Profil für Amazon Kunde > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Amazon Kunde
Top-Rezensenten Rang: 4.328.219
Hilfreiche Bewertungen: 2

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Amazon Kunde "fkafka1998"

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Tonio Kröger
Tonio Kröger
von Thomas Mann
  Gebundene Ausgabe

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Stück literarischer Geschichte, 27. März 2004
Rezension bezieht sich auf: Tonio Kröger (Gebundene Ausgabe)
Wenn man sich auch nur ein klein wenig für jene literarische Richtung begeistern kann, die auf den vielsagenden Titel "Bürgerlicher Realismus" hört, dann kommt man um diese (Bildungs?)Novelle nicht herum.
Das hat zumindest zwei Gründe: Zum einen den Autor, der mit seiner unverwechselbar prätentiösen Sprache jene verträumt-bodenständige Dialektik in Kunst und Kultur seiner Zeit fest verankern konnte. Zum andern das Werk selbt. Oder besser: Seine Stellung im Leben des Autors, seinen autobiographischen Bezug. Wer auch nur einen Funken Kunstverständnis (oder auch: kontemplative Seltbtvergessenheit) in sich trägt, dem wird sich Zeile für Zeile ein Zwiespalt erschließen, den Mann (oder hier: Tonio) so deutlich zum Ausdruck bringt, dass er dem Leser zuletzt überdeutlich ins Bewusstsein drängt: Die unauflösliche Kluft zwischen Kunst und Bürgertum.
Hier verschwimmen die Konturen von reflexiver Selbtbeschreibung und gekonnt inszenierter Fiktion - sprachlich auf allerhöchtem Niveau. Manche Passagen muss man einfach zwei oder drei mal lesen, um zu begreifen, wie minutiös-darstellerisch und gleichsam schöpferisch-energetisch Mann mit der vermeintlich so hölzernen deutschen Sprache umzugehen weiss.
Dieses Büchlein hat Maßstäbe gesetzt, nicht im ganz großen literarisch-sozialen Kosmos mit viel Tamtam (wir haben es hier weder mit Ökonomie und Gesellschaft wie in Mark Twain noch mit der Evolution wie in Robinson Crusoe oder ähnlichem zu tun), sondern im kleinen, individuellen, oder: individualitischen Rahmen zu tun.
Hier wird kein Feuerwerk abgebrannt und doch Geschichte geschrieben: leise, nachdenklich - und eben darum so wundersam eingängig.


Seite: 1