Profil für Jupiter > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Jupiter
Top-Rezensenten Rang: 14.538
Hilfreiche Bewertungen: 534

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Jupiter (Hamburg)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
pixel
Besser
Besser
von Doris Knecht
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,95

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Pointiert, boshaft, witzig, 26. April 2013
Rezension bezieht sich auf: Besser (Gebundene Ausgabe)
Der Roman zieht einen hinein, keine Frage. Die Autorin schreibt mehr als flüssig, sie schreibt pointiert, boshaft, witzig. Die Lektüre macht süchtig, man fühlt sich wie unter einer Dauersuada von von klarsichtigen und selten netten Kommentaren gefangen. Als ich ( nach der Lektüre) erfuhr, dass Doris Knecht Kolumnen schreibt, wunderte mich das nicht. Und ich konnte auch das Manko des Romans besser verstehen. Denn leider haben nicht alle Figuren ein echtes Leben unter der Oberfläche. Bei den Nebenfiguren stört es nicht so, aber warum ein solcher Vorzeigemann wie der Gatte von Antonia heiratet, ohne irgend etwas über die Lebensgeschichte seiner Zukünftigen zu wissen (oder wissen zu wollen) versteht man nicht. Und auch Antonia, die Protagonistin, ist in ihrer Perfektion, in ihrer Angepasstheit an die Wiener upper class so vollkommen, dass man sich fragt, wie sie das bei ihrer Vergangenheit hingekriegt hat. Die Regeln der "besseren Kreise" sind subtiler, als man gemeinhin annehmen möchte. Da reichen ein loses Mundwerk und Intelligenz kaum aus.
Aber diese Letztendlich fehlende Schlüssigkeit der Charaktere mindert das Leseverknügen kaum, daher gibt es von mir gute vier Sterne und eine Leseempfehlung.


Er ist wieder da
Er ist wieder da
von Timur Vermes
  Audio CD
Preis: EUR 12,99

5.0 von 5 Sternen nicht pc, aber gut, 27. März 2013
Rezension bezieht sich auf: Er ist wieder da (Audio CD)
Ich habe mich bewusst für die Audioversion entschieden, obwohl ich sonst durchaus ein Freund des geschriebenen Wortes bin. Aber hier macht der Ton die Musik. Christoph Maria Herbst schafft es, den starrköpfigen Hitler genauso komisch klingen zu lassen wie den karrieregeilen Journalisten und die unterwürfige Sekretärin. Auch da, wo der Text deutliche Längen hat, ist es ein Vergnügen Herbst beim Bellen, Knurren und Säuseln zuzuhören. Und das kleine Gefühl, vielleicht doch etwas politsch nicht ganz Korrektes zu tun, macht das Vergnügen nur noch größer.


Russendisko
Russendisko
von Wladimir Kaminer
  Taschenbuch
Preis: EUR 7,95

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen entäuschend, 5. September 2012
Rezension bezieht sich auf: Russendisko (Taschenbuch)
Nachdem ich Wladimir Kaminer live erlebt habe und sah, dass der Mann witzig und schlagfertig ist und einen schrulligen Humor hat, habe ich zu diesem Buch gegriffen.
Welche Enttäuschung!
Es handelt sich bei "Russendisko" um eine Reihe von Anekdoten, die aus dem Erfahrungsschatz eines russischen Emigranten in Deutschland stammen. Die einzelnen Texte sind sehr kurz, drei, höchstens vier Seiten lang und wiederholen sich in inhaltlichen Details häufiger. Ich habe nicht überprüft, ob sie anderswo bereits als Kolumnen o.ä. erschienen sind, nehme es aber an. Niemand hat sich die Mühe gemacht, die ermüdenden Wiederholungen herauszustreichen, so dass auf den ersten dreißig Seiten der Eindruck entsteht, man lese einen Text für Begriffsstutzige. Die Hoffnung, es möge komisch sein oder wenigstens originell, erfüllt sich leider auch nicht. Das Schema der Pointen wiederholt sich, dazu sind sie fast alle eher lau und lassen einen am Ende der kurzen Textchen enttäuscht zurück.
Zu ähnlichen Sammlungen wie etwa Maxim Billers herausragenden "Moralischen Geschichten" besteht ein himmelweiter Unterschied. Wo bei Biller eine bitterböse Pointe die nächste jagt, schleppt sich bei Kaminer ein ziemlich klappriger Humor von Text zu Text.
Ich habe die Lektüre von "Rusendisko" etwa auf der Hälfte abgebrochen. Der Grund war Langeweile.


28 Minuten: Kriminalroman (suhrkamp taschenbuch)
28 Minuten: Kriminalroman (suhrkamp taschenbuch)
von Dave Zeltserman
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,95

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Whow, 30. August 2012
Mit Spannung habe ich diesen Krimi aus dem Hause Suhrkamp gelesen. Nein, ist nicht wahr - ich habe ihn verschlungen! Toller Plot, perfektes Timing, differenzierte Figuren, dieser Thriller enthält alles, was man sich wünscht. Bis hin zum melacholischen Ende mit dem einen kleinen Hoffnungsschimmer, das die sonst so häufig bemühten Klischees einfach alt aussehen lässt.
Ich kann nur allen Freunden gut geschriebener Kriminalliteratur raten: Lest dieses Buch!


Der Seele weißes Blut: Thriller
Der Seele weißes Blut: Thriller
von Sabine Klewe
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,99

4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Geht so, 30. August 2012
Dieser Thriller konnte mich nicht überzeugen. Die Story ist aus den üblichen Versatzstücken montiert. Ein bisschen religiöser Wahn, dazu Verbrechen an Kindern, total kaputte Beziehungen, gewalttätige Männer etc. Die Ermittlerin ist hart und extrem zickig. Wie ihr Partner es mit ihr aushält, sogar auf sie eingehen kann, hat die Autorin für mich nicht plausibel vermitteln können. Trotz akzeptabler Sprache und stellenweise durchaus spannender Geschichte für mich nur Durchschnitt.


Hafenmord: Ein Rügen-Krimi
Hafenmord: Ein Rügen-Krimi
von Katharina Peters
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,99

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen dunkles Rügen, 13. Juli 2012
Rezension bezieht sich auf: Hafenmord: Ein Rügen-Krimi (Taschenbuch)
Obwohl Rügen eine Ferieninsel ist, hat ihre Geschichte auch düstere Kapitel zu bieten. In "Hafenmord" stößt die Kommissarin Romy Beccare auf eines dieser Kapitel. Zuerst wird ein vermisster Geschäftsmann tot in einer Lagerhalle gefunden, dann entdeckt man bei der Untersuchung des Tatorts noch eine zweite Leiche in einem Gefrierschrank. Das Frauenskelett liegt seit mehr als zehn Jahren dort und was zunächst nichts miteinander zu tun zu haben scheint, weist doch tiefere Verbindungen auf. Die Spuren führen in die DDR-Vergangenheit und ihre finstere Enteignungspraxis. Elegant konstruiert die Autorin ihren Kriminalfall um diese Ereignisse herum, legt Finten und offenbart nur schrittweise die wahren Zusammenhänge. Am Schluss gibt es dann noch einmal einen kräftigen Dreh, der überrascht. Der Krimi liest sich flott weg, manchmal könnte die Sprache vielleicht etwas ausgefeilter sein. Aber insgesamt ist "Hafenmord" eine interessante und lohnende Lektüre.


Das Haus: Roman
Das Haus: Roman
von Andreas Maier
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 17,95

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eindringliche Lektüre, 9. Juli 2012
Rezension bezieht sich auf: Das Haus: Roman (Gebundene Ausgabe)
Dieser Roman erzählt auf lakonische Weise von den Nöten eines Kindes, das sich nicht in der Lage sieht, auf üblichem Wege zu kommunizieren. Es schweigt, wenn andere reden, es bleibt stehen, wenn andere sich bewegen, es reagiert so wenig wie möglich auf äußere Reize. Es zieht sich ganz in sich zurück und wird deshalb bald innerhalb der Familie der Problemandreas geahnt.
Natürlich liegt der Rückschluss auf die Identität des Autors Andreas Meier nah. Trotzdem ist dieser Roman viel mehr als die Bewältigung einer Entwicklungsstörung mit poetischen Mitteln. Hier entsteht vielmehr ein sehr eigener Mikrokosmos, in dem es dem Protagonisten notdürftig gelingt, sich gegen die bedrohliche Außenwelt zu behaupten. Der Problemandreas ist sich selbst genug und findet erst einen eigenen Weg nach draußen, als ihm mit einem Fahrrad ein autonomes Transportmittel zur Verfügung steht. Jetzt gelingt es ihm langsam, in die Außenwelt vorzustoßen, ohne dass andere das Tempo bestimmen. Ein Licht am Ende einer sehr langen und einfühlsam beschriebenen Tunnels tut sich auf.
"Das Haus" ist eine beeindruckend eindringliche Lektüre, die manchmal unerwartet komische Momente aufweist.


Tschick
Tschick
von Wolfgang Herrndorf
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,99

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen coming of age, 25. Juni 2012
Rezension bezieht sich auf: Tschick (Taschenbuch)
Die Geschichte ist so alt wie die Literatur: Zwei schrullige Typen begeben sich auf eine Reise. Nur dass diesmal die Typen minderjährig sind und ihr Vehikel ein geklauter Lada. Das ist zweifellos ein Stoff, aus dem gute Komödien gemacht werden. Und "Tschick" ist eine verdammt gute Komödie. Aber nicht nur das, es ist auch eine Reflektion übers Erwachsenwerden, über die Normen und Idole der Jugendlichen - und es ist nicht zuletzt eine urkomische Einführung in die Jugendsprache. überhaupt: die Sprache. Im ganzen Roman gibt es nicht einen schiefen oder falschen Ton, mit größter Leichtigkeit und Eleganz umschifft der Autor die Klippen der Anbiederung und des peinlichen Nachplapperns. Hier klingt jeder Satz authentisch und man möchte die beiden schrägen Vögel gern noch viel länger auf ihrer irren Fahrt begleiten. Aber auch in diese Falle geht der Autor nicht. Er weiß genau, wann es gut ist.
Und gut ist dieser Roman von Anfang bis Ende.


Das perfekte Spiel
Das perfekte Spiel
von Herbert Genzmer
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 22,90

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen lesenswert!, 7. Juni 2012
Rezension bezieht sich auf: Das perfekte Spiel (Gebundene Ausgabe)
Dieser Roman ist ganz sicher ein Außenseiter-Buch. Er ist völlig anders aufgebaut als üblicherweise. Erzählt wird in großen Zeitsprüngen ein bundesrepublikanisches Leben, das unter schwierigen Umständen in den Fünfziger, Sechziger- und Siebzigerjahren des letzten Jahrhunderts zu Reichtum und Erfolg führt - wenn auch mit nicht ganz legalen Mitteln. Der Autor führt seine Leser nach Istanbul und Spanien, wo der Protagonist Johannes Gidden mit Lügengeschichten das ganz große Geld macht. Die behauptete Hochstaplerhandlung entpuppt sich hierbei eher als Betrügergeschichte bzw. Anhäufung von klug inszenierten Schildbürgerstreichen. Das ist aber auch schon mein einziger Einwand gegen den Roman. Sprachlich bewegt sich Herbert Genzmer auf hohem Niveau ohne jemals die Spannung zu vernachlässigen. Gerade die Andersartigkeit seines Erzählansatzes und der weite Bogen, den der Autor historisch und geografisch schlägt, zeichnen diesen Roman aus.
Ein Buch für Entdecker!


Nur eine Ohrfeige: Roman
Nur eine Ohrfeige: Roman
von Christos Tsiolkas
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 24,95

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen sperrig aber gut, 29. Mai 2012
Rezension bezieht sich auf: Nur eine Ohrfeige: Roman (Gebundene Ausgabe)
Ein Erwachsener schlägt ein Kind. Das Kind heißt Hugo, ist drei Jahre alt und unendlich verzogen. Man ist als Leser ehrlich froh, dass jemand es in seine Schranken weist. Natürlich ist man gleichzeitig dagegen, Kinder zu schlagen, klar doch. Soweit die Ausgangssituation dieses Romans. In der dann folgenden Handlung zerfleischen sich alle Angehörige der Clique um die Eltern des schlecht erzogenen Hugo gegenseitig. Man beschuldigt, verklagt und beleidigt sich. Man versöhnt sich und kann doch nicht verzeihen. Weltanschauungen prallen aufeinander, Lebenslügen werden offenbar. Selten habe ich ein solch ehrliches Buch gelesen. Was geschildert wird, ist fast schon hyperreal. Stark!


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8