weddingedit Hier klicken muttertagvatertag Cloud Drive Photos Kamera16 Learn More madamet bruzzzl Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16
Profil für Rahel Kunz > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Rahel Kunz
Top-Rezensenten Rang: 442.774
Hilfreiche Bewertungen: 51

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Rahel Kunz "Nuddl"
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3
pixel
Dem Horizont so nah
Dem Horizont so nah
von Jessica Koch
  Broschiert
Preis: EUR 14,99

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Emotionale Achterbahnfahrt, 18. März 2016
Rezension bezieht sich auf: Dem Horizont so nah (Broschiert)
Wow, einfach nur wow...die Geschichte hat mich von Anfang an in ihren Bann gezogen und ich hatte das Buch innerhalb kürzester Zeit durch.

Ich habe das Buch bei Vorablesen als eBook gewonnen und habe, nachdem ich schon in die Leseprobe reinlesen dürfte, es kaum abwarten können.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und man glaubt wirklich man ist dabei und sieht alles. Die Emotionen kommen ziemlich gut rüber und man spürt, was Jessica spürt und das die Geschichte auf wahr ist und die Autorin sie selbst erlebt hat, macht ads ganze noch emotionaler.

Ich saß Abends auf meiner Couch und hatte echt Tränen in den Augen, als ich das Buch gelesen habe.

In dem Buch geht es um Jessica. Eines Abends, als sie gerade mit ihrer Freundin Vanessa auf einem Volksfest ist, lernt sie Danny kennen, der sie von Anfang an fasziniert. Allerdings findet sie ihn auch ziemlich arrogant, aber ihre Faszination für den gut aussehenden, trainierten Typen mit blauen Augen hört nicht auf.
Von da an begleitet man Jessica und erlebt alle Höhen und auch alle Tiefen mit, die fortan das Leben für sie bereit hält. Auch als Danny eine schwierige Zeit hat und er ihr sein Geheimnis erzählt, bleibt Jessica bei ihm und unterstützt ihn so gut sie kann.

Man kann aus dem Buch viel lernen und an manchen Stellen, habe ich mich selbst gefragt, wie hätte ich wohl in dieser Situation reagiert?

Das Buch bewegt einen und, ohne jetzt näher auf das Buch weiter einzugehen, auch nachdem man es beendet hat, beschäftigt man sich mit den verschiedenen Themen, die dieses Buch zur Sprache bringt.

Fazit: Eine wahre Geschichte, die einen sehr bewegt und auf eine Emotionale Achterbahn mitnimmt. Ich würde es jedem zum Lesen empfehlen.


Geliebte der Nacht
Geliebte der Nacht
von Lara Adrian
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,95

5.0 von 5 Sternen Gelungener Auftakt zu einer spannenden Reihe, 30. Dezember 2015
Rezension bezieht sich auf: Geliebte der Nacht (Taschenbuch)
Klappentext:
"Beim Verlassen eines Nachtclubs wird die Fotografin Gabrielle Maxwell Zeugin eines schrecklichen Verbrechens. Sechs Jugendliche töten einen Mann und saugen ihm das Blut aus. Doch die Polizei schenkt ihr keinen Glauben. Erst der gutaussehende Kommissar Lucan Thorne scheint Gabrielle ernst zu nehmen und verdreht der jungen Frau gehörig den Kopf. Gabrielle ahnt nicht, dass Thorne in Wahrheit ein Vampir ist ..."

Das Cover des Buches ist sehr schön gestaltet und lädt, wie ich finde, dazu ein es zu lesen.

Auch wenn ich das Buch schonmal gelesen habe, hat es mich gefesselt und ich konnte es kaum aus der Hand legen. Lara Adrian hat hier eine ganz eigene, wie ich finde, fantastische Vampirwelt geschaffen mit vielen tollen Charakteren.
Es gibt da zum einen die Rouges, gesetzlose Vampire, die kein Mitgefühl haben und nur danach lechzen den nächsten Tropfen Blut zu bekommen. Sie werden von ihrer Gier getrieben und für sie ist dass das einzige was noch zählt, hierbei nehmen sie auch auf nichts und niemand Rücksicht. Ganz im Gegensatz zu den Rouges stehen die Krieger. Die Krieger gehören einem Orden von Stammesvampiren an und machen Jagd auf die gesetzlosen Vampire. Sie haben sich voll und ganz dieser Aufgabe verschreiben. Lucan Thorne ist der Anführer dieses Ordens und Hauptprotagonist in diesem ersten Band. Wir lernen die anderen Krieger auch kurz kennen, aber Lara Adrian geht nicht sehr tief auf diese ein, sondern konzentriert sich ganz auf Lucan und Gabrielle. Lucan ist einer der ältesten Vampire und somit auch sehr stark, allerdings hat er auch einige Probleme, denen er sich stellen muss und dies tut er bisweilen alleine, da er vor den anderen Kriegern nicht schwach wirken will.
Gabrielle Maxwell ist die andere Hauptprotagonistin, die ist eine Fotografien und eine Frau die sich zu wehren weiß.
Sie ist ein toller Gegenpart zu Lucan und ich finde, wenn die beiden aufeinander stoßen, wird das Buch erst richtig interessant.

Ich finde, man bekommt in dem ersten Buch der Reihe einen guten Einblick in die von Lara Adrian erschaffene Vampirwelt und ich kann nur sagen, dass die anderen Bücher genauso gut werden. In den nächsten Büchern erfahren wir dann auch mehr über die anderen Krieger und obwohl jedes Buch andere Hauptprotagonisten hat, setzt sich die Hauptstory doch immer mehr und mehr fort.

Alles in allem ein sehr gelungener Einstieg in eine Reihe, die Lust auf mehr verspricht.

Buchzitate:

Begierig darauf, die vier Rouges zu besiegen, schlug Lucan seine langen Klingen zusammen, Funken sprühten, als eine titanverstärkte Klinge gegen die andere krachte. (Seite 72)

Er hatte sie nie darum gebeten, dass sie ihr Herz unter seinen Stiefelabsatz legte - das hatte sie ganz von allein getan. (Seite 346 Mitte)

In einem Wirbel aus Zorn, Muskeln und kaltem, tödlichem Stahl stürmten sie aufeinander los. Lucan war sich der Schlacht, die um ihn herum stattfand, bewusst. Die anderen Krieger behaupteten sich gut in dieser zweiten Runde. Aber sein Hauptaugenmerk - und sein gesamter Hass - war auf den Rouge gerichtet, der vor ihm stand. (Seite 378)


Young World - Die Clans von New York: Roman (dtv junior)
Young World - Die Clans von New York: Roman (dtv junior)
von Chris Weitz
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 18,95

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Young World...mehr für Jugendliche, 4. Oktober 2015
Das Cover des Buches hatte mich sofort angesprochen. Es ist sehr kühl gehalten und man ist gespannt auf die Story.

Das Buch ist an für sich sehr gut, ist flüssig geschrieben und man kann es gut lesen. Allerdings denke ich, dass es wirklich eher ein Jugendroman ist, da hier doch schon viele Wörter der heutigen "Jugendsprache" drin vorkommen.

Doch worum geht es in dem Buch überhaupt:
Eine mysteriöse Krankheit ist ausgebrochen und hat die Erwachsenen und kleinen Kinder ausgelöscht. Übrig geblieben sind nur Jugendliche, die jetzt einem Kampf ums überleben ausgesetzt sind.
Eine der Hauptpersonen hier im Buch ist Jefferson, er ist Anführer des Washington Square Clans und er macht sich mit seinen Freunden auf in ein waghalsiges Abenteuer, nämlich ein Heilmittel gegen die Krankheit zu finden.
Auf der Reise passieren viele Dinge, die ich hier aber nicht näher erwähnen werde, da es sonst zu viel vom Buch und der Story verraten würde.

Das Buch ist in Ich-Form geschrieben und immer aus der Sicht eines der Jugendlichen, die zusammen losziehen um das Heilmittel zu finden.

Man kann eigentlich genau erkennen wo ein neues Kapitel anfängt, denn darüber steht in große Buchstaben immer der Name des Jugendlichen, aus dessen Sicht dann das Kapitel erzählt wird, allerdings musste ich manchmal nach ein paar Seiten nochmal an den Anfang des Kapitels gehen, weil ich in dem Moment nicht genau wusste aus wessen Sicht nun erzählt wurde.

Was gibt es noch zu dem Buch zu sagen?
Die Schrift st sehr gut und man kann sie super lesen.

Auch ist das Buch nur das erste Buch der Reihe, das nächste soll wohl im Ende Mai 2016 erscheinen.

Ob ich mir das zweite Buch auch noch holen werde weiß ich noch nicht so genau.
Wahrscheinlich wird es andere Bücher geben, die auf meiner Wunschliste höher stehen.

Alles in allem aber ein gut gelungener Auftakt (könnte ich mir auch sehr gut als Film vorstellen), aber doch eher ein Jugendbuch und nicht so ganz auf Erwachsene zugeschnitten.


Als der Himmel uns gehörte: Roman
Als der Himmel uns gehörte: Roman
von Charlotte Roth
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 2 Frauen, 2 Olympische Spiele und die Liebe, 26. April 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
In diesem Buch geht es um die Langstreckenläuferin Jennifer, sie will unbedingt an den Olympischen Spielen 2012 in London teilnehmen. Ihr derzeitiger Trainer ist nicht dafür, denn Jennifer bekommt immer mal wieder Panikattacken.
Im Park, wo sie morgens immer ihre Runden dreht, trifft sie den Iren Gregory, der unbedingt ihr Trainer sein will und sie auf Olympia vorbereiten will. Er lässt nicht locker, will Jennifer helfen ihre Panikattacken zu bewältigen um bei den Spielen anzutreten. 
Er ist der Meinung, dass es Jennifer helfen wird, wenn sie sich mit ihrer Großmutter Alberta unterhält. Denn diese hat 1936 auch mal bei den Olympischen Spielen teilgenommen, als Bogenschützin. 
Die Kapitel im Buch wechseln sich ab immer zwischen der Geschichte von Jennifer und der Geschichte von Alberta.
In dem Buch wird also nicht nur eine Geschichte erzählt, sondern die Geschichten von 2 Frauen, die Geschichten von 2 verschiedenen olympischen Spielen zu verschiedenen Zeiten und natürlich wird auch von der Liebe erzählt.

Der Sprach- und Erzählstil der Autorin ist klasse, man kann das Buch sehr flüssig lesen und will auch immer wissen wie es weitergegangen ist.
De Geschichte ist sehr faszinierend.

Das Cover des Buches ist sehr schön, allerdings hatte es mich zu Anfang etwas abgeschreckt. Ich hätte es mir wahrscheinlich so im Laden nicht gekauft., aber ich muss sagen, das wäre ganz schön blöd gewesen. Denn das Buch ist wirklich, wirklich schön geschrieben und die Story fesselt einen richtig.


Mein Herz und andere schwarze Löcher
Mein Herz und andere schwarze Löcher
von Jasmine Warga
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 16,99

5.0 von 5 Sternen Schön und zugleich erschreckend, 26. April 2015
Das Cover des Buches hat mich sofort angesprochen. Es ist sehr schön gestaltet und macht Lust auf mehr.
In dem Buch geht es um die 16 jährige Aysel, deren Vater im Gefängnis sitzt. Sie arbeitet in einem Telefonmarketing Betrieb und treibt sich während den Telefonaten im Internet auf Selbstmord Seiten herum. Ja, richtig gelesen, hatte ich auch nicht gedacht, als ich mir das Cover des Buches angesehen hatte.
Aysel verabredet sich mit einem Jungen, der auch an Selbstmord denkt, um mit ihm gemeinsam diesen Plan in die Tat umzusetzen. Doch als sie ihn trifft, kann sie gar nicht glauben, dass dieser Junge (Roman) sich umbringen möchte.
Im Verlaufe des Buches lernen wir erstmal viel über Roman, Aysel hält sich mit ihrer Geschichte ein wenig zurück und möchte nicht so richtig mit der Sprache rausrücken. 
Von Anfang an hat man das Gefühl, dass sich die beiden sehr gut verstehen und man kann gar nicht glauben, warum sie sich zusammen das Leben nehmen wollen.
Aysel kommt mit ihrer Vergangenheit nicht zurecht, es ist nur Schwärze in ihrem Leben. Roman ist eigentlich gar nicht depressiv, aber auch in seiner Vergangenheit ist etwas schlimmes passiert.

In dem ganzen Buch gibt es Höhen und Tiefen, mal geht es Aysel besser, mal schlechter und man hofft immer, dass es doch noch gut ausgeht. Der Todestag aber steht schon fest und es beginnt quasi ein Wettlauf mit der Zeit. Verstehen sich die beiden (Aysel und Roman) so gut, dass sie ihre Todeswünsche in den Hintergrund rücken, oder endet das ganze in einen dramatischen showdown?



Nachdem man das Buch gelesen hat, ist man schon etwas mitgenommen von der ganzen Geschichte. Ich habe selten eine Buch gelesen, dass einen so mitnimmt.
Auch gibt es am Ende des Buches eine persönliche Anmerkung der Autorin, die wirklich jeden Menschen anspricht.


Argo
Argo
DVD ~ Alan Arkin
Preis: EUR 5,99

5.0 von 5 Sternen Eine wahre Begebenheit voller Spannung, 4. April 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Argo (DVD)
Der Film spielt im Jahre 1979/1980.
Die US-Botschaft im Iran wird gestürmt. 6 Amerikaner können fliehen und verstecken sich im Haus des kanadischen Botschafters. Diese 6 Amerikaner sollen nun gerettet werden, Tony Mendez ist CIA-Agent, der sich auf Flucht Szenarien spezialisiert hat. Er hat einen riskanten Plan.
Er tut so, als ob er einen Film drehen will, einen Science Fiction Film. Er fliegt in den Iran und will die 6 Amerikaner als kanadisches Filmteam getarnt wieder ausschleusen.
Um das ganze super zu tarnen, muss alles gut vorbereitet werden, aber die Zeit läuft ihnen davon. Um das ganze in dieser kurzen Zeit richtig aufzuziehen, muss das Filmprojekt so verkauft werden, dass alle es glauben, also muss die Presse es verkaufen.
Sie veranstalten eine Lesung des Drehbuches, dass von der Presse natürlich sofort aufgenommen wird und das Projekt so realistischer wirkt, weil alle Welt glaubt, dass es dieses Filmprojekt wirklich gibt.
Tony fliegt also in den Iran und trifft die 6 Flüchtigen beim kanadischen Botschafter. In der Zwischenzeit setzen die Iraner geschredderte Akten und Bilder aus der US-Botschaft zusammen und finden irgendwann heraus, dass 6 Amerikaner geflohen sind.
Ich will natürlich nicht den ganzen Film erzählen, also die Geschichte nur bis hier hin.
Der Film wird ziemlich spannend. Schaffen es die 7 nun ins Flugzeug oder nicht? Fliegen sie rechtzeitig los oder werden sie vorher gefunden?
Das es auch noch eine wahre Geschichte ist, macht die Sache gleich umso spannender.
Am Ende des Filmes fiebert man richtig mit und man hofft, dass die 7 es wieder nach Hause schaffen.
Für alle die jetzt wissen wollen wie es weitergeht, schaut euch den Film an.
Er ist ABSOLUT zu empfehlen!


Der Lebensretter
Der Lebensretter
von Dee Henderson
  Broschiert
Preis: EUR 12,95

5.0 von 5 Sternen Gefahr, Liebe, Glaube - Alles in einem Buch, 4. April 2015
Rezension bezieht sich auf: Der Lebensretter (Broschiert)
Der Lebensretter ist ein Buch der O'Malley Reihe.
In diesem Buch geht es um Jack O'Malley. Er ist Feuerwehrmann (sagt einem ja schon das tolle Bild auf dem Cover), als es eine Serie von Brandanschlägen gibt ist er immer vorne mit dabei und bekämpft die Brände.
Doch wer ist der Täter? Er arbeitet sich von kleinen Bränden zu Hausbränden vor, schmiert Schriftzüge an die Wände und hinterlässt eine Popcorn Spur.
Jack wird unterstützt von seinem Kollegen Cole, seiner Familie (dem O'Malley Clan) und auch von Cassie. Cassie hatte nach einem schweren Brand den Feuerwehrhelm an den Nagel gehängt, da sie bei diesem Brand verschüttet wurde und fast ihr Leben verloren hätte.
Nachdem sie Zeugin eines dieser neuen Anschläge geworden ist, hilft sie Jack.
Die beiden kommen sich im Verlaufe des Buches immer näher, Jack ist es auch egal, dass sie alte Brandnarben hat, oder das sie auf einem Ohr fast taub ist. Doch etwas steht noch zwischen ihnen, Jack glaubt nicht an Gott, Cassie aber schon.
Wird Jack im Laufe des Buches noch zu Gott finden oder wird er Cassie deswegen verlieren?
Wird der Feuerteufel geschnappt, oder werden bei den nächsten Anschlägen Menschenleben in Gefahr sein?

Das alles erfahrt ihr/erfahren Sie, wenn man die 344 Seiten des Buches liest.
Da es das 4. Buch dieser Reihe ist, empfehle ich auf jeden Fall, das vorher die ersten drei Bücher gelesen werden. Denn in allen Büchern geht es auch um die Geschichte dieser Familie und um alles wirklich zu verstehen, sollte man die Bücher von Anfang an und in der richtigen Reihenfolge gelesen haben.

Also, für alle, die eine spannende Geschichte, eine Liebesgeschichte oder eine Geschichte über den Glauben lesen wollen, ist dieses Buch, diese ganze Reihe nur zu empfehlen.


Hab ich selbst gemacht: 365 Tage, 2 Hände, 66 Projekte
Hab ich selbst gemacht: 365 Tage, 2 Hände, 66 Projekte
von Susanne Klingner
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,99

5.0 von 5 Sternen Beurteile das Buch nicht nach dem Cover, 4. April 2015
Anscheinend gibt es eine neuere und eine ältere Version dieses Buches, aber ich denke, das es nur eine neuere Auflage ist und das der Inhalt der gleiche ist.
Ich habe die Version des Buches gelesen, dass seit dem 02.04.2015 im Handel ist.

Beurteile das Buch nicht nach dem Cover. Genauso ist es! Wen das Cover vielleicht nicht so ganz anspricht, sollte sich das Buch trotzdem kaufen und es lesen. Das Buch ist nicht nur interessant, sondern auch teilweise richtig lustig.
Und es kamen mir beim Lesen immer neue Ideen, was man doch vielleicht auch alles selbst machen könnte. 
Die Autorin legt los, über Brot, einen eigenen Garten auf dem Garagendach, über Fußbalsam, Schuhe, Berliner/Krapfen/Pfannkuchen, bis hin zum eigenen Kleid, einem selbst gemachten Käse oder sogar selbst gemachten Zahnpasta. 
Immer wieder sind lustige Stellen dabei, wo man einfach los lachen muss und dich dein Gegenüber nur komisch anschaut.

Was ich sehr gut finde ist, dass es locker geschrieben ist, so dass ich es sehr leicht ziemlich schnell lesen konnte. Auch wollte ich wissen, was die Autorin noch so alles ausprobiert hat und wie gut das gelaufen ist. 
Also das Buch kann ich jedem empfehlen, man kann es sehr gut lesen, es ist lustig und es ist sehr interessant. Auf was für Ideen man kommen kann und was man wirklich alles selbst machen kann...also auf manche Dinge wäre ich nicht gekommen und manche Dinge würde ich auch nicht selber machen, da bin ich ganz ehrlich.
Aber lest das Buch selbst und entscheidet für euch.

Sehr gut finde ich es, dass nicht nur Erfolge im Buch beschrieben sind, sondern einfach der „echte“ Alltag. Mal gelingt das Brot nicht richtig, mal weiß man gar nicht was man machen soll. Da fühlt man sich grad wohl. Es ist wie bei uns, mal klappt etwas und mal will es überhaupt nicht klappen. Man kann hier die Höhen und die Tiefen der Autorin beim Selbermachen verschiedener Dinge miterleben. Zu sehen, dass es bei anderen Leuten auch so ist, wirkt auf mich ziemlich beruhigend und es ermuntert einen, auch selbst etwas auszuprobieren und es nicht gleich beim ersten mal wieder sein zu lassen.
Sehr gut finde ich auch, das einige Rezepte im Buch genauer beschrieben sind und man sie so auch selbst ausprobieren kann. Auch sind die Links und Buchtipps am Ende des Buches sehr hilfreich, da man nun auch in Ruhe im Netz oder in Bücher weiter stöbern kann auf der Suche nach eigenen Selbermach-Projekten.

Alles in allem ein Buch was ich jedem empfehle, der wissen will wie es ist Dinge selber zu machen, oder Leute, die einfach mal ein gut geschriebenes und lustiges Buch lesen wollen, das sehr interessant geschrieben ist und etwas anders ist als all die anderen Bücher.


Jack Reacher
Jack Reacher
DVD
Preis: EUR 4,99

4.0 von 5 Sternen Ziemlich spannend, 31. März 2015
Rezension bezieht sich auf: Jack Reacher (Amazon Video)
Holen Sie Jack Reacher...das sind die Worte, die ein festgenommener beim Verhör auf ein Blatt Papier schreibt.
Jack war beim Militär, ist mit vielen Medaillen ausgezeichnet. Keiner weiß wo er aufzuspüren ist und man fragt sich wie man an ihn ran kommt, da steht er plötzlich da.

Doch Jack will ihm nicht helfen, sondern, wie er sagt, ihn unter die Erde bringen.
Die beiden kennen sich wohl von früher, vom Militär. Jack hatte ihn damals überführt, als er ohne Befehl einige Menschen erschossen hatte.

Nun, bittet die Anwältin des Angeklagten Jack um seine Mithilfe und er tut es. Er nimmt sich den Täter vor und die Anwältin soll sich im Gegenzug die Opfer und deren Familien genauer ansehen. Soviel zur Geschichte.
Das Ganze verstrickt sich mehr und mehr und es wird immer spannender.
Am Ende des Filmes kommt es zu einem kleinen "Showdown".

Aber mehr Inhalt des Filmes werde ich jetzt nicht wiedergeben, um nicht zu viel zu verraten und die Spannung zu erhalten. Ich kann nur soviel sagen, der Film ist sehr gut, spannend und auch leicht verzwickt.
Es ist am Ende anders, als man es in den ersten 5 Minuten glaubt.

Für alle die ein bisschen Spannung toll finden, für die ist der Film etwas. Ich kann ihn nur empfehlen.


In Liebe, Agnes. Roman
In Liebe, Agnes. Roman
von Håkan Nesser
  Taschenbuch

5.0 von 5 Sternen Kurzkrimi mit Überraschungen, 22. Juli 2013
Rezension bezieht sich auf: In Liebe, Agnes. Roman (Taschenbuch)
In Liebe, Agnes ist der erste Roman den ich bisher von Hakan Nesser gelesen habe. Es ist auch eher eine Kurzgeschichte (besser gesagt ein Kurzkrimi), denn das Buch umfasst noch nicht einmal 200 Seiten.
Die Ausgabe, die ich gelesen habe, war von außen sehr schön gestaltet und war auch sehr handlich.

Nun zur Story: Agnes und Henny haben sich während ihrer Schulzeit kennengelernt und ihre Wege haben sich nach dem Abitur getrennt. Die sehen sich wieder auf der Beerdigung von Agnes Mann, reden aber kein Wort miteinander. Kurz darauf fangen sie aber an, sich gegenseitig Briefe zu schreiben. Zwischen den Briefen, die im Buch zu finden sind, gibt es immer mal wieder Rückblenden auf die Gemeinsame Geschichte der beiden. Diese Rückblenden sind aus der Sicht von Agnes geschrieben.
Henny hat mit dem Briefe schreiben begonnen und nach dem 3. Brief kommt sie auch zur Sache. Sie erzählt Agnes von ihrem Mann David, dass er eine Geliebte hat und bittet sie darum ihn zu töten. Selbstverständlich würde Agnes dafür auch bezahlt werden.

Agnes geht auf den Vorschlag von Henny ein, da sie in einer finanziellen „Schieflage“ steckt. Der Briefwechsel zieht sich durch das ganze Buch hindurch und wird immer wieder durch die Rückblenden in die Vergangenheit unterbrochen, oder auch durch die Gegenwart.

Alles in allem finde ich das Buch sehr spannend und ich muss sagen, das Ende habe ich so nicht vorausgeahnt. Jeder der dieses kleine Buch lesen wird, kann sich schon einmal auf etwas Überraschendes einstellen. 

Die Briefform, die der Autor hier gewählt hat, finde ich ziemlich passend und sie tun der Geschichte auch keinen Abbruch, im Gegenteil. Die Briefe treiben die Geschichte erst richtig voran.
Dieses Buch ist das erste Buch, das ich gelesen habe, wo Briefe so eingesetzt wurden und ich muss sagen, ich finde es ziemlich gelungen.

Ein Kurzkrimi, den man auch mal lesen kann, wenn man nicht so viel Zeit hat...aber Achtung, da an unbedingt wissen will, wie es weitergeht, könnte es sein, dass man doch mal länger da sitzt als geplant und nur liest. :) 
Da ich eine ziemlich schnelle Leserin bin, habe ich für das Buch noch nicht einmal 2 Stunden gebraucht.

Also, wer mal eben einen Krimi lesen will, sich aber nicht durch ein dickes Buch quälen möchte, der sollte hier zugreifen.
Vor allem, da das Ende so unvorhersehbar ist. 

Und an all diejenigen, die bei den Büchern die letzte(n) Seite(n) zuerst lesen, lasst das sein! Das wird euch nur den Spaß am lesen verderben.


Seite: 1 | 2 | 3