmenbedingungen und die Gelegenheit dazu zugestehen. In dem vermeintlich vorzubereitenden Vortrag der Ich-Erzählerin stößt diese in ihren Recherchen auf viele von Männern stammende literarische Werke oder Meinungen über Frauen, aber wo bleibt die geistige Leistung der Frauen vergangener Jahrhunderte selbst? Eine auf klare Aufgabentrennung gerichtete Gesellschaft, die alles verpönt hat, was den Rollenbildern nicht entsprach, entzog den Frauen die Grundlage geistigen Schaffens. Dieses Büchlein umfasst nur etwas mehr als 100 Seiten, jedoch unglaublich viel an Inhalt. Die starke feministische Aussage stammt nicht von Angriffen auf die männliche Vorherrschaft über einen langen Zeitraum, sondern durch einfach ausgesprochene Wahrheiten und ist gerade deshalb so treffend. Das Buch wurde 1929 geschrieben, erstaunlich, wie weit die Erkenntnisse schon waren und wieviel noch bevorstand! Meines Erachtens eine große Bereicherung für jede denkende Frau und sehr empfehlenswert auch für jeden denkenden Mann.


To Kill a Mockingbird
To Kill a Mockingbird
von Harper Lee
  Taschenbuch
Preis: EUR 7,13

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zum Eintauchen, 22. September 2008
Rezension bezieht sich auf: To Kill a Mockingbird (Taschenbuch)
To kill a mockingbird muss eines dieser zeitlos spannenden Bücher sein. Es zieht hinein in eine ganz eigene Atmosphäre, in der das Leben noch ein anderes Tempo hatte und doch ist es fast Zeitgeschichte. Die Provinzialität der "besseren Gesellschaft" in diesem Kleinstadtmilieu sowie die Unüberwindbarkeit der Rassenvorurteile sind nicht mit erhobenem Zeigefinger beschrieben, aber es geht unter die Haut. Harper Lee hat die Figur des Atticus Finch fein gezeichnet, für mich steht er im Zentrum der Geschichte und für eine ganze Weltanschauung. Gleichzeitig ist der feine Humor in den Beobachtungen und Beschreibungen der kleinen Erzählerin umwerfend. Wenn möglich, sollte man das Buch im Original lesen, da die Klassenunterschiede und das ländliche Milieu durch die Sprache eine zusätzliche Ausdrucksform finden, was in der deutschen Übersetzung verloren geht. To kill a mockingbird ist eines jener Bücher, die sich tief in Herz und Seele einprägen und die man unbedingt gelesen haben sollte.


This Charming Man
This Charming Man
von Marian Keyes
  Gebundene Ausgabe

9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Inhaltlich keine leichte Kost, 27. Mai 2008
Rezension bezieht sich auf: This Charming Man (Gebundene Ausgabe)
Ich kann sowohl der sehr kritischen als auch der positiven Rezension einiges abgewinnen. "This Charming Man" ist eine der Hauptpersonen namens Paddy de Courcy. Er ist natürlich eine Schlüsselfigur, für mich geht es aber mehr um Verdrängung und Solidarität, dieser Paddy ist "nur" ein Auslöser. Verdrängung ist der Mechanismus, den alle Frauen, aus deren Perspektive die Geschichte erzählt wird, anwenden, um mit Gewalt und Gefühlen fertig zu werden. Durch letztendliche Solidarität aber können sie sich erst befreien.
Die Themen Sucht (Alkohol) und (sexuelle) Gewalt sind so erschreckend dargestellt, dass einem dabei schlecht wird, der flapsige Stil der liebenswerten Lola-Figur hingegen hat mir ungeheures Lesevergnügen bereitet. Nicht durchwegs, aber in Summe empfehlenswert!


Im Westen nichts Neues: Roman. Ohne Materialien
Im Westen nichts Neues: Roman. Ohne Materialien
von E.M. Remarque
  Taschenbuch

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen immer noch aktuell, 9. April 2008
Fast 80 Jahre nach dem Erscheinen liest sich das Buch so aktuell wie eh und je. Die Geschichte eines (fast jeden?) Soldaten im 1. Weltkrieg, die sich so auch im 2. Weltkrieg, in Vietnam, im Irak abgespielt haben könnte. Unglaublich berührend und erschreckend und aufwühlend. Man kann eine Ahnung davon bekommen, wie sich die Menschen, insbesondere jene, denen man die Jugend und die Zukunft genommen hatte, gefühlt haben müssen. Authentischer als jede Heldengeschichte. "Im Westen nichts Neues" sollte man unbedingt einmal gelesen haben.


The Pillars of the Earth
The Pillars of the Earth
von Ken Follett
  Taschenbuch
Preis: EUR 7,64

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Zuviel heutiges Wissen in einer alten Geschichte, 27. Januar 2008
Rezension bezieht sich auf: The Pillars of the Earth (Taschenbuch)
Dieses Buch ist bei weitem und nicht annähernd das beste Buch, das ich jemals gelesen habe, auch wenn ich mit vielen Rezensenten übereinstimme, dass es durchaus bemerkenswert ist. Der Roman spielt im dunklen Mittelalter, wo Recht und Gerechtigkeit im Gegensatz zu Gewalt eine Nebenrolle spielen. Ich kritisiere vor allem, dass viele Betrachtungen und Ansichten des Autors nicht in die Zeit passen, in der die Geschichte spielt. Es sind zeitgenössische Ideen verpackt in ein historisches Umfeld. Dies für alle, die hierin so sensibel und vermessen sind wie ich, von einem Roman Authentizität zu fordern.


Seite: 1 | 2