wintersale15_finalsale Hier klicken mrp_family Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV
Profil für sternchen > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von sternchen
Top-Rezensenten Rang: 3.892
Hilfreiche Bewertungen: 1001

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
sternchen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Sinabell. Zeit der Magie
Sinabell. Zeit der Magie
Preis: EUR 3,99

4.0 von 5 Sternen 3,5 Sterne für eine märchenhafte Geschichte, 11. Februar 2016
Rezension bezieht sich auf: Sinabell. Zeit der Magie (Kindle Edition)
Sinabell ist eine von 5 Königstöchtern und vergräbt sich am Liebsten in ihren Büchern, denn seit dem Tod ihrer Mutter ist für sie nichts mehr so, wie es war. Als ihr Vater eines Tages beschließt, seine Töchter schnellstmöglichst zu verheiraten, bricht für Sinabell eine Welt zusammen.
Auf einem der königlichen Bälle tanzt sie mit einem jungen Mann, der als verfeindeter Prinz entlarvt und kurzerhand in den Kerker geworfen wird. Sinabell ist über die Grausamkeit ihres Vaters entsetzt und entdeckt auf der Suche nach einem Weg, Prinz Farin zu helfen, eine Welt der Magie.

Meine Meinung:
Der Anfang hat mir gut gefallen. Man lernt Sinabell kennen, mit der man sich gut identifizieren kann, denn sie ist ein richtiger Lesewurm und ihr Herz ist am rechten Fleck. Ich musste kurz an Aschenputtel denken, denn Sinabells 4 Schwestern sind alles andere als nett, vielmehr sind sie oberflächlich und teilweise richtig boshaft, nur ihre ältere Schwester zeigt zumindest Ansätze von Verantwortungsbewusstsein.

Über allen steht der König, als mächtiger Herrscher. Sinabell liebt ihren Vater, muss jedoch die Wahrheit langsam erkennen: Ihr Vater ist grausam und gleichgültig gegenüber seinen Töchtern. Das ist auch der Auslöser, warum Sinabell Prinz Farin, der wegen seines Eindringens auf Nimmersehen im Kerker verschwindet, helfen möchte.

Nun entdeckt der Leser mit Sinabell die Magie und verleiht dem bisher märchenhaften Aufbau noch einen magischen Touch. Das fand ich von der Autorin auch richtig schön umgesetzt und passend zur Geschichte. Drei besonders schwierige Aufgaben muss Prinz Farin erfüllen und auch dieser Part hat mir gut gefallen. Farin und Sinabell entwickeln Gefühle füreinander, dennoch hätte ich mir mehr Raum für die beiden gewünscht, damit sich diese Tiefe an Gefühlen auch glaubhaft entwickeln kann.

Im letzten Teil der Geschichte habe ich mich allerdings etwas schwer getan. Die Autorin löst nun das Geflecht und alle Geheimnisse auf und die Geschichte bekam für mich etwas sehr Abstraktes. Die voher so gefühlsbetonte Erzählweise, welche von Sinabells warmherziger Art dominiert wurde, rückt in den Hintergrund zu Gunsten eines anderen Protagonisten. Dieser hat eine sehr nüchterne, ja fast gefühlskalte, Sichtweise auf das herzzereißende Geschehen. Dementsprechend fand ich auch das Ende etwas, hmm, suspekt. Besser kann ich es nicht beschreiben, ohne zuviel zu verraten. Dennoch gibt es ein Happy End, das sollte ich wohl dazu sagen.

Fazit:
Sinabell Zeit der Magie ist für Märchenfreunde eine lohnenswerte Geschichte mit einem Hauch Magie, einer ehrlichen Prinzessin mit großem Herzen und einem schmucken Prinzen. Mich persönlich hat das Ende nicht ganz überzeugt, es hat für mich einfach nicht 100 % zum Rest der Geschichte gepasst.


The Wild Ones: Verheißung - Roman
The Wild Ones: Verheißung - Roman
von M. Leighton
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,99

5.0 von 5 Sternen Violet & Jet, 10. Februar 2016
Violet Wilson ist Sozialarbeiterin und lebt schon von Haus aus ihren Beruf. So kümmert sie sich u.a. aufopferungsvoll um ihren alkoholkranken Vater und auch für andere Freunde und Verwandte ist sie immer zur Stelle. Den Höhepunkt bildet ein Treffen, wo sie sich als "Sexsüchtige" outet, weil sie eigentlich ihre Freundin unterstützen will, diese aber einfach nicht auftaucht :-D
Jet traut seinen Augen nicht, als er die schüchterne Violet im Treffen sieht und weiß nur eins...Diese Frau will er kennen lernen!

Meine Meinung:
Die Konstellation und die Szene fand ich echt witzig, als Violet im Treffen für Sexsüchtige sitzt und sich "outen" muss. Vor allem, wenn man Violets Charakter betrachtet, denn sie ist ein eher schüchterner Typ und sehr aufopfernd. Eigentlich ist sie fast zu gut, um wahr zu sein. Dennoch hat die Autorin gut erklärt, welche Umstände Violets Charakter geformt haben und für mich war das überzeugend.

Von Jet erfährt man nicht so viel, da hält sich die Autorin anfangs doch sehr zurück. Dass er jedoch ein Geheimnis hat, wird schon recht früh angedeutet. Die Perspektive wechselt zwischen den beiden hin und her, wobei der Fokus klar auf Violet liegt.

Ich fand die Geschichte insgesamt wirklich süß und sie hat mich berührt. Die Gefühle zwischen Jet und Violet entwickeln sich sehr langsam und das hat perfekt zu Violets zurückhaltender Art gepasst.

Fazit:
Wieder eine sehr gefühlvolle Liebesgeschichte von M. Leighton, die mich absolut überzeugt hat! Violet und Jet bereichern ihr Leben gegenseitig und unterstützen sich, was einfach nur total schön zu lesen ist.


Make it count - Gefühlsbeben: Roman (Oceanside Love Stories)
Make it count - Gefühlsbeben: Roman (Oceanside Love Stories)
Preis: EUR 8,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wieder sehr gefühlsintensiv, 5. Februar 2016
Lynn stammt ursprünglich aus Oceanside. Doch dieses Leben verbindet sie mit Schmerz und Verlust und lässt niemanden mehr nah an sich ran. Der Einzige, der sie zu durchschauen scheint, ist Jared. Er gilt als typischer Womanizer, doch Lynn muss sich fragen, ob sie die Einzige mit einer Fassade ist...

Meine Meinung:
Lynn wirkt nach außen hin sarkastisch und unnahbar. Sie lässt Beleidigungen an sich abprallen und verschließt sich. Der Einzige, der sie berühren kann, ist Jared, der sie vollkommen zu durchschauen scheint und sie damit ziemlich aus dem Gleichgewicht bringt.

Die Erzählerin ist diesmal Lynn, die ihre Eindrücke schildert. Was die komplette Oceanside Reihe ausmacht, ist die gefühlvolle und intensive Erzählweise. Diese kommt auch in Gefühlsbeben gut rüber, auch wenn ich fand, dass Gefühlsgewitter noch einen Tick gefühlvoller war.

Lynn hat schlimmes durchgemacht und sich deswegen eine Fassade zugelegt, die sie schützen soll. Nach außen hin ist sie daher alles von sarkastisch bis komplett still, um möglichst nicht aufzufallen. Was genau ihr widerfahren ist, erfährt mal erst im Laufe der Geschichte. Aber auch Jared verbirgt ein Geheimnis, welches schwer auf ihm lastet, das rückt allerdings etwas in den Hintergrund und wird erst recht spät thematisiert. Ich fand die Geschichte sehr realistisch und vor allem Lynns Schicksal hat mein Herz berührt.

Fazit:
Gefühlsbeben lebt von der intensiven Chemie zwischen Lynn und Jared und hat mir gut gefallen!


Verity heißt Wahrheit
Verity heißt Wahrheit
von Jeannie Waudby
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 18,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Verity heißt Wahrheit, 4. Februar 2016
Rezension bezieht sich auf: Verity heißt Wahrheit (Gebundene Ausgabe)
Die Bevölkerung ist geteilt in Brotherhood und Residents. Misstrauen und Gewalt prägen das tägliche Leben und der Frieden ist mehr als zerbrechlich und wird immer wieder von Anschlägen durchbrochen. Die junge 16-Jährige K gehört zu den Residents. Als sie einen verheerenden Anschlag knapp überlebt, trifft sie eine folgenschwere Entscheidung, die sie in große Gefahr bringt...

Meine Meinung:
K ist nach dem Tod ihrer Großmutter auf sich allein gestellt und lebt im Heim. Als sie Oskar kennenlernt, gibt es jemanden, der ihr zuhört und ihr zur Seite steht. Sie fasst Vertrauen zu ihm und lässt sich auf eine gefährliche Mission ein, die sie mitten unter die Brotherhoods führt. Hier bekommt sie den Tarnnamen Verity.

K ist auf der Suche nach sich selbst. Bei Oskar findet sie erstmals einen guten Freund. Doch die Brotherhood nimmt sie ebenfalls herzlich auf und K erlebt eine Gemeinschaft, die sie verunsichert. Sie findet Freunde und entwickelt zarte Gefühle, doch der Anführer der Brotherhood ist ihr wiederum zu streng und radikal in seinen Ansichten. Es tauchen erste Zweifel an den Hintermännern der Anschläge auf und K kommt in einen Gewissenskonflikt: Wer lügt, wer steckt wirklich hinter den Anschlägen? Diese Fragen begleiten K und auch den Leser über die komplette Geschichte, die sich zum Ende hin zuspitzt. Die zarten Gefühle für Greg, einen Mitschüler aus der Brotherhood, erschweren K`s Mission, vor allem weil sie auch das Gefühl hat, ihm nicht 100 % trauen zu können.

Der Schreibstil war eher etwas schlichter und mir manchmal etwas zu abrupt formuliert; es gab immer wieder Sprünge zwischen den Szenen. Manchmal war ich auch irritiert und dachte, ich hätte etwas überlesen. Zudem gab es teilweise Szenen, die überflüssig waren und die Handlung in die Länge gezogen haben, zumindest in meinen Augen.

Fazit:
Verity heißt Wahrheit ist eine interessante Dystopie, die mich jedoch nicht 100 % überzeugt hat. Vor allem der Schreibstil konnte mich nicht richtig packen.


Porta Inferna - Auserwählte des Schicksals
Porta Inferna - Auserwählte des Schicksals
Preis: EUR 4,99

0 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Viel Potenzial bleibt ungenutzt, 29. Januar 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Sheeva Mathews ist Kopfgeldjägerin und jagt Dämonen und andere übernatürliche Straftäter. Ein besonderer Straftäter ist Duncan McClary; er entwischt Sheeva immer wieder. Als sie einen heißen Tipp bekommt, begibt sie sich auf die Jagd und kann ihn tatsächlich einkesseln. Doch dann macht er ihr ein ungewöhnliches Angebot: Sie soll mit ihm durch die Porta Inferna gehen, dem Tor in die Unterwelt, um endlich zu erfahren, wer sie wirklich ist...

Meine Meinung:
Von Porta Inferna habe ich mir eine gute Mischung aus Urban Fantasy und Paranormal Romance versprochen. Leider gab es einfach zu viele Ungereimtheiten für mich. Sheeva hat mir anfangs gut gefallen: Sie ist eine taffe Kopfgeldjägerin, die sich zu wehren weiß. Sie hat seit ihrem 16. Lebensjahr ein besonders Mal auf dem Handgelenk, was es genau bedeutet, weiß sie nicht und wird übrigens bis zum Schluss auch nicht wirklich erklärt.

Mir fehlte auch eine kurze Erklärung, wie Sheeva vom Auszug von zu Hause, weil sie sich nicht mehr mit ihren Eltern versteht dazu gekommen ist, Dämonen zu jagen. Naja sie tut es auf jeden Fall und lässt sich von Duncan dazu überreden, ihm in die Unterwelt zu folgen.

Ab da ist es dann mit der taffen Kopfgeldjägerin vorbei. Sheeva gerät sofort in Lebensgefahr und kommt eigentlich auch nicht wirklich raus. Sie mutiert zum "schwachen Weibchen". Was es mit ihren plötzlich auftretenen Kräften auf sich hat, wird bis zum Ende leider nicht wirklich erklärt. Sie kann sie unglücklicherweise auch nicht kontrollieren und keiner erklärt ihr (oder dem Leser), was es jetzt genau damit auf sich hat. Auch die Unterwelt wird nicht wirklich beschrieben, hier hätte viel Potenzial im Weltenaufbau gesteckt, um die Fantasie der Leser anzuregen, doch das wurde in meinen Augen leider nicht genutzt.

Dann präsentiert die Autorin noch zwei Männer: Duncan und Amal, einen Dämon. Zwischen beiden und Sheeva gibt es jeweils Schwingungen, aber auch dieser Handlungsstrang bleibt unausgegoren, denn Duncan liebt eigentlich eine Andere und Amal ist ein Dämon und poppt eher durch die Gegend, aber naja, ich muss ja nicht alles verstehen ;-)

Fazit:
Für mich wurde leider kein Handlungsstrang richtig zu Ende geführt. Weder was es mit dem Mal und dem Schicksal von Sheeva auf sich hat, wird richtig geklärt, noch wird das Potenzial einer Romanze genutzt. Es bleibt ein unausgegorenes Gefühl von viel zu viel ungenutztem Potenzial.


Blutsühne - Nachtahn 4
Blutsühne - Nachtahn 4
Preis: EUR 6,49

5.0 von 5 Sternen Toller finaler Teil, 26. Januar 2016
Rezension bezieht sich auf: Blutsühne - Nachtahn 4 (Kindle Edition)
Vampirin Louisa plagt ein schrecklicher Hunger, den niemand stillen kann. Dorian ist ratlos, will er seiner geliebten Frau doch helfen. Doch der Einzige, der Louisa noch helfen könnte ist weit weg von Louisa selbst aus dem Haus verbannt...

Meine Meinung:
Blutsühne setzt direkt dort ein, wo Band 3 endete. Louisa ist sehr unglücklich, denn sie musste Eric wegschicken. Sie konnte ihm sein Verhalten einfach nicht verzeihen. Dass sie selbst darunter am meisten leidet, lässt Dorian aufmerken.

Doch es gibt weitere dunkle Wolken am Horizont und eine neue Bedrohung zieht herauf. Auch diesmal hat sich Sandra Florean sehr kreativ gezeigt und lässt den Clan so einiges durchleiden, was sie zusammenschweißt, sie alle aber auch auf die Probe stellt. Dabei sind mir alle ans Herz gewachsen, von Louisa und Dorian über Zoe, Eric, Michael und Jayden.

Die erste Hälfte hat mir gut gefallen, allein hier passiert schon wahnsinnig viel. Der zweite Teil widmet sich dann einer bestimmten Bedrohung. Hier habe ich wirklich alle Emotionen durchlebt von Entsetzen und Angst um Louisa und Dorian, als auch Hoffnung und zarte Gefühle.

U.a. steht auch Zoe mehr im Mittelpunkt des Geschehens. Die Tochter von Louisa ist zu einer jungen, attraktiven Frau herangewachsen, die sehr selbstbewusst ist und weiß, was sie möchte. Sie verliebt sich zum ersten Mal und diese zarte Liebe ist ein wunderbarer Gegensatz zu den teilweisen Gewaltausbrüchen. Zu zart besaitet darf man nicht sein, denn Sandra Floreans Vampire sind keine "Kuschelvampire" und Glitzern tun sie auch nicht :-D Dennoch hält die Autorin wunderbar die Waage zwischen zarten Szenen und großen Gefühlen und Kämpfen/Gewalt.

Fazit:
Ein sehr spannender vierter Teil, bei dem es mir sehr schwer gefallen ist, von den sympathischen Protagonisten Abschied zu nehmen.


Liebe stand nicht im Vertrag: Portobello Girls
Liebe stand nicht im Vertrag: Portobello Girls
von Martina Gercke
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,95

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen 3,5 Sterne für eine süße Geschichte, 25. Januar 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Taylor Young lebt im angesagten Portobello Viertel in einer kleinen WG. Sie ist Nanny und liebt ihren Beruf über alles. Ihr neuester Job beginnt eher ungewöhnlich bei der Familie von Professor Johnson, denn die Mutter ist vor kurzem gestorben und die Kinder ziemlich traumatisiert. Taylor versucht ihr Herz zu gewinnen. Mit wem sie nicht gerechnet hat, ist mit dem verdammt attraktiven Vater, der ihr Herz höher schlagen lässt. Doch für Absolventen der Norland Academy gilt die goldene Regel: Fange niemals etwas mit dem Vater deiner Schützlinge an.

Meine Meinung:
Taylor war mir von Anfang an sympathisch. Sie ist quirlig und selbstbewusst und hat ein großes Herz. Ihren Schützlingen, die sie betreut, schenkt sie viel Liebe und Geborgenheit und geht dabei sehr kreativ und fantasievoll vor. Ob das immer gängigen Erziehungsmethoden entspricht, ist die andere Frage, mir hat es gut gefallen.

Vor allem Will, der kleine Sohn der Familie und Stella, seine vierjährige Schwester, haben mein Herz im Sturm erobert. Sie haben vor einem Jahr ihre Mutter verloren und sind dementsprechend eher misstrauisch gegenüber der neuen Nanny. Auch die Tante der Familie kann man getrost als "kalt" bezeichnen.

Professor Johnson ist der Vater von Will und Stella und versucht mit seinem Verlust klar zu kommen. Er ist derjenige, der Taylors Herz höher schlagen lässt, obwohl das für sie als Nanny strikt untersagt ist. Die Anziehung zwischen den beiden war schön beschrieben und hat mir gut gefallen.

Einige andere Rezensenten sind einige kleinere Logikfehler aufgefallen. Ich bin nur über das Glätteeisen, welches für schöne Wellen sorgt, gestolpert, wobei ich mir habe erklären lassen, dass man wohl auch damit schöne Wellen ins Haar bekommt. :-)

Fazit:
Schöne süße Liebesgeschichte über die Nanny, die nicht nur das Herz der traumatisierten Kinder sondern auch das des Vaters erobert. Gut für schöne Leseabende.


Was vor dir noch keiner sah
Was vor dir noch keiner sah
Preis: EUR 6,99

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wunderschön!, 23. Januar 2016
Rezension bezieht sich auf: Was vor dir noch keiner sah (Kindle Edition)
Leo ist mit seinen Geschwistern und Eltern umgezogen und ist froh, sein altes Leben und die alte Schule hinter sich gelassen zu haben. Er hofft auf einen Neuanfang und tatsächlich gelingt ihm dieser ganz gut. In seiner Klasse fällt ihm jedoch auch die stille Marie auf.
Marie hat Schreckliches erlebt und will am Liebsten so schnell wie möglich ihren Abschluss machen. Ihre Mitschüler ignoriert sie, so gut es geht. Bis der Neue auftaucht...

Meine Meinung:
Susannas Geschichten haben mich immer tief berührt und so ging es mir auch mit "Was vor dir noch keiner sah". Auch wenn sich das Buch an eine etwas jüngere Leserschaft richtet und der Schreibstil dadurch auch etwas "leichter" ist, wurde auch ich total von der Story gefangen genommen.

Die Geschichte wird aus zwei Perspektiven erzählt: Da ist einmal Leo, der mit seiner Familie umgezogen ist und einen Neustart machen möchte. Und auf der anderen Seite steht Marie, die sich durch einen schmerzlichen Verlust in sich selbst zurückgezogen hat.

Interessant fand ich es zu lesen, wie sie sich selbst sehen und wie sie vom jeweils anderen wahrgenommen werden. Während Leo sich z.B. an seinem ersten Tag in der neuen Schule sehr unsicher fühlt, sieht Marie den coolen gutaussehenden Neue. Teilweise werden diese Beschreibungen auch emotionaler, je besser sich die beiden kennenlernen und je näher sie sich kommen. Dabei zeigen sie dem anderen nach und nach, wer sie wirklich sind und gleichzeitig enthüllen sie auch dem Leser immer mehr von ihrem Charakter.

Der Storyaufbau war toll angelegt und der Schreibstil trotz teils ernster und trauriger Themen leichtgängig. Die Autorin spricht auch sehr ernste Themen an, die vielen Schülern wiederfahren und zeigt verschiedensten Wege, wie man damit umgehen kann.

Fazit:
Eine bewegende Geschichte mit zwei unsicheren Charakteren, die merken, dass sie zusammen stärker sind und sich gegenseitig ergänzen.


Kai & Annabell, Band 2: Von dir besessen
Kai & Annabell, Band 2: Von dir besessen
Preis: EUR 3,99

4.0 von 5 Sternen Zweiter emotionaler Teil!, 19. Januar 2016
Der erste Teil endete damit, dass Kai von einem Familiengeheimnis erfährt, welches eine Beziehung zu Annabell unmöglich macht. Er setzt alles daran, sich von ihr fernzuhalten, weiß jedoch nicht, wie er sein Leben wieder in den Griff bekommen soll. Annabell versteht hingegen die Welt nicht mehr. Warum ist Kai plötzlich so abweisend ihr gegenüber? Noch immer ist es für sie zuhause eine Katastrophe und Kai ist der Einzige, der ihr Halt gibt...

Meine Meinung:
Auch der zweite Teil war sehr emotional geschrieben. Schon im Prolog wird noch mal aufgeklärt, dass das, was Kai zu wissen glaubt, eine Lüge ist. Da er das jedoch nicht weiß, versucht er alles, um sich von Annabell fernzuhalten.

Durch die wechselnden Perspektiven wird klar, wie viel Schmerz die beiden durchleiden, auch wenn es sie immer wieder zueinander hinzieht. Dabei gerät Kai wirklich an seine Grenzen, denn er möchte auf keinen Fall mehr nach Hause, doch auch mit seiner Clique hat er es sich verscherzt.

Annabell wiederum leidet immer noch unter ihrem Vater, der auch weiterhin die Hand gegen sie erhebt. Man kann als Leser richtig mitfühlen und miterleben, wie Annabell immer mehr abgleitet und es ihr immer schlechter geht.

Das Ende kam für mich etwas abrupt, dafür, dass die beiden doch sehr lange gelitten haben, hat sich vor allem Annabells Situation sehr plötzlich verändert. Dennoch war das Ende natürlich schön und die Story insgesamt wieder sehr emotional.

Fazit:
Auch der zweite abschließende Teil von Annabells und Kais Geschichte war sehr emotional beschrieben. Beide leiden sehr und die Autorin schafft es großartig, diese Gefühle zu transportieren.


Im Bann des Bösen: SGU 4
Im Bann des Bösen: SGU 4
von Lisa Gibbs
  Broschiert
Preis: EUR 12,90

5.0 von 5 Sternen SGU, die Vierte!, 18. Januar 2016
Rezension bezieht sich auf: Im Bann des Bösen: SGU 4 (Broschiert)
Was wäre, wenn sich dein Leben schlagartig verändern würde? Was wäre, wenn die Rätsel deiner Vergangenheit plötzlich einen Sinn ergeben? Wenn alles auf dem Kopf steht, wem vertraust du dann?

Meine Meinung:
Ich mag die SGU Serie von Lisa Gibbs sehr gerne, denn sie vereint Spannung mit paranormalen Kräften und tollen Liebesgeschichten. Auch "Im Bann des Bösen" hat mich sofort in den Bann gezogen.

Rachel hat eine besondere Gabe: Sie kann Menschen einen Gedanken in den Kopf setzen, den diesen dann für wahr halten. Nach außen hin wirkt sie ziemlich gefühllos, doch tief im Inneren ist sie sehr unsicher. Wenn diese Gefühle überhand nehmen, wendet sie sich sofort an Grey. Quinn ahnt nichts von seiner besonderen Begabung und ist als Journalist oft in gefährlichen Gebieten unterwegs. Auch er verbirgt viele Geheimnisse, die nach und nach ans Licht kommt.

Diesmal hat die Autorin eine besondere Ausgangslage geschaffen, denn Rachel gehört eigentlich zu dem "Bösen" und Quinn ist erstmal in einer "neutralen" Position, muss sich dann aber auch mit Grey auseinander setzen. Das SGU kommt erst sehr spät ins Spiel, was etwas ungewöhnlich ist. Die langsame Veränderung, die in Rachel vorgeht, fand ich absolut faszinierend und auch ihre langsam erwachenden Gefühle für Quinn, die sie total irritieren, sind spannend mit ihr "mitzufühlen".

Fazit:
Ein toller Band der SGU Reihe, der mich absolut gefangen genommen hat. Rachel als Protagonistin fand ich etwas ganz Besonderes!


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20