Profil für Herbert Stehl > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Herbert Stehl
Top-Rezensenten Rang: 7.799
Hilfreiche Bewertungen: 162

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Herbert Stehl "Malibu Jazz Café & Coffee Shop" (NRW)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-12
pixel
Uncle Boonmee erinnert sich an seine früheren Leben
Uncle Boonmee erinnert sich an seine früheren Leben
DVD ~ Thanapat Saisaymar
Preis: EUR 14,99

5.0 von 5 Sternen Ein Meisterwerk mehr..., 27. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
...und "der bislang zugänglichste Film" des thailändischen 1.- Klasse- Cineasten Apichatpong Weerasethakul. Die "früheren Leben", an die sich Onkel Boonmee erinnern kann, sind die verstorbenen Menschen aus seinem engsten Familienkreis, seine frühere Frau Huay + Sohn Boon- Song, die ihm + seinen Gästen als gespenstige Geister erscheinen. Die Gäste, Boonmees Schwester Jen (Jenjira Pongpas) und sein Neffe Tong (Sakda Kaewbuadee), sind aus Bangkok hergereist, um dem schwer nierenkranken Farmer Beistand zu leisten... Weerasethakul gelingt es einmal mehr, Landschaft + Kultur auf eine beeindruckende Weise zu verschränken. Sein Film präsentiert die Menschen i n b e t w e e n , vor geräuschvoller Kulisse, und dennoch, ohne dass die mächtigen Bäume im aufgekommenen Wind knarren und raunen müssen. Onkel Boonmee prüft seine Tamarinden stattdessen auf Insektenbefall und imkert immer noch leidenschaftlich und lecker. Er hütet sich dabei, Schwester Jen mehr als nur den kleinen Finger zu reichen, denn die hat für seine Farm und die Gastarbeiter aus Laos, die dort für ihn arbeiten, so gut wie nichts übrig... Durchaus komisch, in einer längeren Sequenz sitzt Onkel Boonmee engumschlungen mit dem Geist seiner toten Frau auf dem Bett und hofft, aus ihrem Mund etwas über ihr Sterben zu erfahren, um so vielleicht gewappneter in den Tod zu gehen, aber sein Eifer + seine Neugier werden nicht belohnt... Nachdem die Gäste ihn bis an die Schwelle des Todes begleitet haben, entschleunigt sich die Handlung in Bangkok, wo Schwester Jen + ihre Tochter vor dem TV- Gerät sitzen und Onkel Boonmee und seine Farm längst vergessen haben. Wie zuvor schon beim Essen mit Onkel Boonmee wirkt Tongs Lächeln sehr intensiv, und dass umso mehr je weniger der Zuschauer weiß, was es damit auf sich hat... Ein Meisterwerk des magischen Realismus, das Rätsel aufgibt, die kein Erzählkino der Welt mehr gelöst kriegt. Der mittlere Teil des Films enthält eine Episode, die in keinem chronologischen oder nur logischen Verhältnis zur Film- Handlung steht und einen Moment schafft , wo die Film- Kunst nahezu total wird. Hier geht die Folge der Sequenzen tatsächlich ins Imaginäre, und die Fantastik des Zuschauers ist selbst der Addressat...


Tropical Malady - Liebe kennt nur den Moment ... (OmU)
Tropical Malady - Liebe kennt nur den Moment ... (OmU)
DVD ~ Banlop Lomnoi
Preis: EUR 14,99

5.0 von 5 Sternen "...oder lass ihn dich verschlingen und tritt in seine Welt ein.", 25. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Tong hat eine einfache Arbeit in Khon Kaen ( Thailand) angenommen, wo er Eisblöcke zerschneidet und bearbeitet. Schüchtern hält er Ausschau nach der Liebe seines Lebens. Das ändert sich, als der Gay- Soldat Keng in sein Leben tritt. Die zwei verbringen ihre Freizeit wie viele andere auch im Kino, in der Karaoke- Bar und bei Tongs Eltern auf dem Land, wo sie von einer üppig- grünen Landschaft umgeben sind, aus deren Dunst sich dicht bewaldete Hügel hervorheben, die smaragd- grün schimmern. Keng + Tong sind vollauf glücklich. Tong gelingt es sogar, über sein neues Leben mit der Mutter zu scherzen, so als hätte er die Mädchen, die so magnetisch auf ihn wirkten, alle vergessen, bis eine Kuh aus dem Dorf gerissen wird und sich Kengs + Tongs Wege trennen. Keng nimmt jetzt den Auftrag an, im nahen Dschungel nach der Bestie zu jagen. Anders als im Norden Thailands fällt das Licht jetzt auf das Farnkraut, das hier so hoch aufgeschossen ist, wie es das nur in den Regenwäldern des Südens gibt (75''). Das Leben im tropikalen Dschungel ist die genaue Gegenwelt zu dem poppigen, gar nicht so abenteuerlichen Stadt- Leben und Teil 2 des Films. Der Gay- Soldat kämpft jetzt mit sich selbst, den Traum- Bildern seiner Existenz, der Tradition, dem "Hüte-dich-vor-den-Frauen", dem zornigen wiederverkörperten Geist, den persönlichen Erinnerungen und der Kulturanthropologie. In einem Mythos über den Ursprung des wilden Honigs, den sich die Jäger und Sammler Südamerikas erzählten, sagt der Honig zu den Menschen: "Du sollst mich nicht finden, wenn du mich nicht zuvor gesucht hast." Während Keng also auftragsgemäß Jagd auf die Bestie macht, die die Kuh gerissen hat, sucht er aus tiefem Antrieb nach einem ausgewilderten Exemplar von Tong. Ob es zuerst seine Liebe ist, seine Erinnerungen an Tong oder der Dschungel selbst, der ihn geschluckt hat, zum Schluss bringt er es jedenfalls nicht fertig, dem Tiger Tong das Fell über die Ohren zu ziehen. In dem wohl stärksten Moment des Films sind sich Keng und der mächtige Tiger, einem Höhlengemälde aus der Steinzeit gleich, alles u n d nichts, ein exotisch- düsteres Meisterwerk des thailändischen 1.- Klasse- Cineasten Apichatpong Weerasethakul.


Deutschland 09 - 13 kurze Filme zur Lage der Nation
Deutschland 09 - 13 kurze Filme zur Lage der Nation
DVD ~ Nina Monka
Preis: EUR 12,99

5.0 von 5 Sternen Deutschland, deine Erzieher - Ein gelber Wagen hätte im Logo noch gefehlt, 11. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Es ist sechs oder sieben Uhr durch, genau die Stunde, wo wir Deutschen noch zu wissen glauben, was Normalität ist. Oda hat ihr Kinderzimmer verlassen und steht allein in der Ess- Küche. Ihr Bett ist noch ungemacht. Wie so oft ist Odas Mutter noch nicht vom Nachtdienst zurückgekehrt, während Oda selbst bald auf dem Weg zur Schule sein wird. Am Telefon erhält sie von ihrer Mutter die letzten Instruktionen. Ein Linienbus wird Oda bald mitnehmen + in Schulnähe absetzen *****Erster Tag***** von Angela Schanelec.................

Joshuas Vater, Alleinerzieher, Typ Kulturredakteur, soll kein gebeuteltes Schaf mehr sein. Sein Nervenarzt hat ihm ein (Natur)- Heilmittel verschrieben, damit er das ewige Schwarzsehen lässt. Ob es sich nun um ein Placebo handelt oder nicht, immer wieder holt der fantastische Fatalismus des besorgten Vaters die tatsächliche oder vermeintliche Wirkung des Mittels ein. Die Sorge ist einfach zu groß, Joshua könnte die Schranken der Normalität durchbrechen und wie dereinst der fliegende Robert deutsche Anti- Geschichte schreiben (*****Joshua***** von Dani Levy)............

*****Der Name Murat Kurnaz***** von Fatih Akin bringt Neuigkeiten vom "Bremer Taliban", der vier Jahre lang unschuldig in Guantanamo einsaß. Das Kurzfilm- Interview dokumentiert K.'s Haltung dazu Jahre später. Murat K. findet es immer noch unverzeihlich, wie wenig sich der damalige Chef des Bundeskanzleramts für ihn eingesetzt hat.............

Helene Hegemann, eine Berliner Jungautorin, spinnt sich eine private Begegnung mit Susan Sontag und Ulrike Meinhof aus. Es ist Sommer 1969. Die Befreiungs-Aktivistinnen können mit Helenes frühen Grunge- Gedanken nichts anfangen und verschwinden wieder aus ihrem Leben (*****Die Unvollendete..........***** von Nicolette Krebitz). Die Film- Kopien von Susan Sontag und Ulrike Meinhof (, in s/w wie der ganze Kurzfilm,) sind sehr gelungen. Helene lernt u.a., dass ihre Idole von einst als erziehende Mütter zumindest zeitweilig genau so ortsgebunden lebten wie viele andere Frauen auch...........................

Junge Menschen aus Problemvierteln leben manchmal wie ausgesperrt und an den Rand gedrängt. So auch die Jugendlichen dieser privaten "Suppenküche", die Besuch von einer Fernseh- Journalistin bekommt. Dieser Kurzfilm, der Grenzen verschiebt, zeigt, wie der Leiter der Küche, die nur eine Not- Lösung ist, um die "richtigen" Worte ringt. Es geschehen kleine Grenzfälle von Unachtsamkeit oder Vandalismus. Alles wirkt aber unheimlich echt und ehrlich und nimmt der Schieflage den Ort, wo sie sich dingfest machen ließe. So steht auch die Fernseh- Journalistin einen Moment lang hilflos vor ihrer Tochter, als sie es ablehnt, sich an ihrem Geburtstag von ihr zur Erinnerung aufstellen zu lassen (*****Schieflage***** von Sylke Enders).....................

*****Den Weg, den wir nicht zusammen gehen***** von Dominik Graf und Martin Gressmann dokumentiert den schleichenden Um- Bau im augenfälligsten Sinn des Wortes, das in Wort + Bild + sehr aus der Sicht der Filmemacher, die gerne in leerstehenden Gebäuden mit Spuren von Leben an den Wänden oder anderswo arbeiten. Einstmals prächtige, große Wohnhäuser, die jetzt sanierungsbedürftig sind und leer stehen, markieren den Weg. Der Blick fällt auf die matt- silbernen Messing- Schilder einer Klingelanlage. Sie tragen die Namen osteuropäischer Einwanderer, die hier noch wohnen oder gewohnt haben. Daneben die Entstehung des neuen Berliner Hbfs als Beispiel für die Gentrifizierung der Innenstädte, die ganze neue "gläserne" Architektur und Schein- Transparenz....................

*****Fraktur***** von Hans Steinbichler huldigt der Tatsache, dass die "FAZ" in 2007 schlagartig ihr Layout wechselte. Die Front- Seite mit Schlagzeile + Foto wirkte jetzt ebenso peppig wie die Erste der "WAZ", der "Ruhrnachrichten" oder tausend anderer Presse- Organe. Für Steinbichler Anlass unter anderen, einen Großunternehmer aus Oberbayern zu erfinden. Seine Kurzfilmsatire dreht die Bewegung um. Der Großspediteur spielt nicht nur den Rächer, indem er seine ganze Belegschaft mobilisiert, um die Tages- Auflage der "FAZ" aus dem Verkehr zu ziehen und wegzuplanieren. In seiner maskierten Wut bahnt er sich sogar den Weg in die Konferenzräume des Frankfurter Presse- Organs selbst................

*****Eine demokratische Gesprächsrunde zu festgelegten Zeiten***** von Isabelle Stever nimmt Bezug auf den landesweiten Medienrummel um eine Berlin- Neuköllner Hauptschule mit hohem Ausländeranteil und angeblicher Randale. Im Film will der 8jährige Marko nicht länger Völkerball spielen, nachdem ein türkischer Mitschüler ihn als "Loser" bezeichnet hat. Seine Klassenlehrerin, die sich als Integrations- Beauftragte versteht, manipuliert die Beratung des Klassenrats, indem sie dem Mitschüler eine Eintragung ins Klassenbuch androht. So entfallen Markos Argumente, um sich beim Schulsport vorerst am Rand halten zu können. Eine unbefriedigende Lösung, denn was ist eine demokratische Gesprächsrunde unter jungen Schülern wert, wenn diesen das Recht auf ihre eigene, keineswegs ungezügelte Initiative abgesprochen wird. Markos türkischer "Gegenspieler" sollte zudem nicht den Eindruck gewinnen, an der Schule müsse er über alles schweigen, was ihm nicht gefällt................

Ein mögliches Terror- Daten- Opfer: In *****Gefährder***** von Hans Weingärtner wird ein Hochschuldozent wie ein Terrorist in seinen eigenen vier Wänden von einem Einsatzkommando der Polizei überrascht und drangsaliert..................

Ein Werbemanager namens Fröhlich könnte eigentlich fröhlich sein, so wohlvertraut ihm die Dinge der globalen Welt sind, die er ständig durchreist, aber das Lächeln der Stewardessen kann ihm keine Sicherheit geben, ob die Wohlfühlwelt vor seinen Augen wirklich echt und existent ist. Wird Fröhlichs Frau diese Sicherheitslücke schließen, wenn er wieder daheim ist? ( *****Fröhlich reist***** von Tom Tykwer)...................

*****Ramses***** von Romuald Karmakar wirkt wie ein später Hohn auf das lange Gedicht, das wieder kurz werden sollte: Der 66jährige Türke erzählt, was in seiner Berliner Nachtbar alles so abging, und das ist, vor der Kamera jedenfalls, alles andere als lustig.......................

Mit *****Krankes Haus***** ist es Wolfgang Becker wie keinem anderen gelungen, die Temperamente zu versammeln, Pleghma und Cholera zwischen Kür- Übungen in Neo- Philie und volkstümlerischer Lüsternheit ........................

.*****Séance***** von Christoph Hochhäusler befasst sich thematisch mit den mal abgeschatteten, mal abgeschotteten Sedimenten unserer Geschichte.......... Auf der erdabgewandten Seite des Mondes hat sich die Menschheit eine tapfere neue Welt geschaffen. In täglichen Séancen wird den ehemaligen Erdbewohnern die Erinnerung an Herkunft und Vergangenheit ausgelöscht. Eine Frau, die sich der neuen Gehirnwäsche nicht unterziehen will, verlässt die Kolonie und schreibt das Wort "Deutschland" in den zähen Mond- Staub......................

Eine famose Compilation auf DVD........Die Kurzfilme lassen sich alle einzeln anwählen...... Ein EXTRA- Booklet rundet die Sammlung noch ab.......Auf 16 Hochglanz- Seiten erzählen die Autoren von sich und ihren Film- Ideen........Bis jetzt konkurrenzlos!!!


Der Bulle
Der Bulle
DVD ~ Jean Gabin
Preis: EUR 11,99

5.0 von 5 Sternen Gabin rechnet ab, 10. Juni 2014
Rezension bezieht sich auf: Der Bulle (DVD)
"Ich finde, für einen nicht ganz taufrischen Mann gibt es nichts Schlimmeres, als noch einmal den Romeo zu spielen", brummelt sich Haupt- Kommissar Joss in den Bart. Gemeint ist sein alter Kamerad und ehemaliger Kollege Albert Gouvion (Robert Dalban), der gerade beerdigt wird und sehr wahrscheinlich einem Verbrechen zum Opfer gefallen ist. Eine Spur führt Joss (Jean Gabin) in die "Hippy's Bar" zu Alberts Geliebten, Nathalie Villar (Dany Carrel). Dabei begibt er sich schrittweise in die Unterwelt, denn Nathalie hat in Léon (Henri Déus) einen Schwerverbrecher zum Bruder, der mehr als nur mit der Nase in einen spektakulären Raubüberfall verwickelt ist. Und dann ist Léon's Boss, Marcel Lurat genannt Quinquin (André Pousse), mit ihr gesehen worden. Lurat, ein fieser Gangster, der immer wieder mit dem Schießprügel beweist, dass er ein ausgemachtes Schwein ist, fackelt nicht lange. Als ein gewisser Brunet (Maurice Garrel) ihm das Geld für die geraubten Diamanten aushändigt, weigert er sich hartnäckig, die Beute mit den Anderen zu teilen. Was hat er vor? Will er wirklich aussteigen und sich in die Südsee absetzen, wie er es Nathalie erzählt hat? Oder handelt es sich nur um eines seiner Märchen, um dem zauberhaften Barmädchen Sand in die Augen zu streuen?... Jean Gabin spielt den ebenfalls in die Jahre gekommenen Bullen, der die Elemente eines Stratagems ordnet und benutzt, um das Verbrechen an seinem toten Kameraden zu rächen. Bevor es für ihn in Pension geht, wird ein letzter kleiner Feldzug gegen das organisierte Verbrechen und den Oberschurken Quinquin daraus... So könnte das Motto zu diesem Film gelautet haben: "J' irai peut- être au paradis, mais dans un train d' enfer", singt Brigitte Bardot in einem anderen Song von Serge Gainsbourg, der den Soundtrack geschrieben hat, und das ist eine große Überraschung, denn mit Emile, dem Genueser, am Bass steht plötzlich ( der originale) Serge vor dem "Mike" und interpretiert aus einer Rhythmus- Gruppe heraus rauchend und super- cool den Soundtrack "Requiem pour un con", eine runde Sache!


Systemfehler - Wenn Inge tanzt
Systemfehler - Wenn Inge tanzt
DVD ~ Paula Kalenberg
Preis: EUR 7,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Energiegeladen, 29. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Systemfehler - Wenn Inge tanzt (DVD)
Meine 50+ - Quotation- Guard- Software hatte eine Trash- Warnung für mich. Was sollte ich also anderes tun als Tschüß! sagen und trotzdem die DVD rein in den Player stecken, wo ich dann einigermaßen überrascht gewesen bin, denn in der Tat ist diese neue deutsche Teenie- Komödie mit ihren vielen kleinen Gags und der größeren Besetzung viel zu bunt und zu angenehm, um zu enttäuschen. Und ganz was anderes zu lachen gab es, als Umwelttag- Schulfest war und alles so komisch plump und lahm. In der 53., 54. Spielminute packte es Bandleader Max ( Tim Oliver Schultz) schließlich auch textlich, seine Inge ( Paula Kalenberg) auf sich heiß zu machen. Am tollsten fand ich, dass die Film- Band "Systemfehler" nicht nur für den Film gecastet, sondern, wie in den Extras zu sehen, auch für die Musik gecoacht worden ist. Alles wirkt also unglaublich energiegeladen und echt. Tim Oliver Schultz, der, ich rate mal, viele Geschwister hat, spielt einen straighten Max, und Paula Kalenberg hat (mit großem Erfolg*) ihre klassische Gitarre bei Seite gelegt und (mit ersichtlicher Freude*) Rock- Gitarre gespielt ( ,wenn es nicht umgekehrt war!)!


Sein oder Nichtsein
Sein oder Nichtsein
DVD ~ Jack Benny
Wird angeboten von sofort lieferbar
Preis: EUR 12,94

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "Jetzt übernehmen die Nazis selbst die Regie... Ganz Polen wird zur Bühne!" --- eine Satire, 23. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sein oder Nichtsein (DVD)
Ernst Lubitsch hat diese Tragi- Komödie, 1942 in amerikanischen Exil gedreht, ganz unpolitisch mit einer kleinen Dreiecksgeschichte begonnen: Kaum dass der Schauspieler und "Hamlet"- Interpret Joseph Tura (Jack Benny) den Satz "Sein oder Nichtsein, das ist hier die Frage" intoniert hat, sieht er den jungen Flieger- Leutnant Stanislav Sobinski ( Robert Stack) schon den Zuschauerraum verlassen. Joseph vertut sich mit seinem eifersüchtigen Riecher nicht, denn Stanislav ist tatsächlich auf dem Weg in die Garderobe seiner Frau (Carole Lombard). Die Dinge sind aber erst in Vorbereitung, denn der junge Flieger Stanislav hat vorerst nur den Plan gefasst, der schönen Schauspielerin die Stadt Warschau aus der Luft zu zeigen. Nachdem dies geschehen ist, ziehen dann aber doch erste Wolken auf, denn der plötzlich sehr selbst- verliebt wirkende Stanislav versucht auf einmal, Joseph Tura's Frau Maria zur Scheidung zu drängen. Als dann aber der Blitzkrieg über Polen und Warschau hinweg tobt und vom blühenden Geschäftsleben in Warschau vorerst nur kleine Scherbenhaufen übrig lässt, ist das sich so anbahnende, private Techtelmechtel vorerst beendet. Dann nehmen die Nazis ruppig den "Hamlet" vom Spielplan, weil sie befürchten, das Stück könne den Führer irritieren, und die Wege der Drei trennen und kreuzen sich. Jetzt machen sie als Spielfiguren des politischen Widerstands Furore: Während Flieger Stanislav das polnische Geschwader der Royal Air Force verstärkt, zieht es die Schauspieler um Maria + Joseph in den Warschauer Untergrund. Der wird alarmiert, als ein Doppelagent, Professor Siletzky (Stanley Ridges), mit einem Bericht über die polnischen Flieger, die er in England ausspioniert hat, nach Warschau unterwegs ist. Nun versuchen die polnischen Schauspieler unter allen Umständen zu verhindern, dass "Gestapo"- Ehrhardt ( Sig Ruman) die verräterischen Papiere in die Hände bekommt. Jetzt, wo sie aus dem Untergrund operieren, wird aus Ernst Spiel und aus Spiel Ernst. So wie die augenblickliche Situation es verlangt, wird ein ganzes Gestapo- HQ an einem anderen Ort zur Staffage, wo der Doppelagent Professor Siletzky von einem "Gestapo"-Ehrhardt 2 hinters Licht geführt und der echte "Gestapo"- Ehrhardt von einem Siletzky 2 hingehalten wird. In einer ebenso makabren wie witzigen Szenenfolge, die gleichzeitig einen tiefen Einblick in die Trickkiste des Lubitsch'schen Filmschaffens erlaubt, erreicht die Situationskomik ihren Gipfelpunkt, als der echte "Gestapo"- Ehrhardt den falschen Siletzky 2 in einem Wartesaal schmoren lässt, wo er die von den Nazis aufgestöberte Leiche des echten Siletzky in einem Sessel sitzend vorfindet. Was kann er tun, um für zusätzliche Verwirrung zu sorgen? Der Zuschauer sieht die Utensilien, die er in den Händen hält, einen zweiten falschen Kinnbart + ein Raisermesser. Wie er die Situation damit meistert, rauscht mit unter die Fantasie des Zuschauers hindurch, wo es dann plötzlich Rupp-zupp! macht und der Regisseur ( = "Gestapo"- Ehrhardt) beleidigt ist. Dieser Film vervollständigt das Arsenal meiner Lubitsch- Filme nicht nur; er ist die Krönung!


Liebe lieber ungewöhnlich
Liebe lieber ungewöhnlich
DVD ~ Cillian Murphy
Wird angeboten von dodax-online
Preis: EUR 4,08

3.0 von 5 Sternen "Was sich liebt, das neckt sich!", 11. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Liebe lieber ungewöhnlich (DVD)
Neil hat einen Werbespot für seinen Gumshoe- Video- Shop herstellen lassen, der viel über ihn selbst aussagt. Es beginnt mit einer Szene aus einem seiner alten Detektivfilme, in die sich Neil vernarrt hat und in der ein einsames Nervenbündel von einem Killer erschossen wird. Was der Killer danach sicherstellt, ist ein "Geheimtipp" aus Neils Shop, den der verzweifelte Loser nicht wieder hergeben wollte, und so endet der Werbespot: An Neils Ladentheke bekommst du eben alles, womit du dich abhängen kannst. Diese Einstellung ändert sich, als die queerig- quierlige Violet in Neils Leben tritt und für e c h t e Aufregung sorgt... Cilian Murphy und Lucy Liu sind hautnah und als Liebespaar wirklich sehr niedlich abgelichtet... Die Komödie, die mit einem Budget von "nur" 2 Millionen US$ gedreht wurde, geht etwas blödelig in die zweite Stunde und ist nichts für Theaternarren... Wer sich, wie ich, zuletzt für die Unterhaltung pur entschieden hat, darf "Hallo, Neil!" rufen oder "Genießet den Tag!"... Für die Jüngsten ist der Wahlspruch von oben jedenfalls keine Hieroglyphe...


Intermission
Intermission
DVD ~ Colin Farrell
Wird angeboten von Eliware
Preis: EUR 13,90

4.0 von 5 Sternen Räuberische Erpressung, 10. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Intermission (DVD)
Als John sich mit ins kriminelle Abenteuer stürzt, weiß er noch nicht, das es mehr wird als nur eine kleine Spazierfahrt. Überredet hat ihn Lehiff, ein Beschaffungskrimineller, der sich immer wieder robust und brutal den Weg frei schlägt. Busfahrer Mick ist mit im Spiel. Soeben arbeitslos geworden, kann der Coolkeeper den verdammten kleinen Bengel nicht vergessen, der sein Fahrzeug so linkisch mit Steinen beworfen hat. Die Drei versuchen sich also an einer räuberischen Erpressung, die ihnen auch fast gelingt. Cillian Murphy spielt den melancholischen Lagerverkäufer John. Was bringt diesen symphatischen Mister Zero auf einen Trip mit dem Schnell- Schocker Lehiff (= Action- Star Colin Farrell)? Die Jugend, der Trabbel, der Zufall und das Leben im irischen D u b l i n . Da lässt sich Johns Ex- Freundin Deirdre ( Kelly MacDonald) nach einer kurzen Auszeit schnell auf den aalglatten Bankangestellten Sam ( Michael McElhatton) ein. Sam verlässt seine Frau Noeleen ( Deirdre O'Kane) und zieht zu Deirdre. Die Verbrecher Lehiff und Mick ( Brian F. O'Byrne) appellieren an Johns verletzte Gefühle. Sams Frau Noeleen angelt sich einen Arbeitskollegen von John, Oscar ( David Wilmot). Oscar stößt sich kräftig mit Noeleen die Hörner ab und entdeckt seine Liebe für Sally, Deirdres Schwester ( Shirley Henderson), die eine herbe Enttäuschung hinter sich hat... Eine "schnelle Love- & Crime- Story" also, kein Hyperlink- Kino wie "Powder Blue". Handkamera + Schnitttechnik zeigen die Gesichter einer Stadt, die zu einer einzigen Story zusammenfließen. Lehiff, Mick, John, Oscar, Deirdre, Sam, Noeleen, Sally, Laura, Jerry ( Colm Meaney) - am Schluss hat man sie alle gefressen, und Oscar ist der eigentliche Sieger, denn was macht in der Liebe glücklicher als eine unglückliche Frau wieder glücklich zu machen...


Doctor Sleep - Blutmord: Das letzte Kind
Doctor Sleep - Blutmord: Das letzte Kind
DVD ~ Goran Visnjic
Wird angeboten von Dein Filmshop
Preis: EUR 8,99

4.0 von 5 Sternen ***BBC- Fantasy- Thriller, 10. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
"Die früheren Jahrhunderte haben ihre eigenen Mächte, die die Moderne nicht zerstören kann", schreibt Bram Stoker 1897 in seinem Fantasy- Roman "Dracula", Worte, die er dem Londoner Roman- Anwalt Jonathan Harker in den Mund legt, der seltsame obskure Dinge erlebt. Der unsterbliche Bloodbrother ist diesmal nicht Dracula, sondern ein gewisser Francis Paladine ( John Rogan), der sein Unwesen im Londoner Kirchenumfeld treibt und der größere Bösewicht ist. Wie ein Derwisch braust Paladine immer wieder durch die Filmhandlung. Sein Herausforderer ist nicht Jonathan Harker, sondern ein amerikanischer Schlaftherapeut namens Michael Strother ( Goran Visnjic). Strother, der sich mit seiner Familie nach Großbritannien abgesetzt hat, versucht den Londoner Frauen für Geld das Rauchen abzugewöhnen. Eine seiner Kundinnen, Janet Losey ( Shirley Henderson) ist zufällig Beamtin bei Scottland Yard und als solche einem mysteriösen Mädchenmörder auf der Spur. Als die junge Heather aus den Klauen des mutmaßlichen Täters geflohen ist, hofft Janet sehr, dass es dem Schlaftherapeuten gelingt, das traumatisierte Mädchens zum Sprechen zu bringen.... Zug um Zug erhellt sich der fantastische Hintergrund dieser Story um den fanatischen Francis Paladine, Begründer einer vor- christliche Liturgie, deren Mitstreiter seit Jahrhunderten über Leichen gehen, um Paladine unsterblich zu machen. Was die Abwanderung seiner Seele in andere, noch junge Körper bewirken soll, wird durch Blutinjektionen vorbereitet, die nicht ins Kalkül ziehen, dass es Blutgruppen gibt, und so wie vor vielen Jahren die Wahl auf die inzwischen gealterte und müde gewordene Catherine Lebourg ( Fiona Shaw) fiel, weil sie zufällig diesselbe Blutgruppe hatte wie Paladine, ist es jetzt die junge Heather, die Paladines Seele aufnehmen soll... Die Motive der Fantastik ( der unsterbliche Drahtzieher, Frankensteins Monster, ein verunglückter Mensch) sind nicht neu und nicht originell, dafür aber grotesk und schaurig genug anzusehen... Der Londoner Norden taugt gut als Kulisse für die film- realistische Umsetzung des Stoffes. Hier endet der lange U- Bahn- Schacht und die Züge brausen jetzt über die S- Bahn- Trasse durch diverse Bau- und Wohnlösungen hinweg. Während die Personen im Vordergrund auf eine klassische Art aufeinander zugehen, finden sich mehr im Hintergrund die kleinen Kirchen. Hier irgendwo treibt die Paladine- Verschwörung ihr okkultes und obskurantes Spiel... Paddy Consistine, der u.a. in der Patricia Highsmith- Verfilmung "Der Schrei der Eule" international brillierte, hat eine gute Performanz. In einer frühen und ebenso schrägen Rolle lebt + arbeitet sein Elliot Spruggs, Geek + Informant für Okkultes, in einem Atelier u n t e r der S- Bahn...


Madame de ... - Arthaus Collection Französisches Kino
Madame de ... - Arthaus Collection Französisches Kino
DVD ~ Charles Boyer
Preis: EUR 10,49

5.0 von 5 Sternen Der Glanz der feinen Gesellschaft, 14. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
...das sind die Ringe der Madame. Sechsmal wechseln sie den Besitzer, bis sie sie wieder zurück hat. Aber, o je, was wäre, wenn die beiden Männer, die sich im Parterre so elegant und freundschaftlich miteinander unterhalten, sie damit sähen würden? Da befinden sich nun die kostbaren Ohrringe zum zweiten Mal geschenkt in ihrem Besitz, und sie weiß nicht, wann und wo sie sie tragen soll. Halb lüstern und halb traurig macht sich die Madame (Danielle Darrieux) auf eine umständliche Suche nach dem Gebetshaus ihres Herzens... Als der heimliche Liebesbund mit dem Diplomatenbaron Donati (Vittorio de Sica) endlich besiegelt ist, liegt sie mit der kostbaren Zierde in seinen Armen, geschmeichelt und erleichtert, als begänne jetzt ein neues Leben. "Jetzt werde ich sie immer tragen", sagt sie zu Donati, der ihr mit einem traurigen Unterton in seiner Stimme antwortet: "Aber das geht doch nicht". Madame de.. ist von der aufgesetzten Leichtigkeit, die sie umgibt, so beschwippst wie vom Walzertanzen mit Donati, der sie sich eng an die Brust drückt. Kaum wieder daheim, flunkert sie ihren Mann, den General André (Charles Boyer) an, sie habe sein Hochzeitsgeschenk, die Ringe, soeben gefunden, um sie endlich wieder ganz für sich zu besitzen. Ihr Mann, der genau weiß, dass sie lügt, belässt sie darüber im Ungewissen. Umso aufgeregter ist sie, und umso vergesslicher. Ihre Walzertänze mit Donati werden indiskreter, ihre Lügen leichtfertiger, und es gibt Gerede. Jetzt ist der trügerische Burgfrieden mit ihrem Mann beendet. Weitere acht Male gehen die Ringe von Hand zu Hand und verwandeln sich dabei in Instrumente der Demütigung und des Sündenhandels... Klassik und Gothik liegen hier im Clinch miteinander, ein unsichtbarer Kampf, an der Wende zum 20. Jahrhundert, geführt von den Gentilhommes, die sich noch duellierten und das "schwache Geschlecht" dabei zukucken ließen... Eine gelungene Literaturverfilmung!... Der Stoff zieht mit den Größten der Literatur mit... Die Rollen sind hervorragend besetzt!... Schauspielerische Leistung von Danielle Darrieux: Sehr gut!!... Perfekte Studioarbeit... Die Kamera hält die Drehbewegungen gekonnt im Fluss und macht den Schwindel spürbar, von dem die feine Gesellschaft ergriffen war... ***Q u a l i t ä t s k i n o also, und das vom Feinsten!!!


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-12