Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren calendarGirl Prime Photos OLED TVs Learn More sommer2016 fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY
Profil für KalyanaMitrah > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von KalyanaMitrah
Top-Rezensenten Rang: 7.850
Hilfreiche Bewertungen: 761

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
KalyanaMitrah (Wien)

Anzeigen:  
Seite: 1-10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16
pixel
Das Lob der Torheit: Encomium moriae
Das Lob der Torheit: Encomium moriae
von Erasmus von Rotterdam
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 6,95

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Meisterwerk, ein halbes Jahrtausend alt, und immer noch aktuell, 14. September 2010
Wie es in der Amazon-Kurzbeschreibung schon treffend genannt wurde: eine bibliophile Kostbarkeit. Ganz egal, über welche menschliche Gruppierung Erasmus von Rotterdam sich lustig macht, er zeigt immer wieder auf, wie wohl sich die Menschen in ihrem Wahn fühlen. Die einen hetzen Tiere und verzehren diese... "sie vertieren nur selber schier; aber was tuts? Sie glauben doch, wie Könige zu leben." Die Zeichnungen passen m.E. sehr gut zu den Erläuterungen der Stultitia (Einfalt). Und die gibt sich hier wirklich keine Blöße und erzählt munter drauflos, was es unter dem Himmelszelt so alles an Schwachsinn gibt. Ein Vergnügen auch, weil sich durch die lockere Erzählweise das Büchlein wie von selber liest.

Immer mit einem Schmunzeln in den Mundwinkeln... und an mancher Stelle entstehen Bilder, bei denen es (mir zumindest) unmöglich war, nicht loszuprusten und mich vor lauter Lachen zu schütteln. Ich empfehle das Buch - es ist in jedem Fall lesenswert - sowie kürzer und prägnanter als zum Beispiel H. Geyers "Über die Dummheit". Und wir überlegen uns, ob wir künftig die Verrückten leichtfertig ermahnen, oder ob nicht vielleicht wir der Verblendung unterliegen, sollte uns mal jemand sagen: du siehst doch nur Schattengebilde, und: in Wirklichkeit gibt es noch viel mehr, komm zum Licht... ja, Platons Höhlengleichnis wird natürlich auch angesprochen.


Die Verdammten dieser Erde (suhrkamp taschenbuch)
Die Verdammten dieser Erde (suhrkamp taschenbuch)
von Frantz Fanon
  Taschenbuch
Preis: EUR 10,00

13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen hilfestellung zum verständnis der psychischen verhältnisse..., 13. September 2010
... von menschen in der "ersten" wie in der "dritten welt"...

ich las das buch mit großem interesse während meines philosophiestudiums, und zwar in einer zeit wo ich mich auch näher mit sartres humanistischem existentialismus auseinandersetzte. fanon beschreibt linksgewandt die zusammenhänge von kolonialismus und gewalt, korruption und ausbeutung. für mich ein aufrüttelndes buch, das mich u.a. auch zu leopold senghor und paulin hountondji führte.

eine ernüchternde lektüre und gewiss ein buch, das zu recht so bekannt ist und in zeiten von european partnership agreement, entwicklungszusammenarbeit und fairtrade neuen sinn und erweiterte bedeutung bekommt.


Erziehung zum Sein. Erfahrungsbericht einer aktiven Schule
Erziehung zum Sein. Erfahrungsbericht einer aktiven Schule
von Lienhard Valentin
  Gebundene Ausgabe

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein starkes Plädoyer für Verständnis, Mitgefühl, Liebe, 13. September 2010
Auch wenn die Autorin hier von den Verhältnissen in einer prestigeträchtigen Privatschule in Quito/Ecuador spricht, so sind die Befunde m.E. auch auf die meisten Schulen hierzulande anwendbar: "Wer am schnellsten lernt, mit Worten, mit mathematischen Symbolen und logischen Schlüssen umzugehen, erntet die meiste Anerkennung und Zuwendung. Die sensibleren Kinder fühlen sich inwendig irgendwie betrogen, und tatsächlich muss früher oder später jemand für diesen Betrug zahlen. Doch der äußere Stolz auf ein Wissen, das meist gar kein echtes Wissen ist, hat häufig die Oberhand über das feinere Gefühl des Nichtwissens." (S. 30f.)

Sie bezieht sich auf viele andere wertvolle Schriften, u.a. auf die von Jean Piaget. Die Autorin, die seit 1961 in Ecuador lebt und in Tumbaco mit ihrem Mann Mauricio 1977 den "Pesta", ein Kindergarten-, Schul- und Fortbildungszentrum aufgebaut hat, betont in diesem Buch den notwendigen Bewusstseinswandel im Umgang mit Kindern. Sie stellt klar: Begreifen heißt erfinden. Statt das Ausmaß des Bildungsprogramms für so wichtig zu nehmen, sollten wir uns vielmehr um die Qualität des Lernens kümmern. Die Welt zu erforschen ist nur dann möglich, wenn die Kinder mit der wirklichen Welt in Berührung kommen und hautnah erleben, worin die Qualität von manipulierbaren Dingen und worin die Qualität der lebendigen Natur besteht. Es heißt schließlich, das Leben respektieren und lieben zu lernen. Das ist nur dann möglich, wenn den authentischen Bedürfnissen und Interessen der Kinder Rechnung getragen wird. "In offenen Schulen überall auf der Welt sind sich die Erzieher darüber einig, dass die Grundschule - oder Schulen überhaupt - nicht dafür da sind, um Wissen anzuhäufen, sondern um Einsichten zu fördern, einen 'Vorgeschmack aufs Lernen' zu vermitteln und damit den Anstoß zu geben, die Tätigkeit des Lernens ein Leben lang fortzusetzen." (S. 144)


Die zweite Aufklärung
Die zweite Aufklärung
von Neil Postman
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,90

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Interessante Rückschau mit Sinn und Verstand, um vorausschauen zu können, 13. September 2010
Rezension bezieht sich auf: Die zweite Aufklärung (Taschenbuch)
Wenn wir in die Vergangenheit blicken, was können und sollen wir davon mit in die heutige Zeit nehmen? Das ist die Frage, die Postman in diesem Buch stellt und auf seine Weise auch beantwortet. Ich habe vieles neu gelernt, was die europäische Geschichte seit dem 18. Jahrhundert betrifft. In diesem Sinne also empfehle ich das Buch als wertvolle Informationsquelle. Es liest sich recht einfach und ist gegliedert in verschiedene, nun sagen wir menschliche "Lebensbereiche" wie Fortschritt (Induktive Wissenschaft, Technik, Evolution, religiöse und politische Freiheit, Volksbildung, Republik, Handel, moderne Vorstellungen von Glück, Nationalstaat, Fortschritt, Vernunft statt Aberglaube...), Technologie (Utopische Hoffnungen und Projekte schossen ins Kraut in dem Bemühen, den technischen Fortschritt mit einer neuen Moral zu verbinden...), Sprache (britische Empiriker wie John Locke und Thomas Hobbes sahen die Macht der Sprache, die Wirklichkeit intelligibel zu machen, d.h. die Realitätsstruktur wahrheitsgetreu mit Hilfe von Wörtern zu erfassen und so genau darzulegen, dass der menschliche Verstand ihre Funktionsweise verstehen kann...), Information (und von dieser zu Wissen, von diesem zu Erkenntnis), Erzählungen (siehe hierzu auch sein Buch "Keine Götter mehr"...), Kinder (Locke, Rousseau, Freud, Dewey...), Demokratie (der Autor fragt kritisch, in welchem Maße die neuen Medien den Egoismus fördern und ein Gemeinschaftsempfinden, das für ein demokratisches Zusammenleben notwendig ist, unterminieren), Erziehung (Sie findet heutzutage besonders durch das Fernsehen als symbolische Kommunikationsform statt, es ist ein im Wesentlichen nicht-sprachliches Medium: schnelle Bilderwechsel, das in erster Linie das Erkennen von Mustern verlangt und kaum analytisches Entschlüsseln erfordert bzw. befördert).


Keine Götter mehr
Keine Götter mehr
von Neil Postman
  Gebundene Ausgabe

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schule einmal ganz anders - mit Mr. Postman, 13. September 2010
Rezension bezieht sich auf: Keine Götter mehr (Gebundene Ausgabe)
Neil Postman verwendet den Begriff Gott in diesem Buch synonym mit Erzählung, Mythos, Idee, Wahrheit, Inspiration. Solche "Götter" sind notwendig, weil sie die Menschen in eine bestimmte Entwicklungsrichtung lenken und ihre Sprache, ihr Denken und Handeln in großen Zügen leiten. In Bezug auf die öffentliche Erziehung in den Vereinigten Staaten von Amerika - der Autor arbeitete selbst als Grundschullehrer in Brooklyn - argumentiert Postman, dass der kulturelle Pluralismus wichtige Beiträge zur Lebenskraft und Nützlichkeit jener "Götter" beitrug, die der schulischen Erfahrung zugrunde liegen: ein vollständigeres Bild der amerikanischen Kultur und Geschichte, die Integration der Einwanderererzählungen als Teil ebendieser Kultur und Geschichte, das Aufzeigen des Reichtums jeder Stammesgeschichte und Einwanderungsgruppe. "Dahinter stand die Überzeugung, dass wir bessere Menschen würden, wenn wir die Götter anderer Leute kennenlernten." (S. 33) Der Gedanke an die Möglichkeit einer öffentlichen Erziehung hängt im Wesentlichen davon ab, ob es gemeinsam geteilte Erzählungen gibt oder nicht. So auch in der Schule: Lehrer wie Schüler brauchen eine Erzählung, die ihren Lehr- und Lernstunden eine tiefere Bedeutung verleiht.

"Es gab einmal eine Zeit, da Erzieher dafür berühmt wurden, dass sie Gründe für das Lernen lieferten; jetzt werden sie berühmt, weil sie eine Methode erfinden." (S. 44)

Der tschechische Präsident Vàclav Havel nannte dies eine "Krise der Narrative"... es gibt Götter, die gar keine sind: Die Idee von Amerika als moralischer Metapher; die Metapher vom Schmelztiegel, in dem sich alle Kulturen harmonisch miteinander vermischen; der Gott der ökonomischen Nützlichkeit (du bist, was du beruflich tust); der Gott des Konsums (du bist, was du ansammelst); der Gott der Technologie (Computer werden aus den Schulkindern wahre Wunderwuzzies machen, die ununterbrochen Zugang zum Informationshighway haben und diesen auch im Sinne der Aneignung von Wissen, Fähigkeiten und sozialer Kompetenz nutzen werden); die Symbole des Göttlichen und Erhabenen erodieren und werden im Zuge marktwirtschaftlicher Umwälzungen auf Plakaten, im TV und in Schaufenstern verbraucht...

Mr. Postman schreibt im zweiten Teil von Göttern, die dienen könnten. Damit meint er Erzählungen, von denen er weiß, dass sie von Schüler/innen und Lehrpersonen akzeptiert werden. Dazu zählt er erstens die Erzählung vom Raumschiff Erde. Und er plädiert dafür, dass Lehrer für einige Wochen ihre Fächer tauschen, dass alle Lehrbücher abgeschafft werden, dass die Schüler/innen als Spione bzw. Detektive von Irrtümern eingesetzt werden, Fehler und Irrtümer, die die Lehrperson unabsichtlich und hin und wieder auch absichtlich begeht. Dadurch wird ein Gefühl der Demut entwickelt, intellektuelle Bescheidenheit gefördert, und die Einsicht gewonnen, dass Wissen immerzu Veränderungen unterworfen ist, um aktuell und relevant zu bleiben. Postman unterstreicht, dass das wichtigste intellektuelle Werkzeug des Menschen das Fragen sei. Warum wird es in den Schulen nicht gelehrt?


How to Be Happy, Dammit: A Cynic's Guide to Spiritual Happiness
How to Be Happy, Dammit: A Cynic's Guide to Spiritual Happiness
von Karen Salmansohn
  Taschenbuch
Preis: EUR 14,44

5.0 von 5 Sternen Lesen - lachen - weitergeben, 8. September 2010
Read - relax - pass on... to a dear friend.

Das Buch zeigt auf liebevolle und poppige aRt,
dass wir bekommen was wir wollen, wenn wir wirklich wollen,
oder/und dass wir kriegen, was wir verdienen,
oder/und dass wir erhalten, was wir uns wünschen?!

Wie dem auch sei, das Buch zeigt auf liebevolle und poppige wEiSE, wie das Leben so spielt und dass es gar nicht so übel sein muss, wenn es uns mal übel mitspielt. In 44 Lektionen werden wir darin geschult, das Gelernte zu verlernen, und wir bekommen den Hinweis, dass Schmerzen nicht unbedingt schlecht sind. Meiner Ansicht nach ist das ein Wegweiser insofern, als diese Lektionen in einem "Applied Buddhism"-Workshop erteilt werden könnten, fein gespickt mit Anekdoten, Geschichten und Binsenweisheiten: Gut Ding braucht Weile und jedem das Seine und aufs Tao vertrauen und Angst als Bremselement im menschlichen Leben und das-was-ich-nicht-ändern-kann-muss-ich-gleichmütig-hinnehmen und besser kurz und schmerzlos als ewig schweigsam leiden und was Harmonie mit Geld zu tun hat und die einzige Konstante ist Ver-Änd-Er-Ung... bei soviel geraffter Weisheit kann einem schwindlig werden, und auf einmal, nach einer Stunde oder so, ist man bei Lektion 44 angekommen und wundert sich, soviel Farbe ist ins Leben gekommen... "wie kann ich das alles in meinem eignen Leben umsetzen, wie kann ich meinen persönlichen Weg zum Glück beschreiten/entlangstolpern?" Bis auf diese letzte Antwort findet sich in diesem witzigen bunten beinah quadratischen wirklich optimalen Geschenk-Buch voller Phantasie und Lebenslust so gut wie alles. Die Message: "YOU ARE THE MASTER of your life!"


Cosmic Trigger: Die letzten Geheimnisse der Illuminaten oder An den Grenzen des erweiterten Bewußtseins
Cosmic Trigger: Die letzten Geheimnisse der Illuminaten oder An den Grenzen des erweiterten Bewußtseins
von Robert Anton Wilson
  Taschenbuch

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen der gute alte bob, 8. September 2010
ich bin nicht ganz sicher, was mich an den büchern von RAW so reizt: ist es der feinsinnige humor, die unzähligen referenzen und hinweise, die spuren, die er für uns legt und dann ad absurdum führt, die schier endlose tiefe und breite seiner ideen, sein umgang mit dem eigenen körper, besonders als der ihm gegen ende des lebens immer mehr und mehr schmerzen bereitete bis er sich kaum mehr bewegen konnte, seine aufgeschlossenheit gegenüber neuem, sein interesse an östlichen philosophien, an quantenphysik, astralreisen, geheimlogen, neurologische schaltkreise, ufos, magick und psychedelika, sein unermüdlicher einsatz für die freiheit des geistes, sein großes herz für alles lebendige, seine weisen verrückten anweisungen, jeglicher autorität abzuschwören, die doppelbödigkeit und tiefsinnigkeit seiner allegorien und metaphern, seine erzählkunst, die der eines meddahs gleicht... der gute alte bob... mmm.. mögest du ihn frieden ruhen. danke für deine message. sie kommt an und an. sie keimt und keimt und wächst heran bis jeder mensch es sehen kann...

wer also RAW kennt und den kult um ihn, dem braucht das buch ja nicht empfohlen, sondern vielleicht nur zur klärung dessen, was der 'cosmic trigger' sei, ans herz gelegt zu werden. und alle, die eines der obengenannte themen interessiert: GREIFT ZU Leute, hier werdet ihr bedient, hier wird euer bewusstsein erweitert. es sollte finde ich nicht unerwähnt bleiben, dass RAW's andere bücher beim verständnis dieses buches unschätzbare dienste leisten (können).


Black Man (GollanczF.)
Black Man (GollanczF.)
von Richard Morgan
  Gebundene Ausgabe

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen visual/virtual and compelling like a good movie, 7. September 2010
Rezension bezieht sich auf: Black Man (GollanczF.) (Gebundene Ausgabe)
it took me a while to read it but it was worth it in the end. the plot is about carl marsalis, a so-called "variant thirteen", meaning he is a genetically modified, physically enhanced and brutally trained, smart and tough guy, approaching his opponents with special tanindo moves so fast and lethal they can't even blink before they fall. It is captivating to read stuff like that, after all science fiction by r.k. morgan is known to be about crime, sex and action, and you sure are going to find all of it in the book. i have started to read 'altered carbon' but stopped after 200 pages... this time this time i pulled on through but it was lengthy again after 300-350 pages as i just mentioned before.

what i liked about the book is the fact that it is written in a vernacular/street-slang style at times and that the dialogues transport some very valuable ideas and convictions of the author. Like the fact that in spanish there is no word that has same connotations as the english 'loser' has. The idea of a 'perdedor' simply does not exist. Relevant issues of our day and age like racism, bio-engineering, planetary travel and communication, high-technological weaponry and so on are displayed and critically examined in 'Black Man'. I recommend it not only for sci-fi fans, or r.k. morgan readers in particular.


Island
Island
von Aldous Huxley
  Taschenbuch
Preis: EUR 11,40

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen The wonderful, tragic story of Pala, 7. September 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Island (Taschenbuch)
I am going to give this book the highest score because I read it twice and each time it was a page-turning thrill throughout. The beginning is legendary and still accompanies me, especially when i meet a special friend who has read 'Island', too and who sometimes reminds me: 'Attention. Attention. Here and now.' just like the parrots of Pala are incessantly reminding the inhabitants of this utopian island, helping them to be mindful.

Pala... the island on which a society learns to live together in harmony and instead of praying to a god or a goddess before they take their meal, they agree to chew the first bite until nothing remains. This is their prayer, this is their way of showing gratitude, and the children grow up this way, being taught the essentials of life by many families by an exchange system and thus, having lots of aunts and uncles, brother, sisters... And it is only one situation of many which shows clearly how it could be on planet earth if it weren't for the restlessness and thirst of the human mind... if we would learn to stop taking ourselves so seriously in the spirit of competition... if we could live in the present moment and spend our time where we are right now... instead of fuss'n and fight'n for our right, for freedom, for power and wealth. This book brings to us a utopian world, a pure land, a harmonious people who manage to live peacefully until the very end when civilization strikes, until the very end when blood and death reach that island, too.

In my opinion Dr. Albert Hofmann describes the intention of this book quite well in his 'LSD-Mein Sorgenkind'. He says about Huxley's novel 'Island': "Darin wird der Versuch geschildert, auf der utopischen Insel Pala die Errungenschaften der Naturwissenschaften und der technischen Zivilisation mit östlicher Weisheit zu einer neuen Kultur, in der Ratio und Mystik fruchtbar vereinigt sind, zu verschmelzen."


The Invisibles Vol. 1: Say You Want a Revolution
The Invisibles Vol. 1: Say You Want a Revolution
von Grant Morrison
  Taschenbuch
Preis: EUR 19,33

5.0 von 5 Sternen OUTSTANDING! a must-read for open-minded people and those beyond, 7. September 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Now what to say about that comic except that it is the most outrageous, extravagant, fabulous, inspiring, weird one my eyes have ever come across? It is mind-opening, referring to so many cultures and subcultures it is difficult to imagine the level of creativity the author has access to, and it really seems to me that he is not joking when he talks about hypersigils and their tremendous influence on his life/work. As someone before me asked, isn't there anything more than 5 stars? This comic is just extraordinary, it's one heaven&hell of a comic, meaning it's capable of sending you up and down 'n' around the realms of anything you believe is 'truth'. If YOU are ready for that trip and let it happen.. the more confusing, disillusioning, disturbing the trip might get, the deeper the mystic revelation might be. In fact you want to know: yes, this comic series resembles a drug experience, it is really a journey of awakening.

In a way, the comic deals with the methods of mind control and civil disobedience in early 21st century. Scared white men exploiting the mass of the people. They are acting cunningly and without any qualms. They use their economic and political, military, medicinal and media power to oppress those who are ridden by their desire to conform and to obey. Why do we obey, how do we conform? We obey our desires and we react to our greedy patterns not knowing how to get a grip, not knowing how to get in touch with ourselves and others, but mostly we lose contact with ourselves. We act foolishly because our desires are created by our minds. We do not know our mind. Thus, it proves to be quite a simple procedure for a planetary ever-more machine-like corporate industrial conglomerate consisting of media, pharmaceutical medicine, military, and other well-established brainwashing institiutions of our present society, it is quite simple for this complex structure to influence what we like/don't like and how we discern humanity according to our likes/dislikes. So in a way, it also deals with ourselves (our 'selfing' process) and how we perceive ourselves and the world we live in, how we create the world we think we live in by habitual though-speech-patterns. I could go on, but to no avail: Please read yourself and Enjoy the adventures of King Mob, Fanny, Boy, Robin and Jack!!!

Grant Morrison about his work: "My own comic book series The Invisibles was a six-year long sigil in the form of an occult adventure story which consumed and recreated my life during the period of its composition and execution. The hypersigil is an immensely powerful and sometimes dangerous method for actually altering reality in accordance with intent. Results can be remarkable and shocking."


Seite: 1-10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16