Profil für Saskia H. > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Saskia H.
Top-Rezensenten Rang: 3.586.836
Hilfreiche Bewertungen: 114

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Saskia H.

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Bartimäus - Die Pforte des Magiers: Band 3
Bartimäus - Die Pforte des Magiers: Band 3
von Jonathan Stroud
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,95

8 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Sehr enttäuschend, 7. Februar 2007
Während ich den ersten Bartimäus-Band (Das Amulett von Samarkand) mit Begeisterung gelesen habe und auch den zweiten Band (Das Auge des Golem) trotz einiger Schwächen noch gelungen fand, muss ich bei dem dritten Teil dieser Trilogie leider die Frage stellen: Was soll das denn? Gut, die Entwicklung von Nathanael vom kleinen Jungen (1. Band) über das arrogante A*** (2. Band) zum bekehrten Gutmenschen (3. Band) ist vorhanden - aber leider im dritten Band so flach und einfallslos umgesetzt, daß es ich mich am Ende richtig geärgert habe. Der Jugendliche, der sein Leben opfert aus lauter Heldenmut und noch dazu wie aus heiterem Himmel und dessen Tod noch dazu so kurz und sachlich erzählt wird, als wäre er ein umknickendes Gänseblümchen? Alles klar. Überhaupt sind die weiteren Schicksale der Hauptpersonen vor allem am Ende überhaupt nicht aufgeklärt worden. Kitty hat sich in eine alte Frau verwandelt - und das wars dann. Nichts darüber, wie es weitergeht, nichts über ihre Gefühle und Gedanken. Auch bei den Nebenfiguren ist diese Lieblosigkeit des Autors spürbar. Da wäre beispielsweise der mystische Söldner, bei dem man sich bereits im ersten Band fragt, woher der seine große magische Macht nimmt. Der Autor hält den Leser in der Schwebe, aber klärt er den Hintergrund des Söldners am Ende? Fehlanzeige. Die einzige Erklärung: Er ist halt Mitglied einer geheimen Loge. Was das für eine Loge ist, woher die Siebenmeilenstiefel kommen, was für Motivationen ihn überhaupt antreiben (tatsächlich nur Geld? Sehr unglaubwürdig) - wird alles nicht geklärt.

Alles in allem war ich am Ende wirklich wütend und sehr enttäuscht. Ich hatte ganz stark das Gefühl, als Leser hier für dumm verkauft worden zu sein. Einzig Bartimäus hat mich bei der Stange gehalten, auch wenn ich seine Vergangenheit, die nun endlich zur Aufklärung kommt, als seltsam konstruiert empfunden habe.

Zwei Sterne gibt es wegen der dennoch gelungenen sprachlichen Umsetzung, die sich sehr erfreulich von den zur Zeit üblichen und populären Fantasy-Romanen abhebt. Aber eigentlich ist es doch traurig: Da muss man zwei Sterne geben, nur weil andere noch schlechter - oder sooo schlecht - sind.
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 22, 2013 12:13 PM CET


Die Erzählungen
Die Erzählungen
von Thomas Mann
  Gebundene Ausgabe

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ausgezeichnete Sammlung, 22. August 2006
Rezension bezieht sich auf: Die Erzählungen (Gebundene Ausgabe)
diese sammlung ist ein muss für jeden thomas-mann-liebhaber, da sie den großteil seiner erzählungen in sich vereint.


Der Zauberberg. Roman.
Der Zauberberg. Roman.
von Thomas Mann
  Taschenbuch
Preis: EUR 12,95

13 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen spannend, tiefgründig - so muss ein roman sein!, 18. August 2006
Rezension bezieht sich auf: Der Zauberberg. Roman. (Taschenbuch)
auf gehobenem sprachlichen niveau schafft thomas mann die faszinierende welt eines sanatoriums mit so lebendigen charakteren, daß man sie noch jahre nach der lektüre nicht vergisst. die ewige bürger-künstler-problematik durchzieht auch diese erzählung manns, und auch hier finden sich die üblichen prototypen der bürger, künstler und übrigen verzweifelten. besonders der protagonist hans castorp bleibt lange im gedächtnis und überrascht den leser nicht nur einmal durch vielschichtige gedankengänge und spontane reaktionen, die man nicht erwartet hätte. auf den ersten blick ist der zauberberg ein spannender, in ansätzen philosophischer und nachdenklich stimmender roman, der sicher von vielen gern gelesen wird. auf den zweiten blick jedoch erkennt vielleicht mancher das universum, welches dahinter steht. wo sind erzähler von diesem format in unserer heutigen zeit?


Doktor Faustus: Das Leben des deutschen Tonsetzers Adrian Leverkühn erzählt von einem Freunde. Roman
Doktor Faustus: Das Leben des deutschen Tonsetzers Adrian Leverkühn erzählt von einem Freunde. Roman
von Thomas Mann
  Taschenbuch
Preis: EUR 12,95

17 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen keine leichte kost, dafür am ende umso ergiebiger, 18. August 2006
ich habe den faustus inzwischen drei mal gelesen und entdeckte immer noch etwas neues. das erste mal - ich gebe es zu - war harte arbeit. hier schreibt der alte thomas mann, der gereifte, vergeistigte, das fühlt man in jeder zeile, noch mehr, wenn man nur unwesentliche musikalische kenntnisse hat. dennoch habe ich bereits bei der ersten lektüre so viel gelernt, wie durch die 20-30 sogenannten bestseller nicht, die ich davor gelesen habe, und immer wieder dachte ich: DAS ist literatur! noch viel mehr denke ich das nun, nachdem ich das buch zum dritten mal beseite lege und mir noch immer unsicher bin, ob ich alles tatsächlich verstanden habe. vielleicht ist das bei einem solchen werk gar nicht bis ins letzte möglich. vielleicht ist es das ziel eines solchen buches, zum nachdenken anzuregen, einem nachdenken, das nicht so schnell wieder nachlässt, und mit anderen, mit ganz neuen augen auf die welt zu blicken. nicht für jedermann geeignet, wohl aber für die erkenntniswilligen.


Buddenbrooks. Verfall einer Familie. Roman
Buddenbrooks. Verfall einer Familie. Roman
von Thomas Mann
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,95

17 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen gerade heutzutage aktuell wie selten, 18. August 2006
thomas mann hat es mit den buddenbrooks zweifelsohne geschafft, ein werk von zeitloser genialität zu schaffen. gerade heute wäre die lektüre dieses buches für ungeheuer viele menschen wichtig - und ihr verständnis noch mehr. der verfall, den mann bereits zu seiner zeit mit erschreckender genauigkeit nachzeichnete - heute hat er sich vollzogen. dieses werk ist monumental, es sollte zur pflichtlektüre gehören, da es sie elementaren probleme unserer zeit und unseres menschseins aufgreift und bis ins kleinste analysiert. in diesem buch kann man einen spiegel finden - schade nur, daß so viele nicht erkennen, was sie dort sehen - oder es nicht sehen wollen.

fazit: unumgänglich für jeden literaturliebhaber, mehr als lesenswert für alle anderen!


Tristan: Novelle
Tristan: Novelle
von Thomas Mann
  Broschiert

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen kunst und leben als ewiger gegensatz, 18. August 2006
Rezension bezieht sich auf: Tristan: Novelle (Broschiert)
der künstler, der sich nach dem leben sehnt und es dennoch nicht erreichen kann, das leben, das den künstler abweist und über ihn und seine schwäche lacht - wunderbar hat thomas mann seinen lebenslangen konflikt hier wieder einmal auf die spitze getrieben und umgesetzt. so schaut der leser dieses mal aus der sicht des kranken, lebensunfähigen dilletantischen künstlers tristan auf leben und welt und insbesondere auf die leiden, die ein ewig von beidem ausgeschlossener erdulden muss.

wortgewaltige umsetzung eines großen, immer und gerade heute aktuellen stoffes, derer es mehr geben sollte und leider fast keine mehr gibt. fazit: lesen!


Über Gewißheit
Über Gewißheit
von Ludwig Wittgenstein
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 16,95

16 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen pflichtlektüre!, 18. August 2006
Rezension bezieht sich auf: Über Gewißheit (Gebundene Ausgabe)
auf gehobenem niveau erfährt der interessierte leser hier tiefe einblicke in wittgensteins denken, welche ihm bei eigener betrachtung zu vollkommen neuen ansichten über die philosophie und das leben an sich verhelfen können. auch losgelöst aus wittgensteins übrigem werk kann dieses buch mit gewinn gelesen werden, wenngleich eine einordnung in die übrigen schriften natürlich immer horizonterweiternd ist. vorkenntnisse sind meines erachtens nicht unbedingt nötig, wenngleich frege, russell und peirce das verständnis vervollkommnen würden. ohne vorkenntnisse allerdings sollte ein hohes interesse an auch abstrakten philosophischen zusammenhängen bestehen, da das buch sonst nicht mit gewinn gelesen werden kann.


Zur Genealogie der Moral
Zur Genealogie der Moral
von Friedrich Nietzsche
  Taschenbuch
Preis: EUR 5,00

5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen für nietzsche-liebhaber ein muss, für einsteiger empfehlenswert, 18. August 2006
Rezension bezieht sich auf: Zur Genealogie der Moral (Taschenbuch)
die genealogie der moral ist ein ausgezeichneter einstieg in nietzsches werk, da hier die grundlegenden aspekte seiner philosophie angerissen und beleuchtet werden. der überaus gelungene stil verleitet leicht dazu, das werk als bettlektüre zu "missbrauchen" und wesentliche gedanken zu überlesen, da man oft von der amüsanten sprache hingerissen wird. dabei steckt sehr viel mehr hinter den worten, als man beim ersten lesen vermutet. interessant ist es auch, wenn man die gedanken der genealogie mit späteren werken vergleicht.

fazit: für philosophiestudenten und -interessierte eine basislektüre, aber auch für "normalsterbliche" empfehlenswert!


Der Hobbit: Oder Hin und zurück
Der Hobbit: Oder Hin und zurück
von John R. R. Tolkien
  Gebundene Ausgabe

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen wunderbar, nicht nur für herr-der-ringe-fans!, 18. August 2006
ein amüsantes, sehr gut geschriebenes buch für kinder und erwachsene ist der hobbit und für jeden herr-der-ringe-fan ein unerlässliches muss. die geschichte bleibt bis zuletzt spannend und wird durch zahlreiche lustige szenen aufgelockert, die besonders auch kindern gefallen dürften. die kampfszenen sind nicht von so epischer länge wie beim herrn der ringe, dafür aber witziger und noch spannender, vor allem, wenn man sich nicht so sehr für angriffslinien etc. interessiert und lieber mit den hauptdarstellern mitfiebern möchte. schade, daß es so wenige fantasy-bücher gibt, die tolkiens anspruch fortführen!


Der Medicus
Der Medicus
von Noah Gordon
  Taschenbuch

2 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen sehr spannend und unterhaltsam, 18. August 2006
Rezension bezieht sich auf: Der Medicus (Taschenbuch)
ich habe dieses buch sehr gern gelesen. es ist spannend und anspruchsvoller als die meisten historischen romane, die zur zeit auf dem markt sind. besonders die entwicklungen der hauptfiguren, die überdies sehr lebensnah und authentisch beschrieben wurden, haben mich fasziniert. gordon gelingt es, die spannung bis zum letzten moment aufrecht zu erhalten und auch überraschende wendungen einzubauen, mit denen der leser wirklich nicht rechnen würde. auch sprachlich ist der roman ein genuss, wenn man ihn mit anderen büchern des genres vergleicht. insgesamt empfehlenswert.


Seite: 1 | 2