Profil für kopflos.tanzen > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von kopflos.tanzen
Top-Rezensenten Rang: 551.020
Hilfreiche Bewertungen: 34

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
kopflos.tanzen

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Slow Travel: Die Kunst des Reisens
Slow Travel: Die Kunst des Reisens
von Dan Kieran
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,95

13 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen das Reisen genießen lernen, 6. April 2013
Ich ertappe mich auch ab und zu dabei wie ich in einem Zug sitze, entnervt von meinem Buch aufblicke, um aus dem Fenster zu sehen, und denke: "Wie lange dauert das denn noch?" Im Flugzeug hingegen befällt mich ein seltsames Gefühl, die Veränderungen meiner Umgebung nicht mitzuerleben. Man steigt in das Flugzeug ein, setzt sich hin, und landet irgendwo hunderte Kilometer weiter an einem ganz anderen Ort, ohne viel davon gemerkt zu haben.
Dabei sollte doch eigentlich nicht nur die Ankunft auf einer Reise wichtig sein. Eigentlich ist es doch der Weg, der uns zum Ziel bringt, den wir ebenso genießen sollten. Und genau dies versucht uns Dan Kieran wieder nahe zu bringen: Genieße den Weg zu Deinem Reiseziel. Genieße das bloße Unterwegssein und Erkunden neuer Territorien.
Packe Deinen Rucksack und erkunde die Gegend um Dich herum, nimm Dir die Zeit und die Muße, den Weg zu Deinem Reiseziel mit einzubeziehen und Du wirst wesentlich entspannter Reisen, mehr Erfahrungen und Bekanntschaften sammeln und vor allem dem Stress entgegenwirken.
Ein wunderbares Buch zum Entschleunigen.


Die Besteigung des Rum Doodle
Die Besteigung des Rum Doodle
von William E. Bowman
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,95

21 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen einfach urkomisch, 28. März 2013
Ich habe selten so herzhaft gelacht wie beim Lesen dieser Geschichte.
Ich lache eigentlich gar nicht beim Lesen, ich lese einfach. Aber diese urkomische Story kennt kein Erbarmen: Alles geht schief und wenn der Navigator zum dritten Mal seine Reisetruppe verpasst, weil er in einem falschen Winkel der Erde gelandet ist und seine Mitstreiter um Lösegeld bitten muss, wette ich, dass sich kaum jemand zumindest das Schmunzeln verkneifen kann. Ich habe mir oft mental – und auch einige Male real - an die Stirn gefasst und gedacht: „Meine Güte, so blöd kann man doch nicht sein!“ Also ich würde auch zwingend diverse Champagnerflaschen mit auf eine Bergbesteigung nehmen, das ist doch unheimlich wichtig - Sie nicht?
Das Buch ist kurzweilig, unheimlich lustig und man kann es kaum aus der Hand legen, denn man möchte wissen, was diesen … doch eigentlich organisierten Bergsteigern alles noch passieren kann.


Seite: 1