Profil für Andreas W. > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Andreas W.
Top-Rezensenten Rang: 555.077
Hilfreiche Bewertungen: 34

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Andreas W.

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Kindle Paperwhite, 15 cm (6 Zoll) hochauflösendes Display mit integrierter Beleuchtung der nächsten Generation, WLAN
Kindle Paperwhite, 15 cm (6 Zoll) hochauflösendes Display mit integrierter Beleuchtung der nächsten Generation, WLAN

4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gut aber es gibt nach wie vor Probleme., 30. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Zunächst einmal möchte ich Amazon loben. Der Artikel kam äußerst schnell und die Abwicklung/Reklamation läuft prima und die Ansprechpartner sind allesamt nett.

Das Angebot von 99,- EUR war für mich der Anlass ein Kindle zu kaufen. Ich war seit langem am Überlegen und da kam dieses Angebot gerade recht, obwohl ich 99 EUR eigentlich als die oberste Schmerzgrenze empfinde, für ein Gerät, das man quasi nur zum Lesen benutzen kann.

Zum Gerät:
Ich habe ein Gerät bekommen und einige Stunden in ganz verschiedenen Situationen getestet. Das Gerät selbst sieht gut aus und macht einen sehr wertigen Eindruck. Es ist angenehm leicht und lässt sich gut bedienen. Er gefällt mir viel besser als der Tolino, den ich neulich mal in einem Geschäft getestet habe. In hellen Räumen und im freien in der Sonne lässt es sich prima lesen und man hat wirklich fast den Eindruck auf echtem Papier zu lesen. Im Vergleich zu einem Tablet mit spiegelndem Display ist das wesentlich angenehmer. ABER: Als ich das Gerät dann im Dämmerlicht bzw. in dunklen Räumen getestet habe, ist mir ein dunkler Rand unten am Display (hochkant) aufgefallen, der mich sehr gestört hat. Dieser war quasi bei jeder Helligkeitsstufe zu sehen. Auch wenn er nur ganz leicht in den Lesebereich reicht, störte es mich. Ähnlich wie wenn Flecken auf Papier wären, musste ich immer drauf starren. Und gerade um im Dunkeln lesen zu können, macht der Mehrpreis für einen PAPERWHITE eigentlich Sinn, denn im Hellen könnte man auch den wesentlich günstigeren gewöhnlichen KINDLE benutzen. Dann habe ich nach diesem Problem gegoogelt und habe gelesen, dass dieses Problem beim Kindle 2 eigentlich nicht mehr auftauchen sollte. Nach längerem Suchen konnte ich aber doch vereinzelt lesen, dass dieses Problem bautechnisch bedingt sei, es beim neuen Paperwhite aber wesentlich besser sei, als bei der ersten Generation. Ich habe dann mit dem Kindle-Service von Amazon telefoniert, die mir sagten, dass dies eigentlich nicht sein sollte und sie das Gerät gerne tauschen. Heute kam dann das zweite Gerät an. Zum Test bezüglich des dunklen Randes bzw. der dunklen Stellen bin ich gar nicht gekommen, weil mir dieses mal sofort ein Pixelfehler im oberen Drittel des Displays aufgefallen ist. Dieser leuchtete relativ stark und hatte eine grüne Farbe. Nun werde ich (leider) beide Geräte zurückschicken und erst einmal Abstand davon nehmen, mir einen E-Book-Reader zuzulegen. Mir scheint es so, dass diese Geräte technisch immer noch nicht ausgereift sind und für 100 Euro sollte das meiner Meinung nach nicht sein.

Es kann natürlich sein, dass ich Pech hatte und andere diese Probleme nicht haben oder sie diese Probleme als nicht so groß empfinden. Die vielen begeisternde Rezensionen zeigen ja scheinbar, dass andere mehr Glück hatten oder weniger empfindlich sind. Ich würde sehr gerne einen E-Book-Reader haben, weil ich das Lesen in der Sonne sehr angenehm finde und es für Reisen etc. prima ist, keine Bücher mehr schleppen zu müssen. Andererseits sollten die Geräte doch nicht so fehleranfällig sein. Vielleicht werden die nächsten Geräte besser oder es werden bald bezahlbare, leichte 7-Zoll-Tablets mit spiegelfreiem Display produziert. Das wäre für mich dann wieder eine Überlegung wert. Ggf. würde ich noch einen Kindle ohne Beleuchtung probieren, wenn diese noch günstiger werden... Bei einem Preis von z.B. 39,- kann man da zumindest nicht viel falsch machen.
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 31, 2014 7:33 PM CET


Bialetti Venus 4 Tassen Espressokocher / Induktion / Edelstahl
Bialetti Venus 4 Tassen Espressokocher / Induktion / Edelstahl
Preis: EUR 21,98

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Alles Bialetti!, 14. März 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Aufgrund einiger kritischer Rezensionen hier habe ich lange überlegt, ob ich den Kocher bestellen soll. Ich wollte aber mal Edelstahl statt Alu und einen kleineren zusätzlich zu meinem Kocher für 9 Tassen (von Cilio) probieren.
Ich muss sagen: Es hat sich gelohnt. Der Kocher sieht sehr schön aus; das Material scheint mir doch hochwertiger als bei Alu. Und vor allem, der Kaffee schmeckt damit wirklich klasse! Ich finde er schmeckt besser, wie mit meinem Alu-Kocher.
Ich konnte keine scharfen Kanten entdecken und auch sonst keinerlei Probleme feststellen. Der Kocher lässt sich gut auf und zu schrauben. Auch wird er relativ bald kühl, so dass man nicht Stunden warten muss, wenn man eine zweite Lage machen möchte. Ich kann den Kocher nur empfehlen! (Der Preis ist ja auch OK.)


Kein Titel verfügbar

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super und günstig!, 20. Februar 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die Halterung passt perfekt im Golf V! Nichts wackelt, das Desire passt genau und auch das Kabel ist prima und ausreichend lang (entgegen mancher Aussage hier bei den Bewertungen). Ich bin echt begeistert und würde es sofort wieder kaufen!


Essential 5/Rhythm and Country
Essential 5/Rhythm and Country
Wird angeboten von EliteDigital DE
Preis: EUR 22,95

16 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Immer wieder Neues!, 20. Februar 2005
Rezension bezieht sich auf: Essential 5/Rhythm and Country (Audio CD)
Diese CD besteht ausschließlich aus Songs von 1973.
Ich persönlich finde Elvis Stimme, und vor allem die Intensität mit der er singt, zu dieser Zeit (1968-1977) am besten. Man hat das Gefühl, dass das wirklich die Musik ist, die er singen will, und dass das nicht nur "Liedchen" sind, die man halt für schnelles Geld und für schlechte Filme braucht. Von dieser Zeit an hat Elvis keine großen Hits mehr gehabt, was aber auch daran liegen mag, dass kein großes Interesse mehr darin bestand, einen Massen-Geschmack abzudecken und die Fangemeinde eh groß genug war.
Der Song Promised Land (eine alter Chuck Berry Rock 'n' Roll Song) stellt für mich die beste Version dar, die es gibt. Dieser kam sogar in dem Film "Men in Black" vor, auch wenn das nicht viele bemerkt haben sollten.
Die Songs auf dieser CD sind allesamt zuvor unveröffentlichte Alternativ-Versionen, von Songs, die auf drei verschiedenen Original LP'S ("Promised Land", "Good Times" und "For Ol Time Sake") verteilt sind/waren. Man hat also zum einen eine Compilation, die sehr gut ist, und dazu noch spezielle Versionen, die die gute Stimmung des Kings im Studio zeigen. Man kann hier "miterleben", wie die Lieder entstanden sind. Die Klangqualität ist sehr gut. Es lohnt sich wirklich!


Blue Jean Bop
Blue Jean Bop
Preis: EUR 17,56

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Erfinder des "modernen" Rockabilly, 29. Januar 2005
Rezension bezieht sich auf: Blue Jean Bop (Audio CD)
Gene Vincent: das ist Power pur! "Be Bop A Lula, Baby What I Say" singen schon Mark Knopflers Dire Straits in ihrem Hit "Walk Of Life". Für mich der innovativste Interpret der 50er Jahre. Super Stimme, volle Energie, geniale Musiker. Die Klangqualität von Capitol Records klingt sehr "hallig" und ultraklar, für diese frühe Zeit (1956) unglaublich gut . Cliff Gallup gehörte damals zu den besten Gitarristen und beeinflusste damit auch spätere Kultfiguren wie z.B. Jeff Beck. In der Rockabilly-Szene gehört Gene Vincent mit seinem damaligen Freund Eddie Cochran zusammen zu den Vorbildern Nr.1. Es gibt etliche Songs über das Gespann Gene & Eddie, z.B. die entsprechenden Songs von Stray Cats (Brian Setzer), von den Flying Saucers und von den Teen Cats. Bands wie Matchbox und Dave Philipps imitieren bzw. imitierten Gene Vincent insgesamt. Auch im Psychobilly-Bereich gilt Gene Vincent für manche Bands als Vorbild, wie beispielsweise für die Meteors. Auf der Platte sind sehr rockige Lieder drauf, wie Bluejean Bob (der bekannteste Song auf der CD), "Who Slapped John" , "Jump Back Honey, Jump Back" oder "Jumps, Giggles and Shouts". Es finden sich aber auch sehr stimmorientierte, fast schon melancholisch-mystische Lieder wie "Jezebel" oder "Peg O' My Heart" drauf. Das neue und faszinierende an Vincents' Stil ist aber, dass er damals als fast einziger Lieder mit starken Breaks gemacht hat, wie z.B. Bob Street. Zudem fasziniert das frenetische Geschreie der Blue Caps, das z.B. auch von Bands wie den Stray Cats übernommen wurde.
Also: wer auf den "ursprünglichen" Rock'n'Roll und Rockabilly steht, der sollte zulangen. Auch für Rockfans der 60er und 70er kann es ganz interessant sein mal die "alte Schule", von der eigentlich alles ausging, und von denen Gene Vincent einer der Vorreiter war, kennenzulernen. Schade dass Gene Vincent heute eigentlich niemandem mehr so richtig bekannt ist, ausser als Mr. Be Bop A Lula, was aber sicher nicht zu seinen besten Liedern gehört! Man muss es einfach ausprobieren...
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 9, 2012 10:36 AM CET


Elvis (the Fool Album)
Elvis (the Fool Album)
Wird angeboten von Media Hessen
Preis: EUR 49,90

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super CD, wenn man den "späteren" Elvis mag!, 17. August 2004
Rezension bezieht sich auf: Elvis (the Fool Album) (Audio CD)
Ich finde diese Platte eine der interessantesten Platten von Elvis! Gerade bei dem Lied "Where Do I Go From Here" bekommt man stellenweise Gänsehaut. Vor allem Ronnie Tutt leistet am Drum Höchstleistungen. Und auch bei den Liedern wie I Will Be True bin ich gänzlich anderer Meinung als der erste Rezensent. Allerdings schade, dass diese Version hier abgeschnitten wurde. Auf einer anderen CD ist aber die volle Version, die noch mehr unter die Haut geht, erhältlich. Allein der Song "Padre" passt nicht so recht ins Konzept und klingt irgendwie sehr kitschig-schlagerhaft.


Seite: 1