newseasonhw2015 Hier klicken mrp_family lagercrantz Cloud Drive Photos WHDsFly Learn More praktisch ssvpatio Shop Kindle Shop Kindle Sparpaket Autorip
Profil für Axel > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Axel
Top-Rezensenten Rang: 3.195.822
Hilfreiche Bewertungen: 11

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Axel

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Trauma und Spiritualität: Wie Heilung gelingt. Neuropsychotherapie und die transpersonale Dimension
Trauma und Spiritualität: Wie Heilung gelingt. Neuropsychotherapie und die transpersonale Dimension
von Karl-Klaus Madert
  Gebundene Ausgabe

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Bereicherung, 15. April 2011
Vor kurzem bekam ich das Buch 'Trauma und Spiritualität - Neuropsychotherapie und die transpersonale Dimension' von Dr. Madert in die Hände.
Volltreffer! Anfangs war die Terminologie für einen Nichtfachmann (bin Ingenieur) gewöhnungsbedürftig, aber dann entwickelte sich ein großartiges Bild, in dem das Thema 'Bewusstsein' aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet und klare Zusammenhänge zwischen Physik, Medizin, Psychotherapie und Spiritualität aufgezeigt werden.
Wunderbar. Das Buch hat mir insbesondere die Frage beantwortet, warum für uns Hobby-Zen-Anhänger und Eckhardt-Tolle-Leser, die wir ja unser 'Ego' verlieren wollen, überhaupt eine Therapie zur Traumaverarbeitung sinnvoll ist (Warum sollte man nämlich am 'ego' herumtherapieren, wenn man es sowieso loswerden will?). Insgesamt eine echte Bereicherung!


Endlich ehrlich zu mir selbst: Den Ballast erdrückender Glaubenssätze abwerfen und wieder authentisch leben
Endlich ehrlich zu mir selbst: Den Ballast erdrückender Glaubenssätze abwerfen und wieder authentisch leben
von Oliver Unger
  Broschiert
Preis: EUR 12,90

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schlicht und ergreifend, 15. September 2009
Der schlichte Titel 'Endlich ehrlich zu mir selbst' ließ mich zunächst an einen Ratgeber denken, wie sie zuhauf an den Bahnhofskiosken zu kaufen sind. Bereits nach den ersten sechs Seiten wurde mir jedoch ganz klar, dass es um mehr geht als mal eben zehn Kilo abzunehmen oder eine ungeliebte Angewohnheit aufzugeben: der Autor möchte dem Leser einen Weg aufzeigen, wie er zu einem Leben ohne Einschränkung durch alte, in der Kindheit erworbene Glaubenssätze gelangen kann. Diese Glaubenssätze beschneiden die innere und in der Folge auch äußere Freiheit eines Menschen, sie behindern sein Leben in Authentizität und seine Entwicklungsmöglichkeiten.

Das Buch beginnt mit Beispielen aus dem täglichen Leben, die einen Eindruck von der Welt vermitteln, die Oliver Unger als 'unauthentisch' bezeichnet. 'Ich muss immer nett sein', 'Ich muss perfekt sein', 'Ich muss stark sein', 'Ich muss mich beeilen' sind Beispiele für weit verbreitete Glaubenssätze, die häufig unser Handeln beeinflussen und leiten.
Mir fiel es beim Lesen dieser Beispiele leicht, einen Zusammenhang mit meinen eigenen Erfahrungen herzustellen, so, als ob mir auf freundliche Weise ein Spiegel zum gelegentlichen Hineinschauen angeboten würde. Einige der zu den unauthentischen Verhaltensweisen gehörenden Glaubenssätze konnte ich unschwer gleich bei mir selbst erkennen.

Im zweiten Teil des Buches gibt Oliver Unger Beispiele für authentisches Sein und authentische Verhaltensweisen. Er macht dem Leser anregende und leicht umzusetzende Vorschläge, wie er der eigenen Authentizität auf die Spur kommen kann. Er ermuntert den Leser, die eigenen seelischen und körperlichen Bedürfnisse wahrzunehmen, sie zur Herzensangelegenheit zu machen und sie in direkter Kommunikation auch nach außen mitzuteilen. An die vorgestellten kleinen Übungen und Tipps kann man sich leicht im eigenen Tagesablauf erinnern und sich so auf den Weg in ein zunächst vielleicht 'gefährlich' erscheinendes, aber eben auch lebendiges, 'saftiges' authentisches Leben machen.

Ein sehr empfehlenswertes Buch, da es auf leicht verständliche Weise ein schwieriges Lebensthema behandelt, viel Mut macht, überhaupt eine Veränderung zu wagen und eine wirklich umsetzbare Starthilfe dazu gibt.


Seite: 1