Profil für Rivernoise > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Rivernoise
Top-Rezensenten Rang: 72.010
Hilfreiche Bewertungen: 30

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Rivernoise

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4
pixel
Batman: Arkham Origins - [PlayStation 3]
Batman: Arkham Origins - [PlayStation 3]
Preis: EUR 21,99

4.0 von 5 Sternen Wirklich gut, aber nicht perfekt!, 7. Februar 2014
Da ist er wieder! Batman mit einem tollen neuem Spiel, oder nicht? Die Tatsache dass dieses Spiel von einem anderen Entwicklerstudio gemacht wurde, wirft erst einmal einen Schatten über Arkham Origins. Aber zurecht? Ich will (ohne etwas zu spoilern) kurz die Story erklären und die positiven, als auch die negativen Aspekte zusammenfassen.

Batman Arkham Origins spielt lange vor den Vorgängern. Batman beginnt soeben erst seine Karriere als dunkler Ritter. Die meisten Bürger von Gotham halten ihn noch für ein Hirngespinst. In den Verbrecherkreisen ist er jedoch schon ein großes Thema, weshalb Black Mask die besten Killer der Welt anheuert um Batman für 50.000.000 Dollar zu erledigen. Batman setzt nun alles dran, die Killer zu identifizieren und ihnen das Handwerk zu legen. Somit stehen jede Menge Bosskämpfe und Geiselbefreiungen auf dem Plan, denn die Killer schrecken vor nichts zurück um Batman aus der Reserve zu locken.

Positive Aspekte:

Grafik, Sound, Steuerung und Synchronisation stehen den Vorgängern in nichts nach. (Zumindest wenn man das Spiel auf Deutsch spielt. Falls ihr Fans von Kevin Conroy und Mark Hamill seit, werdet ihr leider dieses mal auf die zwei Sprecher verzichten müssen. Da Batman und Joker nun jünger sind, wurden im Original andere Sprecher gecastet.)

Die Map hat wieder eine beachtliche Größe und jeder Winkel ist wieder verziert mit tollen Details. Manchmal bleibt man gerne kurz stehen und schaut sich einfach die Umgebung an. Gotham macht selbst zur Weihnachtszeit einen stimmigen, düsteren Eindruck.

Die Schnellreisefunktion macht Spaß und ist auch öfters mal praktisch. Der Riddler hat die Funktürme der Stadt in seine Gewalt gebracht, um sein eigenes Netzwerk zu errichten. Wenn ihr nun die Funktürme 'erobert', könnt ihr in dem entsprechenden Radius euren Batwing rufen um schnell an einen anderen Ort zu gelangen.

Die Story ist an und für sich recht gut. Die Dialoge zwischen Bruce und Alfred bringen Gefühl in das Geschehen. Die verschiedenen Killer sorgen für abwechslungsreiche Kämpfe und es gibt einige Etappen, in denen das Spiel einen an den Bildschirm Fesselt.

Negative Aspekte:

Die Grafik ist zwar klasse, doch anscheinend ist die Konsole ab und an etwas überfordert. Als ich die Story im härteren Modus durch hatte und nun die Nebenquests machen wollte, hatte ich einige starke Ruckler-Passagen. Hinzu kommen viele Bugs und verzögerte Sequenzen. Stört nicht viel, aber stört.

Die Steuerung beim Kämpfen ist zwar die selbe, aber die Gegner sind nun noch mehr darauf getrimmt, eure Combo zu unterbrechen. Es wirkt zwar realistischer wenn man sich bei einer großen Gegnergruppe viel verteidigen muss, aber nun kommt man quasi gar nicht mehr aus dem hektischen kontern heraus. Somit kämpft man fast durchgehend defensiv und kann das volle Potenzial nicht ausschöpfen. Das hart antrainierte Geschick aus den Vorgängern funktioniert hier also nicht mehr so gut. Die Bosskämpfe sind zwar abwechslungsreich, aber wirken nicht ganz ausgefeilt. Manche sind zu einfach und manche dagegen echt unfair.

Die Map ist groß und schön, aber musste es wieder eine Insel sein? Einfach Wasser drum herum zu machen wirkt sehr einfallslos. Somit kommt es einem wieder nicht so vor, als ob man ganz Gotham beschützen kann. Da hätte man sich auch etwas glaubhafteres einfallen lassen können.

Zum Glück gibt es wenigstens den Batwing als Schnellreisefunktion, denn ich finde es immer noch schade, dass man nicht selbst ein paar Runden mit dem Batmobil oder dem Batbike drehen kann. Zugegeben, es wäre ein großer Schritt und würde das Design der Maps stark beeinflussen, doch ein paar festgelegte Strecken wären wirklich fantastisch!

Das Kostüm sieht wirklich gut aus, dennoch konnte ich mich nicht gänzlich damit anfreunden. Warum hat Batman eine komplette Rüstung an, wenn er später nur das klassische Kostüm trägt? Das ist zwar jammern auf hohem Niveau, aber schließlich haben auch die Vorgänger ein hohes Niveau. Da wäre doch zumindest eine Skin drin gewesen.

Die Polizei wird gameplaytechnisch so behandelt wie übliche Schurken, also draufhauen! Das finde ich etwas schade. Die Verbrechen die man vereiteln kann sind zumindest ein Schritt in die richtige Richtung, denn man will schließlich der Retter der Stadt sein.

Die Story ist gut und glaubhaft, doch wenn man schon die Möglichkeit hat Batmans Karriere von vorne zu erzählen, hat man in diesem Spiel einiges an Potenzial verschwendet. Meiner Meinung nach wäre es die Aufgabe des Spiels gewesen, zu zeigen wie Bruce Wayne zu Batman wird. Damit meine ich: Ausbildung, Fertigstellung des Kostüms, Fertigstellung der Bathöle und der allererste Einsatz als Fledermaus. Überhaupt sind alle Seiten des dunklen Ritters noch lange nicht genutzt. Ich meine wir sind nun schon im dritten Spiel und wissen erst jetzt wie die richtige Bathöle aussieht!

Die Herausforderungen die ihr runterladen könnt, beinhalten auch Karten die ihr als Bruce Wayne bestreiten könnt. Ich freute mich sehr über diese Ankündigung, da ich hoffte das man nun wenigstens die Ausbildung in Asien spielen kann. Dem ist auch so, doch was man hier geboten bekommt ist leider recht enttäuschend. Bruce hat nun eine abgeänderte Detektivsicht und Ninjas jagen mich mit Maschinengewehren. Hier ist also nichts neu, bis auf Skins, Maps und Sprüche.

Fazit:

Das Spiel ist wirklich gut und das neue Entwicklerstudio hat sich wacker geschlagen. Da man dank der Vorgänger jedoch weiß, was möglich gewesen wäre, ist das Spiel noch weit entfernt vom neuen Batman-Kracher. Natürlich ist dies nur meine persönliche Meinung. Der nächste Titel soll ja angeblich wieder von Rocksteady gemacht werden. Es bleibt abzuwarten, ob das alte Niveau wieder erreicht werden kann. Ich wünsche es mir sehr.


Sly Cooper: Jagd durch die Zeit
Sly Cooper: Jagd durch die Zeit
Wird angeboten von Catvertrieb
Preis: EUR 20,84

5.0 von 5 Sternen Back in Time!, 20. Oktober 2013
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sly Cooper: Jagd durch die Zeit (Videospiel)
Gelobt sei Sanzaru Games! Ein viertes Spiel über den gewitzten Waschbären und sein Diebesleben? Ich konnte es kaum glauben, dass nach so langer Zeit noch ein Spiel erscheinen würde. Dann hörte ich auch noch dass es um Zeitreisen geht und es war als wäre ein Traum wahr geworden! Ich weiß noch wie ich etwas geknickt das Ende des dritten Teils schaute und mehr wollte.

Als schon damals das Wort Zeitreise fiel, hatte ich schon die tollsten Ideen im Kopf. Man muss kein Genie sein, um eine Zeitmaschine mit Slys Vorfahren in Verbindung zu bringen. Da kann man garantiert was tolles draus machen. Sanzaru Games hat sich das auch gedacht und eine gute Story geschrieben.

Bentley macht eine erschreckende Entdeckung! Die Seiten vom Buch des Meisterdiebs verschwinden buchstäblich vor seinen Augen! Also wird kurzer Hand die Gang wieder zusammen getrommelt, um der Sache auf den Grund zu gehen. Während des Abenteuers springt ihr an die verschiedensten Orte, in den unterschiedlichsten Epochen der Geschichte. Dabei lernt ihr natürlich Slys Vorfahren kennen, die ihr auch spielen könnt. Ansonsten sind natürlich auch wieder Sly, Bentley, Murray und Carmelita spielbar.

Im Gameplay sind alle Dinge erhalten geblieben, die ein Sly-Spiel ausmachen. Die cartoonartigen Zwischensequenzen sind nun wirklich auf Zeichentrickfilm-Niveau und die Missionen sind wieder schräg, kniffelig und lustig. Grafik, sowie Sound sind sehr gut und bis auf Murray sind die alten Sprecher wieder mit dabei. Murray wirkt dennoch glaubhaft und klingt seinem Vorgänger sehr ähnlich. Das einzige was mich ein bisschen gestört hat ist, dass das Thema Zeitreisen als zu selbstverständlich behandelt wird. Aber das stört ansonsten kaum.

Als Liebhaber der Sly-Trilogie kann ich sagen, dass Sanzaru Games hier wirklich ein Geschenk an die Spielewelt abgeliefert hat. Von Fans, für Fans. Ich bin absolut zufrieden!


Philips DCM2170 (2 (Stereo))
Philips DCM2170 (2 (Stereo))

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Guter Sound doch viele Mankos, 10. August 2013
Rezension bezieht sich auf: Philips DCM2170 (2 (Stereo)) (Elektronik)
Endlich wieder Musik mit guter Klangqualität hören. Das hatte ich mir vorgestellt, als ich mir diese Anlage gekauft habe. Die Hörprobe im Elektroladen hatte mich nicht vom Hocker gehauen, aber dennoch überzeugt. Zuhause schloss ich sie gleich an und siehe da, der Sound war in einem kleineren Raum wirklich sehr gut. Starke 70 Watt lieferten einen satten, guten Bass und dennoch waren alle Höhen sehr klar zu vernehmen.

Die Anlage habe ich dennoch nach drei Tagen zurückgegeben und zwar aus folgenden Gründen:

Der Anschluss für ein Smartphone: Wenn man eins besitzt, ist das sicherlich eine tolle Sache. Ich habe allerdings keins und fand die Halterung sehr sperrig. Obwohl sie separat in das Gehäuse eingelassen wurde, kann man sie nicht entfernen, weshalb die Anlage kaum in schmale Fächer passt.

Die Kabel der Boxen: Die Boxen selbst leisten zwar sehr überzeugende Arbeit, aber die Länge der Kabel ist ein Witz. Diese sind maximal einen Meter lang. Natürlich könnte man die Kabel durchtrennen und verlängern, aber die speziellen Stecker am Ende haben mir dann doch zu denken gegeben. Die Kabel kann man nämlich nicht einfach an der Anlage einklemmen, sondern nur in spezielle Anschlüsse stecken. Selbst wenn es Verlängerungskabel gibt die mit so einem Stecker enden, verliert ja der Sound durch jede Schnittstelle an Qualität. Also war mir das alles zu heikel.

Das CD-Laufwerk: Da ich all meine Musik als CDs kaufe, war mir die Leistung des Laufwerks besonders wichtig. Doch hier wurde ich sehr enttäuscht. Man hört das Laufwerk während es arbeitet. Das fällt zwar nur bei ruhigen Stücken auf, die auch Pausen beinhalten, doch ein bisschen stört dass schon. Die Lautstärke ändert sich je nach Format der CD. Dann fiel mir auch das spulen in den Songs auf, denn es glich viel mehr dem skippen. Die Anlage arbeitete sich mühsam in 5 Sekundenabständen durch den Song. Etwas lästig wenn man ein spezielles Solo oder ähnliches sucht. Das größte Manko war jedoch der Übergang von Song zu Song. Denn die CDs liefen nicht ruhig durch, sondern es war als ob der nächste Titel eine halbe Sekunde lang geladen werden müsste! Ähnlich wie bei einem MP3-Player. Das stört zwar bei vielen CDs nicht, aber wenn man Alben hat bei denen die Songs ineinander übergehen, ist das nervig und zerstört den Hörgenuss.

Fazit: Vielleicht waren meine Erwartungen bei dem Preis etwas hoch, aber letztendlich war es der letzte Grund, der mich dazu gebracht hat die Anlage zurückzugeben. Denn egal was die Anlage bietet, so etwas ist heutzutage ein absolutes No-Go!
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 7, 2013 8:20 PM CET


Sly 3: Honor among thieves
Sly 3: Honor among thieves
Wird angeboten von Ihr-Heimkino-
Preis: EUR 79,40

4.0 von 5 Sternen Cooper-Gang und Company, 22. Mai 2013
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Sly 3: Honor among thieves (Videospiel)
Was ist denn jetzt los?! Tropische Insel, jede Menge Mutanten, anonyme Gangmitglieder, der Cooper-Tresor und mittendrin steht Sly! So beginnt das dritte Abenteuer der Cooper-Gang, doch keine Angst. Es ist nicht total absurd und blöd gemacht, sondern das Spiel macht es wie viele große Filme zuvor: Man beginnt mit dem Ende.

Die Story des Spiels ist gut gelungen. Sly und seine Freunde wollen den geheimen Cooper-Tresor besuchen. Dieser ist auf der besagten Insel versteckt und mit Reichtümern nur so gefüllt, denn hier hinterließ jeder Cooper seine Beute, die er während seiner Karriere angehäuft hatte. Als jedoch Sly, Bentley und Murray die Insel betreten wollen, stellen sie fest, dass daraus mittlerweile eine Festung geworden ist, die dem paranoiden Dr. M gehört. Dieser versucht mit allen Mitteln den Tresor aufzubrechen. Die Gang weiß, dass sie es nicht allein schaffen werden Dr. M aufzuhalten und rekrutieren deshalb aus verschiedensten Ländern sehr spezielle Leute mit sehr speziellen Fähigkeiten.

Das Gameplay hat sich somit auch leicht erweitert. Nun könnt ihr nicht nur Sly, Bentley und Murray spielen, sondern auch die neuen Mitglieder und ihr dürft euch sogar mit der hübschen Füchsin Carmelita Fox durch ein paar Abschnitte ballern! Wem das noch nicht genug ist, kann zu jeder Episode spezielle Herausforderungen meistern, oder den 2-Spieler-Modus ausprobieren.

Was bleibt noch zu sagen? Die verschiedenen Orte sind wieder toll in Szene gesetzt und die Zwischensequenzen haben den selben Stil aus dem zweiten Teil beibehalten. Ein gutes Spiel mit einem bitter-süßem Ende. Meiner Meinung nach kommt dieser Teil aber nicht ganz an den zweiten heran, da mir zu viele Missionen zu abgedreht waren. Und was das Ende angeht (keine Spoiler), bin ich froh dass Sanzaru Games einen vierten Teil ins Leben gerufen hat. So ist man nicht ganz so enttäuscht, sondern möchte wissen wie es weitergeht!


Sly 2 - Band Of Thieves
Sly 2 - Band Of Thieves
Wird angeboten von gamedealer online - Preise inkl. Mwst - Impressum und AGB finden Sie unter Verkäuferhilfe
Preis: EUR 14,99

4.0 von 5 Sternen Drei gegen Clockwerk!, 22. Mai 2013
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Sly 2 - Band Of Thieves (Videospiel)
Die Cooper-Gang ist wieder da! Sly, Bentley und Murray erleben nun ihr zweites Abenteuer, welches jede Menge Verbesserungen zu bieten hat. Der erste Teil überzeugte durch eine interessante Story und guter Synchronisation, sowie der leichten Steuerung. Doch was genau ist nun anders, bzw. besser als im Vorgänger?

Was dem Spieler als erstes Auffällt ist die Grafik. In diesem Teil ist sie zwar eher mittelmäßig wenn man sie mit anderen PS2-Spielen vergleicht, aber sie ist eine enorme Verbesserung zum Vorgänger! Auch die Zwischensequenzen im Zeichentrickstil sind nun länger und viel schöner gezeichnet. Der Sound ist auch sehr zufriedenstellend. Die Charaktere haben die selben guten Stimmen wie im Vorgänger, alle Geräusche klingen passenderweise nach Cartoons und die Musik passt immer zum Setting.

Das Gameplay bietet auch tolles neues Zeug! Nun könnt ihr auch die anderen Gangmitglieder spielen. Sly ist ja der beste Dieb und unschlagbar wenn es um das klettern und schleichen geht. Doch mit Bentley könnt ihr nun Computer hacken und mit Murray könnt ihr sehr schwere Objekte anheben. Slys Waffe ist sein Stab, Bentley setzt sich mit Pfeilen und Bomben zur Wehr und Murray schlägt einfach jeden mit seinen bloßen Fäusten KO! Auch mehr als erwähnenswert, ist das „Thiefnet“. Nun könnt ihr nämlich in eurem Unterschlupf per Laptop gestohlene Schätze verkaufen und gegen bares eintauschen. Damit könnt ihr wiederum Verbesserungen für die Cooper-Gang kaufen, wie z.B.: Neue oder verbesserte Attacken. Sly kann nämlich jedem Gauner die Taschen lehren und auch große Schätze mitgehen lassen.

Jetzt fragt man sich nur noch: Wie sieht es denn mit der Story aus? Diese ist recht einfach, aber gut. Der Endboss des ersten Teils stellt immer noch eine Bedrohung da, obwohl er zurzeit in seine Einzelteile zerlegt ist. Da der mächtige „Clockwerk“ nur noch eine kalte, grausame Maschine ist, kann man ihn also jederzeit reparieren, wenn man alle Teile hat. Diese wurden nämlich geborgen um sie in einem Museum zur Schau zu stellen. Doch kurz darauf wurden die Teile gestohlen und ausnahmsweise ist die Cooper-Gang nicht dafür verantwortlich. Nun jagt diese jedes einzelne Mitglied der Organisation, die für den Diebstahl verantwortlich ist. Die gefährlichen einflussreichen Mitglieder haben die Teile unter sich aufgeteilt, um sie für ihre Zwecke zu nutzen. Doch Sly weiß wie groß das Risiko ist, dass Clockwerk zurückkehrt, weshalb er und seine Freunde alles tun um die Teile zurück zu stehlen und zu zerstören!

Dieses Spiel ist ein sehr guter Jump'n'Run-Titel und ich kann ihn nur jedem empfehlen. Ich habe alle bisherigen Sly-Spiele gespielt, doch dieser Teil ist meiner Meinung nach der beste. Vielleicht schafft es der neue vierte Teil, diesen zu übertrumpfen. Doch jeder, der den ersten Teil mochte sollte von den Verbesserungen begeistert sein.


Random Access Memories
Random Access Memories
Preis: EUR 6,66

8 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Give Life Back to Music, 22. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Random Access Memories (Audio CD)
Na endlich! Daft Punk gehört definitiv zu meinen absoluten Lieblingsbands und trotz der Stilwechsel finde ich jedes Album mehr als hörenswert. Doch was geschah nach Human After All? Dank dem Soundtrack zu Tron Legacy, wusste ich dass das Duo überhaupt noch existierte, denn ich wünschte mir seit langem ein neues Album. Und nun ist es da! Da ich es mir direkt vorbestellt hatte, konnte ich gar nicht erst auf andere Meinungen zurückgreifen, doch ich hatte vollstes Vertrauen in die zwei Robots, dass dieses Album wieder ein Meisterwerk werden würde.

Dank „Get Lucky“ und den Interviews mit den „Collaborators“ hatte ich mich schon auf einen groovigen Discosound eingestellt. Schnell war wieder das Daft Punk-Phänomen da. Mann kennt dass, wenn ein Song aus den Charts ganz toll klingt, aber man ihn beim dritten mal hören schon nervig findet. Genau andersherum ist es bei Daft Punk. Auf jedem Album waren ein bis drei Songs die man erst ein bisschen skeptisch beäugt hat, doch dann wurden sie immer besser!
Dieses Gefühl hatte ich hier wieder mit „The Game of Love“, „Within“ und „Instant Crush“.

Insgesamt ist das Album wirklich genial. Es ist Abwechslungsreich, ausgefallen und begeistert durch die Kombination von neuem und altem Sound. „Give Life Back to Music“ ist somit das Motto des ganzen Albums! Wer sich das Album kaputtmachen möchte, der schafft dass am besten, wenn er es krampfhaft mit den Vorgängern vergleicht. Doch ich bin auch als Fan der alten Alben begeistert! Wenn ihr mich nun entschuldigt, ich muss zu „Contact“ abrocken!


Kill Bill: Volume 1 [Blu-ray]
Kill Bill: Volume 1 [Blu-ray]
DVD ~ David Carradine
Preis: EUR 8,49

3.0 von 5 Sternen Nicht wie erwartet!, 26. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Kill Bill: Volume 1 [Blu-ray] (Blu-ray)
Ich möchte nur kurz über die Qualität und die Version des Films schreiben und gehe davon aus, dass die Handlung bekannt ist. Das Bild ist sehr gut, also keine Schnee-Effekte, und eingeblendete Übersetzungen sind auch nicht so aufdringlich wie in vielen anderen Filmen. Auch die Untertitel der japanischen Dialoge sind sehr klar und gut zu lesen.

Die Version des Films ist allerdings die westliche Version, weshalb das Finale in schwarzweiß ist und nicht in Farbe. Da eine Rezension beklagenswerterweise bei jedem Produkt erscheint, dass den selben Namen trägt, kann ich nur raten die Finger von dem Film zu lassen, wenn man ihn am Ende in Farbe haben möchte und er dennoch in deutsch sein soll. Anscheinend hat man nur das Finale in Farbe, wenn man wirklich die japanische Version des Films kauft. Durch mangelnde Informationen des Verkäufers, sowie fehlende Angaben auf der Verpackung, musste ich leider raten und habe mich auf die Filmlänge verlassen, da die japanische Version wohl auch ein klein wenig länger sein soll. Da also der einzelne Film den Angaben zufolge länger geht als in der Steelbook-Edition, war meine Schlussfolgerung, dass dies die japanische Bildversion sein musste und das Finale somit auch in Farbe ist. Leider war dem doch nicht so und ich habe so viel Geld für einen Film bezahlt, wie ich für die Steelbook-Edition hätte zahlen müssen, in der beide Teile erhalten sind. Natürlich konnte das Kundencenter den Film nicht zurücknehmen, da ich dieses Problem ja erst feststellen konnte, als die Blu-ray schon im Laufwerk war. Hier fühle ich mich als Kunde im Stich gelassen. Nicht unbedingt weil ich den Film nicht zurückgeben kann, sondern weil ich mich wegen mangelnden Informationen auf so ein Ratespiel einlassen musste.

Der Film an sich verdient meiner Meinung nach fünf Sterne, aber durch diese überflüssige Tortur bin ich nur willens drei Sterne zu geben, welche sich auf den Verkauf der Blu-ray, und nicht auf den Inhalt beziehen.


Kung Fu Panda  (+ Blu-ray 3D) [Blu-ray]
Kung Fu Panda (+ Blu-ray 3D) [Blu-ray]
DVD ~ Mark Osborne
Preis: EUR 27,99

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bärenstark!, 24. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Kung Fu Panda ist einer der besten Animationsfilme und kann sich ohne Bedenken zwischen Shrek und Ice Age einreihen. Der witzige, fette Panda erlebt eine Geschichte die jeden Kung Fu-Fan mitreißt! Po träumt schon lange davon ein Kung Fu-Krieger zu sein und die „Furiosen Fünf“ sind seine Absoluten Idole. Bedauerlicherweise ist er aber nur der Sohn eines Nudelverkäufers und sportlich ist er auch nicht grade. Als eines Tages der legendäre Drachenkrieger ernannt werden soll, passiert das undenkbare. Statt einen der „Furiosen Fünf“ auszuwählen, wählt Meister Oogway den Panda aus, welcher mitten in die Zeremonie platzt. Meister Shifu und seine fünf Schüler sind fassungslos. Genauso wie Po.

Die Story ist klasse und die Animation ist herrlich. Dank Hape Kerkeling steht die deutsche Synchronisation dem Original in nichts nach. Der 3D-Effekt war auf meinem Samsung perfekt! Soweit ich weiß, war die Ursprungsversion noch gar nicht in 3D, doch diese überarbeitete Version, ist besser als manch anderer 3D-Film!

Was mir auch so sehr an dem Film gefällt, ist der Konflikt zwischen den Kung Fu-Legenden und Po. Was soll man tun, wenn die größten Helden die man hat, dich nur geringschätzen und missachten? Ein Thema, welches selten so gut dargestellt wird. Jeder Kung Fu- und Animations Fan sollte sich diesen Film mal angucken.


Kung Fu Panda 2 (+ Blu-ray) [Blu-ray 3D]
Kung Fu Panda 2 (+ Blu-ray) [Blu-ray 3D]
DVD ~ Jennifer Nelson
Preis: EUR 22,99

4.0 von 5 Sternen ACHTUNG: Verschwommener Panda, 24. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Endlich ein Wiedersehen mit dem liebenswürdigen, tollpatschigen Drachenkrieger! Auf eine Fortsetzung hatte ich mich wirklich gefreut, obwohl ich auch Angst davor hatte, dass der Film einer von diesen schlechten zweiten Teilen werden würde. Heutzutage kommt es ja leider immer öfter vor, dass etwas erfolgreiches für Geld zerstückelt wird. Am Anfang des Films schien sich dieses Gefühl auch breit zu machen, doch dann kam Gefühl in die Geschichte, was den Film zu einem sehr guten Nachfolger gemacht hat. Er kommt zwar nicht ganz an den ersten heran, aber Liebhaber des ersten Teils können diesen Film beruhigt gucken. Es gibt wieder gute Gags, gefühlvolle Momente und jede Menge Kung Fu-Action! Außerdem ist die Animation wieder genial.

Der 3D-Effekt hat mich jedoch etwas schockiert. Ich hatte noch eben die 3D-Version des ersten Teils gesehen und war begeistert. Doch nun waren die Bilder unscharf! Besonders bei schnellen Szenen und ich hatte oft das Gefühl, dass mein rechtes Auge geblendet werden würde. Ich schätze mal ich bin Zeuge des sogenannten „Ghosting“-Effekts geworden. Die Tiefe des Bildes kommt nicht zur Wirkung, da die Bilder nicht perfekt für die Augen ausgerichtet sind. Mein Bruder hat ebenfalls dieses Problem bemerkt. Da andere Kunden den 3D-Effekt für sehr gelungen halten, glaube ich dass es wohl an meinem Fernseher liegt. Ich habe einen Samsung LE40C750R2Z und habe bisher keine Feineinstellungen gefunden. Zum Glück ist bei dieser Version des Films ja auch die normale Blu-ray dabei, aber für so ein enttäuschendes 3D-Erlebnis ist der Preis einfach zu hoch.
Also besser erst leihen, ausprobieren und dann kaufen.


Assassin's Creed 3 - Bonus Edition (100% uncut) - [PlayStation 3]
Assassin's Creed 3 - Bonus Edition (100% uncut) - [PlayStation 3]
Wird angeboten von TICÁ
Preis: EUR 28,90

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Geldmacherei als Finale, 21. Januar 2013
= Spaßfaktor:1.0 von 5 Sternen 
Assassin's Creed 3 ist endlich da! Das Spiel welches uns einen neuen Charakter schenkt und einen alten nimmt, oder nicht? Naja, da bin ich mir noch nicht so sicher. Was für mich aber sicher ist, ist dass dieses Spiel genauso enttäuschend war, wie ich es befürchtet hatte. Viele sprechen bei diesem Teil von einem ungeschliffenem Diamanten, aber ich habe eher das Gefühl, dass die Entwickler mir ein Stück Glas angedreht haben. Wie konnte es dazu kommen? (Im Abschnitt „Story“ wird nichts gespoilert) Ich will kurz Stellung zu den wichtigsten Aspekten nehmen:

Grafik: Die Grafik ist sehr anständig. Viele andere Spiele können da zwar ohne Probleme mithalten, oder sind noch weitaus besser, aber in der AC-Reihe ist es bisher die schönste. Zumindest wenn man nicht genau hinsieht. Die Straßen, Häuser, Wälder und Menschen sehen zwar wunderbar aus, doch als ich schon in der zweiten Szene des Prologs Flaschen und Gläser gesehen habe, die aussahen als hätte man sie mit Paint gezeichnet, habe ich ein bisschen verdutzt geguckt.

Soundtrack: Eigentlich ist die AC-Reihe für gute Soundtracks bekannt, doch in diesem Teil merkt man leider nichts davon, weil die meiste Zeit nichts zu hören ist. So ist es ab und an sehr schön, nur die Waldgeräusche zu hören, aber irgendwann ist das auch langweilig. Schließlich hätte ich für den Effekt auch einfach die Lautstärke herunterfahren können. Wenn man dann an die Tracks denkt die für Jerusalem oder Venedig komponiert wurden, finde ich dass ein bisschen schade.

Steuerung: Hier wurde beinahe alles umgestellt, was mich des öfteren aus der Fassung gebracht hat. Viele Spieler meinten, dass man den Bogen schnell raus hat und wieder unantastbar ist, aber ich hab das wohl etwas anders wahrgenommen. Schließlich hat die Steuerung in der AC-Reihe (mit Ausnahme von Revelations) immer auf den Vorgänger aufgebaut. Womöglich habe ich mich ein bisschen trotzig angestellt, aber die neuen Kampfmoves hätte man auch auf die alte Steuerung belegen können. Außerdem fehlen nun Aktionen die ihr vorher ausführen konntet, wie z.B. das rennen. Nun kann man nur noch sehr langsam durch die Straßen gehen, oder wie von der Tarantel gestochen herumsprinten, weshalb man auch ständig an Sachen hochklettert, um die man eigentlich herumlaufen wollte. Auch fehlen nun Bomben (ob gut oder schlecht sei mal dahingestellt) und ihr könnt wieder nicht Provozieren. Wobei dies wirklich nicht mehr notwendig ist, doch das gehört eher in den Gameplay-Abschnitt. Auch neu ist das klettern in den Bäumen. Es sieht ja ganz nett aus wie man vorankommt ohne den Waldboden zu berühren, aber wofür ist das gut? Dürfen die Hasen mich nicht entdecken? Soll ich Waschbären belauschen?

Gameplay: Hier kann man sich gut die Frage stellen, was für ein Assassin's Creed-Spiel wichtig ist. Da hätten wir tolle Kämpfe, wie auch lautloses ausschalten, Kletterherausforderungen, verborgene Orte zum erkunden, Assassinen ausbilden, Territorien ausbessern usw. Nun, was lässt sich zu den Kämpfen sagen. Statt toll sind sie eher lästig, da sie im direktem Zusammenhang mit dem lautlosen ausschalten stehen. Dies will in diesem Spiel nämlich kaum gelingen, weshalb man ständig mit Kämpfen konfrontiert wird. Kletterherausforderungen gibt es nicht, denn normale Dorfkirchen waren leider die höchsten Bauwerke, die man zu dieser Zeit dort errichtet hat. Die geheimen Orte wie Assassinen-Gräber und Katakomben wurden auch herausgenommen, was wir wohl auch dem Setting zu verdanken haben. Klar, denn die Städte waren zu neu um so etwas zu beinhalten. Doch dann frage ich mich erneut warum man sich grade diesen Ort zu dieser Zeit ausgesucht hat, um Schauplatz von Assassin's Creed 3 zu werden. Assassinen kann man zum Glück ausbilden und ihr könnt auch eure Siedlung vergrößern, aber mehr weiß ich dazu auch nicht, da die negativen Fakten dieses Spiels so stark überwogen haben, dass ich nicht das Verlangen hatte mich damit auch noch auseinanderzusetzen. Auch nicht sehr lobenswert sind die Wachen in diesem Spiel. Gut, Assassin's Creed war noch nie für Gegner bekannt, die immer realistisch reagieren, aber etwas besser hätte das ruhig sein dürfen. Wenn ich in einer Uniform der Rotröcke in kniehohem Gras hocke und die Wache mich nicht sieht, obwohl ihr Knie schon vor meiner Nase ist, finde ich das etwas lächerlich. Wenn ihr euch aber aus eurem Versteck raus wagt, scheinen sie jeden Zweig zu bemerken der nicht richtig liegt.

Story: Die Story ist in einem Assassin's Creed-Spiel natürlich auch mehr als wichtig. Sie ist das Herzstück wie uns Assassin's Creed 2 gezeigt hat. Um so bedauerlicher ist es, dass grade hier das größte Übel lauert. Man kennt das als Gamer, wenn man ständig mit den Augen rollt, weil ein Spiel so viele Macken im Gameplay hat, man es aber trotzdem zu Ende spielt weil die Story klasse ist. Das war hier auch nicht der Fall. Assassin's Creed 3 hat eher Macken im Gameplay UND eine schlechte Story! Die Inszenierung ist einfach nur langatmig und demotivierend. Ich hatte das Spiel schon zu einer Hälfte geschafft und trotzdem das Gefühl, ich würde immer noch in den Startlöchern stehen. Ich könnte über all die nervigen Kleinigkeiten hinwegsehen, wenn die Story mitreißend und spannend gewesen wäre. Doch wie bei Revelations wirkt sie wie aus dem Ärmel geschüttelt. Auch der neue Protagonist „Connor“ hat kaum Charakter. Man versteht nicht was ihn antreibt, warum er Entscheidungen fällt wie er sie fällt und was seine Ängste und Hoffnungen sind. Seine Begründung für alles, ist sein Volk. Doch dieses wird nur durch eine paar Holzhütten und grimmigen Gesichtern präsentiert, an denen ihr als Kind vorbeilaufen dürft. Die Story auf die ich noch mehr gespannt war, war die von Desmond. Aber leider wird auch diese so lieblos wie möglich beendet. Zumindest glaube ich das dies das Ende ist und frage mich deshalb, warum ich für so etwas vier andere Spiele gespielt hab.

Fazit: Dieses Spiel hat für mich in nahezu jedem Bereich versagt. Wer nur darauf aus ist sich nonstop mit Wachen anzulegen, kann beruhigt zugreifen. Ansonsten kann ich aber nur vom Kauf abraten! Es ist eine Schande dass eine Reihe die so gut anfing, so schlecht endet. Obwohl dieses Spiel vom selben Entwicklerteam gemacht wurde, dass für den zweiten Teil verantwortlich ist, und diese auch noch drei Jahre Zeit hatten, kommt Teil 3 nicht im entferntesten an diesen heran. Sollte noch eine Fortsetzung der Reihe kommen, hoffe ich das nicht wieder nur versucht wird Geld einzunehmen. Ich gebe diesem Spiel 2 Sterne um diejenigen wachzurütteln, die sofort 5 Sterne geben, nur weil Assassin's Creed auf der Verpackung steht.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 25, 2013 11:29 AM CET


Seite: 1 | 2 | 3 | 4