Profil für Hirschi > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Hirschi
Top-Rezensenten Rang: 2.889.480
Hilfreiche Bewertungen: 16

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Hirschi (Graz / Österreich)

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Bestialisch (Ein Carson-Ryder-Thriller, Band 4)
Bestialisch (Ein Carson-Ryder-Thriller, Band 4)
von Jack Kerley
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,95

1 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Ein Buch wie ein schlechter Actionfilm, 24. August 2011
Obwohl ich mir des öfteren überlegt habe dieses Buch einfach wegzuwerfen, habe ich durchgehalten und es eben als ich durch war dann doch getan.

Sprachlich wie inhaltlich einfach uninteressant, schafft es dieses Buch auch nicht spannend zu sein. Schwach!


Jetzt ist heute: Mein Leben nach der Diagnose
Jetzt ist heute: Mein Leben nach der Diagnose
von Kora Decker
  Taschenbuch

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Buch, das einem die schwere Zeit erleichtert, 24. August 2011
"Jetzt ist heute" ist ein absolutes Muss für jede an Brustkrebs erkrankte Frau und deren Angehörige. Ich habe während des Lesens oft laut lachen müssen und meine eigene Geschichte in Kora Deckers Worten wiedererkannt. Außerdem hat mich das Buch auf einige schwere Situationen wie z.B. 1. Chemotag, Haarverlust etc. vorbereitet und es mir so leichter gemacht.

Eine tolle, humorvolle und vor allem eloquente Frau, deren Buch man unbedingt gelesen haben sollte!!!


Trennungsangst beim Hund
Trennungsangst beim Hund
von James O'Heare
  Broschiert
Preis: EUR 15,00

14 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Hab mir einfach mehr erwartet!, 13. August 2005
Rezension bezieht sich auf: Trennungsangst beim Hund (Broschiert)
Wer sich von diesem Buch konkrete Hilfestellungen und Maßnahmen bzw. eine strukturierte Anleitung zur Bekämpfung von Trennungsängsten erwartet wird, wie ich, ziemlich enttäuscht sein. Seitenweise Physiologie und äußerst komplexe Zusammenhänge zwischen Botenstoffen und dem Gehirn, aber nichts "Handfestes". Eigentlich hab ich so gut wie nichts Neues aus diesem Buch erfahren und mich durch übertrieben wissenschaftlich geschriebene Seiten gequält. Das Buch ist auserdem unübersichtlich und verwirrt strukturiert, und könnte wie diverse andere Rezensenten schon bemerkt haben, 80 Seiten weniger haben. Nichtsdestotrotz: Sollte auch ihr Hund unter Trennungsangst leiden, schadet es sicherlich nicht, sich dieses Buch zuzulegen!


Seite: 1