Profil für New Number 2 > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von New Number 2
Top-Rezensenten Rang: 31.745
Hilfreiche Bewertungen: 433

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
New Number 2 "not just a number!" (Bayern)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
pixel
Trulla Trulla (Re-Release)
Trulla Trulla (Re-Release)

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nach "Das Letzte" hier "Das Beste", 25. September 2006
Rezension bezieht sich auf: Trulla Trulla (Re-Release) (Audio CD)
Diese Platte (ich habe sie wenigstens auf Vinyl) ist von der Dynamik und den, teilweise live, gespielten Stücken nicht zu übertreffen.

Eine Platte, die mit dem Wort "Awuiiii!" beginnt (Wuide unterwegs) kann nur genial weitergehen. Ob "Nix mitnehma", "Luxusschnoin" oder "Gaggerlfidel" - alles macht Laune auf mehr und ist leider viel zu schnell vorbei. Aber man kann die Platte ja immer wieder hören!


7 Zwerge - Männer allein im Wald (Zipfel-Edition, 2 DVDs) [Special Edition]
7 Zwerge - Männer allein im Wald (Zipfel-Edition, 2 DVDs) [Special Edition]
DVD ~ Otto Waalkes
Wird angeboten von schnuppie83
Preis: EUR 7,60

15 von 46 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Grauslig - Pfui!, 20. September 2006
Dieses Machwerk ist der absolute Nullpunkt aller Mitwirkenden!

Die Grundidee ist wohl gewesen, dass jeder "Komiker" einmal seine prägnanten Schlagworte oder Grimassen vorstellen durfte (Tramitz spricht "Manitu-Bayerisch", Hoffmann sagt "Hallo erstmal", Tom Gerhard als Kerkerwächter sagt "Normaaal!", Nontschev ist hyperaktiv, Martin ist laaangsaaam, Otto singt Ottili und eine schlechte Kopie seines "Schafliedes" aus dem ersten Ottofilm und Helge ist Helge).

Der Handlungsstrang ist wirr und sinnentleert, Cosma Shiva Hagen als puppenspielendes Schneewittchen, das sich in Atze Schröder verliebt ist nicht nur vom Geschmacklichen eine Beleidigung jeder Frau und "Mutter" Hagen wirkt, als wäre sie aus einem Stegreifstück entsprungen so schlecht agiert sie.

Der Rest ist Füllmaterial und überbrückt nur die Zwischenräume zwischen den peinlichen Einzelauftritten der Schauspieler.

Da kann auch die Bonus DVD nichts rausreißen. Im Gegenteil: Das Musikvideo der Zwerge ist schlechter als die Laienaufführung des hiesigen Dorftheaters und der Rest besteht aus völlig uninteressanten Outtakes.

Das Geld für diese DVD kann man besser anlegen!

Und davon kommt ein Sequel am 26. Oktober 2006 in die Kinos? Hoffentlich wird das der verdiente Flop als Rache für diesen Hirnschrott!
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 10, 2014 11:00 AM MEST


Das Letzte (Re-Release)
Das Letzte (Re-Release)

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Heute aktueller als je zuvor!, 7. September 2006
Rezension bezieht sich auf: Das Letzte (Re-Release) (Audio CD)
Das Teil ist schon ziemlich alt (original noch auf Vinyl herausgekommen), aber es hat von seiner Originalität und jetzt auch wieder Aktualität nichts eingebüsst!

Vom Mike Bat-Cover von "I don't know why I did it", "Roulett in Monte Carlo" über den 'Radarstrahl', der uns immer wieder trifft bis 'Jedermann' wirkt nichts angestaubt und die minimale Begleitmusik ist für Fans ja kein Weghörgrund, sondern ein Grund den Doc zu lieben. Das absolut geniale "Papst gseng" trifft, bis auf den Namen des Papstes, heute wieder haargenau auf die religiöse Superstarpanik zu und verdient eine Sonderstellung auf diesem Tonträger.

Fazit: Altes kann auch daueraktuell und witzig sein. Reinhören und nachdenken.


Nächte mit Bosch: 18 unwahrscheinlich wahre Geschichten
Nächte mit Bosch: 18 unwahrscheinlich wahre Geschichten
von Axel Hacke
  Taschenbuch

8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Teilweise verstörend, 28. August 2006
In diesem Werk zeigt Axel Hacke ein etwas anderes Gesicht. Der Titel optruiert, dass es sich um Geschichten mit seinem Kühlschrank handelt, die ich sehr schätze. Tatsächlich ist nur in der ersten Geschichte dieses Küchengerät involviert. Die Restlichen Geschichten sind teilweise voller Schwermut, Tod und seltsamen Begebenheiten.

Schnecken fressen Menschen, Wortmaschinen, tote Menschen, die ich leider nicht kenne oder S-Bahn-Fantasien, die aus dem Hirn von Eugen Egner stammen könnten. Das ist ein anderer Hacke als ihn die meisten kennen und lieben.

Wer sich damit abgefunden hat, dass diese verstörenden Geschichten nichts mit der Realität zu tun haben, der wird sich fasziniert über das Buch wundern. Wer den SZ-Hacke will, der sollte sich nach einem anderen Buch umsehen.


Ich sag's euch jetzt zum letzten Mal!
Ich sag's euch jetzt zum letzten Mal!
von Axel Hacke
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 10,90

12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Jesus Beus in Tölz oder Helm essen Butterbrot auf!, 28. August 2006
In diesem Buch zeigt Axel Hacke seine Familienbande auf. Der kleine Luis (damals 3 bis 4 Jahre alt) steht in fast allen Geschichten im Mittelpunkt und sorgt für Heiterkeit. Bosch, Hackes alter Freund und Kühlschrank, kommt nicht zu kurz und auch seine Frau ist mit von der Partie und meint, dass er wie ein trauriger Elefant aussieht und schreit auf offener Straße, daß sie fett wird.

All das ist so genial in Kurzgeschichten verpackt, dass ich teilweise für Minuten vor Lachen nicht weiterlesen konnte und immer wieder über bestimmte Textpartien stolperte.

Hackes teilweiser trockener, skurriler Witz kommt sehr gut rüber. Das Buch ist jedem zu empfehlen, der auch schon mit nervigen Anrufern zu tun hatte, siebengescheite Kinder kennt oder zu später Stunde mal über das Leben sinnierend in der Küche sass. Was ich bis jetzt noch nicht kannte ist, dass mich mein Auto beim Bremsen auslacht, aber das kann noch kommen!


Von Eisbärsalat bis Knöchelverzeichnis: Die besten Verhörer der deutschen Sprache
Von Eisbärsalat bis Knöchelverzeichnis: Die besten Verhörer der deutschen Sprache
von Roman Kellner
  Gebundene Ausgabe

10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nur begrenzt für Deutschland tauglich, 21. August 2006
Eine Sammlung von Verhörern in der Deutschen Sprache ist zwar nicht zum ersten mal erschienen, jedoch gibt es wohl keine vollständigere Ausgabe (bis jetzt)! Wer das Buch von Axel Hacke ("Der weiße Neger Wumbaba") kennt wird einige Gemeinsamkeiten entdecken. Doch das Meiste dieser Sammlung ist wirklich neu.

Leider ist das Buch für Deutsche nur eingeschränkt zu empfehlen, da der Autor Österreicher ist und viele Verhörer aus den österreichischen Dialekten herrühren oder nur im Zusammenhang mit der Österreichischen (Pop-)kultur klar werden, die Personen außerhalb Österreichs und Teilen Bayerns kaum nachvollziehen können.

Der Rest, ca. 60%, ist wirklich umwerfend witzig, vor Allem die kirchlichen Verhörer. Dass der Heilige Geist mit Namen Armin heißt oder zu Weihnachten immer der Engel Koor erwacht wußte ich noch nicht! Da das Büchlein um einiges dicker ist als das von Herrn Hacke ist der Preis auch angemessener.


Der weiße Neger Wumbaba
Der weiße Neger Wumbaba
von Axel Hacke
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 9,90

10 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Erdbeerschorsch und böse Arme!, 18. August 2006
Rezension bezieht sich auf: Der weiße Neger Wumbaba (Gebundene Ausgabe)
Der viel gelobte Axel Hacke hat hier ein solides Werk der Verhörer zusammengestellt und ungefähr zur Hälfte auch mit sehr komischen Kommentaren versehen. Bei manchen Verhörern ist ihm dann leider die Fantasie ausgegangen und er hat sich mit Floskeln beholfen. Vieles hat er auch aus diversen Internetseiten "entliehen", was er aber auch zugibt und die Klasse der Verhörer nicht mindert.

Als kleine Bettlektüre ist der "Neger Wumbaba" zweifelsohne geeignet. Nur kann ich mich meinen Vorrezensoren anschließen: Zu wenige Seiten für's Geld. Sonst wäre eine 4* Bewertung zustande gekommen.

Aber ich habe auch was gelernt: Jetzt weiß ich, was eine Muhme ist!


Ein Fisch namens Wanda (Gold Edition, 2 DVDs)
Ein Fisch namens Wanda (Gold Edition, 2 DVDs)
DVD ~ John Cleese
Wird angeboten von MEDIMOPS
Preis: EUR 6,39

5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wandaful!, 18. Juli 2006
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Diese Gold-Edition erfreut jedes Sammlerherz!

Die Extra-DVD mit Interviews der Stars, dem genialen Werbespot von John Cleese und den Production-Stills ist gut gelungen und bietet dem Fan alles, was er als Hintergrundinfo benötigt.

Der Film selbst ist von der Handlung genial und wird auch beim wiederholten male ansehen nicht langweilig. Die Möglichkeit den Film im Original, Deutsch, mit dem Kommentar von Mr. Cleese und den optischen Zusatzinformationen, die als Pop-up erscheinen, anzusehen zeigt die sehr liebevoll umgesetzte und beeindruckende Ausstattung dieser DVD. Hier wird das Medium DVD wirklich genutzt. Selbst die Einblendungen der Schlußbemerkungen zum Werdegang der Charaktäre ist in der jeweils ausgewählten Sprache gehalten, also zusätzlich eingeblendet! Hut ab!

Ein intelligenter Film für Menschen, die Monty Python lieben und die "London Underground" nicht für eine Untergrundbewegung halten.


The Prisoner [5 DVDs] [UK Import]
The Prisoner [5 DVDs] [UK Import]
DVD ~ Patrick McGoohan

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kein Entkommen... vor dieser genialen Serie, 18. Juli 2006
Rezension bezieht sich auf: The Prisoner [5 DVDs] [UK Import] (DVD)
Über den Inhalt der Serie braucht man kaum ein Wort zu verlieren: Kult! In UK gibt es mehrere Fangruppen um diese nur 17 Folgen umfassende Serie.

Die hier besprochene Auflage der gesamten Serie ist digital remastered und bietet viele Extras, wie Produktionsfotos, Interviews und alternative Folgen, nicht nur Szenen! Leider wurden für den deutschen Markt die 13 synchronisierten Folgen nicht mit der deutschen Tonspur versehen.

Die alternative Version der 2. Folge (Chimes of Big Ben) ist von der Qualität her recht schlecht, was aber wohl klar auf der Hand liegt, da sie ja nicht zur Ausstrahlung gedacht war.

Wer nur die deutsche Fassung mit 13 Folgen, die auch in der falschen Reihenfolge ausgestraht wurden und immer noch werden, kennt, der wird sich über manche neue Folge und deren "Verdrehtheit" freuen. Die deutsche Version zielte eher auf die Action-Folgen als auf die "Nachdenk"-Folgen ab und so fehlen solch brillinate Episoden wie "Free for All" oder "The Schizoid Man".

Insgesamt wirkt die Serie etwas angestaubt, aber in den 60ern war die Überwachung mit Kameras eben noch nicht alltäglich und wie in vielen anderen Serien werden auch hier Computer durch unlogische Fragen zerstört (Raumschiff Enterprise läßt grüßen).

Andere Themen, wie unterschwellige Botschaften, Gewalt zur Durchsetzung des Friedens oder die Welt als friedliche Gemeinschaft unter harter Führung, die nur "nette" Gedanken zuläßt: Das ist immer noch State-of-the-art. Die Umsetzung könnte auch für damalige Verhältnisse manchmal besser sein. Man merkt der zweiten Staffel an, dass nicht mehr das Budget der Ersten zur Verfügung stand und viele Sets und Außenszenen recycled wurden. Abgesehen davon sind aber gerade die beiden Schlußfolgen, die mehr oder weniger Kammerspiele sind, genial und bis heute faszinierend.

Wer Fan ist sollte diese Serie in DVD-Format neben seine eh' schon verschlissenen Videos unbedingt einsortiern!
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 28, 2008 2:09 PM MEST


Oscar
Oscar
DVD ~ Louis de Funès
Preis: EUR 11,99

10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Louis' Meisterwerk, 3. Juli 2006
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Oscar (DVD)
Kurz und knapp: Besser geht's nicht!

De Funes ist in dieser Rolle umwerfend. Tempo, Timing, (re-)agierende Schauspielkollegen, alle in Bestform. Man kann das nicht beschreiben. Schon allein die berühmte "Hirnsausen"-Szene ("Jetzt geht's mir besser!") muss man gesehen haben.

Die Aufbereitung des Materials für die DVD ist hervorragend gelungen. Ton und Bild sind klar und farbenfroh.

Kleiner Tipp: Die Trailer auf der DVD zu den anderen Filmen sind Originaltrailer aus den entsprechenden Jahren der Kinoveröffentlichung. Das ist heute unfreiwillig komisch und schon fast so genial wie der Hauptfilm selbst.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6