Profil für Beccaris > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Beccaris
Top-Rezensenten Rang: 4.615
Hilfreiche Bewertungen: 424

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Beccaris

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-17
pixel
Alle lieben Alexia: Ein Reigen
Alle lieben Alexia: Ein Reigen
von Daniel Zahno
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 16,90

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Episoden, 2. Oktober 2011
Das rund 120 Seiten dünne Büchlein besteht aus acht Episoden rund um Alexia, die geheimnisvolle Frau, die es versteht, den unterschiedlichsten Männern den Kopf zu verdrehen. Es sind teils witzige, teils erstaunliche und nachdenkliche Geschichten, die in raschem Tempo erzählt werden. Leider ebenso schnell sind sie auch wieder vergessen. Für mich war die Lektüre ganz amüsant, etwas für zwischendurch, jedoch habe ich mich dabei auch manchmal gelangweilt und ich hatte den Eindruck, dass der Autor selbst des Geschriebenen manchmal überdrüssig war. Oft ist der Inhalt so überladen, auf jeder Zeile wird etwas dazugeflochten, es wird geredet und geredet und geredet, nur um ja keine peinliche Stille aufkommen zu lassen.


Flourishing - Welches Glück hätten Sie gern?: Positive Eigenschaften kultivieren und Schwierigkeiten meistern
Flourishing - Welches Glück hätten Sie gern?: Positive Eigenschaften kultivieren und Schwierigkeiten meistern
von Peter Malinowski
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 17,99

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Positive Psychologie, 24. September 2011
In Zeiten, in denen die Reizüberflutung dermassen stark geworden ist, tut es gut, sich für ein paar Stunden und Tage mit diesem Buch und der Thematik der Glücksfindung auseinanderzusetzen. Und vielleicht hat der eine oder andere Leser dabei auch einen ganz persönlichen, nachhaltigen Nutzen für das weitere Leben. Peter Malinowski beleuchtet aus psychologischer, buddhistischer und neurowissenschaftlicher Sicht, welche massgeblichen Bedingungen erfüllt sein müssen, um "Flourishing" zu erleben. Er gibt nützliche und leicht umsetzbare Ratschläge für den Alltag, wie positive Eigenschaften kultiviert und Schwierigkeiten gemeistert werden können. Wissenschaftliche Herleitungen sind verständlich geschrieben und psychologische und philosophische Betrachtungsweisen triften nicht ab ins Sektiererische. Positives Selbstwertgefühl und persönliches Wachstum zu erlangen sowie die Chance, Herausforderungen erfolgreich zu bestehen, dafür gibt es Methoden, die unserem Leben mehr Glück und Erfüllung bringen.


Wien: Eine Melange. Oasen für die Sinne
Wien: Eine Melange. Oasen für die Sinne
von Julia Kospach
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 14,90

4.0 von 5 Sternen Das bunte Wien, 14. September 2011
Wie auch einige andere Bücher aus der Reihe "Oasen für die Sinne" von dem Verlag Sanssouci ist auch dieses eine sinnliche Lektüre. Es werden Geschichten rund um und in Wien erzählt, verwoben mit kleinen Geheimtipps zum ausgehen, essen oder auch ein paar Sehenswürdigkeiten, die in keinem Stadtführer zu finden sind. Ergänzt werden die einzelnen Kapitel, mit den Namen das weisse Wien, das keisergelbe Wien, das kaffeebraune, wasserblaue, grasgrüne, ziegelrote und schwarze Wien, mit zahlreichen leckeren regionalen Rezepten.

Das dünne Büchlein eignet sich bestens für unterwegs, jedoch wer einen Guide mit Stadtplan, historischen Hintergründen etc. sucht, dem sei es nicht empfohlen. Dafür bereitet es umso mehr Freude als Reisebegleiter, um die eigenen Eindrücke und Wahrnehmungen der Stadt noch von einer anderen Seite kennenzulernen, nämlich von einer Autorin, die durch ihre eigene Verwandschaft einen speziellen Zugang zu Wien hat und viel Spannendes zu erzählen weiss.


Die Welt ist blau: Ein Sommer-Roman aus Ascona
Die Welt ist blau: Ein Sommer-Roman aus Ascona
von Victoria Wolff
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 18,00

4.0 von 5 Sternen die besondere Magie Asconas, 6. September 2011
Das hübsche Städtchen Ascona am Lago Maggiore hat schon seit jeher Künstler aller Art angezogen. Der Monte Verità mit seiner geheimnisvollen Ausstrahlung wird bis heute von Schriftstellern beschrieben und sein Mythos bleibt Anziehungspunkt mit magischer Kraft. Die Autorin selbst hat in Ascona mehrere Jahre gelebt, bevor ihr von den Schweizer Behörden die Aufenthalts- und Publikationsgenehmigung entzogen wurde.

In diesem heiteren Roman von Victoria Wolff wird die Beziehungsgeschichte der selbstsicheren und übermütigen Ursula und dem eifersüchtigen Rechtsanwalt Peter erzählt, die am Anfang ihrer Liebe stehen und auf der ersten gemeinsamen Reise durch Süddeutschland und die Schweiz eine Basis für ihre Freundschaft suchen. Die Erzählung spielt in den 30er/40er-Jahren des letzten Jahrhunderts vor dem Hintergrund der Entwicklungen im nationalsozialistischen Deutschland. Es geht um Herz und Vernunft, um Hoffnung und Enttäuschung, um Affären und Eifersucht und letztlich um eine unbändige Lust am Leben.

Das Buch wird ergänzt durch ein ausführliches Nachwort von Anke Heimberg, welches über rund 40 Seiten viele Hintergrundinformationen zur Autorin und der Erzählung liefert.


Der zweisprachige Liebhaber
Der zweisprachige Liebhaber
von Juan Marsé
  Taschenbuch
Preis: EUR 10,90

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Übersetzung nicht besonders gelungen, 23. August 2011
Rezension bezieht sich auf: Der zweisprachige Liebhaber (Taschenbuch)
Die deutsche Übersetzung dieses Romans ist nicht besonders gut gelungen. Das Buch lohnt sich aber sicher in der Originalsprache (spanisch) zu lesen, denn die sprachlichen Finessen und regionalen Unterschiede können in der deutschen Fassung nicht nachvollzogen werden.

Die obskuren Charaktere werden sehr autentisch beschrieben. Ebenfalls gut gelungen empfand ich als Nicht-Kennerin die Beschreibung der regionalen Prototypen (Katalanier und Andalusier). Die Geschichte ist sehr übertrieben, emotional und konstruiert, aber doch von einer gewissen Originalität und Üppigkeit, die oftmals bei spanischen Schriftstellern beobachtet werden kann. Die Tendenz zur überspannten Handlung machen den Roman unglaubwürdig, jedoch auf eine amüsierende Weise trotzdem zugänglich.


Buntschatten und Fledermäuse: Mein Leben in einer anderen Welt
Buntschatten und Fledermäuse: Mein Leben in einer anderen Welt
von Axel Brauns
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,90

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine wunderbar einzigartige Persönlichkeit, 2. August 2011
Die letzten Seiten möchte man am liebsten möglichst lange hinauszögern, um nicht Abschied nehmen zu müssen von diesem wunderbaren Buch. Es hat mich gefesselt, berührt, traurig gemacht, aber vor allem auch sehr erheitert. Mit den wunderbaren Beschreibungen aus seiner andersartigen Welt gewinnt man dieses einzigartige und freundliche Wesen einfach lieb. Jemandem, dem der Zugang zur Gefühlswelt der genannten Buntschatten (die sympatischen Menschen) und der Fledermäuse (die unsympatischen) weitestgehend rätselhaft erscheint, und dem es trotz grosser Kommunikations-Schwierigkeiten bis hin zur völligen Sprachlosigkeit dennoch gelingt, auf unübertreffliche Weise die eigene, differente Perspektive so herrlich zu beschreiben, der verdient grosse Hochachtung.

Mit viel Humor, Aufrichtigkeit und ganz eigenen Wortschöpfungen vermag Axel Brauns einem immer wieder ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern! Danke für dieses grossartige Lese-Erlebnis und den wunderbaren Einblick in eine andere Welt.


Kurz und bündig: Epigramme
Kurz und bündig: Epigramme
von Erich Kästner
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 9,50

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen kurz und sehr vergnüglich, 31. Juli 2011
Er ist und bleibt ein Meister der Lyrik. In seinen Versen verpackt Erich Kästner in meist nur wenigen Zeilen das Essentielle und so sind seine Sinnsprüche buchstäblich "kurz und bündig". Es sind die Kleinigkeiten des Alltags, auf die er abzielt und mit exakten Pointen auf den Punkt bringt - ohne wenn und aber. Hier eine kleine Kostprobe seiner Feststellungen:

Der schöpferische Irrtum

Irrtümer haben ihren Wert;
jedoch nur hie und da.
Nicht jeder, der nach Indien fährt,
entdeckt Amerika.

Diese Sammlung von Epigrammen ist überaus heiter und auch als kleines witziges Geschenk wunderbar geeignet.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 11, 2011 10:43 PM CET


Ein Jahr auf Mallorca: Reise in den Alltag (HERDER spektrum)
Ein Jahr auf Mallorca: Reise in den Alltag (HERDER spektrum)
von Marie Roth
  Taschenbuch
Preis: EUR 12,99

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Erlebnisse einer Lebenskünstlerin, 28. Juli 2011
Die Journalistin Marie Roth erzählt in 12 jeweils kurzweiligen und amüsanten Kapiteln Auszüge aus ihren Erlebnissen innerhalb eines Jahres. Auf eloquente Weise schildert sie viel Erheiterndes aber auch Befremdendes rund um die Insel und die Bewohner. Als ideale Reiselektüre eignet sich dieses Büchlein bestens, um die Menschen mit ihren Gewohnheiten und die Kultur der Baleareninsel von einer anderen Seite zu sehen. Die Autorin gibt Einblicke in Alltagsgeschehen, die man so als Tourist nicht erlebt und bereichert dadurch eine Reise besonders.


Mallorquinisches Blut: Kriminalroman
Mallorquinisches Blut: Kriminalroman
von Martín Solanes
  Broschiert

2.0 von 5 Sternen Keine Spannung, 17. Juli 2011
Für mich kein wirklich spannender Kriminalroman. Von Seite zu Seite habe ich gehofft, dass nun der Roman richtig beginnt, wurde aber bis zum Ende enttäuscht. Die Personen bleiben allesamt blass und wenig autentisch. Auch die erhofften Geheimtipps für Mallorca in bezug auf Sehenswürdigkeiten, Kulinarisches, Lebensgewohnheiten der Menschen etc. blieben leider aus. Darüber hinweg halfen auch nicht die paar wenigen Angaben auf den letzten Seiten, die in jedem gängigen Reiseführer ebenfalls nachzulesen sind.

Keine Empfehlung von mir, weder als Reiselektüre noch als spannende Unterhaltung.


Dreizehn ist meine Zahl: Roman
Dreizehn ist meine Zahl: Roman
von Alice Schmid
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 15,90

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Eine Kindheit am Napf, 6. Juli 2011
Es sind meiner Meinung nach gerade die vielen mundartlichen Ausdrücke und die kindliche (aber in keinem Fall kindische) Sprache, die es ausmachen, dass diese kurze Erzählung so sehr atmosphärisch wirkt. Ich konnte mir sehr gut vorstellen, wie sich das Leben im bäuerlichen Entlebuch zu dieser Zeit (und vielleicht annähernd noch heute?) zugetragen hat. Eine Gesellschaft voll von Bigotterie, Aberglaube und heuchlerischer Moral ist für eine Kinderseele schwer zu verstehen. Das Kindsmissbrauch früher genauso präsent war wie heute, daran besteht kein Zweifel und natürlich gab es auch zu dieser Zeit Kinder, die in einer glücklichen und unbeschwerten Familie aufwachsen konnten. Aber es geht ja gerade darum, die Scheinheiligkeit der Gesellschaft von damals anzusprechen, die bis heute in vielen ländlichen Regionen, wo jeder jeden kennt, noch spürbar ist.

Ich kann das Buch sehr empfehlen, mit der Einschränkung, dass es für den schweizerischen Leser bestimmt zugänglicher ist. Der Autorin wünsche ich viel Erfolg für ihr zukünftiges literarisches Schaffen, und ich bin schon sehr gespannt auf das geplante Filmprojekt "Eine Kindheit am Napf".


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-17