Fashion Sale Hier klicken calendarGirl Cloud Drive Photos Jetzt informieren Erste Wahl Learn More madamet HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Profil für Frosch 236 > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Frosch 236
Top-Rezensenten Rang: 1.211.939
Hilfreiche Bewertungen: 141

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Frosch 236 "frosch 236"

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Das verlorene Symbol
Das verlorene Symbol
von Dan Brown
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Eigendlich Schade, 17. Juni 2012
Rezension bezieht sich auf: Das verlorene Symbol (Taschenbuch)
Ich habe alle Dan Brown Romane gelesen und auch wenn man sich über Ihn und die Inhalte seiner Bücher trefflich streiten kann, so fand ich diese immer spannend. Genau hier Setzt aber bei Symbol meine Kritik an. Die Geschichte um einen Verbrecher, der mit Hilfe der Freimaurer und Ihrer versteckten Geheimnisse unsterblich werden möchte, ist nur etwa zur hälfte wirklich Spannend. Oft ist alles vorhersehbar und auf den letzten 150 Seiten ist die Geschichte eigendlich schon zu ende, doch Brown schreibt sich, dabei tief in Mythologie, Bibel und Symbolik eindringend, scheinbar alles von der Seele, was irgendwie in die Geschichte nicht "reingepasst" hat. Alles in allem Schade, da wäre mehr drin gewesen.


London Boulevard [Blu-ray]
London Boulevard [Blu-ray]
DVD ~ Colin Farrell
Wird angeboten von Celynox
Preis: EUR 10,30

6 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Gerade so 2 Sterne, 7. April 2012
Rezension bezieht sich auf: London Boulevard [Blu-ray] (Blu-ray)
Ein Krimi im Stil der 60er mit Colin Farrell und Keira Knightley, dass sollte doch gute Abendunterhaltung versprechen. Tut es aber leider nicht. Die Story um einen Ex-Knacki, der nicht wieder in den Knast will, einen Job bei einer verstörten Schauspielerin angeboten bekommt und sich in diese verliebt, aber nicht aus dem Millieu herraus kommt, liest sich gut. Im Film ist aber alles sehr verfahren. Die Wechsel zwischen den versiedenen Scenen klappt häufig nich, die Dialoge sind oft Sinnbefreit und tragen nichts zur Handlung bei. Kommt einmal Spannung auf, wird diese sofort durch einen Scenewechsel zunichte gemacht. Allein die gute Leistung von Colin Farrell und vor allem David Thewlis, als unbekannter Kiffender Schauspieler und Berater sorgen für die zwei Sterne. Keira Knightley ist jedoch klassisch fehlbesetzt. Sie kann die Rolle der phychisch labilen Schauspielerin, die unter den Attacken der Papparazi leidet, nicht mit Leben füllen. Spätestens ab der hälfte des Filmes kam immer wieder die Überlegung, den Film einfach zu beenden und allein der Gedanke da kommt sicher noch was, hat dies verhindert. Es kam leider nichts...


Stone
Stone
DVD ~ Robert De Niro
Preis: EUR 3,88

3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Was bitte will der Film mir sagen?, 22. November 2011
Rezension bezieht sich auf: Stone (DVD)
Warum erscheint der Film direkt auf DVD? Diese Frage stellte sich mir unwillkürlich. Top Stars, eine gute Regie, Musik von Radiohead und eine beim ersten lesen interessante Story das würde sich doch auch im Kino verkaufen lassen.
Doch weit gefehlt. John Curran gelingt es nicht der Geschichte einen roten Faden zu verleihen. Lucetta ist die Ehefrau von Stone der im Gefängniss auf Bewährung hofft. Sie verführt den seit Jahren in einer gescheiterten Ehe lebenden Bewährungshelfer Jack um diesen positiv für Ihren Mann einzunehmen. Wer denkt hier lässt nun John Curran geschickt die Bänder aus Intriege und Macht zusammen laufen, weit gefehlt. Die Geschichte plätschert bis zum Schluss langweilig dahin, verliert sich in tumben Bildern und verstörender Musik die überhaupt nicht zum Thema passt und lässt den Zuschauer nach knapp zwei Stunden mit der Frage zurück, was soll das ganze eigendlich? Auf Spannung wird ganz verzichtet. Robert de Niro stolpert in der Rolle als Bewährungshelfer Jack zwischen einem Mann der die heile Fassade aufrecht erhalten will und mit der inneren Krise kämpft hilflos hin und her. Milla Josovich als Lucetta beschränkt die Rolle des Männermordenden Vamps auf Ihre nackten Tatsachen und Edward Norton kann seiner Rolle als Straftäter Stone überhaupt kein Profil geben. Schade.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 30, 2011 6:23 PM CET


Hexen - Die letzte Schlacht der Templer
Hexen - Die letzte Schlacht der Templer
DVD ~ Luke Goss
Preis: EUR 6,99

58 von 67 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Billiger Kinderfilm, 13. August 2011
Rezension bezieht sich auf: Hexen - Die letzte Schlacht der Templer (DVD)
Schon der deutsche Titel führt den Zuschauer an der Nase rum, der Film hat nichts mit Templern oder überhaupt mit Rittern zu tun.
Die einfache Geschichte ist schnell erzählt, drei Brüder werden nach Hause gerufen, weil Ihr Vater der König im sterben liegt. Dort angekommen stellen Sie fest, dass Ihr Land unter einer Dürre leidet und der Vater schon Tod ist. Ein obskurer Hexenjäger erzählt Ihnen, Hexen hätten das Land verödet und nur im Team könnten sie die rote Königin, die Anführerin der Hexen töten. Wie das stehe in seinem uralten Zauberbuch.
Das ganze wurde verfilmt mit einfachsten Tricks, eher lächerlichen Fantasykostümen und in einer Billigkulisse der Chinesischen Fimindustrie. Schlechte Schnitte zerstören immer wieder den eh schon kaum verhandenen Spannungsbogen und die Geschichte gibt nicht wirklich Stoff für den ganzen Filmverlauf, insgesammt erinnert das ganze an eine Märchenverfilmung aus den Siebzigern.
Zwei Sterne gibt es für den Trashfaktor.


Denn niemand wird dir glauben : Roman.
Denn niemand wird dir glauben : Roman.
von Abbie Taylor
  Gebundene Ausgabe

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Sicher kein Psychothriller, 28. Dezember 2009
Während der Klappentext es noch schafft Spannung aufzubauen, ist die Story doch eher dünn und konstruiert: Emma, eine junge alleinerziehende Mutter, ist völlig überfordert. Ohne Job lebt sie mit Ihrem Sohn Ritchie von der Sozialhilfe und hat Ihren Freundeskreis verloren. Als Sie dann in der U-Bahn nur einen Moment unachtsam ist, steigt Richie allein in den Zug und die Türen schließen sich....
Was gut Anfängt, wird eine durchsichtige Geschichte. Der Leser weiss von den ersten Seiten an, wie es weitergeht. Einzig das Verhalten der jungen Mutter ist teils so abwegig das man sich manchmal doch wundert. Die Story wäre nach knapp 50 Seiten zuende, würde die Autorin sich nicht Seitenweise in Mutter/Kind Geschichten verlieren, so erfährt der Leser nicht nur wie das Foto, das die Polizei zur Suche nach Ritchie erhält, entstanden ist. Es wird Seitenweise der Kauf des auf dem Bild zusehenden Bobbycars und das entstehen des Spinatflecks auf dem Sweatshirt geschildert, obwohl das für die Geschichte nichts zur Sache tut. Auch die Polizei passt in alle Schablonen, Überarbeitet und voller Vorurteile bedient sie alle Klischees. Mit einem Psychothriller hat das Buch sicher nichts zu tun, eher ist es ein Beziehungsdrame mit Kriminalgeschichte.


Denn niemand wird dir glauben: Psychothriller
Denn niemand wird dir glauben: Psychothriller
von Abbie Taylor
  Taschenbuch

18 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Sicher kein Psychothriller, 28. Dezember 2009
Während der Klappentext es noch schafft Spannung aufzubauen, ist die Story doch eher dünn und konstruiert: Emma, eine junge alleinerziehende Mutter, ist völlig überfordert. Ohne Job lebt sie mit Ihrem Sohn Ritchie von der Sozialhilfe und hat Ihren Freundeskreis verloren. Als Sie dann in der U-Bahn nur einen Moment unachtsam ist, steigt Richie allein in den Zug und die Türen schließen sich....
Was gut Anfängt, wird eine durchsichtige Geschichte. Der Leser weiss von den ersten Seiten an, wie es weitergeht. Einzig das Verhalten der jungen Mutter ist teils so abwegig das man sich manchmal doch wundert. Die Story wäre nach knapp 50 Seiten zuende, würde die Autorin sich nicht Seitenweise in Mutter/Kind Geschichten verlieren, so erfährt der Leser nicht nur wie das Foto, das die Polizei zur Suche nach Ritchie erhält, entstanden ist. Es wird Seitenweise der Kauf des auf dem Bild zusehenden Bobbycars und das entstehen des Spinatflecks auf dem Sweatshirt geschildert, obwohl das für die Geschichte nichts zur Sache tut. Auch die Polizei passt in alle Schablonen, Überarbeitet und voller Vorurteile bedient sie alle Klischees. Mit einem Psychothriller hat das Buch sicher nichts zu tun, eher ist es ein Beziehungsdrame mit Kriminalgeschichte.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 29, 2010 11:16 AM CET


Burn After Reading
Burn After Reading
DVD ~ George Clooney
Wird angeboten von brandsseller
Preis: EUR 6,49

10 von 66 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Warum schwärmen alle nur davon?, 23. November 2008
Rezension bezieht sich auf: Burn After Reading (DVD)
Ich kann meiner Vorschreiberin in keiner weise zustimmen. Eine langweilige Handlung, Schlechte Synronsprecher (übrigens nicht die "Standardstimmen von Clooney und Pitt), sehr platte Witze... Würde sich in Deutschland Jemand trauen soetwas zu Produzieren würden die Kritiker aufstöhnen und Ihn zerreissen, unter dem Label Hollywood dürfen die Coen-Brüder soetwas drehen und sich als Kritikerlieblinge sonnen. Für alle die kurzweilige Unterhaltung mit bekannten Stars suchen ist der Film jedoch nicht geeignet, da bieten manche B-Movies mehr.
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 15, 2009 7:22 AM CET


Humax iPDR 9800 Digitaler Satelliten-Receiver mit 160 GB (80+80) Festplatte silber
Humax iPDR 9800 Digitaler Satelliten-Receiver mit 160 GB (80+80) Festplatte silber

24 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Super aber kleine Mängel, 20. Februar 2008
Nach einem vollkommen entäuschenden TechnoTrend Receiver habe ich seit einigen Wochen den Humax.

Die Bildqualität ist hervorragend, das Aufnehmen ein Kinderspiel. Funktionen wie Bild in Bild und zeitversetztes Fernsehen runden das sehr gute Bild dieses Recievers ab. Die Ausstattung mit einem Kartenleser und zwei CI-Steckplätzen ist besonders für Unity-Media/Premiere Kunden gut, da hier zwei Karten verwendet werden müssen.

Leider kann man das weder über die Bedienungsanleitung noch über die Software sagen. Die Anleitung ist lieblos und erklärt fast nur die Premierefunktionen. Zum Glück versteht man die Bedienung schnell im Try and Error Verfahren :-)

Die Software ist stellenweise Sinnlos und wahrscheinlich vom Satreceiver übernommen, weshalb sollte es sonst eine seperate Favoritenliste über Speicherplatz 200 geben? Mehr als 200 Sender bietet kein Kabelanbieter! Eine Erklärung hierzu findet sich ebenfalls nicht in der Anleitung.

Die Premiere+ Funktion ermöglicht das einfache Aufzeichnen von Premieresendungen, leider gibt das Abschalten dieser Funktion im Menü nicht wie einer meiner Vorredner schreibt die dafür reservierten 80Gb der Festplatte frei. Somit ist weniger als die Hälfte der Festplatte für freie Kanäle zu gebrauchen, da hier auch noch der Platz für zeitversetztes Senden etc. abgeht.

Die Premierekanäle können nicht in der Programmliste gelöscht werden, es erscheinen immer alle Programme, egal ob diese benötigt werden da sie freigeschaltet sind oder nicht. Dies ist besonders bei den Doppelsendern (die über Premiere und auch z.B. Tividi oder andere Anbieter empfangbar sind) wie RTL-Crime ärgerlich, hier hat man schnell mal den falschen Kanal (der verschlüsselt ist) programmiert und schaut ins leere.

Das Gerät wird mit einer festen Senderliste für viele Kabelanbieter geliefert, dies ermöglicht ein PnP (Anschliesen und schauen). Aus irgendwelchen Softwaregründen tauchen aber auch diese Sender nach einer Löschung automatisch in der Programmliste über 200 wieder auf. Warum soll ich beim Zapping durch Kanäle schalten die Unitymedia gar nicht anbietet?

Die Fernbedienung ist an Häßlichkeit nicht mehr zu überbieten (graues Plastik mit billig wirkender weißer Folie um die Tasten), schade das hier nicht die Fernbedienung des 9700 mit Universalfunktion zum Einsatz kommt.


TT-micro C254 Unity Media
TT-micro C254 Unity Media

11 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Fehler über Fehler!, 3. Februar 2008
Rezension bezieht sich auf: TT-micro C254 Unity Media (Haushaltswaren)
Da ging das digitale Zeitalter bei Unitymedia schon gut für mich los, der erste C254 gab nach etwa 4 Wochen den Geist auf, Sendungen über 2 Std. waren nicht mehr zu schauen. Bildausfälle, Tonausetzer und dann komplettes Abschalten. Auserdem erwärmte sich der TechnoTrend stark und dies auch wärend des Standby!

Die Inkompetente Hotline tat alles um einen Austausch zu verhindern, "Das Gerät muss so heiss werden, die Störungen sind im Kabel (warum funktioniert dann der Reciever meines Nachbarn an meinem Anschluss?).

Das Austauschgerät war dann nach 8 Tagen da, dieses meldet nun mitten in der Sendung "kein Signal" und das Bild verschwindet und kommt auch nicht zurück, erst ein kurzes Umschalten bringt dann wieder ein Bild.

Die Menüführung ist unübersichtlich, Kanäle können nicht direkt sortiert oder gelöscht werden. Dies ist nur über den Umweg einer Favoritenliste möglich die aber nach jedem Einschalten manuell aufgerufen werden muss.

Sehr lustig ist der Scartausgang für Video/DVD-Recorder, zwar wird zum Beispiel die Funktion Laut/Leise hier unterdrückt, man kann also die Lautstärke des TV-Bildes regeln ohne das die Lautstärke der Aufzeichnung sich ändert.
Leider wurde auch hier nicht zu ende gedacht, denn die Lautstärkeanzeige wird ins Bild beider Ausgänge eingeblendet.

Die Bildqualität ist nur Durchschnitt, es sind deutliche Blöckchen zu sehen.Schon die kleinste Signalschwäche (unter 98%, kann im Menü Service/Programminfos kontrolliert werden) sorgt für Ruckler oder Tonaussetzer.

Mein Fazit:Das Gerät hat viele Fehler und Softwarebugs und wurde von mir mittlerweile gegen einen Humax ausgetauscht.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 22, 2008 1:30 PM CET


Logic3 inline Fernbedienung für Apple iPod mit Dock Connector weiss
Logic3 inline Fernbedienung für Apple iPod mit Dock Connector weiss

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Hält nicht was der Preis verspricht, 7. August 2007
Besser nicht die ganz billigen kaufen war meine Entscheidung diese Fernbedienung für meinen I-Pod Mini in der schwarzen Ausführung zu erwerben. Doch leider falsch gedacht, der mitgelieferte Kopfhörer klingt grausam (wenig Höhen, die Mitten total überzeichnet), die Tasten sind wackelig, haben keinen Druckpunkt, ständig drückt man mehrere Tasten. Der erste leichte Regen setzte die Fernbedienung außer Gefecht, dabei kauft man diese ja um sie nicht in der Tasche wie den I-Pod rumzutragen und nach einigen Wochen hatte das Kabel einen Kabelbruch. Ich hätte lieber noch ein paar Euro mehr für Original Apple ausgeben.


Seite: 1 | 2