Profil für bookcheck > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von bookcheck
Top-Rezensenten Rang: 2.966.358
Hilfreiche Bewertungen: 1

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
bookcheck

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Die römische Republik: (Kompaktwissen Geschichte)
Die römische Republik: (Kompaktwissen Geschichte)
von Gerhard Henke-Bockschatz
  Taschenbuch
Preis: EUR 5,00

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Aller Ehren wert !, 8. Dezember 2014
Wieder ein ausgezeichnetes Buch von Raimund Schulz, ganz auf der Linie seiner anderen Bücher: Klar, gut zu lesen, ohne Schnickschnack und immer auf der Höhe der Forschung. Derzeit das beste Buch zur Republik. Für die Schule und die Uni unbedingt zu empfehlen. Nur die Karten sind etwas zu klein.


Feldherren, Krieger und Strategen: Krieg in der Antike von Achill bis Attila
Feldherren, Krieger und Strategen: Krieg in der Antike von Achill bis Attila
von Raimund Schulz
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 32,95

0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Exzellentes Buch zum Thema Krieg in der Antikle, 23. Oktober 2012
Eigentlich interessiert mich das Thema Krieg nicht sonderlich, und ich war zunächst ziemlich skeptisch. Was ich dann aber gelesen habe, hat mich positiv überrascht. Das Buch wird mit jeder Seite spannender. Es geht nicht um verstaubte Details oder archäologische Kleinigkeiten, sondern um große Zusammenhänge. Und diese werden so einfühlsam und klar geschildert, dass auch der interessierte Laie sofort versteht, was der Verfasser meint. Dabei bewegt sich das Buch - soweit ich das beurteilen kann - immer auf der Höhe der Forschung. Die Schlussfolgerungen sind stets nachvollziehbar. Ich habe unendlich viel gelernt, z.B. über das Kriegsgeschehen, das hinter der Ilias Homers steht, oder über Alexanders Feldzüge gegen Persien. Dem Verfasser gelingt es immer wieder auf erstaunliche Weise, die komplizierten Zusammenhänge zwischen Kriegsgeschehen (er nennt das militärische Pragmatik) Wirtschaft und Gesellschaft (und Naturräumen) einleuchtend und nachvollziehbar zu erklären. Besonders überrascht war ich über die Ausführungen zur Kaiserzeit. Dass die fremden Hilfstruppen und nicht die vielgerühmten Legionäre die gefährlichsten Kämpfe bestritten, wusste ich nicht. Viele Filmszenen wird man nun wohl korrigieren müssen. Auch die Kapitel über Hunnen und Goten sind sehr plastisch. Ich kann nur sagen: das beste Buch zu dem Thema, das ich je gelesen habe. Auch für Neuhistoriker hochinteressant und lehrreich!


Seite: 1