Profil für Oli Jess > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Oli Jess
Top-Rezensenten Rang: 4.344.304
Hilfreiche Bewertungen: 32

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Oli Jess

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
True Detective Staffel 1 [Blu-ray]
True Detective Staffel 1 [Blu-ray]
DVD ~ Matthew McConaughey
Preis: EUR 29,99

5.0 von 5 Sternen Erste Klasse!, 20. September 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: True Detective Staffel 1 [Blu-ray] (Blu-ray)
Wirklich gelungene Serie!
Interessante und spannende Story, großartige Schauspieler, tolles Setting rund um Louisiana!
Eine mehr als sehenswerte Serie! :D

Wen meine komplette Kritik dazu interessiert:
[...]


Game of Thrones - Staffel 4
Game of Thrones - Staffel 4
DVD
Wird angeboten von Lovefilm Deutschland GmbH.
Preis: EUR 28,99

4 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Es wird immer besser und besser..., 5. August 2014
Als ich mit der ersten Staffel "Game Of Thrones" angefangen habe, war ich durchweg begeistert von der Serie. Die Geschichte war packend, die Charaktere waren vielseitig und das Setting war beinahe mit Kinofilmen gleichzusetzen, auch wenn man definitiv noch die finanzielle Einschränkung der Serie gesehen hat. Vor allem dies war in der zweiten Staffel besser, da man z.B. in der Folge "Blackwater" erstmals eine echte Schlacht zu sehen bekam. Von der Story her wurde es auch interessanter, auch wenn der große Plot-Twist wie am ende der ersten Staffel und vor allem am ende der Dritten Staffel ausblieb. Die dritte Staffel empfand ich dann am Anfang etwas schwächer, dafür aber spätestens ab der vierten Folge umso stärker. Besonders hervorzuheben ist natürlich die Folge "The Rains Of Castamere". Insgesamt empfand ich die ersten drei Steffeln also als einen kontinuierlichen Anstieg an Qualität. Als ich dann vor der vierten Staffel stand, habe ich mich natürlich gefragt, ob dies so bleibt?

Und ja, es bleibt so, die vierte Staffel hält nicht nur das Niveau der ersten drei Staffel, sie legt die Latte sogar noch einmal etwas höher. Neben der alten Besetzung wie (u.a.) Kit Harington, Emilia Clarke, Lena Hardy, Nicolaj Coster-Waldau, Maisie Williams, Sophie Turner und natürlich Peter Dinklage kommt u.a. auch Pedro Pascal als Oberyn Martell von Dorne hinzu, der es geschafft hat sich in seinen wenigen Szenen zu meiner Lieblingsfigur der Serie zu werden.

Die erste Folge "Two Swords" war durchaus gut und führt einen wieder wunderbar in die kalte und grausame Welt von Westeros ein, in der Kinder zu Mördern und Mörder zu Lieblingsfiguren werden können. Doch bereits in der zweiten Folge "The Lion And The Rose" gibt es dann gleich einen großen Knall, den man wohl nicht erwartet hätte. Was in den vorherigen Staffeln immer für die neunte Folge aufgespaart wurde bietet sich hier gleich in der zweiten. Man könnte meinen das Pulver der vierten Staffel wäre damit schon zur hälfte verschossen? Doch die wende in der zweiten Folge dient lediglich als Auslöser für die gesamte Staffel. Die dritte, vierte und fünfte Folge der Staffel sind - würde ich sagen - Standart "Game Of Thrones" durchschnitt und die schwächsten der Staffel, doch mit Folge sechs legen die Macher zum zweiten mal in der Staffel eine der besten Folgen der gesamten Serie hin. Ich sag nur "The Emmy goes to...", wer die Folge gesehen hat weiß wen ich mein. Nach einer guten - mehr auch nicht - Siebten Folge folgt in Folge acht "The Mountain And The Viper" ein neuer Schlag ala "Red Wedding". Ich wusste was passiert und doch habe ich gezittert wie selten bei einem Film oder einer Serie. Hier erwartet uns schlicht weg eine der besten Kampfszenen die jemals durch eine Kamera aufgenommen wurde, so habe ich sie zumindest empfunden (und laut gewissen "reaction Videos" die im Internet Kursieren war ich damit nicht alleine ;) ). In Folge neun, "The Watchers On The Wall" gibt's dann mal wieder ne Schlacht - und was für eine. Folge neun gilt bei "Game Of Thrones" eigentlich immer als die "Event-Folge", das war diesmal auch der Fall, jedoch empfand ich die Folge diesmal schlechter als die Folgen acht und zehn. Dennoch überzeugte "The Watchers On The Wall" vorallem durch die aufwendige Inszenierung wie beispielsweise eine 360° Drehung mit der Kamera durch den Hof von Castle Black wärend verschiedene Haupt und Nebenfiguren beim Kampf gezeigt werden. Sowas gab's in den vorherigen staffeln noch nicht, nicht einmal bei der Schlacht der Blackwater Bay. In der zehnten Folge "The Children" kommt dann schließlich alles zusammen. Eine grandiose Schlachtszene zu Anfang, wie man sie in einem TV-Format niemals erwartet hätte, erstklassiges Schauspiel aller beteiligten (besonders hervorzuheben sind Peter Dinklage, Charles Danes und Roy McCann als "The Hound") und Szenen die einen bangen und staunen lassen. Eine "beste Szene" folgt der nächsten. Besonders hervorzuheben sind hierbei *SPOILER* wie gesagt der Anfang, als Stannis die Mauer mit seiner Armee erreicht, der Kampf zwischen Brienne und The Hound sowie dessen Tragischen Folgen (ja, ich war für Sandor Clegane :D ), Tyrions letztes gespräch mit Tywin und die letzte Szene in der Arya Westeros den rücken kehrt *SPOILER ENDE*. Die zehnte Folge hat damit eindeutig ein recht auf die beste Folge der gesamten Serie würde ich sagen, da es fast keine Szene gibt, die langweilig oder nicht wichtig wäre. Auch passt der Titel "The Children" eigentlich wie kein zweiter, da man gleich mehrere Bezüge auf die Handlung hat.

Besonders hervorzuheben ist auch noch Ramin Djawadi der in dieser Staffel einen Soundtrack hinlegt, der besser denn je ist. Insgesamt ist die vierte Staffel damit für mich die bisher beste der Serie und man fragt sich erneut: Ist das noch zu Toppen? Ich freue mich auf die fünfte Staffel um es herauszufinden...

"Today is not the day I die!" - Pedro Pascal/Oberyn Martell
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Aug 5, 2014 7:49 PM MEST


Der Herr der Ringe - Die Rückkehr des Königs [Blu-ray]
Der Herr der Ringe - Die Rückkehr des Königs [Blu-ray]
DVD ~ Elijah Wood
Preis: EUR 10,99

5.0 von 5 Sternen ich liebe es !!! <3, 21. November 2013
mein absoluter lieblingsfilm - und ich kenne viele filme.
einfach nur gänsehaut. der film, die gesamte filmtriologie behandelt einfach ein so viele bereiche und auch menschliche werte - freundschaft, angst, mit, hass, hoffnungslosigkeit - wofür lohnt es sich zu kämpfen?
das ist viel mehr als fantasy, wobei die natürlich auch nicht zu kurz kommt. ich liebe den märchenhaften klang der story.
das alles wird einfach so wundervoll umgesetzt von den schauspielern bis zu den effekten und der musik.
der film bietet außerdem mit der schlacht um minas tirith die athemberaubendste und epischste schlacht der filmgeschichte und bildet den absoluten action höhepunkt der gesamten triologie. einfach der hammer... wie gerne wäre ich darmals im kino gesessen, mir wären die tränen gekommen. ich frage mich oft wie sich der unwissende sonntagnachmittag-kinogänger wohl gefühlt haben muss wenn er so einen wahnsinnigen film zu sehen bekommen hatte? einfach nur goldwert und der könig aller buchverfilmungen und aller filme überhaupt - wer könnte dieser story, diesen effekten, dieser dramatik, diesen szenen und dieser gewaltigen atmosphäre unterlegt mit howard shores lebenswerk von filmmusik jemals das wasser reichen? lediglich die special edition des selben films :D


Game of Thrones: Die komplette dritte Staffel [Blu-ray]
Game of Thrones: Die komplette dritte Staffel [Blu-ray]
DVD ~ Lena Headey
Preis: EUR 39,99

11 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen der hammer *-*, 20. Oktober 2013
ich habe vor kurzem mit der ersten staffel angefangen und was sofort begeistert, ich konnte nichtmehr aufhören zu schauen und hab innerhalb von 2 wochen die drei bisher erschienenen staffeln angeschaut :)
die dritte steht den ersten beiden wohl in keinster weise nach, auch wenn sie erst ab etwa der hälfte richtigen schwung bekommt. alles lässt sich gut schauen ohne wirklich langweilig zu werden. die staffel hat auch einige schocker bereit, mit denen man (wenn man die bücher nicht gelesen hat wie zb ich) absolut nicht rechnet, die aber klasse insziniert sind... alles in allem freue ich mich auf die blu-ray veröffentlichung wenn ich die box neben die ersten beiden staffeln stellen darf :)
Kommentar Kommentare (7) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 26, 2014 6:16 AM CET


Prestige - Die Meister der Magie [Blu-ray]
Prestige - Die Meister der Magie [Blu-ray]
DVD ~ Hugh Jackman
Preis: EUR 10,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die große Illusion des Kinos..., 2. September 2013
Als Fan der "Batman Filme" wie auch "Inception" habe ich mir diesen Film dennoch ohne große Erwartungen gekauft. Anfangs, so muss ich zu meinem bedauern gestehen, war ich nicht ganz bei der Sache und habe nebenbei mit einer Freundin Telefoniert. Doch nach und nach konnte ich mich nicht mehr auf das Gespräch konzentrieren und habe aufgelegt... der Film fesselte immer mehr und mehr... schon bald war ich gefangen in einem Mix aus Spannung und Illusion.

Und im nachhinein muss ich sagen... was für ein Film. Ich kenne beinahe keinen Film der mich von der Story und Spannung her so sehr gepackt hätte. Zudem kam ein geniales ende wie man es, oder ich als unaufmerksamer zuschauer, nicht erwartet hätte. Man bekommt die Lösung praktisch serviert und dennoch kommt man nicht drauf. Dieser umstand garantiert, dass der Film auch beim zweiten und dritten und wievielten mal auch immer noch wahnsinnigen Spaß macht.

Die Story ist perfekt und tiefgründig, die Schauspieler machen ihre Sache gut und passen in ihre Rollen, Setting und Effekte (wem sie denn auffallen) fügen sich Wunderbar ins Gesamtbild und - was mir am besten gefällt - helfen eine unvergleichbare Atmosphäre aufzubauen wie man sie sonst nur aus Streifen wie "Der Herr der Ringe" kennt. Dazu kommt noch ein ebenfalls sehr Atmosphärischer Soundtrack von einem Komponisten - man möge mir vergeben - dessen Name mir momentan leider entfallen ist.

Anders als viele andere Hollywood Streifen und deren Ressigeure versteht es Christopher Nolan trotz erstklassiger Effekte und großartiger dezenter Action noch eine echte Handlung zu erzählen, was nicht nur auf diesen Film zutrifft.

Fazit: Man sehe und Staune... Einer meiner Persönlichen Lieblingsfilme... klare zehn von zehn Punkten - und ich vergebe die zehn Punkte nicht leichtfertig... Für alle die Christopher Nolan mögen (oder auch nicht) und gerne etwas von dem üblichen Hollywood abweichen und bereit sind sich auf eine, auch teils etwas verwirrende aber dennoch großartige Story einzulassen - die Perfekte unterhaltung für - nicht - zwischendurch, denn der Film bedarf mehr als nur die halbe Aufmerksamkeit... (!!!)


American Beauty [Blu-ray]
American Beauty [Blu-ray]
DVD ~ Kevin Spacey
Preis: EUR 9,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen der helle wahnsinn, 8. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: American Beauty [Blu-ray] (Blu-ray)
aufgrund guter kritiken und persönlicher interesse hab ich mir gerade AMERICAN BEAUTY angeschaut.

und...

...wow

ein wahnsins film!

am meisten beeindruckt haben mich die charaktere die nie zu dick aufgetragen oder zu dramatisch dargestellt werden, aber dennoch so unheimlich tiefgründig sind. deren wahre persönlichkeit wird zwar nie ausgesprochen, doch ist es dem zuschauer offensichtlich was mir sehr gut gefallen hat. ganz großes kino in der hinsicht.

aber auch sonst bietet der film alles was ein bewegender als auch lustiger film braucht. die schauspieler sind klasse (allen voran kevin spacy) die musik ist ebenfalls erste klasse. die stücke gehen unter die haut und begleiten den film, so muss ein soundtrack sein. schade, dass es nicht für den oscar gereicht hat.

am ende hat man einen film der über die laufzeit hinweg immer mehr begeistert, von anfang an sympathisiert und nie langweilig wird. für jeden der gerne dem gewöhnlichen blockbusterkino entflieht (das ich im grunde auch mag) und einen nachdenklichen wie auch anspruchsvollen film sehen möchte ist hier genau richtig. absolute empfehlung meinerseits :)

gerade gesehen - sofort bestellt, das nenne ich begeisterung ;)


Man of Steel [Blu-ray]
Man of Steel [Blu-ray]
DVD ~ Kevin Costner
Preis: EUR 7,99

4 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Superman Begins, 3. Juli 2013
Rezension bezieht sich auf: Man of Steel [Blu-ray] (Blu-ray)
Nach langem warten habe ich mir heute endlich mal den "MAN OF STEEL" im kino angeschaut. Ich war zuvor bereits angetan, von den Trailern als auch von dem Cast und vorallem den leuten hinter der Kamera (Christopher Nolan und Hans Zimmer sprechen für sich). Die Rezesion bezieht sich natürlich nur auf den Film und auch nur auf den Film in 2D da ich 3D von vornherein aufgrund der schlechten Kritiken ablehnte. Ich bin kein gegner von 3D und befürworte es durchaus wenn es gut gemacht ist (man siehe "AVATAR", "LIFE OF PI" oder "THE HOBBIT") aber es muss nicht unbedingt sein. Zudem, für die leute, die den Film noch nicht gesehen haben: Es kommt womöglich der ein oder andere Spoiler :)

Erstmal zur Story und dem Verlauf des Films an sich:
Der Film beginnt mit einer sehr langen Einführungssequenz über die Herkunft des "Man of Steel" was mir grundsätzlich ersteinmal gefallen hat, zudem besticht die Szene durch eine klasse Optik. Danach geht der Film in verschiedenen Flashbacks und Gegenwartsszenen auf Clarks bzw. Supermans vergangenheit ein. Eine ungewönliche erzählweise die mir vermutlich in einer herkömlichen Kronologischen besser gefallen hätte, aber nungut. Hier merkt man teilweise das einwirken von Nolan, der ja bei "BATMAN BEGINS" etwas ganz ähnliches gemacht hatte. Dennoch ging es mir bei dem Film gerade zu anfangs etwas zuschnell, etwas mehr zeit hätte villeicht gut getan, aber immerhin wird es nie langweilig. Spätestens dann ab der hälfte wendet sich der Film ganz klar der Action zu, was für einen Sommerblockbuster ganz natürlich ist und man an dieser stelle auch nichts auszusetzten hat, ich denke wer in den Film geht sollte wissen auf was man sich einlässt. Und die Action ist teilweise wirklich Bombastisch. Es wird geprügelt, geschossen, gesprengt und zerstört auf höchstem Künstlerischem Niveau. Zack Snyder hat einfach ein Händchen dafür auch wenn die berüchtigten "300-Zeitlupen" diesmal ausbleiben. Auch das ende hat mir gut gefallen und war ganz im Stil der "DARK KNIGHT TRILOGY" angelegt, im prinzip nichts schlechtes.

Jetzt zum Cast:
An den Schauspielern hat man im Grund nichts auszusetzen. Henry Carvill gibt einen Soliden und Sympathischen Superman ab (wesentlich besser als der Darsteller bei "SUPERMAN RETURNS", dessen Namen mir entfallen ist bzw. ich ihn noch nie kannte). Russel Crowe als Superman's leiblicher Vater hat mir auch besonders gut gefallen, vorallem zu anfangs wo er klar seinen größten auftritt hinlegt. Kevin Costner war trotz weniger Szenen auch gut, sowie dessen Ehefrau. Amy Adams ist mir sowieso immer Sympathisch also hier auch nichts auszusetzen. Michael Shannon gibt auch einen Klasse brutalen Bösewicht ab und die gründe für sein Handeln lassen sich als Zuschauer durchaus nachvollziehen und man empfindet gegen ende sogar etwas mitleid, so war es zumindest bei mir :) Desweiteren ist mir aufgefallen, dass zwei Schauspieler der Matrix Triologie mit an Bord war, was mich ständig an die Filme denken ließ :)

Optik und Technik:
Wie zuvor schon erwähnt ist die Optik nicht nur am anfang, sondern den gesamten Film hinweg ein Augenschmaus, mir gefallen die von Snyder dargestellten Bilder und Farbelemente sehr, da stets alles sehr Stylisch rüberkommt. Auch in sachen Effekten bietet der Film nochmal alles auf, sodass (es mag sich bei einem Superhelden/Fantasy/Sci-Fi Streifen irreführend anhören) alles mehr oder weniger "realistisch" rüberkommt. Jedenfalls realistischer als die Superman Filme zuvor. Auch der Ton war brilliant und alles in allem gab es höchstens an der deutschen Syncro etwas auszusetzen aber es ist ja im allgemeinen bekannt, dass Filme im Orginal besser sind. Aber sonst Wummst es gewaltig :)

Jetzt möchte ich zuletzt noch ein lob an Hans Zimmer aussprechen, der hier wieder einen Klasse-Düsteren und Pompösen Soundtrack abliefert wie man es von ihm gewohnt ist ("INCEPTION", "THE DARK KNIGHT RISES", etc. ). Vorallem in einem Kino mit gutem Sound (in einem wie dem, indem ich den Film geniesen konnte) klasse anzuhören.

Fazit:
Insgesamt gibt es an dem Film nichts auszusetzten, dennoch gibt es noch Potential nach oben, okay die Action Szenen zu toppen wird schwer, aber wer sagt dass man sie toppen muss? Ich würde mich über einen etwas ruhigeren zweiten teil sicher genauso freuen. Zudem würde ich Henry Carvill gerne mal in seinem neuen (übrigens überaus gut designtem) Kostüm gerne mal in einer Szene sehen wie sie Batman am ende von "THE DARK KNIGHT RISES" mit dem Kampf gegen Bane auf den Treppen zwischen all dem Schnee usw. bekommen hatte. Einzig der Schnitt bzw das Drehbuch hatte die ein oder anderen Mängel aufzuweisen, aber nichts was man nicht verkraften könnte ;) Es ging mir wie gesagt teilweise etwas zuschnell und die Handlung war teilweise etwas verworren und unklar ausgedrükt wenn man es so sagen kann. Dennoch super Streifen und ich freue mich auf den Blu-Ray Realease (die sicherlich wieder einwandfreie Qualität haben wird, zumindest in der Orginalfassung :D ).

PS: Ich entschuldige mich für sicherlich einige Rechtschreibfehler und bitte um Nachsicht :)


Inglourious Basterds [Blu-ray]
Inglourious Basterds [Blu-ray]
DVD ~ Brad Pitt
Preis: EUR 9,99

0 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen inglorious basdards, 20. März 2013
Rezension bezieht sich auf: Inglourious Basterds [Blu-ray] (Blu-ray)
da ich mir vor kurzem erst tarantinos "DJANGO UNCHAINED" angesehen habe und schlichtweg begeistert war dachte ich ich tuhe mir die "INGLORIOUS BASTERDS" auch mal an.

ich hatte vor einiger zeit schon die erste hälfte des films gesehen und war mehr gelangweilt als unterhalten und der humor entsprach nun auch nicht so dem meinem. es war damals meine erste erfahrung mit tarantino und ich konnte damit noch nicht viel anfangen. durch "DJANGO UNCHAINED" habe ich mich nun allerdings etwas in tarantinos kunst eingefunden und hab mir den film erneut angesehen und muss sagen er hat mir wesentlich besser gefallen als das letzte mal.

JA, die dialoge sind sehr lang und können einem das sitzfleisch strapazieren, JA die gewalt ist nicht gnädig dargestellt sondern trocken und brutal, an vielen stellen wird sich sogar noch darüber lustig gemacht, UND JA der film spiegelt nicht die realen begebenheiten wieder.

nun, die dialoge sind indertat etwas zu lang geraten finde ich und ich hab mich des öfteren gefragt was die ein oder andere ausschweifung nun mit dem eigendlichen film zutun hat, doch andererseits sind die dialoge ob mit oder ohne ausschweifung einfach brilliant geschrieben womit sich nicht viele autoren rümen können. ich für meinen teil habe auch nichts gegen lamge filme und tarantino selbst so wie ich weis auch nicht. also wer drüber meckern mag, meinetwegen aber für mich kein großer kritikpunkt vorallem WEIL eben die dialoge so klasse sind.

auch über die gewaltdarstellung lässt sich hinwegsehen. wie schon andere vor mir sagten, wer etwas gegen gewalt hat soll sich kein tarantino film ansehen, ende. und ja der mann hat einen komischen humor, er schafft es jedoch auch sein puplikum damit zu begeistern. ich persönlich finde eben jenen humor zwischen dem ganzen "typischen" hollywoodhumor und den klassischen kömödien mal sehr erfrischend und auf recht homem niveau da die witze nicht mit einer perversen anspielung oder einer inbegriffenen schweinerei daherkommen.

dass ende des films hat mich dann doch überrascht eben durch seinen wiederspruch mit den geschichtsbühern, was ich nicht erwartet hatte. ich war anfangs zwar etwas irritiert, hab mich aber im nachhinein köstlich darüber amysiert. eben weil man es nicht erwartet. ja klar ich binn jetzt nicht dafür in jedem neuen film die geschichtsbücher umzuschreiben, doch war auch das mal sehr erfrischend zwischen den ganzen "realistisch" dargestellten filmen. manchmal finde ich dass die leute vergessen dass ein film auch unterhalten soll. da kann man über die dünne handlung eines "TRANSFORMERS", etc. herziehen allerdings denke ich mir: mein gott, in dem film kracht es und rumst es ordentlich und ich fühle mich unterhalten, mehr will der film garnicht und mehr kann ich auch nicht erwarten. dies war hier nichtmal der fall, die handlung war zwar erfunden, doch hatte jede figur ihre hintergründe und war einigermaßen realistisch geschrieben. und die geschichte ist nunmal rein FIKTIV, es ist keine doku, es ist keine historische erzählung. der film soll unterhalten und er hat mich unterhalten. mehr wollte tarantino glaube ich garnicht.

nun noch zu der allgemeinen umsetzung: ja klar, die schauspieler waren gut, allen voran natürlich walz (auch wenn er mir in "DJANGO UNCHAINED" besser gefallen hatte) aber auch brad pitt gibt mit seinem hervorgeschobenen unterkiefer eine gute darstellung. die deutschen schauspieler waren in ordnung. til schweigers versteinerter gesichtsausdruck findet in dem film seine volle geltung, mehr wurde von der rolle aber auch nicht verlangt und hier hat er ja auch gepasst, von daher okay. auch die anderen waren gut bis in ordnung. niemand den ich jetzt wirklich grässlich fand (auch wenn diane krüger einige male an der unteren grenze saß). technisch auch gelungen, tolle kamera, toller sound, passt.

wieso doch nur 4 sterne? einfach weil ich ihn nicht auf eine linie mit anderne filmen setzten möchte (wie zb. "DJANGO UNCHAINED", "THE HOBBIT" oder der "DARK KNIGHT" triologie) die mir dann doch besser gefallen haben. tarantinos stiel kommt mir etwas trocken manchmal vor. ich weis nicht wie ich es anders ausdrücken soll. kreativ, lustig, unterhaltsam, aber trocken was vorallem bei diesem film der fall war. alles in allem allerdings sehr guter film und er wird wohl noch des öfteren in meinem laufwerk landen ;)


Django Unchained [Blu-ray]
Django Unchained [Blu-ray]
DVD ~ Jamie Foxx
Preis: EUR 12,99

1 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen einfach genial :D, 17. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Django Unchained [Blu-ray] (Blu-ray)
ich muss gestehen dass ich als filmfan noch nie zuvor einen "echten" western gesehen hatte, die einzigste westernerfahrung die ich bis zu DJANGO UNCHAINED hatte war lediglich RANGO.

ich hatte auch zuvor nicht wirklich viel von tarantino gesehen, nur die erste hälfte von inglorious basdards die ich auch nur "mäßig" fand.

nachdem mir der trailer von django gefallen hatte binn ich mit 2 freunden ins kino und der film hat mir wirklich gut gefallen!
die schauspieler sind erste klasse, das drehbuch ist der hammer und die bilder sind ein traum. auch das "etwas übertrieben blutige" hat mir gefallen, eben weil es geradezu so unverschähmt blutig ist & der film dann auchnoch so dreißt ist eine "supercoole" musik dazu aufzulegen :D

wenn ich im nachhinein über den film nachdenke gefällt er mir immer besser. der film ist ein absolutes meisterwerk da er eben (und ich kann es nur wiederholen!!!) so dreißt und brutal daher kommt und es uns als spaß verkauft wenn jemandem der kopf weggeschossen wird. auch der moralische unterton des films war nicht zu dick aufgetragen sondern wurde "realistisch" dargestellt. der film ist auch an vielen stellen einfach nur lustig und skuril (man bedenke einen rassistischen SCHWARZEN der was gegen SCHWARZE hat). auch tarantinos persönlicher auftritt im film hat mir gefallen

auch die musik fand ich klasse. da bringt man eine scheinbar vollkommen untypische musik für einen western und siehe da: es passt ! :D

alles in allem hat der film die 5 sterne locker in der tasche, auch wenn ich verstehen kann das manchen tarantinos art filme zu machen nicht zusagt, der mann hat eben einen sehr eigenartigen (aber "supercoolen") stil & vorallem ER KANN EINFACH DREHBÜCHER SCHREIBEN !!!

ich werde mir auf jedenfall in nächster zeit inglorious basdards holen und ihn mir nocheinmal ganz anschauen und er wird mir sicherlich besser gefallen als das letzte mal :)


Breaking Dawn - Bis(s) zum Ende der Nacht - Teil 2 (Fan Edition) [Blu-ray] [Deluxe Edition]
Breaking Dawn - Bis(s) zum Ende der Nacht - Teil 2 (Fan Edition) [Blu-ray] [Deluxe Edition]
DVD ~ Kristen Stewart
Preis: EUR 9,99

2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen höchstens mittelmaß..., 9. März 2013
ich habe mir gedacht da ich die vorherigen teie kenne tuh ich mir den letzten jetzt auch mal an. im vergleich zur gesamten reihe ist er meiner meinung nach allerdings einer der schlechtesten. teil eins fand ich gut (und das sogar als junge), es war ne nette und frische geschichte, teil 2 war auch noch ganz nett, teil 3 war dann allerdings schon recht ausgelutscht, teil 4 dann wieder etwas besser und der 5. jetzt...

nayaa 4 wenn nicht sogar 3 filme hätten gereicht... das ewige hin und her mit den kaputzenträgern geht auf die nerven und auch wenn das kind ganz süß aussah nervt ihre "engelchendarstellung". auch sind mir die schauspieler (allen voran kirsten stewart, gegen die ich eigendlich noch nir wirklich was hatte) zum ersten mal sehr negativ aufgefallen... ja die geschichte war eben sehr gezogen und das drehbuch ließ auch ordentlich zu wünschen übrig. auch der schnitt war eine zumitung, die kamera war an manchen stellen ganz passabel. die effekte waren auch mau (wobei das kennt man ja schon aus den vorherigen teilen, wobei die cgi renesme doch schon ein ziemlicher tiefpunkt war). die musik hat mir in den vorherigen teilen eigendlich immer gut gefallen (man hat sich ja auch mit größen wie alexandre despalt oder howard shore alle mühe gegeben) aber in diesem teil jetzt gab es nichts mehr wirklich neues und die ewigen songs müssen auch nicht sein. GANZ dickes minus bei mir.

jetzt zum "großen finale". ich kenne einige filmreihen. matrix (ganz pasables ende mit endzeit stimung meiner meinung nach), harry potter (gutes finale aus einem mix aus rihig-dramatischen und ordentlichen action szenen), star wars (eigendlich sogar 2 mal ein finale das beides mal mehr als zufriedenstellt) und natürlich allen voran der herr der ringe mit einem finale das epischer und besser nicht hätte gemacht werden können. alle diese reihen waren beim puplikum beliebt und hatten einen anständigen abschluss mit einer ordentlichen portion kawum und drama. aber hier? ein paar bleiche (nicht mehr als 50 auf dem ganzen feld) stehen sich gegenüber und reißen sich 10 minuten lang die kopfe ab was dann nichteinmal wirklichkeit ist da alles nur eine vision ist? ich dachte die wollen mich verarschen, nette idee aber es hat nicht so wirklich funktioniert finde ich... dies mag an der vorlage liegen (ich hab die bücher NICHT gelesen) aber man hätte sich hier ruhig was besseres einfallen lassen können.

aber ich hör jetzt mal mit meckern auf. der film hatte durchaus seine positiven seiten. es waren ein paar nette momente dabei, zb. die konfrontation mit charlie oder so... & (!!!) jake hat nur 1 mal (wenn ich richtig gezählt habe) sein t-shirt ausgezogen! und die szene war sogar einigermaßen lustig, schien beinahe wie eine parodie auf die (übertrieben vielen) "nacktszenen" in den vorherigen teilen, was spätestens ab dem 3. teil einfach nurnoch lächerlich war :)

warum gebe ich dem film trotz masiver kritiken 3 sterne?
ich fand die gesamte reihe doch ganz in ordnung und man entwickelt trotz allem symphatie für die charaktere und es ist eben auch kein absolut "grauenvoller" abschied für die reihe und ich finde 3 sterne hat der film verdient... nicht mehr aber auch nicht viel weniger.


Seite: 1 | 2