Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More Slop16 Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
Profil für Julian Wojcik > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Julian Wojcik
Top-Rezensenten Rang: 4.549.411
Hilfreiche Bewertungen: 7

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Julian Wojcik "Wrathchild90"
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
SKULL FIST, Heavier than Metal - Mini-CD
SKULL FIST, Heavier than Metal - Mini-CD

4.0 von 5 Sternen Solides Debüt mit leichten Abzügen, 13. September 2011
Erst einmal liebe ich den 80er-Jahre Metalsound. Und davon haben Skull Fist mehr als genug. Mich persönlich erinnern die Kanadier musikalisch am ehesten an eine Mischung aus Tokyo Blade und Angel Witch.

Zuerst einmal zum Negativen: Mir haben das Titelstück und "Ride The Beast" nicht ganz so gut gefallen und auch das Albumcover finde ich - naja - ein bisschen hässlich ;)

Aber: Der Rest geht voll in Ordnung. "Sign Of The Warrior" ist ein richtig gelungener Metalsong, "No False Metal" ist jetzt schon ein Kultsong mit eingängigem Hauptriff. Doch für mich ist "Blackout" die Krönung des ganzen - fette Gitarren, tolle Gesangsmelodie und einem richtig heavy Outro.

Alles in allem ist diese EP der aufstrebenden Band also ein lohnenswerter Kauf für Anhänger des (frühen) 80er-Jahre-Sounds.


Renegade
Renegade
Preis: EUR 7,99

5.0 von 5 Sternen Meine persönliche Metal-Bekehrung!, 13. September 2011
Rezension bezieht sich auf: Renegade (Audio CD)
Ja, genau. Durch diese LP der Schweden bin ich im Jahre 2000 dem Metal verfallen...

Als dieses Album bei einem Bekannten von mir im CD-Player lief, begann ich Hammerfall zu lieben. Die für Hammerfall typische Kombination von Tradition im Stil der 80er und modernen Elementen des Power Metals knallt bei diesem Album voll rein.
Allein der erste Track, eine Metal-Hymne vom Feinsten mit atmosphärischen Backgroundvocals, ist überragend und hat mich auf Anhieb überzeugt. Neben diesem Song stehen vor allem die Titel "Renegade", "The Way Of The Warrior" und "A Legend Reborn" voll im Zeichen klassischer Metalkompositionen.
Dass die Band durchaus für Abwechslung sorgt, zeigt sich an der Powerballade "Always Will Be" (kann bis heute nicht genug bekommen von dem Song) als auch an dem grandiosen Instrumentalstück "Raise The Hammer". Für mich ist nur der Song "The Champion" ein wenig schwach und (lyrisch) aufgesetzt ausgefallen.

Ergo: Dieses Album hat mich mit seiner kompromisslosen Metalpower direkt umgehauen - Gitarren rocken, der Gesang atmosphärisch, der Bass knallt und das Schlagzeug killt. Schon nach ein paar Songs bin ich durch "Renegade" zum riesigen Hammerfall-Fan geworden. Und mehr noch als das hat mich dieses Album direkt auf den Pfad der archaischen 80er-Metalmusik gebracht - und mich somit zu meinen zukünftigen Lieblingsbands Iron Maiden und Judas Priest geführt...
Also wer Hammerfall noch nicht kennt und auf Heavy-/ Power Metal steht, kann hier bedenkenlos zugreifen. Für alle Hammerfall-Fans sowieso ein absolutes Muss.


Judas Priest - Electric Eye
Judas Priest - Electric Eye
DVD ~ Judas Priest
Wird angeboten von Obsessed-Records GmbH inkl-MwSt-Widerrufsbelehrung-AGB-unter-Verkäufer-Hilfe
Preis: EUR 13,26

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein unumgängliches Sammlerstück für jeden Priest-Fan!, 11. November 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Judas Priest - Electric Eye (DVD)
Zuerst dachte ich ebenfalls: Warum bringt die Band eine DVD mit einem Live-Mitschnitt des wohl umstrittensten Judas Priest-Albums ("Turbo") heraus? Doch nachdem ich mir die Disk angeschaut habe, war ich positiv überrascht. Denn die DVD beweist, dass die Band selbst in ihrer "Kommerz"-Phase ihre Wurzeln nicht vergisst, sprich: eine kompromisslose Show mit kompromissloser und direkter Musik - und am Ende der Show fährt Rob Halford sogar wieder wie gehabt mit seiner Chopper auf die Bühne...

Am Inhalt der DVD gibt es somit nur wenig auszusetzen. Die Disk besitzt einen klasse Ton und bietet tolles Bonusmaterial (vereinzelte Liveaufnahmen u. alle Videoclips bis 1990 ("Painkiller"). Vor allem die Liveaufnahmen haben mir sehr gefallen und die Musikvideos sind trashig-genial ;).

Alles in allem gibt es für mich nur die doch sehr schrillen Outfits/ Frisuren der Band (Konzert) und fehlende Interviews (!) als Kritikpunkte. Am Ende kommt der waschechten Heavy Metal-Fan (wie ich) also voll auf seine Kosten - solange ihn das verwirrende Image der "Turbo"-Ära nicht abschreckt. Aber für diesen Preis sollte man sich dieses Werk eigentlich nicht entgehen lassen.


Iron Maiden - Live after Death [2 DVDs]
Iron Maiden - Live after Death [2 DVDs]
DVD ~ Iron Maiden
Preis: EUR 8,99

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein absolutes Muss für HeavyMetal-Fans!, 20. Oktober 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Iron Maiden - Live after Death [2 DVDs] (DVD)
Powerslave-Kulisse + DVD = bombastisches Erlebnis! Das ist meine Meinung zur DVD. Die Band beweist mit dieser Konzertaufnahme nicht nur, dass sie die beste Band auf dem Planeten ist, sondern auch, dass sie ihre Musik sehr atmosphärisch untermalen können (schaut euch das Bühnenbild an!). Ich persönlich liebe ja sowieso das "Powerslave"-Album und die Aufmachung. Mein persönlicher Höhepunkt des Konzerts ist unangefochten "Rime Of The Ancient Mariner", welches live einfach nur genial ist.
Soviel zur ersten DVD. Die zweite Disk zeigt mal wieder, wie viel Mühe sich die Band gibt, um ihren Fans das Beste zu bieten. Angefangen bei der Dokumentation (Teil 2), die sehr informativ als auch witzig ist, über die Rock In Rio-Aufnahme vor ca. 300.000 Fans(!) bis hin zu meinem Favoriten, dem "Behind The Iron Curtain"-Video, kann sich ein Maiden-Fan fast nichts mehr zu dieser Musikepoche wünschen.
Negativ aufgefallen ist mir lediglich, dass die Dokumentation etwas zu kurz ausgefallen ist und die Rock In Rio-Aufnahme nicht gerade den besten Ton/ das beste Bild hat. Aber ansonsten gibts eigentlich nichts zu meckern - sogar die Bildergalerien sind schön anzuschauen...

Kurz gefasst: Diese DVD(s) ist ein Pflichtkauf für Iron Maiden-Jünger! Die Band zeigt hier auch ihre Einmaligkeit. Oder welche Band hat schon betrunken auf einer polnischen Hochzeit "Smoke On The Water" gespielt? :)
Schön finde ich es auch, dass das "Behind The Iron Curtain"-Video mit dabei ist, weil ich damals durch die VHS-Kassette hierzu quasi über Nacht zum Maiden-Fan wurde. Also: Kaufen!

Iron Maiden's gonna get all of you!


The History Of Iron Maiden, Part 1: The Early Days [2 DVDs]
The History Of Iron Maiden, Part 1: The Early Days [2 DVDs]
DVD ~ Iron Maiden
Preis: EUR 9,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schlichtweg geniale DVD!, 5. Oktober 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
"The History Of Iron Maiden - Part 1: The Early Days" gibt einem das unglaubliche Gefühl, bei der Geburtsstunde dieser genialen Band wirklich dabei gewesen zu sein.

Die erste DVD beginnt mit dem Konzert in der Londoner "Rainbow"-Halle (wo sie das erste mal offiziell gefilmt wurden), was schon sehr gut abgeht (v.a. "Phantom Of The Opera"). Doch Dauerheadbangen war bei mir beim zweiten Konzert angesagt - Iron Maiden spielen live in Hammersmith im Rahmen der "Beast On The Road Tour" mit solchen Metal-Klassikern wie "Run To The Hills", "The Number Of The Beast", "The Prisoner", "22 Acacia Avenue" und "Hallowed Be Thy Name". Dieses Konzert hat seine Kraft vor allem dem geilen Sound und einem ungestümen Bruce Dickinson, der die Fans geradezu fanatisch anheitert, zu verdanken. Einfach toll anzusehen! Das dritte Konzert dagegen, das in der Dortmunder Westfallenhalle (Abschlusskonzert der "World Piece Tour") spielt, flacht dagegen meiner Meinung etwas ab. Schade an dieser Aufnahme ist auch, dass das groteske Massaker an Eddie am Ende nicht gezeigt wird...

Weiter geht's also mit der zweiten Disk: Sie beinhaltet die Geschichte von Iron Maiden von den Anfängen bis 1983 (welche in zahlreichen Interviews mit allen Musikern dieser Ära beschrieben wird), Liveaufnahmen diverser Songs, Videoclips, ein Konzert während der Anfänge der Band (aufgenommen mit einer Amateurkamera inmitten der Fans im "Ruskin Arms") und noch einiges mehr.
Mich haben vor allem die Interviews zur Maiden-History umgehauen. Brillanter kann man eine Bandgeschichte nun wirklich nicht darstellen! In dieser Doku beweisen Harris, Dickinson & Co., sowie Manager Smallwood aber des öfteren auch ihren Sinn für Humor. Die Liveaufnahme des "Ruskin Arms"-Konzerts ist vor allem deshalb sehr interessant, weil man das Gefühl hat, wirklich nah bei der Band zu sein und zudem Retro-Feeling aufkommt. Die weiteren Videoclips, etc. auf der DVD sind dazu eine nette Dreingabe.

Mein Fazit also: Eine ehrliche Dokumentation über eine Band, die sich ganz und gar ihren Fans verschrieben hat. Diese DVD zeigt sehr ausführlich, warum Iron Maiden zu der Heavy Metal-Legende geworden sind, die sie heute sind. Außerdem wird ein wahrer Iron Maiden-Fan diese DVDs wahrlich lieben, glaubt mir. Up The Irons!

Und weiter gehts dann mit "Live After Death"!


The Final Frontier (Limited Metal Tin Box)
The Final Frontier (Limited Metal Tin Box)
Wird angeboten von hardliner-music
Preis: EUR 13,29

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das beste Album seit der Reunion!!!, 2. Oktober 2010
Zugegeben, als ich die Disk das erste Mal in meine Stereoanlage legte, war ich sehr verwundert, ja sogar erschrocken, über das für Iron Maiden äußerst ungewöhnliche Intro des Openers. Aber nach dem Intro kam ich langsam in Fahrt mit dem Album...

Vor allem gefielen mir beim ersten Mal hören "El Dorado", "Coming Home", "The Alchemist" und "The Talisman" super. Doch der krönende Abschluss ist und bleibt "When The Wild Wind Blows", das (nicht nur bei mir!) direkt zu Anfang für Gänsehaut sorgt - sehr emotional. Der Song beinhaltet Harris-typisch einige Tempowechsel und ist sehr einfallsreich. Zudem merkt man dem Lied überhaupt nicht an, dass er 11:02 min. lang ist. Respekt, Mr. Harris ;).

Das faszinierendste an dem Album ist, dass es nach einigen Malen hören immer besser wird. Der Opener "Satellite 15... The Final Frontier" gefiel mir beim zweiten hören beispielsweise recht gut; beim dritten Mal war es einfach der Hammer. Auch die für mich etwas schwächeren Songs "Isle Of Avalon", "Starblind" und "The Man Who Would Be King" werden von Mal zu Mal besser.

Das liegt unter anderem auch an dem Sound des Albums, der meiner Meinung nach sehr gelungen ist. Dies liegt wahrscheinlich auch daran, dass es wieder auf den Bahamas in dem Studio aufgenommen wurde, wo ja auch schon Powerslave & Co. entstanden. Außerdem finde ich, dass die Band auf dem Album so jung wirkt wie schon lange nicht mehr und noch durchaus dazu imstande ist, großartige Kompositionen hervorzubringen - für mich "Satellite 15... The Final Frontier" (dessen Intro anfangs sehr sperrig wirkt, aber nach mehrmaligem Hören als untrennbarer Teil von "Final Frontier" wirkt), "Mother Of Mercy", "Coming Home" (genialer Ohrwurm mit typischem Adrian Smith-Sound), "The Talisman" (das einen sehr treibenden Sound und exzellenten Refrain besitzt) und natürlich "When The Wild Wind Blows" (für mich mittlerweile einer der besten Maiden-Songs überhaupt; man merkt dem Stück zweifellos an, dass Steve Harris hier viele Jahre dran gearbeitet hat). Gut finde ich zudem den Aufbau des Albums; das erste Stück lang, die nächsten vier (relativ) kurz und die letzten fünf lang und progressiv.

Kurz gesagt ist das Album für mich das beste Album seit der Reunion, wenn nicht sogar seit "Seventh Son Of A Seventh Son"... aber da werden sich gewiss die Meinungen spalten.
Das einzige was mich stört, sind die wenigen Boni der Limited Edition (Interview, Videos, Spiel), die man leider nur im Internet betrachten kann.


British Steel-30th Anniversary (2 CDs plus DVD)
British Steel-30th Anniversary (2 CDs plus DVD)

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zeitloser Heavy Metal vom Feinsten!, 9. Juni 2010
Das legendäre Heavy Metal-Album jetzt zum 30. Jubiläum in edlem Boxset! Für alle, die "British Steel" noch nicht haben, ein Muss! Doch auch die Live-DVD sollten sich Priest-Fans näher anschauen, denn die ist einfach erste Klasse. Zwar bewegt sich Rob Halford nicht sehr agil und singt bei wenigen Songs (v.a. bei "Hell Patrol") nicht mehr so hoch, aber das kann man wohl bei seinem Alter verkraften:). Außerdem legen die anderen vier Bandmitglieder eine geradezu perfekte Leistung an den Tag. Die Liveaufnahmen z.B. von "United", "Living After Midnight", "Victim Of Changes" und natürlich "Breaking The Law" mit seinem genialen Hauptriff sorgen für ein Vergnügen der Extraklasse. Wenn dann noch zum Ende die Fans die erste Strophe von "You've Got Another Thing Coming" allein singen, hält sich die Euphorie kaum noch in Grenzen. Auch, dass das komplette "British Steel"-Album live an einem Stück gespielt wird, finde ich eine bemerkenswerte Idee, da sowieso jeder einzelne Track des Albums meisterhaft ist.

Mein Fazit: Das Original-Album ist ein Meilenstein des gesamten Genres, die Live-DVD ist ein Meisterwerk und die Live-DVD sorgt durch die zusätzliche Atmosphäre für ein einzigartiges Erlebnis. Kritikpunkte sind lediglich die leichte Abänderung des Covers und die fehlenden Untertitel des Making-Of-Interviews (das ja schon mal einzeln veröffentlicht wurde...). Doch die Faszination des Albums und der Musik hat seinen Glanz auch nach Jahrzenten ganz bestimmt nicht verloren. Also: Keep the faith! and Heavy Metal never dies... ;)


Seite: 1